Verändertes Verhalten nach unbekanntem Erlebnis

E

Emil55

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2021
Beiträge
1
Hallo zusammen
unser Emil hatte vor 4 Wochen an einem Sonntag ein uns unbekanntes Erlebnis, er kam ziemlich nass nach Hause - mehr wissen wir nicht. er hat in den folgenden Tagen mehrmals geschrieen und gefaucht. Dann wollte er plötzlich nicht mehr in die Wohnung - ins obere Geschoss ist er seit dem Dienstag nicht mehr gegangen. Wir haben das Katzenklo dann runter geholt, aber auch das benutzt er nicht mehr. Der Tierarzt hat eine Verletzung im Hüftbereich festgestellt, er bekommt Schmerzmittel. Er will immer nach draussen, seine Lieblingsplätze benutzt er nicht mehr, er springt auch nicht mehr auf die Couch oder auf seinen Sessel. Nachts läuft er miauend durch die Wohnung. Hat jemand solche Erfahrungen auch schon mal gemacht? Bessert sich das wieder?
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.665
Wenn er Verletzungen im Hüftbereich hat, dann wird er nicht springen können. Was genau ist denn dort verletzt wurden? Innerlich, oder äußerlich?
Wenn er die Verletzung mitgebracht hatt, kann es ein Katerkampf, eine Begegnung mit einem Hund oder Auto gewsen sein - oder aber was ganz anderes. Aber scheibar hat er ja einen Schock erlitten. Hat der Tierarzt da nichts gegeben?
Raus will er wahrscheinlich weil das Schmerzmittel wirkt.
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
782
Wie läuft es denn inzwischen?
Hat der Arzt eine Prognose gemacht, wie es weitergeht?
Könnte Emil denn springen mit seiner Verletzung?
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.844
Hallo,

auch wir hatten hier schon solch einen Vorfall. Die Katze schrie und wollte raus, hat drinnen alles gemieden, nur raus und dies mit enormer Vehemenz. Wir haben unsere Katze dann auf Anraten von anderen Katzenbesitzern die dies auch schon erlebt haben, einige Wochen nicht mehr rausgelassen. Unser aller Vermutung: durch die häusliche "Enge" hat sie das Gefühl sie wird dauernd bedrängt, müsste flüchten, will sich verstecken - zurückziehen. Vielleicht hat sie auch kein Vertrauen mehr. Es war sehr anstrengend und es hat lange gedauert bis sie sich wieder beruhigt hatte und sich auch wieder sicher fühlte, ihre Plätze wieder nutzte etc. Ich bin auch heute noch der Meinung, nicht rauslassen für lange Zeit, war die richtige Entscheidung. Die Verletzungen die sie hatte waren sichtbar nicht schwer, das erlittene Traume wiegte viel stärker - und es brauchte viel Geduld.
VG
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
3K
S
D
Antworten
8
Aufrufe
315
BerndundTom
BerndundTom
TheVixeness
Antworten
19
Aufrufe
2K
*Catwoman*
*Catwoman*
K
Antworten
12
Aufrufe
939
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben