Unsere Katze nässt in das Bett meiner Tochter

H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
Hallo Community,

unsere kleinste (von drei Katzen) ist 7 Monate alt. Sie wurde noch nicht kastriert. Sie nässt neuerdings (schon mehrere Male) in das Bett meiner Tochter (6) ein. Wir sind ehrlich gesagt verzweifelt. Hat jemand einen Rat?

LG
Marcus
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.847
Ort
35305 Grünberg
Füll mal bitte den Fragebogen Unsauberkeit aus. :)

...und bitte morgen einen Termin für die Kastration machen.
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
Die Katze:
- Name: Flicki
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration:
- Alter:20.05.15 geboren
- im Haushalt seit: Mitte Juli
- Gewicht (ca.): 3 Kg geschätzt
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Mitte Juli
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nicht
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Seit dem Flicki da ist, nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 30 Minuten
- Freigänger (ja/Nein): noch nicht
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Also mit Mona spielt sie ticken, Wilma duldet sie (aber ab und an gibt es Nasenstubser sowie auch mal den ein oder anderen Faucher

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 offen, 1 geschlossen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Alle drei Tage
- welche Streu wird verwendet: Lidl
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: ab und an
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ja (coshida)
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): kleine Diele an Wand Öffnung zur Seite, 1 klo bei uns im Bad offen hintere Ecke, 1 klo Abstellkammer mitten im Raum
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit ca 2 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: 1 mal die Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: eher Urin, ab und an Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen (ins Kinderbett)
- wo wird die Katze unsauber:
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Bett (horizontal?)
- was wurde bisher dagegen unternommen: Schließen der Türe zum Kinderzimmer.

Die anderen Katzen gehen auf das Katzenklo.

LG
Marcus
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
Hallo marcus, also schnellstens einen Termin zur Kastration, dabei direkt zusehen, dass der TA Urin holt und den untersuchen lassen um gesundheitliche Ursachen ausschließen zu können.
Dann Kloreinigung? heißt alle drei tage wechselt ihr komplett oder holt ihr da nur die Klumpen raus? Wobei letzteres ich mir nicht vorstellen mag. Anderer Ansatzpunkt parallel, holt euch ein Microstreu, wie das von Biocats oder Premiere, das klumpt super und es stinkt nichts. viele Katzen mögen auch kein Streu mit Eigenduft
Biocats habe ich hier, gibt es günstig bei Zooplus und wird dann ins Haus geliefert ;) Schlepperei gespart ;)
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Hallo
Haube noch bitte abmachen .
Streu gut auffüllen,mindestens 15cm oder noch höher.
Mindestens noch ein-bis zwei offene Toiletten aufstellen.
Täglich mehrmals alle Toiletten durchsieben.

Anderes feines Streu ohne Duftstoffe noch ausprobieren.

Urin und auch mit Kot ist sie unsauber.
Schnellstmöglich kastrieren lassen.

Mit 8 Wochen wieder mal ein Kätzchen eingezogen.
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
Hallo,

es kann auch Ende Juli gewesen sein. Da bin ich mir nicht ganz sicher. Meine Frau meint, die kleine (flicki) sei Eifersüchtig auf unsere Tochter. Diese mag die flicke nur zu gerne ärgern. Könnte dies auch einen Grund sein?

Danke für die bisherigen Tipps.

Ca. alle drei Tage kommt das alte Streu raus und neues rein. Ich mache jetzt mal den Deckel ab und versuche mehrmals am Tag jetzt das Streu sauber zu sieben. Neues Streu werde ich besorgen.

Könnte die noch nicht durchgeführte Kastration einen Grund dafür sein?. Eine "Rolligkeit" habe ich noch nicht bewusst wahrgenommen. Sie tobt und tobt. Das machte sie schon zu Beginn an. Ich werde dann auch den Urin überprüfen lassen.

Es gibt ja mehrere Möglichkeiten der Identifikation einer Katze. "Ohrtattoo" und chippen lassen. Was würdet ihr mir da raten?

Unsere Kleine (flicki) haben wir erstmal ins Obergeschoss unseres Hauses verfrachtet. Mit genügend Futter, trinken und einer sauberen Katzentoilette. Die Leckerlies habe ich auch hier :).

wir wollen jetzt mal ein paar Tage abwarten und schauen, wie sie sich verhält...

LG
Marcus
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.847
Ort
35305 Grünberg
Bitte alles umsetzen, was bisher gesagt wurde.
Die kleine ist zu jung von der Mutter weg, da fehlt einiges an der Sauberkeitserziehung. Das müsst ihr jetzt quasi ausbaden und euch in Geduld üben.

Ganz wichtig : nimm zum waschen der bepinkelten Sachen und zum sauber machen dieser Stellen einen Enzymreiniger. Bitte keinen Essig verwenden.

Ich würde vorerst noch ..zig Klos aufstellen. Du kannst vorübergehend Pappkartons mit Folie ausgelegt nehmen oder große Kunststoffuntersetzter.
Nach und nach kannst du dann wieder reduzieren.

Auch junge Katzen können eine Blasenentzündung haben oder Kristalle.
Das muss der Tierarzt klären, bitte eine komplette Laboruntersuchung, Schnelltest ist nicht vernünftig aussagefähig.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.847
Ort
35305 Grünberg
Deine Tochter ärgert die Katze ? Verstehe ich das richtig ? :confused:


Katze aussperren hilft eigentlich nicht, ist eher kontraproduktiv.
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
Huhu Marcus

also, wenn ich mich recht erinner an das streu vom lidl ist das ein klump streu, da holt man die böller täglich mit einer schaufel raus. will dir nicht zu nahe treten aber alles andere wäre unhygienisch. Vor allem wenn ihr da ein gutes Micro Streu habt, und täglich die Böller entfernt, dann spart ihr ganz schön geld.
Ja katzen können auch still rollen, daher auf jeden fall mus das inklusive Untersuchung der blase erfolgen. Dann bitte im Rahmen der Erziehung eurer Tochter ihr klar machen Katzen sind nicht zum ärgern da ;)
Zur Kennzeichnung der Katze tendiere ich zum Chip.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.334
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Wenn die Kleine Freigang haben soll bitte Chip plus Tatoo.
Viele Leute kennen das mit dem chippen nicht, sie sehen dann aber daß die Katze ein Tatoo hat und damit einen Besitzer.
Anhand des Chips kann ein Tierarzt dann erkennen wo die Katze her kommt.
Das bringt euch doppelte Sicherheit.

Ich will noch mal bestätigen was andere hier schon geschrieben haben.
Die Unsauberkeit kann an der noch fehlenden Kastration liegen, mach rasch einen Termin dafür aus.
Gleichzeitig wäre ein Urinuntersuchung auf Entzündung und Harngries sinnvoll.

Wobei ich denke es liegt daran daß sie rollig ist/wird.
Katzen markieren dann mit Urin und Kot.

Ein bis zwei weitere Klos wären sinnvoll, Hauben bitte abnehmen.
Und als Streu kann ich sehr Extreme classic oder auch Premiere excellent empfehlen.
Feines Klumpstreu, schon hoch eingefüllt kommt immer gut an.
Und macht es euch auch einfach weil man da sehr einfach zwei mal am Tag nur die Klumpen raus nehmen muß mit einer Schüppe bei der das restliche Streu wieder ins Klo fällt. Ganz neu machen braucht man das sehr sehr selten.
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
  • #11
Hallo,

erstmal herzlichsten Dank! Ihr seid klasse!

Meinen "To-Do-Zettel"

- Termin für Kastration (inkl. Urinuntersuchung // Chippen + Tatoo)
- Mehrere Katzenklos
- Neues Klumpstreu
- Öfters reinigen
- mehrere klos

Zum Thema "Tochter". Ja, sie versteht es noch nicht, die ihr angeratenen Verhaltensweisen in die Tat umzusetzen. Dies zeichnet sich auch manchmal durch den ein- oder anderen Kratzer ab. Ich bin davon überzeugt, dass sie die Flicki mag, nur noch nicht in der Lage ist, die Katzensprache richtig zu deuten.

LG
Marcus
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.847
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Die Frage ist halt auch, ob die Katze sie mag?
Gerade katzenkinder haben sehr schnell eine Abneigung gegenüber Kindern, wenn das Verhalten nicht passt. Wenn das einmal da ist, dann bleibt es oft auch.
Katzen vergessen ärgen durch Kinder eher nicht.
Ihr wäret da mit einer routinierten, erwachsenen Katze besser beraten gewesen.

Im Hinblick auf ein langes harmonisches Zusammenleben , solltest du deine Tochter in der momentanen Situation ganz strickt im Auge behalten.

Als vierfache Mutter und bereits auch Großmutter weiß ich, wovon ich rede. :D
Es hat immer sehr gut funktioniert , keiner hat jemals eins der Tiere geärgert.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.334
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Hallo,

erstmal herzlichsten Dank! Ihr seid klasse!

Meinen "To-Do-Zettel"

- Termin für Kastration (inkl. Urinuntersuchung // Chippen + Tatoo)
- Mehrere Katzenklos
- Neues Klumpstreu
- Öfters reinigen
- mehrere klos

Zum Thema "Tochter". Ja, sie versteht es noch nicht, die ihr angeratenen Verhaltensweisen in die Tat umzusetzen. Dies zeichnet sich auch manchmal durch den ein- oder anderen Kratzer ab. Ich bin davon überzeugt, dass sie die Flicki mag, nur noch nicht in der Lage ist, die Katzensprache richtig zu deuten.

LG
Marcus

Wäre schön wenn du dann mal berichtest ob es klappt und wie es bei euch weiter gegangen ist. :)
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
  • #14
Hallo Community,

ein kleiner Bericht:

Meinen "To-Do-Zettel"

- Termin für Kastration (inkl. Urinuntersuchung // Chippen + Tatoo)
- Mehrere Katzenklos
- Neues Klumpstreu
- Öfters reinigen

Da ich mehrere Katzenklos zwei Mal aufgeführt hatte, habe ich einen von zweien nun gelöscht.

- Ich habe nun 4 Katzenklos. Noch nutze ich das Katzenstreu von Lidl, da ich auf Vorrat eingekauft habe :).

- Ich reinige jetzt zwei Mal pro Tag. Einmal Abends und einmal morgens.

- Ich rief bereits bei einem Tierarzt an, der mir empfohlen wurde. Sie sagten, sie würden die kleine "Flicki" erstmal sehen und untersuchen wollen. Ich fragte nochmal nach den Anzeichen einer "Rolligkeit" :). "Das Schreien" blieb aus und das teilte ich ihnen mit. Sie fanden dies komisch. Sie "mault" zwar häufig, lach!, aber "schreien" tat sie nie. Nächste Woche wird die Untersuchen stattfinden, da ich diese Woche keine Zeit habe. Sie wollten Flicki gleich impfen. Nach zwei Wochen dann kastrieren.

Was mich doch etwas stutzig werden lässt. Bei unserem "alten" Tierarzt wurde gesagt, dass eine Grundimmunisierung zwei Spritzen beeinhaltet....


LG
Marcus
 
lurchi79

lurchi79

Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2015
Beiträge
68
  • #15
Unsere Katzen haben nur Tattos keine Chips. Leute sehen von weitem, das die Katze ein zu Hause hat bei nem Chip halt nicht. Die Nummern in den Ohren sind bei Tasso regist, also genau wie die von einem Chip und kann mir und dem Tierarzt zugewiesen werden.
Gruß lurchi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.334
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Die Katze:
- Name: Flicki
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration:
- Alter:20.05.15 geboren
- im Haushalt seit: Mitte Juli

Hier schreibst du die Katze wäre am 20.05.2015 geboren.
Damit wäre sie nicht 6 oder 7 Monate sondern fast ein dreiviertel Jahr, fast 9 Monate. Damit sie sie sowas von dran für die Kastration, aber sowas von. :cool:

Und du bist Kunde beim Tierarzt, du bezahlst und bestimmst.
Bitte erst die Kastration und zwar umgehend zum nächsten Termin. Diskutier da nicht mit dem Arzt, wenn er das nicht bald machen will und erst mal schauen (für ein paar Euro) dann noch mal schauen und impfen (für ein paar Euro) und dann noch mal kastrieren (wieder neue Euros) dann würde ich mir mal einen neuen modernen Tierarzt suchen.
Sorry.

Und viele Katze rollen still, das heißt es fällt kaum auf daß sie rollig sind.
Wenn sie dann einmal rollig waren wird nix besser und einmal durch die Geschlechtreife eingefahrene Dinge wie Unsauberkeit sind immer schwieriger raus zu kriegen.

Bitte, es bleibt natürlich deine Entscheidung was und wann du was machen möchtest. :rolleyes:
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
  • #17
Hallo,

Flicki darf erst im Sommer heraus, vorher nicht! Es ist ja auch eine Kostenfrage, die ich gerne bei der Erst-, bzw. Zweituntersuchung, klären möchte. Ich möchte gerne beides erledigt haben. Kastration und Tatoo auf einem Schlag und da wäre ich - so könnte ich es mir vorstellen - gleich mit 150,00 Euro (mindestens) dabei. Dies wäre nur Anfang Februar möglich.

Gleichzeit war ja auch meine Frage, wie es sich nun verhält mit der "Spritze" und der Grundimmunisierung. Muss man zweimal spritzen oder reicht eine Spritze aus? Ich kenne mich da nicht aus. Nur mein alter Tierarzt sagte, dass es zwei Spritzen sein müssten im Abstand von 14 Tagen.

Bezüglich Flicki und Tochter sieht es so aus, dass sie sich auch von meiner Tochter kraulen lässt. Dies quittert sie auch mit schlecken. Nur wenn es ihr zu bunt wird, holt sie aus.

LG
Marcus
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Ich möchte gerne beides erledigt haben. Kastration und Tatoo auf einem Schlag und da wäre ich - so könnte ich es mir vorstellen - gleich mit 150,00 Euro (mindestens) dabei. Dies wäre nur Anfang Februar möglich.

Wir haben schon fast Mitte Februar.:confused:

Eine Tätowierung kann nur unter Narkose gemacht werden und daher sinnvoll zusammen mit der dringend fälligen Kastra.
Zusätzlich würde ich auch gleichzeitig einen Chip setzen lassen.

Gleichzeit war ja auch meine Frage, wie es sich nun verhält mit der "Spritze" und der Grundimmunisierung. Muss man zweimal spritzen oder reicht eine Spritze aus? Ich kenne mich da nicht aus. Nur mein alter Tierarzt sagte, dass es zwei Spritzen sein müssten im Abstand von 14 Tagen.

Grundimmunsierung Katzenschnupfen und Katzenseuche besteht auf jeden Fall aus 2 x Impfung im Abstand von ca. 14 Tagen und die erste Aufrischung nach einem Jahr.

Jetzt Impfung, in 14 Tagen Kastra - dann würde bei der Kastra gleichzeitig auch die zweite Impfung anfallen; das passt nicht.

Die Kastration stünde für mich ( da längst überfällig) jetzt an erster Stelle; danach dann in Ruhe die Impfungen angehen.
Wobei ich mich frage, warum ihr so lange mit dem Thema Impfung und Kastra so lange abgewartet habt?

Bezüglich dem Klomanagement: auch wenn ihr einen Streuvorrat angelegt habt, sollte es möglich sein wenigstens mal ein Kaklo mit einem Katzenstreu ohne Duft aufzustellen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #19
Die Grundimmunisierung vom Impfen ist doch im Abstand von 4 Wochen, nicht 2 Wochen.:confused:
Da paßt also das Kastrieren locker dazwischen.

Wenn du schon Probleme hast, das Geld für das vorhersehbare Kastrieren zusammen zu bekommen, wie ist es dann mit einer unvorhersehbaren Krankheit?
Ich habe z.B. wegen einer Infektion mit Katzenschnupfen (ja, der Kater ist geimpft) letzten Monat 550 € bezahlt. Und sowas passiert ganz schnell.

Und falls die Kleine doch eine Blasenentzündung hat, hat sie tierische Schmerzen. Da ist Abwarten ganz sicher nicht angebracht.
Und je länger sie pinkelt, desto stärker manifestiert sich das Verhalten. Es wird dann praktisch als normal angesehen, und bleibt dann vielleicht dauerhaft.
 
H

hampc

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
25361 Grevenkop (bei Krempe)
  • #20
Guten Morgen,

ich meinte natürlich März. Da gebe ich euch natürlich recht, mit "warum habt ihr so lange gewartet?". Da meine Frau und ich berufstätig sind, ist die Zeit natürlich schneller vergangen, so dass wir dies immer auf "nächste Woche" verschoben haben.

Also 4 Wochen Abstand zwischen den Spritzen... Dann werde ich die erste Impfung nächste Woche veranlassen, dann in zwei Wochen die Kastration + Tatoo + Chip, dann in weiteren 14 Tagen die zweite Imfpung.

Wie lange ist die Katze eigentlich "außer Gefecht" nach der Kastration?

LG
Marcus
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
4K
AnnaAn
S
Antworten
29
Aufrufe
5K
Rumpelteazer
R
D
Antworten
19
Aufrufe
3K
Catamaran
Catamaran
kitty0809
Antworten
3
Aufrufe
730
kitty0809
kitty0809
T
Antworten
12
Aufrufe
1K
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben