Urlaubsvertretung

S

Sylke Küstner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 August 2014
Beiträge
9
Danke erstmal für die vielen Tipps. Mit der Katzenklappe wird das bei uns leider nix. Da wir in einer Mietwohnung wohnen und die Zugänge zum Garten nur aus zwei Glasterrassentüren bestehen. Außerdem hätte ich Angst die beiden bringen mir einen Vogel oder eine Maus mit rein, wenn keiner da ist. Über Nacht draußen lassen geht gar nicht. Unsere Emma hat schon ein Problem ohne uns zu schlafen, die ist so auf meinen Mann fixiert, dass sie sogar bestimmt wann es ins Bett geht. Wenn wir gegen 23.00 Uhr immer noch nicht im Bett liegen, kommt sie in das Wohnzimmer und mauzt vor meinem Mann so lange rum, bis er wenigstens für ein paar Minuten mit ins Schlafzimmer geht. Vergessen zu schreiben habe ich auch, dass es sich um den beiden um zwei Rassekatzen handelt. Viele fanden die Vorstellung dass zwei Rassekatzen Freigänger sind unvorstellbar. Aber wir finden, dass es keinen Unterschied macht - Katze ist Katze und seid wir die beiden raus lassen, sind die so was von entspannt. Es gab zwar leider auch schon einen Unfall - aber trotzdem möchten wir die beiden nicht mehr einsperren. Der Idealfall wäre natürlich einen Haussitter mit Katzenbetreuung zu finden. Aber leider hat das nicht geklappt. Ich denke aber wir werden die beiden zu Hause lassen und unsere Nachbarin bitten sie am späten Nachmittag rauszulassen. Vielleicht machen die früh um vier ja auch gar kein Spektakel, wenn wir nicht da sind. Ich habe keine Ahnung ob Katzen wissen, wenn der Mensch nicht anwesend ist, kann ich auch nicht raus, da mir keiner die Tür aufmacht?










Hallo. Der Urlaub steht wieder mal bevor und jedes Jahr tun wir uns sehr schwer mit der Entscheidung, was machen wir mit unseren beiden Katzen. Am besten wäre eine Rundumbetreuung, welche wir aber seit unsere Nachbarin weggezogen ist nicht finden. Eine weitere Nachbarin geht zweimal am Tag zu unseren beiden Lieblingen und füttert diese. Das bedeutet aber, die beiden müssen drin bleiben. Wir haben unsere Lieblinge ganz schön verwöhnt. Sie gehen z.Bsp. jeden morgen früh 4.00 Uhr raus und verrichten Ihre Morgentoilette draußen!! Das kann ich natürlich keinem zumuten, dass jemand früh 4.00 Uhr bei uns die Terrassentür für die beiden öffnet. Nun sind wir am überlegen ob wir die beiden nicht für die Urlaubszeit in eine Katzenpension geben. Dort ist erstmal alles fremd und sie werden vielleicht dadurch abgelenkt sein. Ich bin am verzweifeln und weis nicht was ich machen soll. Am liebsten hätten wir den Urlaub schon abgesagt, was aber leider nicht mehr geht. Kann uns jemand einen Rat geben bzw. Tipp wie das mit anderen Freigängern im Urlaub klappt. Dankeschön LG Sylke
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Bei uns ist es so, dass sie morgens von der Nachbarin gefüttert werden und sie drinnen bleiben müssen. Dann kommt sie noch einmal rüber am späten Nachmittag und lässt sie raus - ohne Futter. Und dann schaut sie gegen 21 Uhr noch einmal vorbei und lässt sie rein. Marie und Lise kommen sicher und bei Emmy hoffen wir es einfach mal.

Wann fahrt ihr? Wir sind im September weg und ich hab schon gesagt, wenn Emmy um 21 Uhr nicht kommt, dann muss sie draußen bleiben. 2x hungrig über Nacht draußen und sie wird es schon lernen. Ist zwar doof, aber es ist eine Katze, die schafft das draußen bleiben auch.

Da es die Nachbarin ist, kann sie notfalls auch schnell mal rüber gehen, falls das Wetter umschlägt, oder falls sie mitbekommt, dass Emmy heim geht und dann die Terrassentür wieder zuzumachen.

Freigänger in deine Katzenpension würd ich nicht machen. Kannst ja bis zum Urlaub schon einmal anfangen umzutrainieren und von 4 Uhr auf 8 Uhr "programmieren". Vielleicht klappt es ja. Klar gibts am Anfang geschimpfe. Aber wir haben die Erfahrung gemacht, wenn sie vor der Terrasentüre schreien, dann gehen wir in den ersten Stock und ohne Publikum hört das sofort auf :D
 
Sommertag

Sommertag

Benutzer
Mitglied seit
5 August 2015
Beiträge
91
Ort
NRW
Da ich bisher keinen Katzensitter gefunden habe, habe ich Johnny bisher 2x und Mausi 1x in eine Katzenpension gegeben und beide sind/waren Freigänger. Ich war seeeeeeehr zufrieden. Beim Abholen machten beide einen entspannten Eindruck und zuhause haben sie sich innerhalb kürzester Zeit eingelebt - es musste natürlich alles kontrolliert werden ;)

Die Betreiberin erzählte mir, dass es aber große Unterschiede bei den Pensionen gibt. Sie hat ,bevor sie ihre Pension eröffnet hat, in zwei Pensionen Praktika gemacht. Dort war es so, dass den Katzenbesitzern schöne große Räume gezeigt wurden, in den sich die Katzen aufhalten konnten. Das war jedoch leider nur Fassade. In Wirklichkeit mussten die Katzen die gesamte Dauer des Aufenthaltes in Boxen verbringen, in denen sich eine Katzentoilette befand und auch gefüttert wurde! In meiner Pension laufen die Katzen wirklich frei herum, ich durfte mir alle Räume anschauen. Und es war sehr sauber und hat auch nicht gestunken. Falls nötig, können Katzen auch in Einzelzimmern untergebracht werden.

Ob das mit der Boxenhaltung stimmt, weiß ich natürlich nicht, da sie es nur erzählt hat.

Ich werde meine Miezen auch künftig in diese Pension bringen.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ihr könntet doch grundsätzlich eine Katzenklappe einbauen. Dann wäre auch das Problem mit dem rein- und rauslassen während des Urlaubes nicht.

Edit: Für eure Freigängerkatzen wäre das viel weniger Stress und sie könnten in ihrer gewohnten Umgebung/ ihrem gewohnten Revier bleiben.... Zumal du ja sogar jemanden hättest, der bei dir zu Hause füttert.

Du würdest deinen Katzen damit bestimmt einen großen Gefallen tun.

Wir haben zu Hause eine Kamera mit Blickrichtung zur Katzenklappe, die bei Bewegung mit Vorlaufzeit aufnimmt. Mit der entsprechenden App könntet ihr sogar im Urlaub sehen, zu welchen Zeiten sie draußen und drin waren...
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2013
Beiträge
1.605
ich habe für meine Katy immer eine Freundin, die es genießt, mein Haus, meinen Garten und meine Fische und Katze zu verwöhnen.
Sie lebt im Haus, wenn ich weg bin.

Aber wenn ich darüber nach denke, hätte ich die Freundin nicht:...

Ich würde eine Katzenklappe einbauen (habe ich ja schon) und meine Nachbarn fragen.

Eine Pension, meine Katy ist schon so merkwürdig, ich kann es mir einfach nicht vorstellen.


Meine Katzen alle, sind immer zu Hause geblieben, außer eine, die war zum Camping mit, aber das ist ein anderes Thema.

Und Nachbarn haben die Türen geöffnet und geschlossen, sie waren immer super lieb.Selbst in der Mietwohnung, damals vor zig Jahren.

Aber die Katzen haben gewartet, das war deutlich, in einer Pension wären sie super unglücklich gewesen, da sie Freigänger sind.(waren)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
844
Sylke Küstner
S
Antworten
12
Aufrufe
4K
K
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
D
2
Antworten
25
Aufrufe
4K
Stine88
Stine88
Antworten
2
Aufrufe
541
Sunny69
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben