Unsere Katze hatte Krämpfe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Also - erstmal herzlich willkommen bei den Fotosüchtigen (*winkmitdemzaun*) :D :D

Mmmm schwer zu sagen - vielleicht ein Tumor oder Fremdkörper?? Wurde schon Ultraschall und Röntgen gemacht?

Wenn bei euch in der Nähe eine gescheite Tierklinik ist - würde ich auch da hingehen und meine Süsse nochmal komplett durchchecken lassen. Sie ist ja schließlich nicht mehr die Jüngste ... und sowas kann für den kleinen Körper schon sehr belastend sein.

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden.
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Ich würd sagen, fix in eine gute, kompetente TK, das gefällt mir alles nicht. Vor allem die Apathie.

Sonst bin ich ja ein Fan von Blutbildern, aber ich glaube irgendwie nicht, dass Blut abnehmen bei diesem Problem Aufschluss gibt.

Wobei die Frage ist, wie sahen denn die Blutwerte so im Einzelnen aus?

Es geht mir jetzt nicht darum, Deine TÄ als inkompetent hinzustellen, wer sich nachts um elf noch mit sowas befasst, ist auf jeden Fall schon mal sehr engagiert, aber in einer TK schlagen eben alle möglichen ungewöhnlichen Fälle auf, vielleicht weiß man dort des Rätsels Lösung einfach aus Erfahrung?

Ich würd ja sagen, ruf erstmal in der TK an und schildere, aber die Antwort wird sein "sie müssen schon mit dem Tier vorbeikommen", von daher ...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

das liest sich wie die Krankheit meines Moritz. Er hatte eine an sich harmlose Bindegewebsgeschwulst. Leider saß das Teil an einer Stelle, wo es ihn trotz aller Harmlosigkeit beinahe umgebracht hätte.

Es befand sich unter dem Beckenknochen am Darm, kurz hinter dem Darmausgang. Dort befinden sich die Hämorrhoiden. (Die hat jeder, man spricht aber in der Regel erst drüber, wenn sie Beschwerden bereiten.) Die Geschwulst drückte also gegen die Hämorrhoiden. Dadurch erhielt der Körper das Signal, da ist Kot im Darm und der Kater drückte. Da war natürlich längst keiner mehr, aber der Kater drückte fast ununterbrochen krampfartig, bis tagelang nur noch Schleim und Blut kamen.

Es hat fast zu lange für Moritz gedauert, bis der TA die Ursache per Kontrastmittel/Röntgen gefunden hatte.

Ich hoffe für Marie, dass die Ursache bald gefunden und ihr geholfen werden kann.
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
************
 
Zuletzt bearbeitet:
4

4Cats

Gast
ich kann dir ausser Tierarzt nix sagen aber flott

axso herzlich Willkommen hier :D:D:D:D:D
ich ne3hm erst ma alles zurück .............datt mit dem T.A hatte ich nicht gelesen
also drück ich einfach ma die Daumen
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Hallo

also für mich klingt das sehr bedrohlich! Vor allem die Apatie.

Bitte warte nicht auf das Blutbild in ein paar Tagen sonst könnte es für deine Mieze schlimmstenfalls zu spät sein. Sie hat offenbar Probleme mit dem Darm und das könnte schlimmstenfalls ein Darmverschluss o.ä. sein an dem sie qualvoll sterben kann.

Gibt es bei Euch keinen kompetenten Not-Tierarzt den du mal anrufen könntest? Ich persönlich würde in so einem Fall nicht abwarten. Vor allem ist apatisches Verhalten ein absolutes Warnsignal und meist schon lebensbedrohlich!

Ich drücke die Daumen das es deiner Mieze bald wieder gut geht!
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Ganz ehrlich??? Lieber den Stress von der Autofahrt, als ne tote Puschel-Katze. Vor allem, wenn sie soooo niedlich ist.
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
*************
 
Zuletzt bearbeitet:
S

susemieke

Gast
  • #10
Also ich finde zu spekulieren, ob es mit der "Rolligkeit" zu tun haben könnte, is keine tolle Idee.

So wie die meisten hier schon meinten, wäre ein TA-Besuch wirklich besser, um abzuklären was mit deiner Miez Phase is:oops:

Es muss nix sein, aber es kann auch alles sein .... ohne dir Angst zu machen:oops:

Eins is jedenfalls Fakt, das Verhalten is auf keinen Fall normal, gerade weil es, so wie ich es bisher gelesen habe, immer sehr schwankt. Von Mopsfidel bis Apathisch:oops:

Lass sie auf Herz und Nieren untersuchen, nich das du es später bereust .....:oops:

Sie sieht so hübsch aus:)

Ach und herzlich Willkommen hier:)
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
  • #11
**************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
Willkommen und viel Glück mit Deiner Süßen!
So wie du die Symptomatik beschrieben hast, würde ich beim nächsten Krampfen sehr schnell dann eine Klinik aufsuchen...
Wenn es mit AB jetzt besser wird, dann war es wohl eine Entzündung......wobei mir das Alles nicht so geheuer ist.
glg Heidi
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #13
Bin leicht verwirrt.
Was hat denn die TÄ für eine Diagnose gestellt,um jetzt dagegen mit AB anzugehen?Um welche Entzündung handelt es sich?

Grüßle
Anja
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
  • #14
************
 
Zuletzt bearbeitet:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #15
Dann wünsch ich Dir,daß die AB's wirken,wogegen auch immer, und es deinem Zauberwesen bald wieder richtig gut geht :)
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
  • #16
**************
 
Zuletzt bearbeitet:
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
  • #17
****************
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
Da drücke ich die Daumen dass es ihr bald wieder suuuuuuupergut geht!
Und sei froh, mein Nero ist da aufwändiger.....er nimmt schon lange nicht mehr Alles....
glg Heidi
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
13
Aufrufe
7K
Azur
lisaskatzen
Antworten
4
Aufrufe
5K
lisaskatzen
lisaskatzen
Z
Antworten
10
Aufrufe
3K
Plum
kymaha
Antworten
4
Aufrufe
2K
kymaha
kymaha
P
Antworten
1
Aufrufe
788
Birgitt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben