Urlaub...und die Katze?

M

malumalu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
18
Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich eben ganz neu angemeldet, da ich einen Rat für unser "Urlaubsproblem" brauche.

Mein Freund und ich wohnen mit unserer Katze (5 Jahre) in einer 55qm Wohnung. Sie ist leider eine reine Wohnungskatze, da Freigang in unserem Mietshaus nicht möglich ist.
Nun möchten wir für 10 Tage verreisen. Bei früheren Urlauben habe ich die Katze meistens zu meinen Eltern gebracht (ca. 2h Fahrt, allerdings kennt die Katze meine Eltern und schläft auch bei ihnen im Bett, etc.). Jetzt haben meine Eltern aber auch eine Katze, daher fallen sie leider weg.
Meine Schwiegereltern wohnen bei uns um die Ecke und haben angeboten, die Katze 2 mal täglich zu versorgen, allerdings habe ich große Angst, dass das nicht ausreicht, da die Katze eigentlich nie länger als 6h am Stück allein ist.
In eine Katzenpension möchte ich sie auch nur ungern bringen, dort hatte ich sie einmal und es war furchtbar. Sie kam mit den anderen Katzen nicht klar und musste am Ende in "Einzelhaft", daraufhin habe ich meine Reise damals abgebrochen.
Auch bezüglich Katzensitting habe ich schon geschaut, allerdings wird dort auch nur eine Betreuung von 2 mal am Tag angeboten, was ja auch meine Schwiegereltern machen würden.

Denkt ihr, 2 mal täglich reicht aus? Oder soll ich sie doch zu meinen Eltern bringen? Dort könnte sie aber nur in einem kleinen Teil des Hauses bleiben und es würde eben überall nach der anderen Katze riechen.
 
Werbung:
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.367
Ort
Berlin
Zwei mal am Tag für mindestens eine Stunde reicht normalerweise aus.
Weil Katzen im Allgemeinen nicht allein gehalten werden und so immernoch Gesellschaft haben, auch wenn die Menschen nicht zu Hause sind.

Eine Katze, die eh schon einsam ohne Katzenkumpel lebt, und die dann noch 22Std am Tag alleine sein soll.... die tut mir einfach nur leid.
 
M

malumalu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
18
Mir ist durchaus bewusst, dass eine Haltung als "Einzelkatze" nicht ideal ist, daher ja auch meine Frage, ob es günstiger wäre, sie zu meinen Eltern zu bringen.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
948
Mir ist durchaus bewusst, dass eine Haltung als "Einzelkatze" nicht ideal ist, daher ja auch meine Frage, ob es günstiger wäre, sie zu meinen Eltern zu bringen.
Nur, wenn Du sie für ganz und immer zu Deinen Eltern gibst, :unsure: denn außerhalb des Urlaubs sollte sie ja auch kätzische Gesellschaft haben,
vor allem in Wohnungshaltung!
 
M

malumalu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
18
Ich möchte meine Katze nicht auf Dauer abgeben und meine Eltern möchten auch keine 2. Katze. ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich möchte meine Katze nicht auf Dauer abgeben und meine Eltern möchten auch keine 2. Katze. ;)
Gut, dann sollten Deine Eltern ihre Katze bei Dir abgeben. Oder Du suchst Deiner Katze eine geeignete Freundin und dann kannst du nach einer langsamen Zusammenführung in den Urlaub fahren und es ist in Ordnung wenn die Katzen 2x täglich versorgt werden. Aktuell ist das nicht in Ordnung.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.367
Ort
Berlin
Ich möchte meine Katze nicht auf Dauer abgeben und meine Eltern möchten auch keine 2. Katze. ;)

Ja, klasse. Und was die Katze möchte, das hat kein Gewicht? Sie wollte sicher auch nie einsam leben.
"Nicht ideal" ist übrigens dezent untertrieben. Man hält Katzen einfach nicht alleine. Auch nicht halbideal.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
662
Ort
Berlin
Katzen sind extrem soziale Tiere. Wer ihr Gesellschaft nicht bieten kann oder will, sollte darüber nachdenken, ob es das richtige Haustier für einen ist.

Grundsätzlich machen zwei Katzen nicht mehr Arbeit als eine. Und wo eine Katze hinpasst, passt auch eine zweite hin.

Wichtig ist bei der Zweitkatze, wenn möglich, gleiches Geschlecht (und noch wichtiger) gleiches Alter! Und eine langsame Zusammenführung.

Dass du deine Eltern evtl. nicht überzeugt bekommst, ok, aber versuch es doch bitte bei deiner. Die hat noch ihr ganzes Leben vor sich.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.927
Ort
Düsseldorf
Du scheinst deine Katze zu lieben, sonst würdest du dir noch diese Gedanken wegen des Urlaubs machen.

Lass sie jetzt von deinen Schwiegereltern versorgen, ist nicht schön so ganz alleine, aber einmal geht das schon. Und wenn ihr wieder zurück seid macht ihr euch auf die Suche nach einer Katzenfreundin. Ähnliches Alter, gleiches Geschlecht, sozial, aber keine Kontaktliegerin und dann eine langsame Zusammenführung mit Gittertüre. So sieht es auch, wenn ihr eure Katze liebt, denn dann hat sie das, was sie unbedingt braucht - und ihr braucht künftig keine Gewissensbisse mehr zu haben, wenn ihr wegfahren wollt :)
 
M

malumalu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
18
  • #10
Ohje, da hätte ich mich ja gar nicht anmelden brauchen.
Es geht hier nicht darum, dass ich zu faul für eine zweite Katze bin. Eine zweite Katze kommt gerade in unserer kleinen Wohnung nicht in Frage. Und wir haben auch einfach keinen Platz für ein zweites Klo, das kann ich ja schlecht auf den Esstisch stellen, oder?
Und nein, ich habe mir auch nicht einfach aus egoistischen Gründen nur eine einzelne Katze geholt. Sie kommt vom Bauernhof und war halb tot, als ich sie gefunden habe. Da sie niemand sonst wollte, habe ich sie behalten. Oder soll ich sie jetzt lieber aussetzen oder ins Tierheim bringen?
 
L

LeniLou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2020
Beiträge
546
  • #11
Du könntest hier im Forum versuchen, sie in ein schönes Zuhause mit Katzengesellschaft zu vermitteln. Es gibt da extra ein Unterforum.
Alternativ könntest du auf den Urlaub verzichten, damit deine Katze nicht noch länger ganz allein ist.
Aber Katzengesellschaft wäre schon schöner für sie.
Wie alt ist sie denn?
 
Werbung:
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
473
Ort
Nordwestschweiz
  • #12
Von wegen Wohnung zu klein: meine ist genau gleich gross und ich habe trotzdem zwei Katzen und drei Katzenklos. Wenn es keinen Platz dafür hat, muss man halt umräumen und Platz schaffen.

Im Übrigen schliesse ich mich den Vorpostern hier an.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
  • #13
Huhu, versteh deine Bedenken, die hatte ich am Anfang auch. Aber es ist wirklich so: zwei Katzen machen nicht mehr Arbeit, im Gegenteil. In den ersten Wochen, als Salem alleine bei uns war, hatte ich immer ein mulmiges Gefühl, wenn wir mal weg waren und ihn ein paar Stunden alleine gelassen haben. Nun, mit einer zweiten Katze, kann ich ohne schlechtes Gefühl das Haus verlassen. Das müssen wir auch, da mein Freund berufstätig ist und ich momentan noch in Fortbildung, dh. die Katzen sind an manchen Tagen 8 Stunden alleine daheim. Das klappt ohne Probleme.
Bei dem Gedanken, mal ohne die zwei in den Urlaub zu fahren, habe ich momentan auch noch ein mulmiges Gefühl. Falls wir das aber mal machen sollten, vermutlich dieses Jahr nicht mehr aber nächstes Jahr bestimmt, weiß ich aber, dass sie sich gegenseitig haben 😊 und nicht alleine sein müssen.

Und komm schon, ein Plätzchen für ein zweites Katzenklo lässt sich sicher finden 😉. Deine Katze hat hoffentlich noch viele Jahre vor sich. Sie würde sich bestimmt über Katzen - Gesellschaft freuen.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.367
Ort
Berlin
  • #14
Ein zweites Klo sollte sowieso jetzt schon vorhanden sein.
Faustregel: immer ein Klo mehr als Katzen im Haushalt leben.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Hallo!
Es gibt ja auch Katzentoiletten, die sich optisch gut bei den Alltagsmöbeln integrieren lassen und daher nicht unbedingt im Bad stehen müssen.
Google mal Katzenklo und Ikea - zB aus der Stuvatruhe lässt sich ein verstecktes Katzenklo machen. Sitzkissen drauf und ihr habt sogar eine Sitzmöglichkeit mehr.
Oder die Katzentoiletten mit Einstieg von oben. Die sehen auch nicht direkt nach Klo aus.
Könnten sich deine Schwiegereltern denn evtl mit anderen Verwandten oder Freunden abwechseln? So, dass eure Katze morgens, mittags und abends für je 1-1 1/2 Stunden Besuch hat?
Und nach dem Urlaub setzt ihr euch mal hin und überlegt wegen einer zweiten Katze.
VG
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.784
  • #16
Und nein, ich habe mir auch nicht einfach aus egoistischen Gründen nur eine einzelne Katze geholt. Sie kommt vom Bauernhof und war halb tot, als ich sie gefunden habe. Da sie niemand sonst wollte, habe ich sie behalten. Oder soll ich sie jetzt lieber aussetzen oder ins Tierheim bringen?
Das ist richtig toll, dass ihr euch um sie gekümmert und sie aufgepäppelt habt! Dieser Umstand rechtfertigt doch aber nicht die Einzelhaltung.

Eine zweite Katze zu holen, schlagen hier doch die Menschen nicht vor, um dich zu ärgern. Niemand möchte dir etwas Schlechtes. Es geht um das Wohl der Katze und die liegt dir doch am Herzen!

Ich denke auch, ihr könnt sie dieses Mal in den Schwiegereltern versorgen lassen und schaut euch nach dem Urlaub nach passender Grsellschaft um. Wo Platz für eine Katze ist, ist es auch für zwei!
 
M

malumalu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2021
Beiträge
18
  • #17
Also es ist nicht so, dass wir für immer in dieser Wohnung bleiben werden. Maximal noch ein Jahr, bis ich mein Staatsexamen hinter mir habe. Danach geht es zurück in die Heimat und in eine große Wohnung.
Dann möchten wir auch weitere Katzen, da wir uns der Problematik definitiv bewusst sind, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich bevor ich unsere Katze aufgenommen habe unzureichend damit auseinander gesetzt habe.

Das ändert aber nichts an der aktuellen Problematik mit dem Urlaub.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
662
Ort
Berlin
  • #18
Ich finde super, dass auf jeden Fall eine Zweitkatze geplant ist! (y)

Was den Platz angeht, klappt das auch jetzt bestimmt schon. Es gibt auch - entweder diy oder gekauft - super Klo-Lösungen, mit denen man die Teile im Wohnraum verschwinden lassen kann :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Also es ist nicht so, dass wir für immer in dieser Wohnung bleiben werden. Maximal noch ein Jahr, bis ich mein Staatsexamen hinter mir habe. Danach geht es zurück in die Heimat und in eine große Wohnung.
Dann möchten wir auch weitere Katzen, da wir uns der Problematik definitiv bewusst sind, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich bevor ich unsere Katze aufgenommen habe unzureichend damit auseinander gesetzt habe.

Das ändert aber nichts an der aktuellen Problematik mit dem Urlaub.
Zur aktuellen Problematik mit dem Urlaub wurden Dir doch Tips gegeben. Wenn ihr sowieso nächstes Jahr umziehen wollt, was spricht dann gegen eine zweite Katze? Für Deine Katze ist ein Jahr noch lang.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Ich zitiere mich mal eben selbst:

Könnten sich deine Schwiegereltern denn evtl mit anderen Verwandten oder Freunden abwechseln? So, dass eure Katze morgens, mittags und abends für je 1-1 1/2 Stunden Besuch hat?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
16
Aufrufe
3K
Pery
E
Antworten
6
Aufrufe
7K
merteuille
merteuille
Sox
Antworten
8
Aufrufe
4K
Sox
Karen
Antworten
6
Aufrufe
2K
Karen
tibonnie
Antworten
2
Aufrufe
3K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben