Urinieren/Revier markieren im Waschbecken

N

Nyanroar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2012
Beiträge
3
Hallo,
der Fragenkatalog kommt am Ende, hier mal unser Problem in Textform:

Die Vorgeschichte:
Wir haben seit etwa einem Monat eine Katze aus dem Tierheim. Die Vorgeschichte ist etwas problematisch: Die Vorbesitzer haben sich wohl kaum/schlecht um die Katze gekuemmert. Sind 2 Wochen in den Urlaub gefahren und haben sie mit Futter und Klos in den Flur gesperrt, ab und zu sind die Nachbarn zum Fuettern gekommen, ob sie auch das Klo geputzt haben, wissen wir nicht. Katze gefiel das natuerlich gar nicht und griff dann nach einiger Zeit die Nachbarn an.
Dann wurde sie ins Tierheim gegeben, wo sie durch den Stress (die anderen Kater in der Stube schuechterten sie wohl extrem ein) ein Magengeschwuer bekam, das aber inzwischen komplett verheilt ist.
Wir haben sie dann aufgenommen, die restlichen Daten stehen ja im Fragenkatalog.

Das Problem:
Sie uriniert immer gerne in unser Waschbecken im Badezimmer und wir verstehen nicht ganz wieso. Zunaechst hatten wir den Verdacht, dass es daran liegt, dass die Klos zu unsauber sind, aber dann habe ich gerade gesehen wie Katze ins Waschbecken pinkelte, obwohl wirklich unmittelbar zuvor (vielleicht 5 Minuten vorher) das Klo gereinigt wurde (also ordentlich die Urin- und Kotklumpen entfernt). Sie macht das also wohl unabhaengig von der Sauberkeit ihrer Klos. Hinzu kommt, dass sie sonst eigentlich stubenrein ist. Sie geht regelmaessig aufs Klo, wo sie sowohl uriniert als auch kotet. Sonst hat sie auch noch nirgendswo anders hingemacht, besonders nicht ins Spuelbecken in der Kueche. Ob sie in die Dusche/Wanne gemacht hat, wissen wir nicht (ist vom gleichen Material wie das Waschbecken), aber dabei haben wir sie noch nie erwischt. Es scheint sich also wirklich auf das Waschbecken zu beschraenken.
Interessanterweise versuchte sie mindestens einmal nach dem Urinieren die restlichen Tropfen, die quasi noch im Becken hingen zu "verschaben", als wenn sich dort Streu befaende. Deshalb vermuten wir auch, dass sie richtig uriniert und nicht nur ihr Revier markieren will.

Bisher haben wir nur 2 Mal darauf reagieren koennen, weil wir sie nur dann "auf frischer Tat" ertappt haben. Wir haben sie dann mit Wasser aus der Spruehflasche besprueht, natuerlich nur auf's Fell und nicht ins Gesicht. Sie ist dann auch direkt aus dem Waschbecken gesprungen.


Wir wuerden gerne wissen
a) wieso sie das tut
und
b) wie wir sie (ausser durch diese Spruehflaschen-Konditionierung) davon abbringen koennen, weiter da reinzupinkeln.

Vielen Dank schon mal, jetzt folgt der Fragenkatalog:



Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): nein
- Alter: laut Tierheim, bzw. Vorbesitzerin ca. 1 Jahr (wenngleich sie uns aelter erscheint, eher 3)
- im Haushalt seit: etwa 4 Wochen
- Gewicht (ca.): ~3kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): klein, aber typisch fuer eine junge, weibliche Katze

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 1 Monat
- letzte Urinprobenuntersuchung: unbekannt, vermutlich mit dem letzten Termin
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Magengeschwuer (vermutlich durch Tierheimstress)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: bei uns nicht, hoechstens im Tierheim, aber auch eher unwahrscheinlich

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: keine weiteren
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 1 Jahr
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): hatte Vorbesitzer, die sich unzureichend um sie gekuemmert haben, danach etwa 1 ½ Monate im Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: im Durchschnitt ~1-2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): bei uns nicht, davor unbekannt

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beide offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: das Klo eigentlich immer innerhalb von 20-30 Minuten (ausgenommen nachts natuerlich), Komplettreinigung im Durchschnitt 1x die Woche, oder wenn es vorher noetig ist
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Ja
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Badezimmer in der Ecke und vor dem Badezimmer in der Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nicht der Fall, ist 2 Raeume weiter entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: 1-2 Wochen nachdem sie hier war
- wie oft wird die Katze unsauber: unklar, etwa 1-2 am Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: unklar
- wo wird die Katze unsauber: Waschbecken im Badezimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Waschbecken, also nichts von beidem ;) gewoelbte Flaeche
- was wurde bisher dagegen unternommen: Unmittelbare „Bestrafung“ indem sie mit Wasser aus der Spruehflasche bespritzt wird
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nyanroar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2012
Beiträge
3
Ja, das Problem hat sich quasi schon von alleine heute erklaert: Sie wird rollig.

Nur mal zur Erklaerung, bevor hier jemand denkt wir waeren Tierquaeler: Uns wurde im Tierheim dringendst davon abgeraten, sie mit einer weiteren Katze zu halten, weil sie ueberhaupt nicht mit anderen Katzen klarkommt. Das wurde auch im Tierheim schon offensichtlich.

Zur Kastration: Das ergibt sich quasi aus oberem. Ich hatte ja schon geschrieben, dass sie im Tierheim stark gemobbt wurde und ein Magengeschwuer bekam, deshalb wurde uns gesagt, dass die Kastration noch nicht erfolgt sei. Eigentlich sollten wir ihr 2-3 Monate Eingewoehnungszeit geben, bevor wir sie dem Stress der Kastration unterziehen, aber das eruebrigt sich wohl leider.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.634
Ihr solltet sie schnellstmöglich kastrieren lassen udn bald darauf mit einer sehr sozialen Katze vergesellschaften.

Es ist allerdings nciht gesagt, dass das Urinieren isn Waschbecken aufhört, wenn sie kastriert ist.

Kann es sein, dass euer Abfluss manchmal etwas riecht?
Ich habe eiunen Kastraten, der im Sommer, wenn das Grundwasser sehr tief steht in unser Waschbecken macht, und eine Kastratin, die grundsätzlich in den Abfluss der Duschtassse uriniert, weil sie das Haubenklo nicht mag. Sie wurde früher ebenfalls gemobbt- offenbar auch beim Klobesuch :oops:
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
K
Antworten
2
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Antworten
11
Aufrufe
2K
irie
I
Antworten
9
Aufrufe
2K
caria
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben