Unsere Heizungskatze - eine kleine Geschichte

P

Plagge Vendale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Hallo liebe Katzenfreunde,

Ich möchte Euch heute mal die kleine Geschichte unserer Heizungskatze "Paulchen" erzählen.

Wir haben vor fast 2 Jahren eine Katze über ebay Kleinanzeigen gekauft.
Wir haben bereits drei Katzen, und wollten eine vierte, da 2 unserer Katzen schon in die Jahre gekommen sind, und unsere Jüngste in ihnen einfach keine Spielkameraden finden konnte.

Deshalb erschien uns ein gleichaltriges Tier sinnvoll. Platz dafür haben wir ja.

Mir kam das Foto, dass ich bei ebay gesehen habe schon recht komisch vor.
Es zeigte die kleine Katze hinter ihrem Katzenklo in die Ecke gequetscht.
Was einige Leute abschrecken mag, war für mich und meine Frau gerade der Grund, warum wir Kontakt aufgenommen haben.

Bei den Verkäufern handelt es sich nicht um Händler, sondern um ein junges Pärchen, dass sich die kleine Katze erst vor 2 Wochen gekauft hatten.

Als wir dort ankamen, begrüßten uns die Besitzer freundliche, und zeigten auf das Badezimmer.
"Hier ist sie drin .... möchten Sie diese Handschuhe ? Sie kratzt !"
Ungläubig schauten meine Frau uns ich uns an.
Zu diesem Zeitpunkt, war mir klar, dass wir nicht ohne diese Katze das Haus verlassen werden.
Wir baten die Besitzer uns nicht zu folgen und betraten das Badezimmer - Ohne Handschuhe, aber mit unserer gepolsterten Transportbox.
Die kleine Katze ist nach Betreten des Raumes direkt die Wand hochgegangen. Absolut panisch und verstört.
Zunächst taten wir gar nichts. Standen nur in einer Ecke des Raumens und haben die Kleine nicht direkt angeschaut.
Nach ein paar Minuten haben wir dann - die Katze befand sich in der Ecke der Badewanne - langsam unsere gepolsterte Transportbox mit geöffneter Tür auf die andere Seite der Transportbox gelegt.
Nun brauchten wir Geduld.
Die Kleine ... die von ihren Besitzern "Pocahontas" getauft wurde, brauchte ein wenig um die Situation einzuschätzen.
Dann aber erkannte Sie eine Höhle, die ihr Schutz bieten konnte und begab sich in unsere Transportbox.
Nach vorsichtigem Schliessen der Tür sprachen wir mit ihren Besitzern und regelten das Finanzielle.
Sämtliches Spielzeug und Zubehör haben wir absichtlich nicht mitgenommen, da wir den Geruch der Vorbesitzer nicht mitnehmen wollten.
Offensichtlich hatte die kleine Katze hier Schreckliches erlebt.

Auf dem Weg nach Hause war aus der Box ständig ein lautes Maunzen abwechseln mit fauchen zu hören ... so viel Angst und Panik tat uns unglaublich leid.

Zuhause angekommen, hat Pocahontas offensichtlich sofort die Anwesenheit von Sunny, Flecki und Susi bemerkt und begann sehr laut zu rufen.
Susi ... unsere Jüngste war sofort hellauf begeistert und näherte sich der Transportbox ohne Scheu ... unsere beiden Kater hingehen waren eher skeptisch und begannen sofort den Neuankömmlich anzufauchen.
In diesem Moment wusste ich, dass "die" Pocahontas wohl keine "Sie" sein kann...... aber das konnten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestätigen.
Wir wollten unseren Neuankömmling einfach noch nicht berühren.
Wann wir das dürfen, entscheidet die Katze selbst. Das war unser Plan.

Selbstverständlich hat unsere neue kleine Katze sofort ihren eigenen Raum bekommen, um sich in Ruhe und ohne die Störung der anderen Katzen einzugewöhnen.

Einmal die Transportbox geöffnet, suchte sich der Kleine sofort ein Versteck und bewegte sich da auch nicht heraus.
Und wir gaben ihm Zeit.

Nach vier Tagen jedoch, ist der kleine Ausgebüxt und in unser Wohnzimmer gelaufen. Der Raum in dem auch unser großer Katzebaum steht und in dem sich unsere anderen Katzen sehr häufig aufhalten.
Die beiden Kater blieben erstaunlich ruhig .... ok ... das sind sie eh, weil sie schon älter sind ... und unsere Susi war höchst interessiert.
Der Kleine jedoch versteckte sich direkt unter unserer Heizung vor der ein lowboard steht.
So hatte er eine sehr kleine, aber lange Höhle mit nur zwei Eingängen aber nur 10 cm Höhe.
Das hat uns große Sorgen gemacht, weil er sich dort auch nicht wegbewegen wollte. Hier fühlte er sich offensichtlich sicher.

Dort blieb er für 2 Monate !

Susi hat ihn immer wieder besucht, was der nun als Kater identifizierte und umgetaufte "Paulchen" mit einem Fauchen quittierte.

Wir haben nun dafür gesorgt, dass unser Paulchen jeder Zeit Zugang zu frischen Wasser und auch zu einer Katzentoilette hatte.
Sehr scheu, und nur wenn niemand zuschaut, hat er diese auch genutzt.
Jeden Tag haben wir ihn gefüttert, ruhig mit ihm geredet ... aber ihn niemals angefasst oder gejagt.
Wir wollten uns das Vertrauen erst verdienen. Ihm Zeigen, dass er uns vertrauen kann.
Auch kleine Leckerchen hat er mit der Zeit aus unserer Hand genommen .. langsam wurde er immer etwas mutiger.

Mit der Zeit verließ Paulchen auch immer wieder sein Versteck. Am Anfang ergriff er aber jedes mal wieder die Flucht unter die Heizung, wenn er merkte, dass er unsere Aufmerksamkeit hatte.
Im Laufe der Zeit konnten wir ihn aber von einer kleinen Stoffmaus an einer Katzenangel überzeugen, die er mit extremer Energie jagte.
Trotzdem war aber immer wieder die Heizung sein Rückzugsort. .... obwohl unser Wohnzimmer viele verschiedene Katzerverstecke hat.

An einem Tag jedoch ... ich saß gerade an meine PC ... ging Paulchen dicht an meinem Bürostuhl vorbei.
Ich liess meine Arm herunterhängen .. und wie durch Zufall berührte ich Paulchen und konnte ihm leicht über den Rücken streichen.
Paulchen entschied daraufhin , dass er den Rest den Nachmittag damit verbringen wollte, zu testen, ob das nicht nur Zufall war.
Als ob ein Schalter umgelegt war ... Paulchen liess sich streicheln und genoss es sichtlich.
Von diesem Tag an, ist er nie wieder unter die Heizung gekrochen.

Heute ist Paulchen extrem zutraulich fordert sogar ein, wenn er auf den Arm genommen werden möchte und ist super lieb.
Ein richtiger Schmusekater mit extremen Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Nähe.

Wir sind heute sehr glücklich, dass wir Paulchen helfen konnten und dass er Teil unserer kleinen Familie hier geworden ist.

Abschliessend möchte ich noch ein zwei Worte über die Vorbesitzer sagen.

Nein, es sind sicher keine bösen Menschen oder Tierquäler.
Ich bin davon überzeugt, dass sie in bester Absicht gehandelt haben.
Allerdings haben sie sich nicht ausreichen darüber informiert, wie man Katzen in Ihre neue Umgebung einführt.

"Du bist ein Schmusetier, ich fang Dich jetzt um mit Dir zu kuscheln!" Das war, meiner Meinung nach der Fehler.
Katzen zu jagen, sie zu fangen und in Situationen zu bringen, die sie selbst nicht kontrollieren können zerstört Vertrauen.

Zum Glück hat Paulchen uns noch eine Chance gegeben... und die hat sich für ihn gelohnt


Ganz liebe Grüße

Plagge Vendale
 
Werbung:
B

Babbi14

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2021
Beiträge
104
Hallo, ich finde es super das Paulchen bei euch angekommen ist, das ihr mit viel Geduld und Zuversicht sein Vertrauen gewonnen habt.
Aber leider hat die Geschichte einen fahlen Beigeschmack: Ebay
Bitte nicht mal auf den Gedanken kommen Tiere über einen Online Marktplatz zu suchen. Gerade hier werden auch unter anderem Anzeigen vom organisierten illegalen Tierhandel geschaltet.
Weiterhin alles Gute mit Paulchen und den anderen Katzen.
lg
 
P

Plagge Vendale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Hey,

ja, ich verstehe sehr gut was Du meinst.

Bei uns ist das aber Absicht.
Alle unsere Katzen kommen aus schwierigen Verhältnissen. 2 davon aus der Katzenrettung.
Und ich habe genau auf diese Anzeige reagiert, weil ich gesehen habe, das da was nicht in Ordnung ist.

Da wir schon jahrelang Katzen halten bin ich der Meinung, dass wir etwas gutes tun können, wenn wir uns Katzen anschaffen
die vielleicht nicht "Anfängertauglich" sind und andernfalls schwer vermittelbar im Tierheim landen.

LG
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
563
Was für eine schöne Geschichte ❤️ ein Glück, dass sie bei euch gelandet ist👍
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
Herzlich Willkommen 🙂

leider bin ich bei eurer Geschichte etwas Zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es schön zu lesen, dass Paulchen ein tolles Zuhause gefunden hat. Auf der anderen Seite haben die Ebay Verkäufer gelernt, dass man selbst mit einer wilden, ängstlichen Katze noch Kohle machen kann, indem man einfach auf der Mitleidsschiene fährt und auf die Tränendrüse drückt.

Übrigens, Katzenbilder finden wir hier auch immer toll🙂
 
GeoMio

GeoMio

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2020
Beiträge
1.339
Ort
Nördliches Oberfranken
Von mir ebenfalls ein herzliches Willkommen!:)

Mir geht es ähnlich wie Pitufa, aber es schön zu lesen, dass Paulchen bei euch ein tolle zuhause gefunden hat.
Und gegen Bilder hätte ich auch gar nix einzuwenden. ;)

Liebe Grüße
 
P

Plagge Vendale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Ich kann da Eure Bedenken nicht ganz verstehen.

Hier hat sich ein Pärchen eine Katze gekauft, und war damit völlig überfordert, weil sie sich .. wie so häufig ... gar nicht mit der Katzenhaltung auseinandergesetzt haben.
Nach zwei Wochen haben sie dann ihre Katze aus Verzweiflung wieder verkauft.
... eigentlich zusammen mit dem kompletten Zubehör ... was ich aber nicht haben wollte.

Ebay Händler die Kohle mit Tieren machen wollen, kenne ich zur Genüge .... und sowas unterstütze ich auf keinen Fall.

Hier aber war die Sache eindeutig.

Ich war im Übrigen auch nach dem Kauf noch einige Zeit mit dem Pärchen in Kontakt, die sich immer mal wieder nach Paulchen erkundigt haben.

Denn wie gesagt ... keine schlechten Menschen ... nur völlig uninformiert.

... Fotos such ich aber gerne noch raus :)

lg
 
GeoMio

GeoMio

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2020
Beiträge
1.339
Ort
Nördliches Oberfranken
Ah okay... das war zumindest bei mir falsch angekommen.👍
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
Naja, wenn ich eine Katze verkorkst hätte, und, sich jemand melden würde, mit Katzenerfahrung, der Willens ist, die Katze aufzunehmen...dafür würde ich nicht mal einen Cent verlangen. Und, über Personen, die sich Tiere anschaffen, ohne sich vorher über Haltung, etc. zu informieren, hab ich auch meine persönliche Meinung...die gehört aber nicht in deinen Thread.🙃

So, schon Fotos der Rasselbande rausgesucht?
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.218
Ort
Österreich
  • #10
Ich glaube, hier muss man ein bisschen differenzieren. Das Paar hätte die Katze dem TS übergeben, oder eine Vermittlung über den TS starten können. Okay. Das Paar hätte die Katze aber auch kostenlos abgeben können, auf die Gefahr hin, dass sich dadurch unseriöse Abnehmer melden. Das Paar entscheidet sich für einen Kostenbeitrag für Katze und Zubehör und wünscht dem Tier wirklich einen guten Lebensplatz.

Natürlich spreche ich mich klar gegen den Kitten- und Welpenhandel über Ebay aus!

Darf ich fragen, was ich bezahl habt @Plagge Vendale?

Schön, dass Paulchen einen Platz bei euch gefunden hat!
 
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.187
  • #11
Herzlich Willkommen 🙂

leider bin ich bei eurer Geschichte etwas Zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es schön zu lesen, dass Paulchen ein tolles Zuhause gefunden hat. Auf der anderen Seite haben die Ebay Verkäufer gelernt, dass man selbst mit einer wilden, ängstlichen Katze noch Kohle machen kann, indem man einfach auf der Mitleidsschiene fährt und auf die Tränendrüse drückt.

Übrigens, Katzenbilder finden wir hier auch immer toll🙂
Nicht alle auf ebay sind unseriöse Tierhändler, manche sind einfach nur überforderte und falsch informierte Neulinge...schön,wenn sich dann zur Abgabe entschlossen wird, anstatt jahrelanger Fehlhaltung.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
103
Aufrufe
10K
F
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
M
L
Antworten
4
Aufrufe
841
intensiv-sis
intensiv-sis
E
Antworten
7
Aufrufe
1K
Bastet3
Bastet3
P
Antworten
17
Aufrufe
2K
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben