Verändertes Verhalten

M

Monsieur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2015
Beiträge
13
Hallo, Ihr Lieben,
ich bin Katzen-unerfahren und wäre sehr dankbar für Tipps.
Wir haben einen Kater (Freigänger, kastriert) aus der Nachbarschaft adoptiert (besser gesagt: er uns :D) .
Er war/wurde von seiner Besitzerin nicht gut behandelt und ich habe neulich im Hof grsehen, dass er vor ihr wegläuft; als sie sich nur bückte, zuckte er sofort zusammen.
Ich kenne ihn viele Jahre, aber er ist äußerst scheu und haut gerne auf Menschenfüße, wenn jemand an ihm vorbeigeht.
Seit ungefähr zwei Wochen wird er mir gegenüber immer zugänglicher. Zwei- bis dreimal am Tag kriegt er seinen "Schmusekoller" und ich setz mich dann zu ihm auf den Boden; dann streicht er ständig an mir vorbei, schnurrt und reibt seinen Kopf in meiner Hand und ich darf ihn streicheln.
Seit zwei, drei Tagen hat er sein Verhalten etwas geändert: er ist noch verschmuster, ist mehr draußen, schläft weniger, schaut oft zum Fenster raus,
ist wachsamer, maunzt mich oft an, springt urplötzlich auf und schlägt Haken.
Und er verlustiert sich wesentlich ausgiebiger mit seinem geliebten Baldriankissen.
Es ist übrigens sehr möglich, dass über uns eine Kätzin rollig ist. Obwohl er kastriert ist (er markiert trotzdem überaus gerne im Hof, besonders Autos...), könnte es sein, dass er, hm, pseudorollig ist? Was könnte es sonst sein?
Euch und euren Vierbeinern ein wunderschönes Wochenende
Christiane
 
Werbung:
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.519
Also zunächst Mal:
Was heißt, ihr habt ihn adoptiert? Weiß die Besitzerin das denn auch? ;) Wie habt ihr das denn vereinbart? Wohnt der Kater jetzt bei dir oder kommt er nur häufig zu dir?

Ansonsten: Hm, keine Ahnung. Ist er denn ganz sicher kastriert?
Wie alt ist er denn? Wie lange liegt die Kastration zurück?
 
M

Monsieur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2015
Beiträge
13
Also zunächst Mal:
Was heißt, ihr habt ihn adoptiert? Weiß die Besitzerin das denn auch? ;) Wie habt ihr das denn vereinbart? Wohnt der Kater jetzt bei dir oder kommt er nur häufig zu dir?
Ich hatte schon einmal etwas wegen ihm hier gepostet: Nachbarskatze braucht Hilfe
Er ist heimlich adoptiert und wird inzwischen völlig von uns versorgt. Seit einer Woche schläft er auch hier bei uns. Nein, das Frauchen weiß das nicht - sie redet seit dem Tierschutz immer noch nichts mit uns. Sie kümmert sich nach wie vor nicht um ihn.
Er ist ungefähr 9 Jahre alt. Die angebliche Kastration liegt schon viele Jahre zurück.
 
M

Monsieur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2015
Beiträge
13
Ist er denn ganz sicher kastriert?
Ähm, räusper, also, vor einigen Monaten war die zweite Katze von oben überaus rollig und hat versucht, den Kater zu verführen. Räusper, sie hat sich direkt vor ihn hingestellt, Schwanz auf die Seite und mit ihrer Hinteransicht direkt vor seiner Schnauze gewackelt - das hat ihn völlig kalt gelassen und er ist gegangen. Die Allerärmste hatte in diesem Moment sicher Minderwertigkeitskomplexe :wow:
 
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2017
Beiträge
314
Das muss nichts heißen.
Bibi hat blue auch " verführt" und das nicht nur einmal- das er seit vielen Monaten kastriert ist, hätte ich an dem Tag nicht gedacht:wow:
Aber wenn du dir den Guten mal von hinten anschaust, also quasi unter den Schwanz, dann ist da nichts zu sehen, wenn er denn kastriert ist. Ansonsten kannst du dort seine Hoden deutlich sehen.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Warum ist die arme Katze über dir nicht kastriert und hat Freigang? :eek:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben