Urin ins KaKlo, Häufchen davor...

K

KarinFa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Hallo an alle Katzenliebhaber,

bevor ich mein Problem schildere, möchte ich mich kurz vorstellen, da ich neu hier bin.

Zu unserer Familie gehören neben einem Schäferhund-Retriever-Mischling (8) auch drei rabenschwarze Katzen: Billy, 12, seine Schwester Gipsy, 12 (beide EKH) und Gipsys Sohn, Blacky, 8 (ELH).

Seit Monaten habe ich ein Problem, dessen Ursache ich nicht nachvollziehen kann. Alle drei Katzen gehen zum Pieseln problemlos auf eines der beiden großen KaKlos. Aber zwei davon erwische ich immer wieder dabei, dass sie ihre Häufchen davor oder daneben machen, obwohl ich die KaKlos zwei- bis dreimal am Tag säubere. Als Katzenstreu verwende ich Golden Master Grey.

Ich habe mir überlegt, mal das Katzenstreu zu wechseln, sobald mein Vorrat aufgebraucht ist. Könnte es daran liegen? Was meint ihr?

LG

Karin
 
Werbung:
K

KarinFa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Danke, Eloign, für den Link!

Werde ich dann später ausfüllen und posten.

Nein, Haubenklos mögen alle drei nicht.
 
K

KarinFa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Katze 1, Billy:
- Geschlecht - männlich
- kastriert (ja/nein) - ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): - vor 9 Jahren
- Alter - 12
- im Haushalt seit - 10 Jahren
- Gewicht (ca.) - 5,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) - Durchschnitt

Katze 2, Gipsy:
- Geschlecht - weiblich
- kastriert (ja/nein) - ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): - vor 9 Jahren
- Alter - 12
- im Haushalt seit - 10 Jahren
- Gewicht (ca.) - 4,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) - zart

Katze 3, Blacky:
- Geschlecht - männlich
- kastriert (ja/nein) - ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): - vor 9 Jahren
- Alter - 9,5
- im Haushalt seit - 9,5 Jahren
- Gewicht (ca.) - 6,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) - groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch - mit Billy vor vier Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt - Billy: Probleme mit Harngries
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze - Billy: Entfernung des Penisknochens vor 8 Jahren wg. Problemen mit Harngries

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt - 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt - Billy und Gipsy ca. 2,5, Blacky bei uns geboren
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..) - Billy und Gipsy: Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? - ca. 1 - 2 Stunden
- Freigänger (ja/Nein) - alle
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel) - keine
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere - gehen sich weitestgehend aus dem Weg

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es - 2 große
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe) - offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert - gereinigt 2-3mal/Tag, komplett erneuert 1 mal pro Woche
- welche Streu wird verwendet - Golden Master Grey
- gab es einen Streuwechsel - gibt es wöchentlich
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) - nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo) im Keller (offenes Treppenhaus) an der Wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau - ist er nicht, Futterplatz 1 Etage höher in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht - vor etwa 1/2 Jahr
- wie oft wird die Katze unsauber
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot - Urin ins KaKlo, Häufchen davor
- Urinpfützen oder Spritzer - nein
- wo wird die Katze unsauber
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch)
- was wurde bisher dagegen unternommen - noch nichts, außer häufigerem Reinigen


Hoffe, es hat jemand einen Tipp für mich, ob es wirklich am Streu liegt, oder ob vielleicht psychische Gründe vorliegen. Letzteres glaube ich aber nicht, denn es hat sich in den letzten Jahren an der Wohnsituation und der Umgebung der Katzen nichts geändert.


LG

Karin
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Schade, bisher hat noch niemand geantwortet, weswegen ich dich einmal nach oben schubse.

Normalerweise würde ich dazu raten, die entsprechenden Stellen mit Myrtenöl zu entduften, aber da diese sich direkt vor dem Klo befinden, ist dies wohl eher ungeeignet.
Eigenartig ist natürlich auch, dass es mehrere Katzen betrifft.
Auf jeden Fall sollte ein anderes Streu probiert werden, ev. könnte dies die Lösung sein.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Sind es nur kleine Kotbrocken oder wird der Darm völlig entleert?

Und dann überleg bitte noch einmal, was sich vor ca. einem halben Jahr verändert hat. Waren fremde Leute (Handwerker) bei Euch, ward Ihr länger Weg (Urlaub), wurden neue Möbel angeschafft oder vorhandene umgestellt, was steht in der unmittelbaren Umgebund der Klöchen (Waschmachine, Trockner). Es kann eine in unseren Augen winzige und unbedeutende Kleinigkeit sein, die die Katzen aber völlig aus dem Gleichgewicht bringen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vielleicht mag Gipsy noch ein weiteres Kaklo, würde ich gewiß noch eines aufstellen. Das neue aber nicht unmittelbar neben den bisherigen.

Auch direkt vor dem Klo kann man mit Myrte entduften, weil Myrte selber einen äußerst geringen Eigenduft hat, der rasch verfliegt.

Hat sich irgendwas am Verhalten von Gipsy verändert, auch im Bezug auf die andren zwei, irgenwas in der gesamten Gruppe?

War ein - wie schon gefragt - was Bemerkenswertes zeitnah VOR der Unsauberkeit?

Wurde Gipsy mal untersucht in der letzten Zeit, vielleicht tut ihr was weh?


Zugvogel
 
K

KarinFa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
Hallo Ina, hallo Zugvogel,

der Darm wird immer vollständig entleert, der Kot ist auch ganz normal. Es betrifft Gipsy und Blacky, ihren Sohn.

Gipsy leidet seit etwa einem dreiviertel Jahr an unerklärlichen Zuckungen, ähnlich dem Rolling Skin Syndrom, aber nur Zuckungen und keine sonstigen Symptome (zu diesem Syndrom lese ich mich gerade ein). Wenn sie so einen Anfall hat (so alle zwei bis drei Tage), nehme ich sie auf den Schoß (oft kommt sie auch von selbst zu mir) und lege für ein paar Minuten meine Hand auf ihren Hinterleib, dann geht das wieder weg. Sie beruhigt sich dann ganz schnell wieder.

Blacky ist seit etwa 4 Jahren fast blind, sieht kaum noch etwas. Aber zum Pieseln findet er den Katzenklo, hat aber auch schon mal ins Büro meines Mannes gepieselt, ausgerechnet auf seine Laptoptasche :-( (wir haben unsere Büros im Keller, im Kellerflur stehen die Katzenklos). Ansonsten funktioniert seine Orientierung im Haus und auch draußen (er ist auch Freigänger) völlig problemlos, geht halt alles etwas langsamer, als bei den beiden anderen.

In der Gruppe hat sich sonst eigentlich nichts geändert, auch im Bezug von Veränderungen fällt mir akut nichts ein, werde aber noch mal gründlich darüber nachdenken.

Das mit der Myrte ist eine gute Idee, wo bekommt man so etwas?

Das Streu, das ich seit Jahren verwende, ist eigentlich sehr gut und sehr ergiebig. Kann mir jemand eine ähnlich gute Alternative nennen, falls ich wechseln muss?
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Das mit der Myrte ist eine gute Idee, wo bekommt man so etwas?

Google listet hier verschiedene Produkte auf.
Apotheken und sonstige Naturläden sind ebenfalls entsprechende Anlaufstellen.
 
K

KarinFa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
6
  • #10
Danke Dir, werde dies mal als erste Maßnahme in Angriff nehmen!
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #11
Das von Dir beschriebene Rolling Skin Syndrom kann durchaus ein Hinweis auf eine Angststörung sein.

Im Gegensatz zur Blase kann Kot über längere Zeit eingehalten werden, daher werden Katzen eher über Pieselei unsauber. Da beide Katzen unsauberes Verhalten an den Tag legen, ist eine organische Ursache in meinen Augen eher auszuschließen. Und da der Kot direkt vor dem Klöchen platziert wird, drängt sich der Verdacht auf, dass hier etwas nicht in Ordnung ist.

Wie lange verwendet Ihr das genannte Streu - von Anfang an? Stehen die Klöchen an der beschriebenen Stelle ruhig oder gibt es Geräte wie Waschmaschine oder Trockner in der Nähe? Kann eine Tür geknallt haben, während einer von beiden auf dem Klöchen war? Gab es irgendwann mal einen Zwischenfall auf der Toilette? Hat sich im Tagesablauf etwas verändert, sind Personen, die sonst länger zu Hause waren, plötzlich vermehrt abwesend? Wurden neue Tabuzonen eingerichtet (Türen, die sonst immer offen waren, sind nun geschlossen)?

Ich würde Dir gern eine Bachblütenmischung gegen Angst und Anspannung empfehlen. Katzen als sehr sensible Tiere reagieren in der Regel sehr gut darauf. Wenn Du Interesse hast, melde Dich bitte, am besten über PN (sonst überlese ich das am Ende hier...)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben