Unverhofft kommt oft

T

The Balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
26
Ort
Steinfurt
Hallo,

ich bin zwar schon ein paar Tage angemeldet, aber ich habe mich noch nicht vorgestellt. Heute möchte ich euch unsere Geschichte erzählen, die wird aber etwas länger. ;)

Wir das bin ich Sandra (25) und mein Mann (fast 27), dann wohnen noch drei Kaninchen, zwei Wellensittiche und zwei Nymphensittiche bei uns.

Zur Zeit wohnen wir in einem Zweifamilienhaus, wir ziehen aber zum 01. Oktober 2011 in der Nachbarschaft um. Das neue Heim wir eine Doppelhaushaelfte mit Garten. :D

Unsere Nachbarn von unten halten eigentlich nur zwei Katzen und ziehen ebenfalls zum 01. Oktober aus. So ca 35 km weit weg. Da die beiden ein großes Herz für Katzen haben, haben sie einige Streuner im Garten und diese auch gefüttert. So ist es gekommen, dass sie zur Zeit eine Streunerin im Garten haben, die dort drei Kitten bekommen hat. Sie hat versucht einen Besitzer ausfindig zu machen, aber erfolglos.
Da sie nicht sechs Katzen in ihrer neuen Wohnung halten können hat sie mir erzählt, das zwei Kitten schon vermittelt sind, die sind aber noch bei der Mutter. Tja so bleibt eines der Kitten und die Mama übrig. Da die Alternative Tierheim heißt haben mein Mann und ich beschlossen sie bei uns aufzunehmen, wenn wir in 6 Wochen umziehen.
Sie sollen dann ein warmes Plätzchen in der zweckentfremdeten Garage ( mit Fenster und Tuer) bekommen. Da lagern wir Stroh und Heu für die Kaninchen. Sie bekommen eine Katzeklappe daran, so dass sie weiterhin Freigang haben können wie bisher, aber eben auch einen warmen Rückzugsort mit Futter. Ins Haus können sie leider nicht, wegen der Sittiche. Mama-Katze hat am Sonntag ne Taube gerissen für ihre Kitten.
Ausserdem denke ich, dass sie als freigeborene in einem Haus eh nicht mehr glücklich würden.
Achja impfen, chipen und kastrieren ist selbstverständlich. Was haltet ihr von der Idee? Und meint ihr Kaninchen und Katzen werden sich vertragen?
Und wie gewöhne ich sie daran, dass im Stall das Katzenklo zu benutzen ist, denn draussen im Garten haben sie ja zur Zeit keines.
 
Werbung:
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
1.969
Find ich super, dass ihr die beiden aufnehmen wollt!
Ihr solltet aber die Kastration sehr schnell in Angriff nehmen, weil die Mutter sonst u.U. gleich wieder schwanger wird. Die Kaninchen sind ja wahrscheinlich in einem Käfig, da wird nicht viel passieren. Und wegen dem Klo: Vermutlich werden sie ihre Geschäfte draussen erledigen, wenn sie immer rein und raus können wie sie wollen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Find ich auch gut. Sehr lieb von Euch!

Kastriert die Mamakatze recht bald, sobald die Babys nicht mehr gestillt werden. Sie kann schon bald nach der Geburt wieder rollig werden. Vielleicht sprecht ihr das mal mit einem TA ab.

Stellt einfach ein Katzenklo in den Stall. Entweder sie benutzen es, z. B. im Winter, wenn Schnee liegt, oder sie gehen halt weiter in die Wallachai ;)

Wenn die Kaninchen ein Freigehege haben, müsst ihr es nur gut absichern. Kennen die Miezen die Kaninchen schon? Wenn nicht, werden sie es wahrscheinlich hochinteressant finden. Aber nur Anfangs. Wenn sie merken, sie kommen eh nicht ran, werden sie auch die Pfoten davon lassen.

Ein Problem sehe ich allerdings: Wenn ich es recht verstanden habe, sollen die Katzen mit Euch zusammen umziehen. Hm, um sie an das neue Heim zu gewöhnen, müsstet ihr sie schon einige Wochen im Haus behalten. Ansonsten werden sie direkt in ihr altes Revier zurück laufen.
 
T

The Balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
26
Ort
Steinfurt
Dankeschön für die liebe Begruessung.

Wie lang werden die Kitten gestillt? Sie sind jetzt so 4 Wochen alt.

Das mit dem Revier bin ich auch schon am überlegen, aber wir ziehen nur nach gegenüber mit den Katzen. Sind so 50 Meter. Meint ihr das ginge?

Die Kaninchen haben ein Mardersicheres Gehege, da kommt nix rein oder raus. Katzen und kennen sich noch nicht, glaube ich. Es sei denn Mama streunert auch durch unseren neuen Garten, denn die Kaninchen leben schon dort.

Es sind übrigens Glückskatzen. :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Noch werden sie auf jeden Fall gestillt. Und bis zur 12 Woche sollten sie auch bei der Mama bleiben. Geh doch bitte kurz in den Züchterbereich und stell dort die Frage. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht ganz genau, wann die Mama kastriert werden sollte. Normalerweise sollte sie während der Aufzuchtzeit gar nicht raus, weil die Gefahr des neuerlichen Trächtigsein halt sehr hoch ist. Aber das scheint ja bei Euch nicht machbar zu sein.

Könnt ihr die Babys und die Mama denn streicheln? Sind sie handzahm? Denkt daran, dass die Babys demnächst entwurmt werden müssen. Und ab der 8. Woche auch geimpft. Macht das auf jeden Fall. So ein Katzenschnupfen kann tödlich für sie sein. Und Würmer auch.

Sollte die Mama wieder trächtig werden, kann sie im frühen Stadium trotzdem kastriert werden. Das würde ich in dem Fall machen. Eine zweite Schwangerschaft so kurz hintereinander ist nicht gerade gesundheitsfördernd. Und nach der Kastration solltet ihr sie auf jeden Fall irgendwo "einsperren" für ein paar Tage, um die Wunde beobachten zu können. Lasst Euch evtl. einen Käfig vom Tierschutz oder, wenn möglich, vom TA mitgeben. Das wird sie dann schon aushalten, auch wenn sie evtl. ein bisschen beleidigt sein wird. ;)

Naja, 50 m sind 50 m. Kann natürlich schon sein, dass sie erst einmal immer wieder zum alten Futterplatz hinläuft. In dem Fall müsstest Du sie mit dem Futternapf in der Hand so langsam zu Dir locken, bis sie begriffen hat, dass der Futterplatz nun da ist. Vielleicht gewöhnst Du Dir mal ein Geräusch an, wenn Du sie fütterst. Einen bestimmten Pfiff oder das klappern an dem Napf. Das würde sie auch auf Entfernung hören und kommt, wenn sie es zuordnen kann.
 
T

The Balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
26
Ort
Steinfurt
Super, danke für die Tipps.

Ja die Kitten lassen sich anfassen. Mama-Katze guckt noch skeptisch, wenn wir kommen, aber sie läuft nicht weg. Beschäftigen uns jetzt jeden Tag mit ihnen, damit sie sich an uns gewöhnt.

Ja das mit dem impfen und entwurmen hab ich hier schon gelesen :D das werden wir auch aufjedenfall machen.

Das mit dem Futterplatz kriegen wir dann bestimmt auch schnell hin.

Kastriert werden sie auch ganz sicher und dann müssen sie halt mal zwei-drei Tage drinnen bleiben. Das kriegen wir alles hin denke ich.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Na, dann wünsche ich Euch viel Glück und den Fellnasen ein langes und glückliches Leben! :)
 
T

The Balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
26
Ort
Steinfurt
Hallo,

gestern konnte ich ein paar Fotos von den Kitten machen. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. :D
 

Anhänge

  • Keks1.JPG
    Keks1.JPG
    89 KB · Aufrufe: 32
  • Keks2.JPG
    Keks2.JPG
    72,5 KB · Aufrufe: 32
  • Keks3.JPG
    Keks3.JPG
    80 KB · Aufrufe: 32
  • Keks4.JPG
    Keks4.JPG
    85,4 KB · Aufrufe: 31
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
:pink-heart: Süüüß! Und eine Glückskatze ist auch darunter :pink-heart:
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #10
ooooh... wie lieb! Die bekommt ihr bestimmt gut vermittelt!
 
T

The Balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
26
Ort
Steinfurt
  • #11
Die bleibt bei uns ;)
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
sinnfrei
Antworten
3
Aufrufe
850
Milla
Antworten
18
Aufrufe
10K
Stini
Antworten
10
Aufrufe
2K
Sveni
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben