Verband mit heftigen Nebenwirkungen

  • Themenstarter tiggerdigger
  • Beginndatum
T

tiggerdigger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2015
Beiträge
1
Hallo Katzenfreunde,

ich möchte kurz von meine Erfahrungen zum Thema Verband, Tierarzt und natürlich dem Opfer der Misere (dem Pelzträger) berichten.

Das besagte Fellmonster hat sich diese Woche zum wiederholten mal mit einem Artgenossen aus der Nachbarschaft in die Haare bzw. ins Fell gekriegt. Am nächsten Morgen lief sie dann nur noch auf Drei Zylindern, da ihre rechte Vorderpfote verletzt war. Meine Freundin ist dann mit der Geschädigten zum Tierarzt gefahren, wo es neben einer am Heck durchgeführten Fiebermessung
noch Antibiotika und Schmerzmittel gab. Die Verletzung an der Pfote wurde mit Leukoplast verbunden.

Nachdem der invalide Pelzträger nebst Frauchen wieder in seinem Horst gelandet war, hat sie ca. eine Stunde an ihrem Verband geleckt. Der Verband hat sich gelöst und war quasi für die Katz. Nach ca. 1er Stunde lag unser Opfer dann flach und hat ungewöhnlich lange geschlafen. Als wir dann aufstanden sahen wir bei genauerem hinsehen, dass Tigger völlig benommen da lag und kaum noch auf Ansprache und Streicheln reagierte. Zudem hing ihr die Zunge aus dem Mund und ihre ganze Brust war mit Speichel bedeckt.

Um es vorweg zu nehmen: Es geht ihr nach einem erneuten Arztbesuch bei einem anderen Tierarzt wieder etwas besser.

Bevor ich die Diagnose des zweiten Arztes nieder schreibe, wüsste ich gern mal was ihr meint. Warum der plötzlich so schlechte Zustand?
 
Werbung:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.680
Ort
Hessische Bergstraße
Liest sich wie eine Vergiftung. Hatte der Tierarzt irgendwas auf die Pfote aufgebracht?
Meinst Du tatsächlich Leukoplast? Das Zeug, das klebt? Wenn ja, dann hat sich die Katze vielleicht mit dem Kleber vergiftet.

Btw - bist Du Automechaniker?
 
Balou-Leon

Balou-Leon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
26
Ort
Südhessen
Leukoplast? Das Rotfarbene Teufelszeug? :eek: Haben die da wenigstens eine Kopresse oder so was drunter?

Da das Zeug schon bei Menschen oft eine allergische Reaktion hervorruft, könnte das auch bei deiner Katze der Fall gewesen sein. Wenn das komplett rund herum gewickelt war (also um die Pfote) wundert es mich auch nicht, dass deine Mietz es abgefressen hat. Ich würde aber auch keine Vergiftung mit dem Kleber ausschließen wie Catbert schon erwähnt hat.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben