Verdacht auf CNI

  • Themenstarter funimaus
  • Beginndatum
  • Stichworte
    cni nierenerkrankung trinkmenge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

funimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2012
Beiträge
1
Hallo ,

ich bin auf das Forum gestossen weil ich Informationen über CNI gesucht habe.

Bei meinem Kater ( 9 ) reine Wohnungskater wurde am Montag auf Grund Appetitmangel und vermehrtes Trinken ein Blutbild angefertigt und mir wurde mitgeteilt das die Nierenwerte erhöht. Allerdings konnte die TÄ nicht sagen ob es sich nun um eine akute Erkrankung oder um die CNI handelt.

Sie verschrieb Tommy Marbocyl und empfahl Diätfutter vom TA. Er hat für seine Verhältnisse weder ein struppiges und mattes Fell, noch hat er sich in letzter Zeit erbrochen. Er riecht auch nicht annormal aus Mäulchen und sein Fell riecht auch ganz normal und Zahnfleischentzündung hat er auch nicht, was er aber in jungen Jahren hatte.

Nach anfänglicher Besserung es Appetites wurde der seit gestern abend wieder weniger. Heisst ich muss ihn zum Futter führen und ihm das zeigen. Ab und an bekommt er sein Lieblingsleckerie was er sehr gerne und mit Eifer verspeist. Mir ist allerdings aufgefallen das er manchmal so komisch schluckt als täte ihm der Hals weh.

Die Werte bekomme ich erst morgen mit der Abrechnung. Jetzt ist mir jedoch aufgefallen das die Trinkmenge sich in den letzten Tagen wieder verringert hat. Anfangs hat er bestimmt 350 bis 400 ml getrunken . Seit gestern sind es vielleicht 200 ml.
Jetzt meine Frage . Könnte es sein das es sich doch nur um eine akute Erkrankung handelte in der die Nierenwerte auch gestiegen sind oder muss ich wirklich die Befürchtung haben das es sich um CNI handelt ?

Ich danke Euch für die Antworten und Eure Hilfe
Liebe Grüsse
Peggy und ihre zwei Fellnasen
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Mir ist allerdings aufgefallen das er manchmal so komisch schluckt als täte ihm der Hals weh.
Sollte man sich ansehen.
Oder ihm ist übel.

Die Werte bekomme ich erst morgen mit der Abrechnung. Jetzt ist mir jedoch aufgefallen das die Trinkmenge sich in den letzten Tagen wieder verringert hat. Anfangs hat er bestimmt 350 bis 400 ml getrunken . Seit gestern sind es vielleicht 200 ml.
Jetzt meine Frage . Könnte es sein das es sich doch nur um eine akute Erkrankung handelte in der die Nierenwerte auch gestiegen sind oder muss ich wirklich die Befürchtung haben das es sich um CNI handelt ?
Das wissen wir nicht, schon gar nicht ohne Werte.

Poste sie komplett, mit Grenzbereichen und füll auch den Fragebogen dazu aus.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
14
Aufrufe
431
Larilu
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben