Urlaubsbetreuung Freigaenger

  • Themenstarter Sally
  • Beginndatum
S

Sally

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
42
Hallo Zusammen,

ich wuerde gerne mal eure Meinungen zu folgendem Thema hoeren.

Mein (ex) Kater lebt seit November bei guten Freunden von mir als Freigaenger -Einzelkater. Jetzt planen die neuen Besitzer einen Urlaub Ende April und wir ueberlegen, wie der Kater am besten versorgt werden koennte.

Ihre Idee war eine Katzenpension, ich wuerde natuerlich auch morgens und abends hinfahren und Tom rein/rauslassen und fuettern und kuscheln...

Tom war bei mir auch immer Freigaenger bis er im Juli 2007 nicht mehr nach Hause gekommen ist. Im Oktober 2008 ist er aufgegriffen worden und konnte auf Grund seines Chips zurueck vermittelt werden.

Bei uns war er immer super zuverlaesslich ist in 3 jahren zweimal morgends nicht aufgetauch, beim zweiten Mal war er dann ganz weg. Im neuen Zuhause ist er auch ziemlich zuverlaesslich. Einmal ist er inzwischen statt morgends abends nach Hause gekommen.

Als ich ihn damals aus dem Tierheim zurueck geholt habe war er total eingeschuechtert und ist so auch sehr zurueckhaltend Fremden gegenueber. Meiner Meinung nach spricht das eher fuer zu Hause lassen, oder?

Wir sind alle sehr unsicher, und wuerden uns ueber zusaetzliche Meinungen freuen.

lg Anne und TomTom
 
Werbung:
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Daheim lassen finde ich immer die beste Lösung. Ideal wäre es natürlich, wenn du (oder jemand anders) während des Urlaubs bei deinen Freunden einziehen könntest. Wenn das nicht möglich ist, reicht es sicherlich auch, wenn du wenigstens 2x am Tag vorbeigehst. Wir haben das auch jahrelang so gemacht.
Eine Katzenpension finde ich, besonders für Freigänger, nicht so toll.
Wie lange soll denn der Urlaub dauern?
 
S

Sally

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
42
Sie fahren 10 Tage in Urlaub. Ich kann leider nicht dort einziehen, dann waeren meine Beiden ja alleine.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo Sally,

gerade für Freigänger ist es psychischer Stress, nicht rauszudürfen, wenn die Dosis in den Urlaub fahren. Ich habe das bei Kundenmiezen von mir erlebt, deren Dosis leider partout darauf bestanden, die Miezen wären einer längeren Abwesenheitszeit als 10 Tage nicht rauszulassen. Ein Kater hat deswegen angefangen, sich den Schwanz einzuspeicheln.

Gerade bei Freigängern ist die häusliche Betreuung sehr zu empfehlen.
 
S

Sally

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
42
Danke Noci,

also zu Hause lassen. Wir haben halt ein bisschen Angst, dass er nicht mehr nach Hause kommt, weil er ja natuerlcih viel wengier Ansprache hat als sonst...

lg Sally
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Ein gewisses Risiko besteht natürlich schon. Das lange Alleinsein verleitet schon ein wenig zum Stromern. Wichtig fände ich noch, dass er draussen einen sicheren, trockenen Unterschlupf hat, wo er sich auch mal bei schlechtem Wetter verkriechen kann. Ist das möglich?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Als ich mal für eine fremde Katze Urlaubspflege machte, habe ich ein übern andren Tag dort geschlafen, Feierabend und Nacht bei mir selber daheim.

So war in beiden Haushalten zwar mit längeren Stundenpausen dazwischen immer jemand da, und nicht nur zum Füttern und kurz schmusen.

Ich hatte das Glück, daß beide Katzenhaushalte ziemlich nah beisammen lagen, wahrlich nur ein Katzensprung mitm Fahrrad auseinander.

Zugvogel
 
S

Sally

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2008
Beiträge
42
Ja, ein warmer/trockener Unterschlupf ist vorhanden. Er kann dort in die Scheune.

Ich glaube schlafen werde ich dort nicht, aber vielleicht kann ich ja einen ueber den anderen Tag dort abends etwas Fernsehen und mit dem Kater auf der Couch kuschlen. Das liebt er naemlich.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
aber vielleicht kann ich ja einen ueber den anderen Tag dort abends etwas Fernsehen und mit dem Kater auf der Couch kuschlen. Das liebt er naemlich.
:yeah:

das wird ihm sicher helfen, die 10 Tage gut zu überstehen!!

LG
 
Saltoshi

Saltoshi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. November 2006
Beiträge
118
  • #10
Hallo,
Ich habe verschiedene Methoden ausprobiert und meine besten Erfahrungen habe ich bei Urlaubsbetreuung im eigenen Zuhause gemacht, wenn zwei mal täglich jemand vorbeikommt :)
In unserem ersten Freigängerjahr hatte ich auch Angst, dass Katerle nicht mehr heim kommt, wenn er merkt, dass seine Dosis nicht da sind... also musste er drinnen bleiben und er hat die ganze Zeit geweint, wie uns später Urlaubsdosi erzählte :(

Also war er die letzten Jahre auch während unserer Abwesenheit Freigänger und es war super unkompliziert :cool:
Ich habe ihn schon Wochen vor dem Urlaub auf exakte Fressenszeiten konditioniert und er stand immer bis auf ein einziges mal pünktlich vor der Türe. Ich werde es zukünftig immer so machen und weiß, dass mein Kater auch während des Urlaubs glücklich ist :D
LG
 
V

viola

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
69
Ort
Taunus
  • #11
Hallo,
wir waren diesen Februar seit wir unsere Katzen haben, das erste Mal für längere Zeit (3 Wochen) im Urlaub.
Länger als 2 - 3 Tage waren wir vorher nie weg und ich hatte echt Bammel.
Ich habe meine Mutter täglich 2 x nach Hause geschickt, zum Füttern und beschmusen.
Meine 4 haben eine Katzenklappe und ich hatte auch eine riesen Angst, dass mir einer der Racker unsere lange Abwesenheit übel nimmt und das Weite sucht!

Gott sei Dank hat alles super geklappt(dank meiner Mutter).
Sie hat die 4 richtig verwöhnt und kugelrund gefüttert. :verschmitzt:
Wenn sie kam, standen sie (meist) auf der Matte und haben sich verwöhnen lassen.

Wir betreuen immer die Katzen unserer Nachbarn, auch Freigänger.
Eine verschwindet immer spurlos und läßt sich nicht blicken, wenn ihre Familie länger als 2 Nächte fort ist. Indem Moment wo sie wieder da sind, taucht auch die Katze wieder auf.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

cat2910
Antworten
1
Aufrufe
221
Margitsina
Margitsina
D
2
Antworten
21
Aufrufe
1K
LonchuraStriata
LonchuraStriata
DominoFelix
Antworten
0
Aufrufe
3K
DominoFelix
DominoFelix
Herzilein
Antworten
14
Aufrufe
2K
Daisy
R
Antworten
9
Aufrufe
2K
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben