unsere Mia ist tot

I

ich liebe cats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2014
Beiträge
3
liebe Katzenfreunde, gestern um 10 uhr wurde unsere Mia tot gefunden. Sie lag friedlich bei unseren Nachbarn am Vorgarten zw. Zaun und Minibuchshecke. Sie hat keine äußerlichen Verletzungen. Aus ihrem Mund tropfte Blut und eine kleine Blutlache mit Speichel war auch zu sehen, etwas reines Blutgeschmier am Gartenzaun. Die Augen waren fast geschlossen, die Zunge hing draußen. Mia ging niemals auf die Hauptstrasse. Sie ist eine sehr ängstliche Katze und hielt sich nur in unmittelbarer Nähe auf. Wir haben hier nur 3 Häuser, danach kommt ein eingezäunter Löschteich. Vor unseren 3 Häusern ist eine Sackgasse (Weg). Da fahren nur Einwohner. Direkt neben uns wird gebaut. Gestern um 10 Uhr standen am Löschteich, der direkt (1,5m)neben dem Fundort ist wieder Baufahrzeuge. Aber keiner der Arbeiter hat angeblich Mia zuvor gesehen. Hier kann man auch nur 10km/h etwa fahren. Merkt man das nicht, wenn man eine Katze anfährt? Oder meint ihr eher, dass sie eine vergiftet Maus gefressen hat. Um halb 10 Uhr lag Mia noch nicht da, laut Aussage unserer Nachbarin, die Mia fand.
 
Werbung:
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
989
Oh :-( Mein herzliches Beileid.

Ich denke, dass sowohl vergiftete Maus als auch Lastwagen in Frage kämen. Ich fahre keine LKW, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man je nach Größe der Katze tatsächlich in so einem großen Monster nicht merkt, wenn man eine Katze anfährt. Wenn doch wäre das natürlich wirklich eine böse Sauerei :-(

Ich wünsche euch viel Kraft.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Mein Beileid!

Also wenn es wirklich ein LKW war merkt man das wohl wirklich nicht. Solche Dinger wiegen ja zig Kilo geschweigedenn schnell die eine oder andere Tonne.
Schon ein normaler PKW ist mal eben 1-1,2 Tonnen schwer.

Wenn da was in dir Räder läuft (oder wie auch immer) ...Eine Katze wiegt ja im vergleich dazu nur nen Bruchteil.

Vor 3 jahren wurde mir auch unser jüngster Kater überfahren. Ich weiss also wie das ist. Wenn es wirklich durch ein Auto passiert sein sollte kann es auch sein das es (wenn auch kein trost) schnell ging.

Das mit dem Blut würde mMn auch eher für ein Auto sprechen als Gift.

Unser 2. Kater wurde auch (vermutlich) vergiftet - er hatte kein Blut vorm Maul sondern Schaum...Allerdings soll eine vergiftet Maus wohl nicht reichen von der Giftmenge her (hab ich gelesen) - kann es evtl sein das man sogar Giftköder ausgelegt hat in euerer gegend? Wird ja immer mal wieder leider gemacht in vielen Gegenden...
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2013
Beiträge
609
...das tut mir sehr leid! :reallysad: Mein aufrichtiges Beileid. Ich hoffe sie musste nicht lange leiden. :...(
 
LunaEddy

LunaEddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2013
Beiträge
654
Ort
Kreis Viersen
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid!!!!!!!! :reallysad:

Euer Verlust tut mir sehr, sehr leid und ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit!!!!!!
 
S

Schnurrhaar01

Gast
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid. Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Mia.
 
Yaleri

Yaleri

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2013
Beiträge
2.184
Ort
Ingolstadt
Mein Beileid. :(

Bei der Beschreibung musste ich sofort an irgendein Gift denken (bei Lastwagen etc. hätte man doch irgendwelche Quetschungen festgestellt, oder nicht?) =( Unser Dany (Hundchen) hat auch einen vergifteten Köder gefressen. Leider waren die Ärzte nicht in der Lage es rechtzeitig richtig zu deuten und so mussten wir ihn einschläfern lassen. Kurz bevor er eingeschläfert wurde hat er Blut aus Maul und After verloren... (oh man, ich heul gleich wieder).

Dany war hier aber nicht das einzige Opfer. Irgend so ein Asozialer hat innerhalb von einem Monat 8 Hunde auf den Gewissen gehabt - alle Giftköder erwischt. Und das Schlimmste: Der Typ wurde nie gefangen. ~.~


Noch mal... mein aufrichtiges Beileid. =/
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Oh Mann, das tut mir so leid zu lesen! Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft in dieser schweren Zeit.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde auch auf Gift tippen.

Und nein man merkt weder mit einem LKW, noch mit einem Baufahrzeug, wenn man über irgendetwas kleines drüberfährt (merkt man auch nicht bei Fußgängern die direkt vorm LKW stehen). ABER wenn eine Katze mit so einem Fahrzeug zusammenstößt sieht man das in der Regel sehr deutlich, mal vorsichtig ausgedrückt.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Aber keiner der Arbeiter hat angeblich Mia zuvor gesehen. Hier kann man auch nur 10km/h etwa fahren. Merkt man das nicht, wenn man eine Katze anfährt? Oder meint ihr eher, dass sie eine vergiftet Maus gefressen hat.

Mein herzliches Beileid zum Verlust deiner Mia!

Letztlich kann hier nur spekuliert werden, was die Todesursache gewesen ist. Wenn du es genau wissen willst oder musst, um Ruhe zu finden, kannst du beim Tierarzt eine Obduktion vornehmen lassen. Die Kosten für die Feststellung der Todesursache sollen recht erschwinglich sein (laut meiner ehem. Kollegin für ein Kaninchen ca. 20 Euro, also dürfte die Katze nicht wesentlich teurer sein).

Blutungen aus dem Maul etc. können auch auf Kopfverletzungen bzw. innere Verletzungen aus anderen Gründen als einem Verkehrsunfall hindeuten. Theoretisch könnte deine Mia auch einen Schlaganfall gehabt und aus einem Baum gestürzt sein o. ä.

Komm gut über die Brücke, kleine Mia!

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #11
Blut und Speichel deuten auf einen Lungenriss hin.
Kann aber durchaus auch was anderes sein.

Och mensch das tut mir sehr leid für euch :sad:

Kleine Mia komm gut über die Regenbogenbrücke und grüß meine Sternchen.
 
Werbung:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
  • #12
Das zu lesen ist sehr traurig. Könnte es sein, dass Mia sich irgendwo auf oder im LKW versteckt hatte? Oder in irgendeinem anderen Fahrzeug? Katzen kriechen ja gerne unter warme Autos oder so... leider merkt man das nicht unbedingt, wenn man losfährt. Ich denke Gift hätte eher andere Symptome hervorgerufen... für mich klingt das so, als ob das arme Mäuschen sich noch schwer verletzt nach Haus geschleppt hätte.Wobei natürlich in der Umgebung von Baustellen und Fahrzeugen schon auch die Gefahr besteht, dass zum Beispiel ausgelaufenes Frostschutzmittel geschleckt wird, da bräuchte man nicht viel, um ein Tier zu töten (macht allerdings andere Symptome).
 
S

Scarface07

Benutzer
Mitglied seit
28. September 2014
Beiträge
42
  • #13
Mein herzlichstes Beileid. :(
 
I

ich liebe cats

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2014
Beiträge
3
  • #14
hey ihr lieben, vielen dank. Ja mia hat sich da hingeschleppt. entweder nur diese 1,5m oder der unfall war woanders. wobei sie halt der totale schisser ist und nie auf die öffentliche strasse lief. aber unter parkenden autos war sie auch oft. vll war sie unter einem gelegen. ich weiss es nicht. wir haben sie begraben. aufschneiden wollte ich sie nicht lassen.
aber mir spuken noch ganz andere dinge im kopf herum, die mich ganz irre machen. mia ist bei uns geboren und hat noch in einem nachbarhaus 2 geschwister. mit denen hatte sie nie was zu tun. ein tag bevor mia starb ist sie zum ersten mal seit 2,5 jahren in denen ihr haus rein und zu den beiden hin. ich habe mir dabei nix gedacht und über meine nachbarin den kopf geschüttelt als die nach mias tot, meinte mia wollte sich nochmal verabschieden oder ihre schwestern mal aus nächster nähe sehen. ich dachte noch jetzt spinnt sie. aber nun tun sich mir unerklärliche dinge auf und ich fange an 1+1 zusammenzuzählen. wir haben jetzt noch 4 katzen. an dem abend bevor wir mia fanden bekam ich eine whattsapp von einer anderen nachbarin,dass meine katze morle draussen auf der strasse steht und die autos anhält. sie lief dann immer auf der fahrbahn hin und her und war völlig durch den wind. nun, unsere morle ist leider nicht die hellste. ich bin dann gleich raus und morle stand vor der tür. da wußten wir noch nicht, dass wir mia am tag daruf tot finden würden. seit diesem abend aber schon schläft unsere morle nicht mehr in ihrem bett auf dem kratzbaum. sonst ein absolutes ritual seit 3 jahren. sie schläft jetzt an 2 orten im haus wo nur mia immer schlief. in das eine zimmer ging morle vorher nie rein. jetzt fing ich mir an gedanken zu machen und rückzuspulen. als mia ein halbes jahr alt war, wurde auf der hauptstrasse wo morle sonntag abend durchknallte unsere katze zoey (damals 1,5jahre alt) tot gefahren. also als zoey tot war, war mia 6 monate alt. zoey hatte merkwürdige verhaltensweisen, z.b kann sie den futterschrank öffnen und die fresstütchen rausholen und aufpicken bis sie leer sind. den schrank kriegt kein mensch ohne griff auf. zoey war immer sehr laut und schrie einen regelrecht an. sie war stark auf meinen mann bezogen und schlief bei ihm auf der seite. es durfte aber keine decke drunter sein. wenn sie treppen hochrannte nahm sie immer 2 stufen auf einmal. ist ja noch alles harmlos. aber unsere nun tote mia machte exakt das gleiche nach zoyes tod. da mir das nun mit morle merkwürdig vorkam, habe ich die nacht gegoogelt und tatsächlcih gelesen,dass es das gibt. das die seele der katze in eine andere im haus reingehen kann. damals als zoey 1 tag schon tot war, hörte ich wie der schrank aufgemacht wird und das geräusch des aufreissens des fresstütchens. ich hab echt nicht geträumt. ich bin dann raus, aber es war nix da. nun las ich gestern auch,dass die seele der toten katze noch einige tage zu hause rumspukt.
ich bin echt nicht abergläubisch nd nicht irre, aber das geht doch nicht mit rechten dingen zu. was meint ihr?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #15
Unsere verlassene Seele spielt uns viele "Streiche", wenn wir eine geliebte Katze gehen lassen mußten.
Ich kenne all diese Gedankengänge, Verbindungen, die man vorher nicht sah. Meine Katzen waren auch noch tagelang in der Wohnung unterwegs - ich sah ihre Schatten, hörte sie neben mir atmen......
Wie man diese Erlebnisse interpretiert, bleibt einem selbst überlassen:cool:
Für mich wars manchmal gruselig, oft aber sehr tröstend....und nochmal eine Art zusätzliche Abschiedszeit, die einem geschenkt wird
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben