Verdacht auf FIP oder Hämobartonellose?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
Die Katze von Bekannten (ca. 1 Jahr) wurde am letzten Freitag kastriert.
Die Tierärztin sagte dem Besitzer, die Katze hätte Wasser im Bauch gehabt und verfärbte Eierstöcke.
Sie sagte, es wäre ein Virus, möglicherweise durch die Kastration verschlimmert und die Besitzer sollten sich nicht wundern, wenn die Katze in zwei Wochen stirbt.
Bis jetzt geht es der Katze gut, sie ist unverändert gut drauf, hat die Kastration gut weggesteckt, frisst normal.

Zu "Wasser im Bauch" fällt mir jetzt nur FIP (Virus) oder evtl. Hämobartonellose ein.

Morgen will ich die TÄ anrufen und mit ihr reden.

Fällt euch etwas dazu ein? Gibt es spezielle Fragen, die ich stellen soll? Untersuchungen?
Bei Hämobartonellose könnte man der Katze doch noch helfen, oder?
 
Werbung:
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
Heute habe ich die TÄ nicht erwischt, sie hat auch eine Großtierpraxis und war wohl dauernd unterwegs.
Hat niemand Tipps für morgen welche genaueren Fragen ich stellen soll?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
sorry...ich kann dazu gar nichts sagen....
aber ich drücke die daumen !!!

allerdings....so eine aussage von einem ta ist ja der hammer ....
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Äh... was ist das denn für eine Diagnose:eek:

Also es sollte unbedingt ein Blutbild gemacht werden! Ein Punktat kann auch entnommen werden, das sollte entsprechend untersucht werden!

zB bei Lebererkrankungen gibts auch einen Wasserbauch...

lies dich hier ein: http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
danke für den Link.

Die Aussage der TÄ finde ich auch bodenlos. Sie hat nicht einmal erwähnt, dass man eigentlich genauer untersuchen sollte!
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Na die würde mich nimmer wiedersehen!

Und was für verfärbte Eierstöcke eigentlicht? Eitrige oder wie? Klingt sehr sehr merkwürdig!!!
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Die Aussage der TÄ finde ich auch bodenlos. Sie hat nicht einmal erwähnt, dass man eigentlich genauer untersuchen sollte!

Es weiß hier KEINER, wie der genaue Wortlaut der TÄ war, und ob sie nicht zu weiteren Untersuchungen geraten hat. Die TE war ja nicht dabei. Also mal Ball flach halten, ja?
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
Ich war zwar nicht dabei, habe aber jetzt mit der TÄ geredet.
Nein, sie hat zu keinen weiteren Untersuchnungen geraten. Es sind "halt Bauernhofkatzerln".
Sie meinte: einfach beobachten.
Es wäre keine ausgeprägte Wasseransammlung gewesen.
Die Eierstöcke waren "blass".
FIP liegt halt bei einer jungen Katze nahe.
Möglicherweise von der Geburt vor ein paar Wochen, evtl. eine Bauchfellentzündung.
Da sie wegen der Kastration antibiotisch versorgt wurde, müsste das ausgestanden sein, ansonsten beobachten und sofort kommen, wenn es der Katze schlechter ginge.


@Peikko:
ich verstehe ja, dass du die Tierärzte verteidigst, hätte mich aber doch gefreut, wenn du einen konstruktiven Tipp gegeben hättest.
Es ist nun mal so, dass es Tierärzte gibt, die manches nicht ganz ernst nehmen.
Ich bin wirklich niemand, der überdiagnostiziert und behandelt, aber das war mir einfach zu wenig.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Die Katze muß in zwei Tagen zur Kontrolle, richtig? Ich muß ehrlich sagen, in dem Fall hätte ich auch keine riesen Diagnostik für hunderte von Euro eingeleitet. Nur weil die Eierstöcke blass waren und bischen mehr Flüssigkeit im Bauch als gewohnt? Eine Blutentnahme wäre in dem Moment nicht wirklich von diagnostischem Wert. Da würde ich schon abwarten, bis die OP ausgestanden und die OP-Wunde verheilt ist.
Und was soll ich denn hier zu dem Thema für Tips geben mit den paar Infos?
Hier wird doch immer nur auf die TÄ eingeprügelt, auch wenn in dem Fall hier doch keiner dabei gewesen ist.
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #10
Die Antwort, die du jetzt gegeben hast (ohne die TA-Prügel) wäre für mich als "Zweitmeinung" wichtig und erst einmal genug gewesen.
Wenn es dich interessiert hätte, hättest du ja auch nach mehr Infos fragen können.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #11
Ich bin hier in erster Linie privat unterwegs, gell?
Ich gebe gerne Infos und Tipps,aber dann wenn ich das möchte.
 
Werbung:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #12
Ach Peikko, schlechter Tag heute? *aufmunter und Kaffee hinstell oder was Süßes oder was du magst* :)
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #13
Is klar, aber war trotzdem schade.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #14
Ganz ehrlich, wenns immer erst mal heißt "Schei... Tierarzt", hab ich inzwischen oft schon keine Lust mehr, dazu was zu schreiben.

Ich hab das Gefühl, die Leute werden immer dreister. Gestern hat einer bei uns angerufen, weil seine Katze ab und an erbricht, wollte alles an Differenzialdiagnosen und Behandlungsmöglichkeiten wissen. Als wir ihm rieten, daß er doch mal mit der Katze vorbeikommen soll, meinte er nur "Nö, das kostet ja dann was"...

Da kriegt man schon mal schlecht Laune :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #15
*Mich mal gaaaaanz vorsichtig einmisch*

Es kann keiner erwarten, das Peikko hier kostenlose Tipps abgibt, denn der Schuss könnte gewaltig nach hinten los gehen - für Peikko.

Da braucht nur irgendjemand an irgendeiner Stelle im öffentlichen Leben fallenzulassen, das in einem Katzenforum ein TA angemeldet ist, der dort Diagnosen stellt und Behandlungstipps gibt.....

Das könnte Ärger geben - für Peikko.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #16
Na Diagnose hab ich hier ja bisher noch keine gestellt. Würde ich mich auch vor hüten ;)
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #17
Peikko@ Ich meinte das jetzt allgemein hier aufs Forum bezogen.;)
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #18
Ich erwarte gar nichts, aber auch die "Privaten" geben Tipps.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #19
Ich finde, ich gebe genug Tips.
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #20
Ja, Peikko, ich hatte ja auch nur geschrieben, "ich hätte mich gefreut" (nicht "verlangt/erwartet ...")

Und ich verstehe dich, dieses Forum ist manchmal "zum Abgewöhnen", aber es werden nicht nur Tierärzte zerrissen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • lilakiara
  • FIP
Antworten
18
Aufrufe
2K
Schatzkiste
  • bischi
  • FIP
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
bischi
  • ElseKling
  • FIP
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
97K
  • chul
  • FIP
Antworten
10
Aufrufe
4K
  • Nüsschen
  • FIP
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
38K
Nüsschen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben