Urlaub stornieren?

  • Themenstarter franzi1502
  • Beginndatum
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Hallo ihr Lieben,

ich stehe vor einem ziemlichen Problem.
Ende März soll es eigentlich für 7 Tage mit der Aida zu den Kanaren gehen.
Allerdings bin ich jetzt kurz davor, die Reise zu canceln.

Meine Jungs sind 1,5 Jahre alt und Wohnungskater.
Der Kleine hat eine Autoimmunkrankheit und muss täglich Cortison bekommen.
Auf Grund der Unterdrückung des Immunsystems konnte er auch nicht mehr geimpft werden.

Jetzt mein Dilemma: Der Kleine ist, drücken wir es vorsichtig aus, ultrasensibel. Ein "Mamahammel" wie er im Buche steht. Eine Nacht oder zwei ohne mich mögen gehen, aber alles was danach kommt...Drama...
Er mag auch keine fremden Männer, da versteckt er sich grundsätzlich.

Die einzige Person, der ich hundertprozent vertrauen würde, was die Versorgung angeht, zieht in 2 Wochen 400km weit weg. Das hat sich also erledigt.
Eine Pension kommt für mich wegen der fehlenden Impfung ja sicher nicht in Frage.
Andere Leute könnten immer nur 2-3 Tage aufpassen und ich möchte ungern innerhalb des Urlaubs auch noch einen Wechsel der Katzensitter.
Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob die überhaupt die Tabletten in den Kater bekommen würden.
Ich würde wahrscheinlich auf dem Schiff stehen und mir denken: Oh Gott, NOCH 4 Tage bis ich zu Hause bin.

Was meint ihr? Soll ich stornieren?
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Hm, also ich weiß nicht. Ich meine, ich weiß was ich an deiner Stelle tun würde.

Aber deine sind 1,5 Jahre alt - willst du nie wieder weg fahren?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Ich würde wahrscheinlich auf dem Schiff stehen und mir denken: Oh Gott, NOCH 4 Tage bis ich zu Hause bin.
Wenn Du niemanden hast der sich die Versorgung zutraut, hast Du eigentlich Deine Frage schon selbst beantwortet.

Leider....für Dich zumindest.:(

LG
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Willst Du nie wieder in den Urlaub fahren??

Kann Dein TA dem Kater nicht vor der Reise ein Langzeitcortison spritzen? uNd dann füttert jemand die Katzen und schaut mal, ob Dein Kleiner da wirklich so sensibel reagiert.

Soo lang ist eine Woche ja nicht;)
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Hm, also ich weiß nicht. Ich meine, ich weiß was ich an deiner Stelle tun würde.

Aber deine sind 1,5 Jahre alt - willst du nie wieder weg fahren?

Nie weg fahren sicher nicht. Aber die Zeit um jemand neues "anzulernen" ist mir einfach zu knapp.

Eigentlich weiß ich ja, was zu tun ist. Also absagen.
Und für meine Jungs mache ich das auch. Kein Thema. Die gehen vor.

Es hätte ja sein können, dass jemand von euch noch eine zündende Idee hat.
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Willst Du nie wieder in den Urlaub fahren??

Kann Dein TA dem Kater nicht vor der Reise ein Langzeitcortison spritzen? uNd dann füttert jemand die Katzen und schaut mal, ob Dein Kleiner da wirklich so sensibel reagiert.

Soo lang ist eine Woche ja nicht;)

Langzeitcortison geht leider nicht, weil dann die Dosierung auf die er momentan eingestellt ist total im A*** wäre. Dann würde das alles wieder von vorne losgehen.

Klar ist eine Woche nicht lang und wahrscheinlich hab ich mich auch ziemlich affig, aber...naja... :(
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Kann Dein TA dem Kater nicht vor der Reise ein Langzeitcortison spritzen? uNd dann füttert jemand die Katzen und schaut mal, ob Dein Kleiner da wirklich so sensibel reagiert.
das wäre dann die Idee, denke ich.

Und ja manche sind sehr sensibel, aber eben auch bestechlich. Kommt Futter ist es wurscht wer es bringt.:yeah:

Also, TA fragen ob es möglich ist.;)
Jemanden bitten, sich um die Plüschpopoantennen zu kümmern und doch fahren. Aber wenn, dann nicht mit schlechtem Gewissen!!!:smile:


LG
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Aber wenn, dann nicht mit schlechtem Gewissen!!!:smile:


LG

DAS wird wohl nichts werden...

Sagt mal, manche Pensionen nehmen wohl auch ungeimpfte Katzen auf.
Aber das wäre doch der reinste Wahnsinn, oder?
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.601
Ort
BaWü
Wenn Deinem Katerchen Tabletten eigegeben werden müssen und Du unsicher bist, ob es klappt, würde ich an Deiner Stelle den Urlaub wahrscheinlich nicht genießen können.

In dem Fall würde ich stornieren (ich hoffe, mit nicht so viel Verlust) und dann in Ruhe einen zuverlässigen Catsitter für die Zukunft suchen.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #10
Wo genau wohnst Du denn? Vielleicht kennt jemand aus dem Forum jemanden in Deiner Nähe, dem Du Deine Süssen anvertrauen kannst.

Sonst wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als den Urlaub zu stornieren und in Ruhe neue Katzensitter zu suchen.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #11
Sagt mal, manche Pensionen nehmen wohl auch ungeimpfte Katzen auf.
Aber das wäre doch der reinste Wahnsinn, oder?
Das würde ich mit der Pension klären ... wenn Deine Katzen separat in einem Raum sein können, ist es vielleicht nicht nötig.

Eine ganz blöde Situation .... frag doch mal Deinen TA, ob er einen geeigneten Catsitter kennt, oft kennen die TA ja die Patientenbesitzer recht gut und können so Verbindungen herstellen. Bei mir hat vor Jahren auf meine Frage hin meine TÄin sogar persönlich gesittet (ich wohne allerdings auch nur 2 Autominuten von der Praxis entfernt und sie ist morgens vor und abends nach der Sprechstunde vorbei gefahren.).
 
Werbung:
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #12
Wo genau wohnst Du denn? Vielleicht kennt jemand aus dem Forum jemanden in Deiner Nähe, dem Du Deine Süssen anvertrauen kannst.

Sonst wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als den Urlaub zu stornieren und in Ruhe neue Katzensitter zu suchen.

Das wären dann ja aber auch wildfremde Leute und die Zeit das Vertrauen das Kleinen aufzubauen um ihm regelmäßig die Tabletten geben zu können, ist wohl einfach zu kurz.

Ich komme wohl nicht ums Stornieren ringsrum. Da die Rücktrittsversicherung wohl eher keine Katzensensibelchen abdeckt, ist der komplette Reisepreis dahin... :mad:
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #13
Hallo,

ist es denn schwierig, dem Kater die Tablette zu geben oder frisst er sie in etwas leckerem?

Also bevor ich die Reise stornieren würde, würde ich es erst einmal mit einem Catsitter ausprobieren. Der oder diejenige kommt demnächst bei euch vorbei, ihr schaut, ob es mit der Tablette klappt und wenn ja, dann ab in den Urlaub!

Eine Woche Urlaub ist ja nicht sooooo lange...
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #14
Hallo,

ist es denn schwierig, dem Kater die Tablette zu geben oder frisst er sie in etwas leckerem?

Für mich ist es nicht schwer. Tablette ins Leckerlie und ab in den Kater.
Das Problem ist, dass er Leute, die er nicht ziemlich lange kennt, überhaupt nicht an sich ranlässt und schon gar nicht aus der Hand frisst. Und das muss bei den Tabletten ja sein, damit mein zweiter Kater die nicht aus Versehen frisst.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #15
Ich komme wohl nicht ums Stornieren ringsrum. Da die Rücktrittsversicherung wohl eher keine Katzensensibelchen abdeckt, ist der komplette Reisepreis dahin... :mad:

Du wirst ja wohl im Falle eines Stornos der Rücktrittsversicherung nicht erzählen, dass Du wg der Katzen stornieren musst???? :confused:

Für sowas hat man einen Arzt des Vertrauens...
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #16
Du wirst ja wohl im Falle eines Stornos der Rücktrittsversicherung nicht erzählen, dass Du wg der Katzen stornieren musst???? :confused:

Für sowas hat man einen Arzt des Vertrauens...

Hm...nee, dass würde ich nicht sagen. Müsste mir mal die AGBs durchlesen, bei was die Versicherung überhaupt greift.
Ne "normale" Grippe ist ja sicher auch kein Grund, oder?
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #17
Hm...nee, dass würde ich nicht sagen. Müsste mir mal die AGBs durchlesen, bei was die Versicherung überhaupt greift.
Ne "normale" Grippe ist ja sicher auch kein Grund, oder?

An sich ist es wohl immer schwierig, die Reiserücktrittsversicherung zur Zahlung zu verpflichen. Eine normale Grippe kann ich mir nicht vorstellen.
Das müsste sicher schon was Triftigeres sein. Aber wenn Du einen Arzt des Vertrauens hast, der dir auch etwas bescheinigen würde, dann frag den doch mal.
Allerdings würd ich an deiner Stelle fahren.
Ich habe beim letzten USA Urlaub von den USA aus(und das ist ein bisschen weiter weg... ) die Cat Sitter Situation neu regeln müssen, da mein Vater seine damals schon alzheimerkranke Lebensgefährtin in ihrer Kur begleiten musste, da sonst von der Kureinrichtung ihre Kur abgebrochen worden wäre. Deshalb ist er bei mir als Catsitter ausgefallen, als ich schon längst weg war. Musste auch ne neue Person "anlernen" (übers Telefon).
Es geht alles... (und ich bin eigentlich wirklich überpanisch veranlagt :) )

Ich hab ja auch ein Tablettenproblem mit Couscous.
Meine Catsitter machen das dann immer so, dass sie Couscous, getrennt von den Kleinen, einen kleinen Teil Futter mit den gemörserten Tabletten geben, Leckerlis drunter, damit sie es auf jeden Fall frisst. Und wenn die Portion dann verspeist ist, bekomme alle gesammelt das eigentliche Futter.
 
Zuletzt bearbeitet:
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #18
Was sagt denn deine familie dazu das du den urlaub stornieren willst/wirst? :confused: also bei meiner familie würde ich da nicht wirklich auf verständnis stossen.

es ist eine woche; unter betreut.de kannst du einen sitter finden und eine woche ist wirklich nicht lang und "anlernen"? :confused: was will man bei einem sitter anlernen? okay, das mit der tablette, aber zur not (!!!!) würde ein neuer catsitter ja sicherlich täglich kurz zum TA und die katze kriegt da die Tablette; ist ne sache von 2 minuten (der ganze akt).

oder du verrätst wo du wohnst, evtl. findet sich jemand ausm forum.
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #19
Was sagt denn deine familie dazu das du den urlaub stornieren willst/wirst? :confused: also bei meiner familie würde ich da nicht wirklich auf verständnis stossen.

es ist eine woche; unter betreut.de kannst du einen sitter finden und eine woche ist wirklich nicht lang und "anlernen"? :confused: was will man bei einem sitter anlernen? okay, das mit der tablette, aber zur not (!!!!) würde ein neuer catsitter ja sicherlich täglich kurz zum TA und die katze kriegt da die Tablette; ist ne sache von 2 minuten (der ganze akt).

oder du verrätst wo du wohnst, evtl. findet sich jemand ausm forum.

Die ist natürlich wenig begeistert, würde aber dann ohne mich fahren.

Klar wäre es eine Möglichkeit, jeden Tag zum TA zu fahren, aber aus Erfahrung weiß ich, dass man den Kater dazu erst mal unter dem Bett oder der Couch vorangeln müsste und das ist nicht möglich, wenn er nicht mitmacht.

Ich wohne in Bitterfeld.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #20
Du hast doch noch reichlich 3 Wochen Zeit, jemanden "anzulernen". Wenn Du jemanden aus dem Forum findest, wird der/diejenige sich auch schon zu helfen wissen, wie die Tabletten in die Katze kommen. Hier im Forum gabs doch auchmal nen Link zu so einem Tiersitternetzwerk.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
31
Aufrufe
5K
Rosenblüte
R
M
Antworten
6
Aufrufe
851
Odenwälderin
O
L
Antworten
8
Aufrufe
654
Lisa30
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben