Verdacht auf Blasenentzündung - Katze wirkt aber soweit fit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
Habe eben beim Saubermachen der Katzenklos festgestellt, dass Pixelchen zigmal aufs Klos gesaust ist, aber immer nur nichts oder max. 2 oder 3 Tropfen gepieselt hat. Das ist mir gestern auch schon mal aufgefallen, aber da hab ich mir noch nichts bei gedacht: Sie geht immer mit, wenn ich saubermache, und macht und will dann gelobt werden. Nur dass ich danach nichts finde ist neu. Und mehrfach macht sie normalerweise auch nicht. 1x, gelobt werden, und gut is ...

Spontan würde ich tippen Blasenentzündung. Wenn es Struvit wäre, würde sie dann noch andere Symptome zeigen? Falls ja, welche?

Ich muss sowieso am Freitag zum TA (morgen ist ja leider Feiertag), weil meine Miezen ihre zweite Giardien-Behandlung bekommen, aber ich würde mich gerne gut vorbereiten, um dann gleich die richtigen Fragen stellen zu können.

Ich würde Blut abnehmen und Urin einschicken lassen, noch was? Kein Trockenfutter andrehen lassen, das ist klar.

Gibt es bestimmte Dinge, die ich fragen sollte? Wenn ja, was?
Kann es evtl. auch mit dem Spartrix zusammen hängen, das sie vor 2 Wochen gegen die Giardien bekommen haben?
Ach so, und Blasenentzündung wäre vermutlich auch ansteckend? Sie gehen ja alle auf die 3 gleichen Klos.

Sonst wirkt sie superfit, ist aufmerksam, spielt, wirkt keinesfalls krank, auch nicht so, als ob sie Schmerzen hätte.
Ich sag schon mal vielen Dank für eure Tipps! :)
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sorry aber ich würde nach dem was du beschreibst nicht bis übermorgen warten. Ich würde noch heute in eine Tierklinik oder zu einem Nottierarzt fahren. Eine Blasenentzündung ist sehr schmerzhaft und wenn sie keinen Urin absetzt kann das schnell gefährlich werden, die Niere nimmt dann Schaden.

Wenigstens mußt du genau beobachten ob sie Urin absetzt, wie viel und wie häufig.
Katzen sind Weltmeister im Verstecken von Schmerzen und Beschwerden. Wenn du erst mal deutlich merkst daß eine Katze Schmerzen hat oder es ihr nicht gut geht dann ist es schon lange richtig schlimm.

Bei einer Blasenentzündung oder auch bei Harngries merkt man oft nicht mehr als eben das häufige auf das Klo rennen und kleine Mengen oder nichts an Urin absetzen. Oder eben neben das Klo pinkeln.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
bitte nimm' Dir die Antworten der Vorschreiberinnen zu Herzen.

LG und alles Gute
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Schließe mich an, wenn sie nicht absetzen kann solltest du heute noch fahren!!!
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
nein...struvit würde sich nicht anders bemerkbar machen.

als luna die 1.blasentzündung hatte, hätte ich es nicht vermutet.
dann kam die 2...dann die dritte...immer antibiotika.

und dann kam eines abends nur noch blut....sofort zum ta.
dort wurden dann struvitsteine festgestellt.


also...ich kann dir auch nur raten: ab zum ta mit dem schatz !


alles liebe...
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
Echt so schlimm? Himmel!! :eek:
Heute geht nicht mehr, aber ich kann morgen früh gleich in die Notsprechstunde fahren.

Und sie würde, auch wenn es ihr sooo schlecht geht, weiter spielen, toben, futtern, die Vögel draussen zu jagen versuchen usw.?

Ist das mit einer Blasenentzündung bei Menschen zu vergleichen? Hatten wir nämlich vermutlich alle schon mal, und ist auch schmerzhaft, aber innerhalb von 2 Tagen sind wir auch nicht daran gestorben, oder? Oder denkt ihr jetzt eher an was schlimmeres?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Und sie würde, auch wenn es ihr sooo schlecht geht, weiter spielen, toben, futtern, die Vögel draussen zu jagen versuchen usw.?
Katzen sind sehr gut im verbergen von Schmerzen. Schließlich darf es niemand merken (in freier Wildbahn) das es ihnen nicht gut geht.

Ob sie es so machen würden? Ich denke jedes Tier ist da anders.

Dennoch, wenn Du es eben kannst, morgen ab zur Notfalsprechstunde. Wenn möglich Urin mitnehmen!


LG
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
luna hat damals, trotz 3 großer blasensteine UND blasenentzündung getobt, normal gefressen, geschmust...alles wie immer.

naja....also...kommt drauf an.
du schreibst, sie macht nix oder nur 2-3 tropfen....das ist schon echt heftig.
hat sie denn heute überhaupt schonmal ne größere menge abgesetzt?
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
Nachtrag: Wenn sich Struvit NICHT anders bemerkbar macht, gibt es dann bestimmte Fragen, die ich dem TA stellen muss, oder Sachen, auf die ich ihn hinweisen muss? Ich gewinne in den letzten Jahren den Eindruck, dass die sich immer mehr an dem orientieren, was die Tierhalter wollen, und nicht mehr an dem, was das Tier braucht.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #10
Romeo hat auch immer noch gespielt, auch wenn das saumäßig wehgetan haben muss...

Hat sie denn nun noch Urin absetzen können? Da besteht nämlich die Gefahr drin, wie oben erwähnt...
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #11
ich denke, darauf werden dir sicher noch einige hier antworten.

ich würde in eurem fall auf jeden fall den urin genauestens untersuchen lassen...wenn dann kristalle drin zu finden sind....oder blut im urin...würde ich auf jeden fall die blase röntgen oder schallen lassen.

wenn es bei einem meiner tiere nochmals so wäre, wie damals anfangs bei luna, würde ich nicht mehr "nur" den urin testen lassen...sondern eben auch röntgen/schallen lassen.
hätte ich früher drauf bestanden, wären die steine sicher schon früher erkannt worden....und nicht erst nach 3 blasenentzündungen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Laß den Urin testen auf pH-Wert, Leukozyten (ab 3+ auf Combur relevant ), laß den Harn zentrifugieren und nach Kristallen gucken, auch die Art der Kristalle.
Laß die Blase abtasten, ob sie verdickt ist.

Verzichte lächelnd auf Diättrockenfutter, sofern sich Kristalle nachweisen lassen.


Alles, alles Gute!


Zugvogel
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Das gefährliche ist nicht die Blasenentzündung, die tut weh aber damit könnte man zur Not einen Tag warten.
Das gefährliche ist keinen Urin absetzen zu können, so wie du beschreibst sind es nur Tropfen. Und wenn sich der Urin in der Blase staut und nicht raus kann leidet die Niere. Es kommt zur Vergiftung der Niere.
Und die Keime aus der Blase können aufsteigen in die Niere.

Wenn du eine Blasenentzündung hast und dabei Urin ausscheiden kannst ist das was anderes. Du nimmst dann aber auch ein AB oder?
Und du kannst viel trinken, macht deine Katze aber nicht weil sie es nicht begreift.

Geh bitte spätestens morgen früh in die Notsprechstunde und beobachte wie oft sie pinkelt und wie viel.
Wenn es geht kannst du auch schon versuchen etwas Urin aufzufangen und gleich mitnehmen.
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #14

Das kann ich leider gar nicht sagen. Musste gestern früh weg, weil meine Mutter operiert wurde und mich über Nacht gebraucht hat. Extrem besch... Timing ... Die Katzen wurden zwar versorgt, aber meinem Catsitter ist nichts aufgefallen in der Stunde, die sie da war. Wäre mir an ihrer Stelle aber auch nicht, sie kennt die Katzen ja soweit nicht ...
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #15
Das kann ich leider gar nicht sagen. Musste gestern früh weg, weil meine Mutter operiert wurde und mich über Nacht gebraucht hat. Extrem besch... Timing ... Die Katzen wurden zwar versorgt, aber meinem Catsitter ist nichts aufgefallen in der Stunde, die sie da war. Wäre mir an ihrer Stelle aber auch nicht, sie kennt die Katzen ja soweit nicht ...



oh je...dann kommt bei dir ja grad alles zusammen...das tut mir leid:(

dann würde ich den schatz genau beobachten und dann allerspätestens morgen früh gehen...aber WIRKLICH...und nicht länger warten.
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #16
Nee nee, ich geh morgen früh, auf jeden Fall! Wenn so viele Leute der Meinung sind, dass es so dramatisch ist, dann höre ich auch darauf. Sonst hätte ich ja nicht posten brauchen. Und gut offenbar, dass ich es getan habe, sonst hätte ich bis Freitag gewartet.

Zu den Giardien und dem Spartrix hat sich noch gar niemand geäussert. Einen Zusammenhang kann man vermutlich eher ausschliessen, oder?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #17
Nee nee, ich geh morgen früh, auf jeden Fall! Wenn so viele Leute der Meinung sind, dass es so dramatisch ist, dann höre ich auch darauf. Sonst hätte ich ja nicht posten brauchen. Und gut offenbar, dass ich es getan habe, sonst hätte ich bis Freitag gewartet.

Zu den Giardien und dem Spartrix hat sich noch gar niemand geäussert. Einen Zusammenhang kann man vermutlich eher ausschliessen, oder?



dazu kann ich dir nix sagen....sorry.

dann halt´ uns mal auf dem laufenden, was der ta sagt.
 
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
393
  • #18
Wir hatten zwar auch mal Giardien, aber dieses Spartrix kenne ich nicht... Daher weiß ich auch nicht, ob es im ZUsammenhang stehen kann, würde aber vermuten: nein.

Ansonsten ist es gut, dass du morgen früh zum TA gehst. Halt uns bitte auf dem Laufenden. Ach ja, und wenn möglich gib deiner Katze kein TF, das ist ziemlich kontraproduktiv.
 
Poison Ivy

Poison Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
175
Ort
Oberpfalz
  • #19
Es gibt verschiede Arten von Steinen/Kristallen: http://bbs.pahlitzsch.de/Lf7/Harn/Harnstein_alle.pdf

Der TA beötigt eine (frische) Urinprobe. Damit kann er zuerst testen, ob eine Entzündung vorliegt und/oder Blut im Urin ist. Das muss nicht immer sichtbar sein. Dann wird der Urin noch eine Weile liegen gelassen, damit sich evtl. vorhandene Kristalle absetzen. Es wird also festgestellt, ob und welche Kristalle vorhanden sind. Ist dieses Ergebnis positiv, sollte unbedingt ein Röntgenbild und Ultraschall gemacht werden um zu schauen, ob Steine vorhanden sind. Das MUSS nämlich nicht sein.

Danke für den Link, der sagt u.a.:

Allgemeine Maßnahmen:
∗ Verbesserung der Urodynamik (ggf. Fistelung)
∗ Konsequente Forcierung der Diurese:
Senkung der Dichte des Harns (spez. G. ≤ 1010),
Wasser ad libitum, stets frisches Wasser, Zusatz
von Wasser zum Futter, Trockenfutter anfeuchten
(Wassergehalt > 80%)

Furosemid-Diuretika (1 mg/kg KM/Tag, p.o.)
(cave: Hypercalciurie)
Häufig kleine Mahlzeiten füttern ⇒ postprandiale
Alkalisierung wird vermindert


Mach ich beides, und sie ist auch diejenige hier, die wirklich viel getrunken hat - einen gefühlten viertel Liter pro Tag sicher - viel mehr als ihre Mama und ihr Tobekumpel. Allerdings, seit ich umgestellt habe von Trofu (die Spanier kannten anscheinend gar nichts anderes und haben NaFu regelrecht verweigert) trinkt sie halt auch nicht mehr viel. Kann das die Ursache sein, oder war das schon vorher die falsche Ernährung?
 
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2011
Beiträge
393
  • #20
Puh, da bin ich jetzt auch etwas überfragt.
Fakt ist, seit es hier kein TF mehr gibt, trinken Vinnie und Balou auch sehr viel weniger. Ist ja auch logisch, sie nehmen viel mehr Flüssigkeit mit dem Futter auf.
Möglich ist natürlich, dass das bisher gefütterte TF die evtl. Bildung von Steinen gefördert hat, aber das sind reine Spekulationen. Aber wenn sie ja vorher so viel getrunken hat?! Das solltest du auch mal mit dem TA besprechen.
Evtl. auch mal die Nierenwerte prüfen lassen?! Aber das hat meine TÄ bei der Blasenentzündung automatisch mit gemacht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

MimisStar
Antworten
2
Aufrufe
854
Petra-01
Petra-01
V
Antworten
14
Aufrufe
6K
Petra-01
Petra-01
yelya
Antworten
8
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
M
Azur
Antworten
51
Aufrufe
6K
Alannah
Alannah

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben