Untertemperatur und Futterverweigerung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
Hallo Ihr lieben, bin neu hier und brauche dringend einen Rat.

Mein Simba ist 4 Jahre alt und leidet seit kurzem an Asthma. Er wird mit Kortison Depotspritzen alle 6-10 Wochen behandelt. Die letzte hat er am Freitag letzte Woche bekommen aber leider ein anderes Präparat da sein vorheriges nicht mehr im Handel ist. Ihm ging es nach der Spritze so gut wie immer. Bis Gestern.

Morgens hat er noch normal sein Futter gefressen, jedoch als ich Abends Heim kam war er total Schlapp, lag nur desinteressiert rum und wirkte recht Kühl. Als es Futterzeit war hat er nichts mehr gefressen und tut es bis jetzt immer noch nicht. Hatte dann direkt gestern Tempi gemessen, diese war 37,4.

Daraufhin bin ich Heute zum TA gefahren. Dort war heute seine Tempi 36,9 bzw. 37. Der TA wollte Blut abnehmen aber Simba hat sich wehement geweigert. Wegen der niedrigen Tempi wollte der TA keine kurze Narkose riskieren und gab Ihm eine Spritze mit Catosal, Duphamox und Virbagen Omega. Er sagte wenn es bis Morgen nicht besser ist muss ich nochmal hin, solle schauen dass er was frisst und Trinkt, Ihn wärmen und seine Tempi kontrollieren. Er will aber gar nichts fressen, nicht mal Hähnchenfleisch, lässt sich nicht wärmen und seine Tempi war vorhin bei 37,1…..

Gestern war auch flüssiges erbrochenes auf meinem Sofa, da ich 2 Mietzen habe kann ich natürlich nicht ausschließen dass es Luna war, aber ich denke es war Simba…..

Mache mir nun extreme Sorgen……. Wisst Ihr einen Rat? Ich habe so Angst um meinen Simba… :sad::sad::sad::sad:
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde mit ihm sofort in eine Tierklinik fahren. Untertemperatur kann genauso wie Fieber auf so ziemlich alles, inkl. einer Vergiftung hindeuten.
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
Danke für deine Antwort..... Eigentlich wollte ich Ihm nicht erneut eine Autofahrt zumuten da er immer panisch wird..... Da er kein Freigänger ist kann ich eine Vergiftung ausschliessen...... Jetzt grade hat er sich in seine Höhle gelegt und schläft, hat bis Grade nur gelegen und mit erhobenen Kopf gedößt....
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Mein Taki hatte anfang diesen Jahres auch ein paar Tage richtig durchgehangen - Ursache unbekannt.
Er fraß nicht und hatte auch Untertemperatur, hat nur rumgelegen und selbst wenn ich ihn aufgerichtet habe, ist er nur ein Stück getorkelt und hat sich wieder hingelegt.

Ich hab ihn gleich zum TA, da gab es eine aufbauspritze, eine Infusion für den Flüssigkeitshaushalt und ich habe Reconvales mitbekommen, wovon er alle 2 Studen tagsüber ein paar ml ins Mäulchen bekommen hat.
Und ich habe ihm ein Nest mit Wärmflasche und Kuscheldecke gemacht.

Nach 3 Tagen mit täglichem TA-Besuch und Infusion ging es ihm wieder gut.
Auch der TA wusste nicht, was passiert war. Meine Katzen leben auch nur in der Wohnung und ich habe eigentlich nur ab und an was mit Schoki hier, aber daran geht Taki nicht.

Gute Besserung für deinen Schatz!
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
Danke für deine Antwort. Der TA meinte es kann ein kleiner Infekt sein, vielleicht eine kleine Schwäche wegen dem anderen Kortison oder eine Magenverstimmung und so. Er konnte auch nichts konkretes sagen. Ich kenne meinen Simba so gar nicht und habe daher richtig Angst.....
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Hallo.

Das hört sich nicht gut an, Untertemperatur ist immer ein Alarmzeichen. Wenn es etwas schlimmes ist, dürft ihr keine Zeit verlieren, ich würde ihn auch in einer Klinik vorstellen, gründlich checken lassen, musst ihn ja nicht unbedingt stationär dort lassen.

Es kann von heftigen Infekt, Vergiftung (Gift gibt es evtl auch im Wohnbereich), Virus, Herzerkrankung, alles mögliche sein. Es kann sich gearde deutlich zeigen durch das Cortison. Wurde früher schon mal Blut untersucht, auch auf Viren getestet?

Alles Gute!
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
Hallo!

Nein, er war sonst immer Gesund, ausser das Asthma. Hab grad nochmal mit dem TA gesprochen, er sagt wenn es noch schlechter wird soll ich sofort kommen ansonsten Morgen Früh zwecks Blutabnahme. Er hat auch eine ordentliche Dosis von dem virbagen bekommen, das schlaucht auch nochmal. Ich solle Ihn nun schlafen lassen damit die Medikamente wirken können.

Bin hier nur noch am weinen....... :sad::sad::sad::sad:
 
D

DaisyPuppe

Gast
Hallo!

Nein, er war sonst immer Gesund, ausser das Asthma. Hab grad nochmal mit dem TA gesprochen, er sagt wenn es noch schlechter wird soll ich sofort kommen ansonsten Morgen Früh zwecks Blutabnahme. Er hat auch eine ordentliche Dosis von dem virbagen bekommen, das schlaucht auch nochmal. Ich solle Ihn nun schlafen lassen damit die Medikamente wirken können.

Bin hier nur noch am weinen....... :sad::sad::sad::sad:

Ich versteh nicht warum der TA nicht sofort Blut abgenommen hat??
Wenn's meine Katze wäre würde ich nicht bis morgen warten - sondern das gleich veranlassen.
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
Simba hat sich kein Blut abnehmen lassen! Er wurde hysterisch! Und eine kurznarkose wollte der TA nicht riskieren wegen der Untertemperatur. Mein TA hat mir immer bei jedem Tier und schon so viele Jahre gut und schnell geholfen, wieso soll ich nun sein handeln in Frage stellen und in eine Klinik fahren? Er hat mir ja sonst auch immer richtig geholfen...... Ich kann langsam echt nicht mehr.....
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
  • #10
Achja, und mir hat man gesagt dass 37 grad zwar nicht gut ist aber noch nicht Lebensbedrohlich.........
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
Achja, und mir hat man gesagt dass 37 grad zwar nicht gut ist aber noch nicht Lebensbedrohlich.........

Die Untertemperatur an sich ist bei 37 Grad tatsächlich noch nicht lebensbedrohlich......das kann die Ursache der Untertemperatur aber sehr wohl sein.
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #12
Simba hat sich kein Blut abnehmen lassen! Er wurde hysterisch! Und eine kurznarkose wollte der TA nicht riskieren wegen der Untertemperatur. Mein TA hat mir immer bei jedem Tier und schon so viele Jahre gut und schnell geholfen, wieso soll ich nun sein handeln in Frage stellen und in eine Klinik fahren? Er hat mir ja sonst auch immer richtig geholfen...... Ich kann langsam echt nicht mehr.....

Entschuldige bitte - aber das kapier ich gerade nicht.
Morgen will er dann Blut abnehmen - und was wenn er dann wieder hysterisch wird - was ja zu vermuten ist. Läßt er es dann wieder?
37 Grad ist die Grenze - da müssen wir nicht diskutieren ob das jetzt schon lebensbedrohlich ist. Der Faktor Zeit ist bei solchen Dingen entscheidend - und wenn man nicht weiss was los ist, einfach zuzuwarten ist ein Risiko.
Aber bitte - deine Katze, deine Entscheidung.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Mache mir nun extreme Sorgen……. Wisst Ihr einen Rat? Ich habe so Angst um meinen Simba… :sad::sad::sad::sad:

Warum machst du dir denn Sorgen, wenn du deinem TA vertraust? Wenn ich meinem Tierarzt vertraue, dann melde ich mich nicht in einem Forum an und beginne mit einem Krankheitstread.

Und was für einen Rat möchtest du denn von uns?
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
  • #14
Wo kann ich eine TK in meiner Umgebung finden? Ich werde bei den Gelben Seiten oder google nicht schlau.....

P.S: Jeder macht sich wohl Sorgen um sein Tier wenn es Krank ist und behandelt wird............
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
  • #15
Hallo nochmal, habe nun mit mehreren Kliniken telefoniert, man sagte mir mit den Medikamenten ist Simba gut versorgt, wenn sein Befinden so bleibt soll ich Morgen zu meinem TA fahren, wenn es schlechter wird dann soll ich vorbei kommen...
 
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
  • #16
Wenn man ein krankes Tier hat, ist man ganz aufgeregt und weiß manchmal nicht was man tun soll. Das ist verständlich.

Hast du denn konkrete Fragen?

Wegen der TK hat ja schon jemand nach deinem Wohnort gefragt.

Er hat mir ja sonst auch immer richtig geholfen...... Ich kann langsam echt nicht mehr.....

Na ja, Tierärzte sind leider nicht immer feinfühlig (selten sogar, finde ich).
Für mich hört sich das so an als wüsste er selbst nicht was los ist oder er kann nicht so gut mit den Tierhaltern?

Du muss jetzt stark sein für dein Schätzchen. Du schaffst das.

Wie hoch ist denn aktuell seine Temperatur? Ist sie weiter gesunken?
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
  • #17
Danke für deine Antwort. In der Tat ist er bei den Tieren sehr einfühlsam aber mit den Haltern nicht sooooooooooo ganz. Die Tempi ist nun auf 37,2 gestiegen. Konnte ihn sogar etwas wärmen, wenn auch gezwungener maßen, nun sind seine ohren und pfoten nicht mehr so kalt.

Wasser habe ich ihm wenigstens etwas in sein maul mit nen mini-löffel eingegeben. Aber von alleine Fressen oder Trinken mag er immer noch nicht.

Und auf dem Klo war er halt auch nicht, bewusst mitbekommen habe ich es das letzte mal Gestern gegen Abends, was in der nach war weiß ich nicht.
 
S

Simba&Luna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
15
  • #18
An Fragen habe ich eigentlich folgende: Wie lange kann eine KAtze ohne Essen und trinken? Ausgetrocknet ist er nicht sagt der TA.

Hatte schon mal jemand eine Katze mit Untertemperatur? Woran lag es?

.........

Nun liegt er ziemlich entspannt auf seiner Decke, darunter das Körnerkissen. Hat die Augen nur einen Spalt offen, döst also nur, musste ihn jedoch immer wieder auf die Decke legen, mlchte nicht dass er auf dem kalten Fußboden liegt.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #19
Wie bereits geschrieben, als mein Taki Untertemperatur hatte, bekam er 3 Tage hintereinander vom TA Infusionen (hatte dann 3 dicke "Wasserbeulen" unter der Haut) und für die Nährstoffe Zuhause in kurzen Abständen Reconvales. Er lag auch nur rum und wollte von sich aus gar nichts fressen oder trinken. Nach 3 Tagen ging es ihm dann wieder gut.
Muss noch dazu sagen, dass mein damaliger TA nur 5 Gehminuten entfernt seine Praxis hatte und ich Taki daher nicht groß durch die Gegend schleppen musste.
 
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
  • #20
Untertemperatur ist meist heikler als Fieber. Katzen bauen dann schon sehr ab, wenn sie Untertemperatur bekommen. Warum das jetzt bei deinem Schätzchen ist, weiß ich nicht. Medikamente können auch manchmal eine Temperaturveränderung nach unten bewirken, wenn sie nicht ideal dosiert sind oder aus anderen Gründen.
Wichtig ist jetzt bei deinem Kater, dass die Temperatur leicht angestiegen ist, das ist gut. Hoffentlich hält das an. Wenn es nachher noch etwas höher ist, dann wäre das gut.

Die Vitaldaten einer Katze sind:
http://tiernotdienste.de/notfall-katzen.html

Katzen sollten eigentlich nicht hungern, daher ist es ganz sinnvoll, wenn man für Notfälle Päppelnahrung im Hause hat. Zum Beispiel Reconvales oder etwas ähnliches. Vielleicht ist das für die Zukunft für dich auch sinnvoll, so etwas immer im Hause zu haben. Wenn die Tiere dann mal 24 Stunden nichts essen und trinken, könnte man ihnen das oral zuführen.
Dazu findest du hier eine schöne Liste:
http://www.repage.de/member/care-for-cats/paeppelmittel.html

Die Meinungen, wann es heikel wird, gehen oft etwas auseinander. Die Gefahr einer hepatischen Lipidose besteht. Das kannst du in diesem Artikel gut nachlesen:
http://www.hundekatzenvital.de/Katzen/WarumeineKatzenichthungerndarf/tabid/486/Default.aspx

Jetzt wollen wir aber mal nicht hoffen, dass dein Kater nach einem Tag schon so abbaut. Morgen solltest du aber sicher sehen, ist mein Rat, dass er etwas zu sich nimmt. Ich gehe davon aus, dass du sowieso morgen beim TA bist und dann kannst du auch Päppelnahrung mitnehmen. Vielleicht isst er auch wieder von allein, wenn es ihm besser geht. Wenn nicht, kannst du mit Assistenzfütterung unterstützen.

Jetzt drücke ich die Daumen, dass eure Nacht unauffällig ist und die Temperatur weiter steigt - und es deinem Simba bald wieder besser geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
Antworten
21
Aufrufe
640
ichbindas
  • SanRom
  • FIP
Antworten
4
Aufrufe
663
SanRom
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben