V- die Kleinen kommen

M

mibie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
29
ich möchte meine Freude und Aufregung mit Euch teilen. Ich möchte Euch mitteilen , wie ich mich fühle.
Ich bekomme Nachwuchs und an sich habe ich keine Ahnung was auf mich zukommt,...aber ich fühle mich gut dabei.
Ich habe jetzt auch keine Lust auf Ärger, bin praktisch mit trächtig.
Ich möchte mich auch nicht rechtfertigen, warum ich jetzt gerade mal so sinnlos trächtig geworden bin.
Bin halt schwanger und freu mich.....mit.
Die Kleinen wurschteln im Bauch, beim Betrachten sehe ich sie, ein zärtliches Gefühl überkommt mich.
Ein groooooooßer dicker Bauch, eine kleine Süße sucht meine Hände , biegt sich mir entgegen, in 10 Tagen ist es soweit.
Sagt der Arzt.
Ich habe keine Ahnung ob er recht hat.....ich muss da noch einmal scharf nachdenken.
Alle Vorkehrungen sind getroffen, die Wurfkiste steht, Urlaub ist auf Abruf genommen, die Küchenwaage steht, der Bindfaden läuft.
Gott bin ich aufgeregt.
Ich liebe sie und bin auf alles vorbereitet. Notfallnummern, Tierarzt, alles steht bereit.
Und trotzdem habe ich das Gefühl nicht genügend vorbereitet zu sein.
Was ist, wenn ich was vergessen habe.... was, wenn sie meint, es müsse jetzt gerade mal ganz anders laufen, als ich meine ?
Der Countdown läuft und ich werde bis zur Ankunft der neuen Erdenbürger nicht wissen, was kommt.
Und trotzdem bin ich zuversichtlich, es wird eine glückliche Ankunft und ein schönes Leben für meine Kleinen.
Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass nicht nur meine Süße sondern auch die Kleine ein wohl behütetes Leben haben werden.
Dafür trage ich Sorge.

Gefühl mit Verstand

mibie
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
:massaker::dead:
 
M

mibie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
29
getrunken ? Wer lesen kann ist klar im Vorteil
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Züchtest du ne betimmte Rasse und welche Zuchtziele hast du da?

Sorry, aber für EKHś würde ich mir keinen solchen Stress machen und hätte die Mutterkatze rechtzeitig kastriert , denn die Tierheime sind voll mit "Überschuss" von Katzen und deren Menschen die mal ne Geburt erleben wollten und Kitten aufziehen ... :rolleyes:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Und dann noch vom Bruder...

e010.gif
Wie kann man nur so verantwortungslos sein? Die arme, arme Katze :(.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Trächtigkeit und Geburt sind keine Krankheiten, sondern eine sehr wichtige Funktion, die im Laufe der Zeit sich fast perfektioniert hat. Sei getrost und mach Dir nicht zuviele Sorgen, es wird schon alles gutgehen.

Nicht nur Züchtern mit mehr oder weniger gutem Ruf steht es zu, die Freuden einer Katzengeburt zu erleben. Laß Dich nicht beirren, freu Dich auf die Kleinchen und versorge sie samt Katzenmutter so gut, wie es möglich ist. :pink-heart:

Und dann laß Mamakatze kastrieren, ja?


Zugvogel
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Trächtigkeit und Geburt sind keine Krankheiten, sondern eine sehr wichtige Funktion, die im Laufe der Zeit sich fast perfektioniert hat.

Und wo genau liegt (rein biologisch betrachtet) der Sinn, sich von seinem Bruder schwängern zu lassen?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Nicht nur Züchtern mit mehr oder weniger gutem Ruf steht es zu, die Freuden einer Katzengeburt zu erleben.
Mir wird schlecht.

Genau, es ist ganz große Klasse, dass der (Halb-)Bruder mal drüber hüpfen durfte.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Diese Einwände sind mit Sicherheit berechtigt, aber sie kommen zu spät!

Mir wird schlecht von soviel moralinsaurem Zeigefingergewackel. Es wird sich weisen, wie schlecht oder wie gut die inzüchtigen Kleinen dran sind, vielleicht nicht mehr, als in vielen Zuchten, wo Inzucht sicher auch hin und wieder nicht auszuschließen ist, oder? :confused:

Zugvogel
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Trächtigkeit und Geburt sind keine Krankheiten

Das stellt niemand in Zweifel. Das ist aber auch nichts, was mühsam erlernt werden muss. Sonst wären Katzen Mangelware. Sind sie aber nunmal nicht. Mein Tipp: Besuche mal euer Tierheim. Da kannst du deine rührselige Stimmung ausleben.

es wird schon alles gutgehen.

Das reicht nicht! Trächtigkeit und Geburt mögen keine Krankheiten sein, aber in einem Umfeld mit genügend potenten Katern wird sich keine Katze von ihrem noch nicht ausgewachsenen Bruder decken lassen. Stichwort Katerkämpfe: Der Stärkste der Rivalen darf decken. Du gibst dich doch so "naturnah", gibt dir das nicht zu denken?

die im Laufe der Zeit sich fast perfektioniert hat.

Inwiefern hat da was perfektioniert? Verstehe ich nicht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Tatsache ist, daß Zeugung, Trächtigkeit und Geburt so unabdingbar mit dem Leben verbunden sind, wie es nicht inniger sein kann. Ohne diese Vorgänge keine höheren Lebewesen.

Tatsache ist, daß diese Vorgänge genau so perfekt sind, wie die Lebewesen selber. Aber auch perfekt gibts in verschiedenen Stufen, und wäre alles am perfektesten, gäbe es den Tod als Kennzeichen des Individualismus nicht.

Tatsache ist, daß es immer mal wieder Inzucht gibt, ob bei Tieren oder Menschen, das sei dahin gestellt. Daß es Tabellen zum Grad der Inzucht gibt, macht die Angelegenheit nicht besser.

Und sich jetzt nicht mit jemandem freuen können, dessen Mieze bald Junge haben wird, nenne ich moralinsauer oder anhedonisch - ober überheblich?

Wie wird gejubelt und gratuliert, wenn das bei einem Züchter ist, und ist es da was anderes? Nachwuchs ist Nachwuchs, mit legalisierter Inzucht aber eher fragwürdig.


Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #16
Tatsache ist, daß Zeugung, Trächtigkeit und Geburt so unabdingbar mit dem Leben verbunden sind

Im Fall von Katzen leider aber auch mit Euthanasie überschüssigen Lebens.

Tatsache ist, daß diese Vorgänge genau so perfekt sind, wie die Lebewesen selber. Aber auch perfekt gibts in verschiedenen Stufen, und wäre alles am perfektesten, gäbe es den Tod als Kennzeichen des Individualismus nicht.

Ungeschicktes Ausweichmanöver. Das beantwortet meine Frage nicht! Hier noch mal:

die im Laufe der Zeit sich fast perfektioniert hat.

Inwiefern hat da was perfektioniert? Verstehe ich nicht.

Tatsache ist, daß es immer mal wieder Inzucht gibt, ob bei Tieren oder Menschen, das sei dahin gestellt.

Zum Glück steht Inzest bei uns unter Strafe.

Und sich jetzt nicht mit jemandem freuen können, dessen Mieze bald Junge haben wird, nenne ich moralinsauer oder anhedonisch - ober überheblich?

Was ist die Kunst? Zu faul zu sein, die Katze rechtzeitig kastrieren zu lassen? Stell dir vor, alle User dieses Forums würden so handeln. Welch frenetischer Jubel! Du müsstest Tag und Nacht weinen vor eitel Freude!

Wie wird gejubelt und gratuliert, wenn das bei einem Züchter ist, und ist es da was anderes? Nachwuchs ist Nachwuchs, mit legalisierter Inzucht aber eher fragwürdig.

Bitte nicht so pauschal.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Bitte nicht so pauschal.
Bitte nicht alles so pauschal, gell?


Auf alle weiteren Punkte jetzt einzugehen, wäre müßig, da gibt es keinen Konsens.

Aber einfach nur zu verurteilen, weil jetzt eine Katze trächtig wurde, ist pauschal und abwertend.
Ich möchte nicht wissen, wieviel Oopswürfe in Zuchten vorkommen, und man munkelt, daß einige Früchte davon auch nicht elegant verborgen werden. Nur ein Ondit? :confused:

Ich freue mich auf das neue Wunder des Lebens, nicht mehr und nicht weniger :pink-heart:


Zugvogel


PS: Aussage eines Staatsanwaltes: Inzenst ist das Verbrechen mit der höchsten Dunkelziffer. Und wo kein Kläger, da kein Richter.
 
U

urlaubspfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
278
Ort
Frankenthal
  • #18
@Barbarossa

Wahre Worte, denen nichts hinzuzufügen ist. Danke!

Eliane
Urlaubspfoten e.V.
 
U

urlaubspfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
278
Ort
Frankenthal
  • #19
Aber einfach nur zu verurteilen, weil jetzt eine Katze trächtig wurde, ist pauschal und abwertend.

Die Urheberin dieses Threads wurde ja rechtzeitig darauf hingewiesen, wann und wie sie ihre Katze kastrieren lassen soll. Hier ist das *Nicht Handeln der Besitzerin* das Problem, weil die Trächtigkeit hätte verhindert werden können.

So lange die Einführung der Kastrationspflicht auf Menschen mit - ich formuliere das mal ganz vorsichtig - solch kindlichem Gemüt trifft, kommen wir mit der Beseitigung des Katzenelendes unter den Streunern nicht voran.

Eliane
Urlaubspfoten e.V.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Ich gebe Dir vollkommen recht, und jeder einzelne Katzenwurf ist nun mal eine Vermehrung. Jede Vermehrung ist ein Weniges, das am Ende auch zum Zuviel beiträgt, jeder Wurf!

Aber das kann einem doch nicht so verbiestert machen, daß man - so es nun mal passiert ist - sich nicht über das Wunder des werdenden Lebens freuen, oder?


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lady Jenks
Antworten
11
Aufrufe
412
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben