Unsere Katze kann nicht zu Ende den Kot auspressen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Selma in FFM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2020
Beiträge
8
Hallo zusammen,

Unsere Katze kann trotz aller medizinischer Hilfe immer noch nicht richtig Kot absetzen..Dieses Problem haben wir seit 10 Tagen und sie ist fast 10 Wochen alt.

Sie wurde geröntgt und hat schon 4 mal Einlauf bekommen, weil sich ziemlich viel Kot in ihrem Bauch eingesammelt hat und sie es nicht alleine auspressen konnte. Lactulose geben wir ihr seit gestern zweimal am Tag, davor nur einmal am tag.

Sie geht ca.3 mal aufs Klo, versucht Kot zu lassen aber meistens schafft sie es nur halbwegs und wir müssen von ihrem Po den halb rausguckenden Kot rausholen. Der Kot ist gar nicht so hart.


Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gehabt? Es ist etwas, was sie noch lernen kann? Es wäre sehr sehr nett, wenn ihr uns helfen könnt... Danke schön.
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.934
Ort
Berlin
Dazu kann ich leider nichts helfen, aber bitte führe doch deinen ersten Thread fort, anstatt immer weitere zu eröffnen, wo die Hintergrundinformationen fehlen.
 
T

Tagwerker

Gast
Versuche es mal mit Milch und (nur) Nassfutter. Viel trinken lassen. Wen das nicht hilft, rate ich dir, gehe mal in eine Tierklinik. Einläufe allein sind auch nicht förderlich und lösen keine Probleme. Darmträgheit hat einen Grund, denn ich aber nicht näher erklären kann.
 
S

Selma in FFM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2020
Beiträge
8
Dazu kann ich leider nichts helfen, aber bitte führe doch deinen ersten Thread fort, anstatt immer weitere zu eröffnen, wo die Hintergrundinformationen fehlen.

Hallo, danke für deine Antwort! Ich wusste leider nicht wie man ein Thread fortführen kann. Ab nächsten mal versuch ich es zu machen!
 
S

Selma in FFM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2020
Beiträge
8
Versuche es mal mit Milch und (nur) Nassfutter. Viel trinken lassen. Wen das nicht hilft, rate ich dir, gehe mal in eine Tierklinik. Einläufe allein sind auch nicht förderlich und lösen keine Probleme. Darmträgheit hat einen Grund, denn ich aber nicht näher erklären kann.

Hallo, lieben Dank für deine Antwort. Wir geben ihr schon nur Nassfutter und auch Milch dazu, damit sie viel trinkt. Die Einläufe wurden jedes Mal in der Tierklinik gegeben, und sie wissen auch nicht was die Ursache sein könnte... wie sind sehr hilflos und frustriert...
 
T

Tagwerker

Gast
Hallo,

das kann ich gut verstehen, das hilflos und frustriert seid. Wir haben annähendes Problem gehabt, mit einer Perserkatze. Zum Tierarzt hin und wieder nach Hause und wieder hin zum Tierarzt. Immer wieder sagte er uns, die Katze kann abführen. Sah auch so aus, weil weicher Kot, am Popo zu sehen war. Nachher das große und schlimme Erwachen.
Not OP und langes bangen um unsere Salome. Klar war weicher Kot zu erkennen, aber die Ursache wurde erst richtig erkannt, als geröntgt würde. Um das alles hier zu schreiben, empfehle ich dir die ganze Geschichte selbst anzusehen.
Wenn ein Tierarzt ein Tier falsch behandelt

Das hätte der Tierarzt ohne Problem erkennen können, wenn er geröntgt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Selma in FFM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2020
Beiträge
8
Hallo,

das kann ich gut verstehen, das hilflos und frustriert seid. Wir haben annähendes Problem gehabt, mit einer Perserkatze. Zum Tierarzt hin und wieder nach Hause und wieder hin zum Tierarzt. Immer wieder sagte er uns, die Katze kann abführen. Sah auch so aus, weil weicher Kot, am Popo zu sehen war. Nachher das große und schlimme Erwachen.
Not OP und langes bangen um unsere Salome. Klar war weicher Kot zu erkennen, aber die Ursache wurde erst richtig erkannt, als geröntgt würde. Um das alles hier zu schreiben, empfehle ich dir die ganze Geschichte selbst anzusehen.
Wenn ein Tierarzt ein Tier falsch behandelt

Das hätte der Tierarzt ohne Problem erkennen können, wenn er geröntgt hätte.

Hallo, erstmals danke schön für deine Antwort! und es tut mir so furchtbar Leid was deine Salome erleben musste...Allerdings glaube ich dass der Fall unserer Katze ein bisschen anders ist. Sie presst so 5 cm langen Kot aus, aber halt nicht zu Ende. Sie kommt raus aus dem Klo mit dem am Po hängenden 5cm Kot. Sie wurde bereits zweimal geröntgt und 3 TAs konnten keine Ursache nennen.... Ich weiß gar nicht was ich weiter tun kan...
 
T

Tagwerker

Gast
Dann wollen wir mal hoffen, dass es nicht schlimmer wird. Zwar ist uns anfangs auch nichts aufgefallen, erst nachher wo es zu spät war. Anzeichen muss es gegeben haben. Nur wir haben es nicht rechtzeitig bemerkt. Wenn jedes Mal etwas zurückbleibt, verhärtet es und der Verschluss wird größer. Scheinbar war es auch schleichend und als wir es bemerkt hatten, war es (fast) zu spät.
So wurde es uns damals beschrieben. Nur wer ist immer da bei, wenn Mimi aufs Klöchen geht?

Wünschen Deinem Kätzchen alles Gute und dass, das Problem bald beseitigt wird.
 
A

Anna151515

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2020
Beiträge
279
Hatte mal von einem Fall bei einem Tierheim gelesen wo eine Katze auch nicht selbständig Koten konnte. Das musste dann immer rausmassiert werden und war wohl recht schmerzhaft für die kleine. Hat eure Katze denn schmerzen dabei?
Ich könnte mal schauen welches Tierheim das war vielleicht könnt ihr ja mit ihnen in Kontakt treten. Die Katze hieß „Cayetana“. Ist mittlerweile vermittelt😊
 

Ähnliche Themen

Sab
Antworten
24
Aufrufe
6K
Sab
Blocksbergs
Antworten
7
Aufrufe
45K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
J
Antworten
14
Aufrufe
11K
Zugvogel
Z
S
Antworten
9
Aufrufe
3K
Salandria
S
M
Antworten
3
Aufrufe
197
Samra
Samra

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben