Unsere Geschichte - aus -1 werden +3 - Zusammenführung von 3 Katzen

Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
Hi,
Gerne würde ich euch meine bzw. Unsere Geschichte erzählen und um Frust los zu werden, Erfolge zu feiern aber auch um Meinungen auszutauschen und Verbesserungsvorschläge zu bekommen.

Vorab: es ist vieles nicht optimal gelaufen und einiges habe ich auch anders gewollt, aber es ist gekommen, wie es gekommen ist. Die Story ist etwas länger, ich versuche daher einiges zu kürzen und gut und leserlich zu schreiben.

Alles begann vor 7 Wochen damit, das unser erster Kater, Alvin, nicht mehr nach Hause gekommen ist. Wir haben Flugblätter verteilt, mit den Nachbarn gesprochen, in Keller usw. geschaut, aber keine Spur. Bei meinen Recherchen habe ich heraus gefunden, dass Alvin sich bei 2 Haushalte durch gefüttert wurde und bei einem der beiden sogar ins Haus gelassen wurde. Wieder ein anderer Haushalt erzählte mir, dass Alvin gerne mit seinen Katzen unterwegs ist. Aber, es hat ihn niemand gesehen, niemand überfahren, nichts.

Nach ca. vier Wochen kam ein Arbeitskollege auf uns zu und fragte, ob wir Interesse an einem Kitten von ihm hätten. Eigentlich fand ich es noch zu früh, aber meine Hoffnungen, das Alvin nach Hause finden würde, waren mehr als dahin. Also entschlossen wir uns, das Aslan einziehen durfte. Ein neugieriger Kater der auf alle Dinge sehr offen und neugierig zu geht, manchmal aber auch seine 5 Minuten hat und Randale macht. Mit unseren Hunden hatte er schon nach wenigen Tagen keine Probleme mehr und knabbert sogar an ihnen herum.

Nunja, wir holten Aslan also am Samstag zu uns. Am Sonntag riefen meine Eltern an, meine Oma sei gestorbenen. Während des emotionalen Telefonats kam auch die Frage auf, was mit Mulli, Omas Katze, passieren würde. Letztendlich sah sich niemand im Stande, die arme 11 Jährige Omi aufzunehmen, obwohl meiner Oma dies zu Lebzeiten versprochen wurde. 2 Wochen später holten wir sie dann zu uns und Aslan (Alvin fehlte da schon 6 Wochen, Mulli war 2 Wochen alleine im Haus meiner Oma, es hat zwar immer jemand nach ihr gesehen und mit Whiskas Knusper Taschen gefüttert aber Naja, ist ja kein Leben so) weil wir es uns nicht mehr mit ansehen konnten.

Ich hatte erst bedenken, unterschiedliche Geschlechter, größer Altersunterschied und Mulli war immer Einzelkatze... Aber, die Vergesellschaftung klappte super. Aslan ist zwar etwas übermütig und stalkt sie auch manchmal aber dann gibt's von ihr nen Profenpunsh und gut ist. Sie haben innerhalb von einer Woche auch schon nebeneinander gelegt zum Schlafen und gefaucht wurde selten. Einziges Manko, Mulli brauchte lange um sich aus ihrem Zimmer raus zu trauen. Dies hat sie erst 4 Tage später getan. Schön war, daß sie immer gesehen hat, was Aslan so erkundet hat, wo er rauf ist, wie er sein Fummelbrett befummelt hat, durch den Tunnel flitzte usw. Und sobald die Tür zu war und sie kurz alleine gewesen ist, hat sie all das ausprobiert was er gemacht hat.

Eine Woche nach Mullis Einzug, in der Nacht von Sonntag auf Montag um 4h, stand ich senkrecht im Bett. Eine Katze hat sehr laut Miaut und ich dachte, Aslan hätte sich irgendwo eingeklemmt oder so. Als ich grade auf stehen wollte und nach der Brille suchte, rief mein Mann mich schon. ALVIN IST DA! Alter! So ein Gefühlschaos. Adrenalin, Erleichterung, Freude... Alles auf einmal. Er sah verwahrlost aus, mehrere Zecken und Kohldampf. Eine kleine Wunde am Hinterlauf aber sonst ok.

In all dem Wirrwarr (wir haben ihn untersucht und geguckt ob noch alles dran und io ist) kam Aslan dazu und hat über den Küchentisch gelinst. Tja. Den hatte ich ganz vergessen. Ich hätte ihn aussperren sollen. Hätte hätte Fahrradkette. Aber ganz ehrlich, da habe ich in dem Moment gar nicht dran gedacht. Im ersten Impuls hat Alvin Aslan angegriffen und verjagt. Kann ich ihm nicht verdenken, ist doch alles sehr aufregend gewesen.

Alvin haben wir dann in der restlichen Nacht bei uns gehalten, Aslan und Mulli blieben dann zusammen im restlichen Haus.

Wir haben nun also 3 Katzen. Verrückt. Wirklich verrückt. Dabei bin ich eher der Hundetyp Aber, eine nun wieder abzugeben steht nicht zur Debatte, deshalb müssen alle 3 Freunde werden. Oder sich zumindest dulden.

Ich habe viel zum Thema vergesellschaften gelesen, Youtube Videos geschaut usw. Und mir schwirrt der Kopf. Die einen sagen, machen lassen damit sich die Rangordnung bildet, die andere sagt, bloß nicht. Was denn nun? Ich handhabe es so, daß knurren und fauchen ok ist als normales Kommunikationsmittel. Angriffe dulde ich jedoch nicht. Wobei diese "nur" vorkommen, wenn Aslan und Alvin sich frontal treffen (der eine zb ins Zimmer rein und der andere raus will, oder in Schreckmomenten, wenn der jeweils andere plötzlich da ist). Da Mulli sich eh sehr vorsichtig im Haus bewegt, gab es zwischen Mulli und Alvin bisher keine Angriffe, nur gefauche, geknurre und gestarre.

Heute gab es das erste Erfolgserlebnis, denke ich zumindest. Aslan und Mulli lagen im Katzenzimmer und Alvin kam dazu. Er meint, er müsse unbedingt dort das Klo nutzen (er hat sein eigenes in einem anderen Raum). Danach ist er auf den Minikratzbaum gesprungen und sich dort hin gelegt. Ich dachte, das würde wieder in gestarre enden, aber tatsächlich hat sich Aslan weg gedreht und Mulli ebenfalls den Kopf abgelegt und gedöst. Alvin konnte ich in der Kamera nicht erkennen, der hat mit dem Rücken zu mir gelegen. So lagen sie dann dort 2 Stunden bis Aslan aufgestanden ist und in Richtung Tür lief. Keine 2 Meter an Alvin vorbei. Auf Alvins Höhe hat er sich dann gestreckt und ist recht gechillt aus dem Zimmer raus. Soweit so gut.

Derzeit ist es noch so, dass ich die Katzen tagsüber getrennt habe. Alvin ist bei mir im Büro und Aslan und Mulli im Rest des Hauses. Die Tür ist mit einem Kindergitter gesichert. Bisher passt das so, keiner geht rüber. Alvin verschläft bisher den ganzen Tag (ist ja auch erst seit Montag wieder Zuhause) und wenn er die anderen Katzen durch das Gitter sieht, guckt er recht relaxt aber geht weder hin noch macht er Geräusche. Aslan dagegen knurrt und faucht schon mal Sicherheitshalber, aber nicht immer. Mulli macht dann einen auf Erdmännchen und versucht, einen guten Blick zu erhaschen.

Gestern Abend habe ich das Gitter entfernt (da ist ja auch das mit dem gemeinsamen in einem Zimmer schlafen passiert). Keine Ahnung ob das zu früh war, aber ich hatte an sich ein gutes Gefühl. An dem Abend haben sich Aslan und Alvin 2x geprügelt. Sobald aber Aslan auf dem Rücken lag, hat Alvin von ihm ab gelassen. Auch das Werte ich als gut. Alvin und Mulli haben sich dagegen nichts zu sagen. Sie liegt auf ihrem Platz und schaut sich alles abwartend an. Einmal hat sie Alvin im Wohnzimmer gesehen als sie selbst gerade dahin wollte. Da hat sie fauchend auf den Hacken kehrt gemacht.

Nun meine Fragen:

- Soll ich das anstarren aussitzen lassen oder die jeweiligen Katzen ablenken?

- Soll ich bei Raufereien eingreifen?

- Wie ist die Situation insgesamt zu bewerten?

- Kann ich was verändern oder besser machen?

- In einem der Youtube Videos hieß es, das die Katzen bis zum erbrechen ausgetobt und bespielt werden sollen damit eine Zusammenführung klappt. Nun, mit Aslan ist das kein Problem. Aber Mulli spielt grundsätzlich im Liegen und Alvin, Naja, der ist gerade erst wieder da und braucht mMn mehr Schlaf als Spiel um das erlebte zu verdauen. Dennoch habe ich es heute Abend vor dem Schlafen gehen bei ihm versucht. Er spielt derzeit auch lieber im Liegen.

- Aslan ist jetzt 5 Monate und wird in 7 Tagen, also nächsten Do, kastriert. Würde uns das bei der Zusammenführung Nachteile einbringen?
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.938
Ort
Mittelfranken
Hallo, grüß Dich,
Willkommen hier im Forum!
Eine schöne Patchworkgruppe hast du da.
Die Kastration des kleinen Katers bringt überhaupt keine Probleme, sondern nur Vorteile für die Zusammenführung
Wie alt ist Alvin ?
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
Hallo, grüß Dich,
Willkommen hier im Forum!
Eine schöne Patchworkgruppe hast du da.
Die Kastration des kleinen Katers bringt überhaupt keine Probleme, sondern nur Vorteile für die Zusammenführung
Wie alt ist Alvin ?
Danke dir für deine Antwort, Alvin ist 5 geworden. Also alles dabei, quasi. :)
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
Ich schubs hier noch mal hoch.

Bis jetzt verlief der heutige Tag recht ruhig. Alvin hat viel geschlafen, Mulli das Haus erkundet und sich sogar mal in einem anderen Raum gesetzt zum putzen und Aslan, nunja, der ist überall und nirgends. Ein kleiner Irrwish. Ab und an schaut Alvin in das Katzenzimmer wenn Mulli und Aslan dort dösen. Er sitzt in der Tür für einige Minuten und verschwindet dann wieder in sein Zimmer und döst dort weiter.

Eine Auseinandersetzung gab es aber leider in der Küche. Alvin saß auf der Heizung (dort wartet er immer, ob es was Leckeres geben könnte) und Aslan kam die Tür herein und wollte auf den Stuhl springen. Der Hechtsprung von Alvin in Richtung Aslan hat das jedoch verhindert. Als Aslan wieder auf dem Rücken lag, ist Alvin seine Wege gegangen. Ich bin mir immer noch unsicher, ob ich das so laufen lassen soll oder ob ich das abbrechen muss.

Grundsätzlich gibt es am Tag immer Situationen wo ich denke "ah, es wird!" und dann aber wieder eine wo ich denke "och nö!". Ein auf und ab. 2 Schritte vor und einer zurück. Ärgerlich.
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.021
Die Zusammenführung dauert ja noch nicht so lange, da ist oft Geduld gefragt.
Anstarren würde ich unterbinden zb durch Ablenken.
Eingreifen würde ich, wenn Fell fliegt, bei blutigen Auseinandersetzungen, bei Unsauberkeit und bei (Klo) Mobbing
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich finde es super, dass ihr die Mulle von der Oma bei euch aufgenommen habt! :)
Allerdings solltet ihr dringend einen gleichaltrigen Spielfreund für euren kleinen Kater haben. Der wird mit den zwei "Alten" nicht glücklich und er tut mir ehrlich gesagt ziemlich leid.
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
Ich bin froh, wenn das jetzt mit den 3en irgendwann klappt, da hole ich mir doch nicht gerade jetzt eine 4te.
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
Danke, nein.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Das war kein Vorschlag und auch keine Bitte. Der kleine kann doch mit zwei so Alten überhaupt nix anfangen. Der arme Kerl ist einsam und durch Deine Unachtsamkeit vermutlich auch noch völlig verschüchtert. Stellst Du Dir so ein schönes Katzenleben für den Kleine vor?
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
  • #11
Liebe Wally, bitte verlassen meinen Thread wenn du zum Thema Zusammenführung nichts weiter beisteuern kannst. Du kennst weder mich, noch das Katerchen. Was erlaubst du dir eigentlich?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Liebe Wally, bitte verlassen meinen Thread wenn du zum Thema Zusammenführung nichts weiter beisteuern kannst. Du kennst weder mich, noch das Katerchen. Was erlaubst du dir eigentlich?
Wenn Du Leute ausschließen möchtest, musst Du in deinem privaten Blog oder auf Deiner privaten Webseite schreiben. Ich erlaube mir, Dich darauf hinzuweisen, dass das was Du mit dem Kleinen machst, nicht ideal für ihn ist. Das war es schon nicht als Du ihn mutterseelenallein von seinen Geschwistern weggeholt hast und allein halten wolltest.
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
  • #13
Ist OT in diesem Forum also gerne gesehen? Ahja, das überrascht. Überrascht bin ich auch, was du alles glaubst zu wissen. Hast du eine Glaskugel?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Ist OT in diesem Forum also gerne gesehen? Ahja, das überrascht. Überrascht bin ich auch, was du alles glaubst zu wissen. Hast du eine Glaskugel?
Ne, ich hab viel hier im Forum gelesen. Könntest Du auch mal tun :)
 
Skalexinu

Skalexinu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2020
Beiträge
9
  • #15
Danke für den Tipp.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.953
Ort
35305 Grünberg
  • #16
Ich bin auch der Meinung, der Kleine gehört in gleich alte Gesellschaft.
Hole einen Kumpel oder gib ihn im Interesse des Tiere an einen Platz mit passendem Kumpel. Der Altersunterschied ist echt viel zu groß. Für den jungen Kater leider völlig daneben.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
35
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
E
Antworten
51
Aufrufe
6K
P
KleineAslan
Antworten
13
Aufrufe
5K
KleineAslan
KleineAslan
MANII
Antworten
38
Aufrufe
5K
MANII
MANII
C
Antworten
24
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben