Unterschiedliche Ausgehzeiten

  • Themenstarter yeast
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigang rhythmus
yeast

yeast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
231
Hi, etwas das mich in letzter Zeit etwas beschäftigt,...

ich hab zwei Mietzen, beides Freigänger seit etwa 1 Jahr. Beide hatten bisher immer brav den Rhythmus - abends/nachts draus, morgens rein. Ich habe keine Klappe, wenn's Wetter warm ist, können sie aber durchs offene Fenster einsteigen wenn sie wollen.(Auch nachts)
Das hat immer super funktioniert, nur seit diesem Frühling hat Mietz 1 wohl ihren inneren Freigeist entdeckt und ist 90% der Zeit nurmehr draußen. Manchmal seh ich sie auch über 24h lang nicht, dann kommt sie wieder anspaziert, fröhlich miauend, holt sich ihre 2 Minuten streicheln, (Sie war nie eine große Schmuserin) futtert, manchmal schläft sie auch gern im Garten. Sie ist sichtlich glücklich und zufrieden, schaut gesund aus, genießt ihr Leben und ich finde es wunderbar, ihr das bieten zu können :) Auch wenn es gewittert und regnet, das macht keinen Unterschied. Ich frag mich auch, ob sie nicht irgendwo anders noch eine Futter/Schlafstelle gefunden hat- obwohl mich das ehrlich gesagt wundern würde, weil sie doch eine SOLCHE Scheuche ist, sie vertraut eigentlich nur mir zu 100 %, sogar bei meinem Freund ist sie manchmal mehr "auf Achtung".

Aber ja, Mietz 2 ist da nicht ganz so...sie genießt ihre Freiheit auch sichtlich, allerdings kommt sie nach wie vor brav regelmäßig heim, bleibt auch freiwillig mal drinn, hüpft zu mir, kommt ab und zu kuscheln (auch nicht die größte Schmuserin, aber sie hat ihre Phasen :D), wenn es regnet kommt sie eher heim, kurz gesagt, sie bleibt normalerweise näher am Haus und ist generell etwas häuslicher und menschenbezogener (ist auch scheu, aber nicht so extrem).

Das ding ist, irgendwie tut mir Mietz 2 ein bisschen leid, im ursprünglichen Rhythmus kamen jeden morgen beide rein - wenn wir beide außer Haus arbeiten sind - und jetzt ist es oft mal so, das eben nur eine auftaucht und dann auch nur eine drinn ist, die andere draußen. Eigentlich verschlafen die eh den ganzen Tag nach der ereignisreichen Nacht, aber sie ist dann ja trotzdem ganz alleine...Wenn es schön ist, darf auch sie den Tag über draußen bleiben, weil ich eben ein schlechtes Gewissen hab sie drinnen alleine einzusperren...

Wie ist das bei euch so? Haben eure Katzen denselben Rhythmus, was macht ihr, wenn eine nicht heimkommt? (Eher an alle, die auch keine Klappe bzw feste Rausgehzeiten haben). Mach ich mir nur zu viele Gedanken?? (Mietz 2 wäre 8-9h am Tag allein die sie sowieso verpennt, dann darf sie ja wieder raus, trifft evntl auf ihre Schwester, hat uns Menschen). Ich bin sogar schon am Überlegen um eine dritte Katze aber das wäre ja auch keine Garantie darauf, im worst case haben dann alle drei unterschiedliche Zeiten 😂 (Ich glaube es liegt an dieser wunderschönen schwarzen Mietze die ich letztens gesehen habe und jetzt gehen mir die kleinen Panter nicht mehr aus dem Kopf..)

Bin um Antworten und Erfahrungsberichte sehr dankbar :)
 
A

Werbung

Ähnliche Themen

Seglerin
Antworten
8
Aufrufe
244
jeudyzaragossa
jeudyzaragossa
F
Antworten
0
Aufrufe
947
FuMa
F
Q
Antworten
18
Aufrufe
2K
MariaPleno
M
yeast
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
M
Antworten
19
Aufrufe
763
Floribär
Floribär

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben