Verdacht auf FIP

  • Themenstarter knuddelbande
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Mit meiner ehemaligen Straßenkatze Luna war ich letzte Woche Montag beim Tierarzt, weil sie sehr schlapp war. Sie hatte Fieber und bekam ein Langzeitantibiotikum, ein fiebersenkendes Mittel und ein Schmerzmittel. Am Dienstag war sie schon fitter, das fiebersenkende Mittel hatte wohl gewirkt. Am Abend hatte sie wieder Fieber. Am Mittwoch leicht erhöhte Themperatur. Am Donnerstag war sie extrem schlapp und verweigerte ihr Futter. Ich bin wieder mit ihr zum Tierarzt. Sie hatte 40 C Fieber. Es wurde ein Rötgenbild angefertigt, weil sie leichte Flankenatmung hatte. Meine Tierärztin meinte es wäre Wasser in der Lunge. Ich war schon total geschockt!

Sie bekam Entwässerungsspritzen, ein anderes AB (Veraflox 15 mg) und für zuhause Entwässerungstabletten (Diamazon 10 mg) und ein Herzmedikament (Prilenal 5 mg). Freitag erhöhte Temperatur, weiterhin sehr schlapp, schleckte nur am Futter. Abends Temperatur im Normalbereich. Am Samstag sind wir mit Luna in die Lesiatierklinik gefahren. Die Tierärztin schaute sich das Röntgenbild an und meinte das sieht nicht nach Wasser in der Lunge aus. Zur Sicherheit wurde Luna nochmal geröngt :( und sie besprach das Ergebniss nochmal mit einer Kollegin. Sie meinte Luna hat Eiter neben der Lunge. Ihr wurde Blut abgenommen und sie hatte extrem hohe Entzündungswerte.

Luna wurde erstmal stationär aufgenommen, man konnte uns leider nicht so viel Hoffnung machen. Am Sonntagvormittag bekam ich einen Anruf aus der Klinik. Luna war immer noch sehr schlapp, aber Fieberfrei. Sie bekam Infusionen und war im Sauerstoffzelt. Fressen wollte sie immer noch nicht. Dann kam die Schocknachricht: Es wurde eine Rivaltaprobe angefertigt und sie war positiv. Man hat mir gesagt das es doch sehr stark in die Richtung FIP geht. Es werden noch weitere Untersuchungen gemacht. Ich warte auf den Anruf aus der Tierklinik und werde fast noch wahnsinnig. Luna hat soviel Schlimmes in ihrem bisherigen Katzenleben erlebt, ich habe ihr von ganzem Herzen gewünscht das sie endlich glücklich wird.
 
Werbung:
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Die Tierklinik hatte angerufen. Die Anzahl der Leukozyten ist runtergegangen, was ja schonmal dafür spricht das das AB wirkt. Fieber hat sie seit Freitag nicht mehr. Daraufhin hat man ihr einen Zugang gelegt damit der Eiter abfließen kann. Meine Kleine ist noch in der Aufwachphase, ich hoffe das alles gut geht. Ansonsten kann ich nur weiter abwarten, die Laborergebnisse liegen noch nicht vor. Luna wird jetzt erstmal auf Nokardiose behandelt. Ich hatte vorher noch niemals von dieser Krankheit gehört. Nokardiose ist eine bakterielle Infektion. In Gedanken schicke ich meiner Süßen viel Kraft, mehr kann ich leider nicht tun. Ich denke aber sie ist in der Klinik gut aufgehoben.
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Wir drücken deiner Süßen alle Daumen und Pfötchen.
 
D

Dolly123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2012
Beiträge
5
Alles Gute für dich und deine Luna! Bitte schreib ob es ihr besser geht in den nächsten Tagen.
 
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Ich hatte gestern Abend nochmal in der Klinik angerufen um nach Luna zu fragen. Sie hat die Narkose gut überstanden und sogar etwas gefressen. Mir ist erstmal ein Stein vom Herzen gefallen. Auf die entgültigen Ergebnisse muss ich noch ca. 2 Tage warten. Gerade diese Warterei macht einen ja wahnsinnig, ich fühle mich so schrecklich hilflos. Aber Luna scheint einen starken Lebenswillen zu haben.
 
Seeanemone32

Seeanemone32

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2012
Beiträge
230
Ort
köln
Ich hatte gestern Abend nochmal in der Klinik angerufen um nach Luna zu fragen. Sie hat die Narkose gut überstanden und sogar etwas gefressen. Mir ist erstmal ein Stein vom Herzen gefallen. Auf die entgültigen Ergebnisse muss ich noch ca. 2 Tage warten. Gerade diese Warterei macht einen ja wahnsinnig, ich fühle mich so schrecklich hilflos. Aber Luna scheint einen starken Lebenswillen zu haben.

ich drücke euch die daumen! ich kenne diese ungewissheit aktuell auch - bzw habe es vor wochen durchgemacht.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Ich freue mich sehr, dass Luna so eine umfangreiche Diagnostik bekommen hat.

Super, dass die Klinik selbst nach positiver Rivalta-Probe weiter geguckt hat.

Ich wünsche Luna, dass ihr jetzt hoffentlich geholfen werden kann, die Behandlung anschlägt und es ihr bald wieder richtig gut geht.

Auf ein langes Leben!

Alles Gute Euch 2.
 
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Die Tierärztin aus der Lesiaklinik hat gerade angerufen. Lunas Entzündungswerte sind weiter zurückgegangen, sie hat seit Freitag kein Fieber und frisst selbständig. Vom Allgemeinzustand her ist sie bei weitem nicht mehr so apathisch wie am Samstag. Sie wagt es nicht eine Prognose zu stellen, meinte aber das das Sekret nicht FIP typisch aussehen würde. Wir warten alle auf die Ergebnisse aus dem Fremdlabor, vor allem auf die Ergebnisse der bakteriologischen Untersuchung. Ich habe wieder ein klein wenig Hoffnung, aber diese wahnsinnige Angst bleibt. Bitte weiterhin Daumen drücken....
 
Zuletzt bearbeitet:
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
Luna hat kein FIP!!!!

Laut PCR Test hat Luna zu 100 % kein Fip. Er war negativ. Ich bin schon wieder nur am Heulen, diesmal vor Erleichterung. Trotz positiver Rivaltaprobe sollte man nicht aufgeben und weitere Untersuchungen durchführen lassen. Durch ihre bakterielle Infektion war die Probe positiv. Luna ist noch nicht über den Berg, aber sie hat gute Chancen wieder gesund zu werden. So glücklich wie jetzt gerade war ich schon lange nicht mehr....
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #10
und jetzt hab ich Pipi in den Augen...
ich freu mich für euch....
 
K

katzenhilfe-ohne-grenzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2009
Beiträge
875
Ort
Dortmund
  • #11
Das ist einfach super!!!!!!!!!

Ich drücke alle Daumen daß es weiterhin so gut läuft:):)
 
Werbung:
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
  • #12
Ich hoffe sehr das Lunas Geschichte allen Mut macht bei einem FIP Verdacht nicht sofort aufzugeben. Ich kann wirklich nur jedem raten eine Tierklinik aufzusuchen und dort alle diagnostischen Möglichkeiten wahrzunehmen. Die allermeisten Ärzte hätten bei einer positiven Rivaltaprobe aufgegeben. Aber auch hier gibt es noch 14 % die Hoffnung machen. Ich drücke allen die Daumen, die auch gerade diese schreckliche Zeit der Ungewissheit durchmachen.

Luna hat eine Chance wieder gesund zu werden und das ist für mich das Wichtigste.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #13
Ich hoffe sehr das Lunas Geschichte allen Mut macht bei einem FIP Verdacht nicht sofort aufzugeben.

Das hoffe ich auch!

Ich kann wirklich nur jedem raten eine Tierklinik aufzusuchen und dort alle diagnostischen Möglichkeiten wahrzunehmen. Die allermeisten Ärzte hätten bei einer positiven Rivaltaprobe aufgegeben. Aber auch hier gibt es noch 14 % die Hoffnung machen. Ich drücke allen die Daumen, die auch gerade diese schreckliche Zeit der Ungewissheit durchmachen.

Auch das kann ich nur bekräftigen.
Ein Daumenhoch für die Lesiaklinik und die tolle Ärztin (war eine Ärztin oder?)

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, knn man ja eigentlich gar nicht sagen.
Wenige tiere werden obduziert, um die tatsächliche Todesursache, bzw. zugrunde liegende Krankheit nachzuweisen.
Also bleibt es bei der Diagnose FIP.

Und die Zeit dr Ungewissheit und des ungewissen Leidens ist furchtbar.

Fest steht ja nur, dass die Katze schwer krank ist und dringend Hilfe benötigt.

Aber welche?

Luna hat eine Chance wieder gesund zu werden und das ist für mich das Wichtigste.

Ich freu mich sehr, sehr, sehr für Euch!

Hoffentlich geht es nun bergauf mit Luna-Schokoladenmaus! :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
  • #14
Die Ärzte in der Lesiaklinik in Düsseldorf sind wirklich toll. Sie versuchen alles in ihrer Macht stehende um den Tieren zu helfen...

Lunas Entzündungswerte sind fast im Normalbereich :yeah: Als sie am Samstag stationär aufgenommen wurde, waren die Werte mehr als extrem hoch. Seitdem sie Montag den Zugang gelegt bekam, ging es jeden Tag ein kleines bisschen aufwärts. Sie frisst gut und wird etwas munterer. Beim Spülen kommt immer noch Eiter raus. Alles in allem ist die Tierärztin recht zufrieden mit Lunas Genesung. Ich habe immer noch Angst um meine Süße, aber inzwischen habe ich wieder Hoffnung.
 
Bastet

Bastet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
136
Ort
Berlin
  • #15
Ich drück ganz feste die Daumen, dass es weiter bergauf geht :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Das ist mal ein Paradebeispiel für eine wirklich kompetente Diagnostik und Behandlung. Sei froh, dass du an solche Tierärzte geraten bist :)
 
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
  • #17
Die Drainage ist heute gezogen worden :D Es geht Luna soweit gut. Morgen wird ein CT gemacht und wenn alles in Ordnung ist, dürfen wir Luna abholen. Ich habe heute Nacht sehr schlecht geschlafen und dann kam diese tolle Nachricht. Ich denke richtig beruhigt werde ich erst sein, wenn meine Süße endlich endlich wieder bei mir ist. Das Schlimmste hat sie geschafft....Ich hoffe so sehr das sie wieder richtig gesund wird. Es wird ganz stark vermutet, dass es zu der Eiteransammung durch eine äußere, eventuell schon ältere Verletztung gekommen ist.

LUNA ich liebe dich so sehr :pink-heart::pink-heart:
Vielleicht war es Schicksal das sie sich ausrechnet uns als ihre neuen Dosis ausgesucht hat.
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2007
Beiträge
1.029
  • #18
Hallo Sigrid,

ich find es ja toll, dass es deiner Luna schon so viel besser geht!

Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass sie bald nach Hause darf.
 
knuddelbande

knuddelbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
178
Ort
Zwischen Köln und Düsseldorf
  • #19
Luna ist wieder zuhause!!!!!

Wir haben sie heute gegen 13 Uhr aus der Tierklinik abgeholt. Die Entzündungswerte sind nach dem Ziehen der Drainage heute etwas angestiegen, die Ärztin hatte aber keinerlei Bedenken Luna zu entlassen. Sie bekommt weiterhin AB und hat am Montag einen Kontrolltermin in der Klinik zur Blutabnahme und Röntgen. Luna hat viel!!! zu erzählen :D, ihr Allgemeinzustand ist viel besser als erhofft. Ich bin so unendlich glücklich das meine Süße wieder bei mir ist.
 
K

katzenhilfe-ohne-grenzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2009
Beiträge
875
Ort
Dortmund
  • #20
:D:D

einfach nur toll!!!!!!

Danke Sigrid,daß ihr so toll für sie sorgt.
Sie hat sich genau das richtige zuhause ausgesucht.

Ach,ich bin sooooo froh,es hätte doch nicht sein dürfen das sie nicht mehr bleiben darf.

LG
petra
 
Werbung:

Ähnliche Themen

knuddelbande
Antworten
4
Aufrufe
15K
FrauFreitag
F
B
  • bischi
  • FIP
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
bischi
B
P
Antworten
48
Aufrufe
19K
princessxx
P
Z
Antworten
31
Aufrufe
7K
anjaII
K
  • KatzenKathrin
  • FIP
2
Antworten
27
Aufrufe
17K
Lehmann
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben