Verändertes Fressverhalten

N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Ich weiß nicht, ob ich hier mit dem Thema richtig bin, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen:

Meine beiden Fellnasen bekommen seit jeher morgens und abends so ca. 30gr TroFu. Das wird anstandslos gefressen und die beiden fordern das morgens/abends auch richtig ein.

Ich kann manchmal die Näpfe nicht ungestört füllen, weil die beiden um einen dann herumwuseln^^

2-3 mal die Woche bekommen sie dann auch mal NaFu, was auch immer gerne gefressen wird.

Nun ist es aber so, dass seit ca 4 Tagen meine beiden Tiger ihr Futter nicht mehr komplett auffressen, wie sonst. Sie verhalten sich absolut normal. Sie trinken normal, gehen weiterhin auch ans Katzengras.
Beide gehen normal aufs Klo und machen auch beides. Sie spielen normal miteinander und nerven ganz normal ihre Bedienstete....^^

Kann es vielleicht am Jahreswechsel liegen??? Kennt das jemand?
Nebenbei gesagt wollte ich heute auch zum TA, um sie mal durchchecken zu lassen, etc...

Wäre für hilfreiche Antworten dankbar^^
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Also, die Katzen meiner Mutter und auch meine beiden waren in den ersten Tagen, in denen es wärmer wurde, auch ein wenig auffällig.
Lagen mehr rum als sonst, sahen irgendwie unzufrieden aus (Gesichtsausdruck) und fraßen auch schlechter.

Das hielt sich 3 Tage.

Danach war alles wieder beim Alten.

Möglicherweise haben die die Zeitumstellung noch nicht verkraftet.

Ja, Katzen haben keine Uhren :D aber der Alltag von Dosi und Dosine hat sich ja um eine Stunde verschoben.
Daher auch z. Bsp. die gewohnten Futterzeiten.

Behalt sie mal im Auge. Wenn dieser Zustand länger dauert würde ich sie (ggf. nochmal) beim TA vorstellen.

Aber da Du ja eh heute zum TA willst, würde ich das Thema direkt mal ansprechen.


Und, abgesehen davon empfehle ich Dir dringend Dich im Unterforum Ernährung einzulesen.

TroFu ist keine geeignete Nahrung für Katzen. Schonmal gar nicht in der Menge, wie Du es fütterst.

Es sollte höchstens als Leckerlie gegeben werden.

Die Nassfuttermenge, die derzeit bei 2-3 mal die Woche liegt, sollte auf täglich und auf STATT Trofu ausgedehnt werden.

Lies Dich bitte da durch! Danke!:cool:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Könnte es sein, daß Deine Miezchen nun keine Katzenkinder mehr sind und nicht mehr soviel Futter benötigen wie in der Zeit des Werdens und Wachsens?
Wie schwer sind sie?



Zugvogel
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Die beiden werden im Mai 2 Jahre alt.
Ouzo wiegt jetzt aktuell 5,8kg (dadurch, dass er irgendwie weniger frisst hat er 300 gr abgenommen).
Caipi wiegt 5,5kg.
Die beiden müssten eigentlich 1kg weniger, wobei es bei Ouzo nicht auffällt von der Größe^^
Caipi ist etwas kleiner und sieht auch etwas pummeliger aus.
Hab noch nicht die ideale Methode gefunden die beiden etwas auf Diät zu setzen^^
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Die beiden werden im Mai 2 Jahre alt.
Ouzo wiegt jetzt aktuell 5,8kg (dadurch, dass er irgendwie weniger frisst hat er 300 gr abgenommen).
Caipi wiegt 5,5kg.
Die beiden müssten eigentlich 1kg weniger, wobei es bei Ouzo nicht auffällt von der Größe^^
Caipi ist etwas kleiner und sieht auch etwas pummeliger aus.
Hab noch nicht die ideale Methode gefunden die beiden etwas auf Diät zu setzen^^
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Hab noch nicht die ideale Methode gefunden die beiden etwas auf Diät zu setzen^^
Als erstes: setz das TroFu ab. Dann wird das leichter, viel leichter. Glaubs mir ;)
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
ich finde diese verteufelung von trofu nicht ok

ich kenne katzen die würden nicht für alle streicheleinheiten der welt nassfutter fressen... mein mädchen ist so eine

deshalb sollte meiner meinung nach jeder dosi selbst entscheiden ob nafu oder trofu oder barf, denn die kennen ihre tiger am besten
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Entscheiden muss jeder selbst. Das ist richtig.

Jedoch ist der Rat, von ungesundem TroFu auf deutlich gesünderes NaFu umzustellen, angebracht und nicht verwerflich.

Was die TE damit macht ist ihr Ding.



Wenn Dein Kind nichts außer Burger King oder Mc Donalds essen möchte, sich strikt gegen alles andere weigert, lässt Du ihm dann auch seinen Willen?

Dass Trofu ungesund ist, ist ja keine persönliche Meinung, sondern Fakt.
Und, dass Nafu deutlich besser auf die Nahrungsbedürfnisse von Katzen angepasst ist, ist auch keine Meinung, sondern
ebenso ein Fakt.



Im Grunde ist das aber wieder eine von den Dusskussionen, die nicht in dieses Unterforum gehört, sondern, wenn überhaupt, ins Ernährungsunterforum. Aber das nur nebenbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #10
So, laut TA sind die Katzen soweit zu gesund 😁 und sie haben richtig gute Zähne^^

Beide sind sie entwurmt und geimpft worden, weil beides schon ca 2 Jahre zurück liegt...

Meine Frage an euch: wie oft lasst ihr eure Fellnasen impfen/ entwurmen?
Hab gehört, dass einige beides jedes Jahr machen lassen.
Mein TA meinte, dass man zumindest die Impfung spätestens alle 2 Jahre machen sollte...
Und er vertritt sogar die Meinung, dass Katzen theoretisch kein NaFu brauchen 😳

Das werde ich auf jeden Fall NICHT beherzigen...

Und meine Tiger sind wahrhaftig dabei krüsch zu werden... Total ulkig^^
 

Ähnliche Themen

SweetSchnucky
Antworten
9
Aufrufe
3K
Pulpe
S
Antworten
3
Aufrufe
824
Fabienne1985
Fabienne1985
J
Antworten
7
Aufrufe
714
Julyanne
J
A
Antworten
3
Aufrufe
460
Finja2016
Finja2016

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben