Ural Rex??

K

Katzenfreund1159

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 April 2008
Beiträge
8
hallo,

ich habe letztens bei einer Katzenausstellung in Werdau eine Rasse entdeckt die ich noch nie gesehen habe. die Rasse heißt "Ural Rex". Hat jemand von euch schon mal was von dieser Rasse gehört???

Habe nur noch diese Homepage dazu gefunden: Iset`s  Ural Rex; The first Ural rexes in Germany.
 
Werbung:
M

Marte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
4
Ural Rex

Ja, das war mein Sohn. :)
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
Für mich sehen die aus, wie stinknormale EKH?
Besonders der rote Kater.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.387
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wems gefällt... :) Für mich sehen die aufgrund der Haarstruktur aus wie ungepflegte Hauskatzen. :oops:
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.387
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Wems gefällt... :) Für mich sehen die aufgrund der Haarstruktur aus wie ungepflegte Hauskatzen. :oops:

Das täuscht wirklich, muss man wirklich mal life sehen und auch anfassen;)

Ich sehe auf den Fotos genau eine Katze mit Locken.
Das andre sind stinknormale EKH die für teuer Geld verkauft werden.

Und woher weisst du das?
Ich kanns dir von meinen rexen sagen, dass ich die Hybriden ( =glattharrige Trägertiere) beinahe verschenke, wird bei den Ural-Rexen sicher kaum anders sein, eben weil sie wie normale Hauskatzen aussehen.
Für die Weiterzucht sind sie jedoch sehr wichtig;)
Mich stört weder die Rasse, noch die Tiere, mich stört dieser "allergiefreie Status", den gibts nämlich nicht:grr:

LG, Kordula
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
Hm Ok.
Ich hab davon keine Ahnung :)
Ich seh, ehrlich gesagt auch kaum Locken :oops:
Aber das muss ja eh jeder selbst für sich entscheiden.
 
S

suesses_herz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2012
Beiträge
264
  • #10
nicht? hatte mal n artikel von ner studie gelesen, die über pferde ging. und darin kam auch vor, dass des bei allen arten von tieren so wäre. daher hätt auch niemand ne hundehaarallergie bei nem pudel.
schade, dass das nicht stimmt :(

nicht nach dem artikel fragen, des ist schon gute 8-10 jahre her. des weiß ich heut nimma, wo der war und von wem. aber der inhalt wurde abgespeichert ^^
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.387
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #11
nicht? hatte mal n artikel von ner studie gelesen, die über pferde ging. und darin kam auch vor, dass des bei allen arten von tieren so wäre. daher hätt auch niemand ne hundehaarallergie bei nem pudel.
schade, dass das nicht stimmt :(

nicht nach dem artikel fragen, des ist schon gute 8-10 jahre her. des weiß ich heut nimma, wo der war und von wem. aber der inhalt wurde abgespeichert ^^


joo, den chice habe ich bei Wiki auch schon gelesen. Ist keine wissenschaftliche Studie, bei Wiki darf jeder was schreiben, hat dann so einen pseudowissenschaftlichen Anstrich:rolleyes:
Völlig an den Haaren herbeigezogen und mir platzt beinahe die Halsschlagader:massaker:
Denn das wird dir keiner dieser hochwissenschaftlichen Studien verraten, aber mir ist so ein zurückgenommenes (wegen Allergie), ach so allergiefreies Kätzchen, nämlich einfach wegen FIP eingeschläfert worden, weil das Katerchen mit dem ständigen Umsetzen nicht zurecht kam.
Ist meine Schuld, und ich habe da wirklich dran zu knabbern, heute noch.
Ich vermittel nicht mehr an allergiker, meine letzes Wort.


LG, Kordula
 
Werbung:
M

Marte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
4
  • #12
Hi Kordula!
So trifft man sich wieder. Ich bin eigentlich kein Forumschreiber, aber ich gebe mal kurz meinen Senf dazu. :)
Wir wissen beide, wenn die Rexkatzen ordentlich Locken haben, dass sie dann nicht mehr wie normale Hauskatzen aussehen. Doch so lange man auskreuzt... Aber egal, jedem das Seine. Jeder mag eben eine andere Katzenrasse und wir eben die Rexkatzen. Und die Liebhaber werden immer mehr.

Mal etwas zur Allergie:
Bei meinem Sohn hatte kürzlich auch ein junger Mann mit einer wirklich starken Tierallergie angefragt. Der Mann reagiert auf alle Tierfelle. (Übrigens mein Sohn auch. Aber die Rexe kann er ab.) Der junge Mann hatte eben auch irgendwo gelesen, dass Allergiker weniger auf das Rexfell reagieren würden. Wir hatten daraufhin versucht ihm diesen Versuch mehr oder weniger auszureden. Doch er kam und hielt sich bei uns 2 Stunden auf. Gleiches "Experiment" führte er auch bei anderen Katzenzüchtern durch und siehe da, bei uns reagierte er am wenigsten. Beim 2. Besuch reagierte er schon mehr. Niemals hätten wir geglaubt, dass er schon wenig später eine Katze nehmen könnte.

Dennoch, der junge Mann erhielt vom erwünschten Kätzchen eine Fellprobe, mit dem er zur Behandlung ging. Die Behandlung war kurz und knapp jedoch erfolgreich. Wir wollten es nicht glauben. Jetzt wohnt der kleine Rexi schon Wochen bei dieser Familie und alles geht gut. Der Kleine darf sogar mit seiner nassen Nase ihm ins Gesicht stupsen. Mit einer anderen Katzenrasse wäre das nicht so gut gegangen, meinte er. Da er auf diese von Anfang an sehr stark reagierte. Also irgendetwas muß doch anders sein.
Fazit: Nur mit Fellprobe und der richtigen Behandlung und einer Portion Glück kann man bei dieser Erkrankung zum Erfolg kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #13
Und da wohnt jetzt nur eine Katze? :confused:
 
M

Marte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
4
  • #14
Nein. Ein Kater und 2 Dosis. ;)

Und im selben Haus wohnt noch ein URX-Variant von meinem Sohn. So besteht auch die Möglichkeit, dass sie miteinander spielen. Das ist doch optimal.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
  • #15
Aha.
Dachte die guten Züchter geben Katzen nicht in Einzelhaltung?:rolleyes:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Nein. Ein Kater und 2 Dosis. ;)

Und im selben Haus wohnt noch ein URX-Variant von meinem Sohn. So besteht auch die Möglichkeit, dass sie miteinander spielen. Das ist doch optimal.

Nee, find ich nicht.
Für mich hätte sich der Züchter damit ins unseriöse Aus geschossen.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.387
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #18
Moin,

und ich erzähle hier jedem Allergiker, der hier eine Fellprobe anfordert, gleich erstmal die Geschichte von Kasi und stelle dann die Frage, ob man das als Mensch verantworten kann.
Hier gibts keine Fellprobe und dann auch keine Katze.
Und ein Jungtier in Einzelhaltung auch nicht. Meine Katzen schlafen zum Teil in Stapeln.
eine habe ich jetzt als Einzeltier erwachsen und kastriert abgegeben, da sie wirklich von allen gemobt wurde.
eine sehr gute Entscheidung für meine ruhige und sensible Katze, die wirklich sehr aufgetaut ist (lebt jetzt bei zwei Rollstuhlfahrern);)
Ich mache jetzt so oder so Umzugszuchtpause, keine ahnung, ob ich damit noch mal anfange, weil mir diese Allergikeranfragen einfach auf den Keks gehen!


LG, Kordula
 
M

Marte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
4
  • #19
Scheinbar sind hier im Forum welche auf negative Stimmung aus. Demnach sind alle Züchter, die eine einzelne Katze abgeben unseriös? Nun danke für das Kompliment. Außerdem, wer hat denn geschrieben, dass es bei Einzelabgaben nur bei einer Katze bleiben soll? Kann man denn kein Kätzchen nachholen? Mein Sohn hatte z.B. nur noch eins. Außerdem schrieb ich meinen obigen Beitrag zur umstrittenen Allergie, weil ich es nicht als uninteressant fand. Seid froh, dass Ihr alle mehrere Katzen halten könnt. Das ist nicht jeden vergönnt.

Also ist doch etwas Wahres dran, wenn man gesagt bekommt, nimm die Finger von den Foren, da es oft Krieg gibt.
Ich verstehe unter unseriös etwas anderes. Selbstverständlich geben wir lieber die Katzen in einen Haushalt ab, wo sich schon ein Artgenosse aufhält. Aber uns ist es äußerst wichtig, dass die Tiere ordentlich und liebevoll versorgt werden. Es gibt ja auch Leute die das Chaos nicht mehr bewältigen können, da sie zu viele Tiere haben. Das bezeichne ich als unseriös.
Für mich hat sich das Forum erst mal erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #20
Boah, da waren ja jetzt alle Schönrednerei"argumente" drin, die man so zu Einzelhaltung finden kann :)
Tschüss und alles Gute!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
Hellskitten
Hellskitten
Antworten
9
Aufrufe
9K
doppelpack
doppelpack
Antworten
3
Aufrufe
653
Yola04
Antworten
0
Aufrufe
2K
Ana88
Antworten
14
Aufrufe
5K
racoonie
racoonie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben