Unser wählerischer Kater (er liebt leider TroFu)

Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Hallo zusammen,

letzten Donnerstag konnten unsere Kitten (beide 3 1/2 Monate), Yami und Kiba, endlich bei uns einziehen.

Leider ist uns Zuhause schnell aufgefallen, dass Yami nicht wirklich das NaFu isst, sondern eher die Sauce um das Fleisch wegleckt. :sad:
Da er dann die meiste Zeit nichts außer dieser Sauce gegessen hatte, haben wir ihm eine kleine Schüssel mit TroFu gegeben. Das war dann natürlich ratzfatz weg.

Am Wochenende haben wir versucht, das TroFu komplett wegzulassen.. leider hat das auch nicht geholfen, da Yami sein NaFu in seiner Schüssel austrocknen lies. Komischerweise isst er da ausgetrocknete NaFu sogar lieber als das feuchte :confused:. Naja.. und dann gabs aus Sorge wieder eine kleine Schüssel mit TroFu.. :dead:.
Wir haben auch anderes NaFu probiert, welches beide unberührt stehen ließen.
Was er jedoch sehr gerne mochte, waren die Food Topper von Applaws, welches in Suppenform kommt.. das er hat genüsslich gegessen.
Heute habe ich es ihm einfach wieder übers TroFu gegeben.. aber leider hat er es nicht angerührt.. sondern "verbuddelt" was so viel wie "Das ess ich ganz bestimmt nicht", heißt.

Soo und jetzt zu meinen Fragen:

1.) Wie können wir Yami dazu animieren, mehr NaFu zu essen? Oder zu mindest, dass er mal etwas mehr als nur die Sauce wegschlabbert.
Wir haben uns auch überlegt einfach Paté zu kaufen uns es dann mit Wasser zu einer leicht dünneren Paste verarbeiten.
2.) Da wir beide 100% arbeiten geben wir ihnen meistens etwas Trockenfutter damit sie über dem Tag versorgt sind. Das ist natürlich auch ein Fehler von uns aber was können wir stattdessen machen? Wir haben einfach angst, dass sie sonst einfach nichts essen.

Wir freuen uns auf eure Tipps :)

Liebe Grüße

Sabrina & Nick
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Was ist das für ein Nassfutter? Mit „Soße“ ist mir kein gutes Nassfutter bekannt. Versuch doch einfach mal die hochwertigen Paté Varianten. Wasser dazu ist nicht notwendig, das Nassfutter enthält genug Feuchtigkeit.
Nassfutter wird nicht schlecht, wenn es etwas steht, bitte nicht direkt in der Sonne und eben möglichst kühl. Kitten sollten möglichst viele Mahlzeiten am Tag bekommen, da ihr nicht da seid, würde ich Surefeednäpfe kaufen, dann bleibt es frisch.

Nassfutter und Leckerchen komplett streichen für die Anfangszeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.673
Ort
Alpenrand
Das Trockenfutter würde ich weg lassen.

Aber ihr könnt es nehmen um das Nassfutter damit etwas zu pimpen.
Das Trockenfutter zu Pulver zerstossen und dieses Pulver über das Nassfutter streuen. Auch so Sachen wie Bierhefeflocken, Parmesan, zerbröselte Trockenfleisch Leckerlis oder etwas Thunfisch in eigenen Saft über/ oder in das Nassfutter können einen Anreiz geben.
Diese Dinge kann man dann gemütlich ausschleichen lassen.

Das manche Katzen schon angetrocknetes Futter lecker finden, ist normal und kommt oft vor (habe da auch so eine Kandidatin :)).

Bezüglich Futter und Arbeit ist auch hier kein Trockenfutter nötig. Nassfutter kann ruhig sehr lange stehen ohne dass es bedenklich ist.
Morgens einfach die Näpfe sehr gut füllen, (ggf. nochmal nachfüllen wenn ihr das Haus verlasst) so dass die Menge über den Tag reicht. (Katzen sind in der Regel Häppchenfresser und holen sich dann tagsüber immer wieder kleinere Happen aus dem Napf)

Wenn ihr dann Abends heimkommt wieder die Näpfe gut füllen und ggf. vor dem zu Bett gehen nochmal nachlegen.

Man kann in/über das Futter auch noch einen Schuss Wasser geben, dann trocknet es weniger schnell an. Wobei auch leicht angetrocknetes Futter nicht schlecht ist..und manche Katzen futtern das eben so sehr gerne..

Beim Nassfutter wäre drauf zu achten, dass ihr schaut Marken zu wählen ohne Zucker und Getreide und mit einem hohen Fleischanteil ( ab ca. 60%).

Diese Futter gibt es meist nur in Pate Form.
Stückchen in Sosse oder Gelee findet man da recht selten. Bozita (die Tetra Packs) , Smilla (auch das in den Tetra Packs), Hofgut Breitenberg, einige Sorte Cachet (Aldi 200g Döschen) sind ein paar der wenigen Sorten mit Stückchen in Sosse/Gelee, welche kein Zucker/Getreide und einen mehr oder minder guten Fleischanteil haben.

Ihr könntet diese mal testen und für den Übergang nutzen. Dort dann löffelweise Patefutter untermischen und den Anteil langsam immer mehr steigern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Was ist das für ein Nassfutter? Mit „Soße“ ist mir kein gutes Nassfutter bekannt. Versuch doch einfach mal die hochwertigen Paté Varianten. Wasser dazu ist nicht notwendig, das Nassfutter enthält genug Feuchtigkeit.
Nassfutter wird nicht schlecht, wenn es etwas steht, bitte nicht direkt in der Sonne und eben möglichst kühl. Kitten sollten möglichst viele Mahlzeiten am Tag bekommen, da ihr nicht da seid, würde ich Surefeednäpfe kaufen, dann bleibt es frisch.

Nassfutter und Leckerchen komplett streichen für die Anfangszeit.
Danke für die Tipps :)

Wir haben dieses Nassfutter von der Züchterin erhalten.
Ich habe jedoch vor 2 Tagen neues Futter von Applaws bestellt (sollte heute ankommen).
Das mit dem Näpfen und dem Paté werden wir uns mal anschauen. Danke!

LG
Sabrina
 
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Das Trockenfutter würde ich weg lassen.

Aber ihr könnt es nehmen um das Nassfutter damit etwas zu pimpen.
Das Trockenfutter zu Pulver zerstossen und dieses Pulver über das Nassfutter streuen. Auch so Sachen wie Bierhefeflocken, Parmesan, zerbröselte Trockenfleisch Leckerlis oder etwas Thunfisch in eigenen Saft über/ oder in das Nassfutter können einen Anreiz geben.
Diese Dinge kann man dann gemütlich ausschleichen lassen.

Das manche Katzen schon angetrocknetes Futter lecker finden, ist normal und kommt oft vor (habe da auch so eine Kandidatin :)).

Bezüglich Futter und Arbeit ist auch hier kein Trockenfutter nötig. Nassfutter kann ruhig sehr lange stehen ohne dass es bedenklich ist.
Morgens einfach die Näpfe sehr gut füllen, (ggf. nochmal nachfüllen wenn ihr das Haus verlasst) so dass die Menge über den Tag reicht. (Katzen sind in der Regel Häppchenfresser und holen sich dann tagsüber immer wieder kleinere Happen aus dem Napf)

Wenn ihr dann Abends heimkommt wieder die Näpfe gut füllen und ggf. vor dem zu Bett gehen nochmal nachlegen.

Man kann in/über das Futter auch noch einen Schuss Wasser geben, dann trocknet es weniger schnell an. Wobei auch leicht angetrocknetes Futter nicht schlecht ist..und manche Katzen futtern das eben so sehr gerne..

Beim Nassfutter wäre drauf zu achten, dass ihr schaut Marken zu wählen ohne Zucker und Getreide und mit einem hohen Fleischanteil ( ab ca. 60%).

Diese Futter gibt es meist nur in Pate Form.
Stückchen in Sosse oder Gelee findet man da recht selten. Bozita (die Tetra Packs) , Smilla (auch das in den Tetra Packs), Hofgut Breitenberg, einige Sorte Cachet (Aldi 200g Döschen) sind ein paar der wenigen Sorten mit Stückchen in Sosse/Gelee, welche kein Zucker/Getreide und einen mehr oder minder guten Fleischanteil haben.

Ihr könntet diese mal testen und für den Übergang nutzen. Dort dann löffelweise Patefutter untermischen und den Anteil langsam immer mehr steigern.
Danke für deine Tipps :).

Das mit den Toppings auf dem Nassfutter hört sich nach einer guten Idee an.. wir werden es mal ausprobieren. Ich kann mir auch vorstellen, dass ihnen das selbe Futter einfach zu langweilig wird.

Ich habe mir vor ca. 2 Tagen ein Futter bestellt, dass 70% an Fleischanteil hat und kein Zucker hat.. wir werden das heute Abend mal ausprobieren.. vielleicht mögen sie es ja.
Leider sind die beiden doch sehr wählerisch.. Leckerlis finden die beiden auch nicht interessant... das macht es somit etwas schwieriger :(.

Wir probieren mal das TroFu während der Arbeit komplett zu lassen.. ich denke irgendwann müssen die beiden ja mal was essen. :rolleyes:
Problem bei der Sache ist jedoch, dass wir uns da schnell schlecht fühlen.. oder angst haben, dass sie verhungern :oha:

Naja, wir werden das irgendwie hinkriegen! :aetschbaetsch1:

LG
Sabrina
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Danke für die Tipps :)

Wir haben dieses Nassfutter von der Züchterin erhalten.
Ich habe jedoch vor 2 Tagen neues Futter von Applaws bestellt (sollte heute ankommen).
Das mit dem Näpfen und dem Paté werden wir uns mal anschauen. Danke!

LG
Sabrina
Das würde ich als Katze auch nicht essen, das ist wirklich schlechte Qualität (sehr lückenhaft deklariert, billige Füllstoffe) und voller Getreide und Zucker. :(

Bei Applaws bitte aufpassen, dass ihr kein Ergänzungsfuttermittel erwischt habt.

Insgesamt würde ich deine Katzen sich einfach mal durch die gängige Futterpalette probieren lassen, auch zB Fressnapf hat inzwischen viele Marken in den Läden.
Je flexibler man die Katzen als Jungtiere hält, desto weniger empfindlich reagieren sie auch später auf Futterwechsel.
 
S

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.311
Das Applaws Nassfutter ist Ergänzungsfutter, das bitte nicht füttern, das könnt ihr mal zwischendurch geben, aber nicht als Hauptfutter.

Bitte lest euch mal zur Futterthematik ein.
 
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Das würde ich als Katze auch nicht essen, das ist wirklich schlechte Qualität (sehr lückenhaft deklariert, billige Füllstoffe) und voller Getreide und Zucker. :(

Bei Applaws bitte aufpassen, dass ihr kein Ergänzungsfuttermittel erwischt habt.

Insgesamt würde ich deine Katzen sich einfach mal durch die gängige Futterpalette probieren lassen, auch zB Fressnapf hat inzwischen viele Marken in den Läden.
Je flexibler man die Katzen als Jungtiere hält, desto weniger empfindlich reagieren sie auch später auf Futterwechsel.
Ja, deswegen ist es uns so wichtig davon endlich von diesem NaFu weg zu kommen :(

Habe gerade meine Bestellung angeguckt.. ist tatsächlich kein Alleinfutter :dead:
Aber naja, aus Fehlern lernt man ja. Danke für den Hinweis.

Wir haben uns noch dieses Nassfutter (Alleinfutter) zusätzlich geholt falls sie das andere nicht mögen. Das ist auch getreidefrei und hat einen hohen Fleischanteil.
Jetzt nur noch hoffen, dass die beiden es mögen ;)
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.673
Ort
Alpenrand
Besser :)

Mac's ist gute Hausmannskost und wird hier von vielen im Forum gerne verfüttert.

Traut euch ruhig ein paar weitere Marken zu kaufen und im Wechsel anzubieten.
Das bringt ein paar Vorteile mit sich.

-Gewöhnt ihr eure Katze nur an eine Marke, wird es sehr schwer, wenn der Hersteller die Rezeptur ändert oder die Marke ganz vom Markt verschwindet.

-muss die Katze aufgrund z.B von Krankheit mal eine Weile ein bestimmtes Futter mampfen, ist für alle einfacher, wenn Katzen möglich viel unterschiedliches Futter kennen.

-Vitamine, Mineralstoffe, Taurin etc. (Supplemente) werden jedem Katzenvollfutter zu gesetzt. Je nach Hersteller jedoch in anderen Zusammensetzungen. Der eine Hersteller packt die Höchstmenge in die Dose, ein Anderer nur das Minimum. Ein Dritter irgendwo Dazwischen...
Wenn man nur eine Marke füttert läuft man Gefahr dann langfristig zuviel des Guten in die Katze zu packen oder eben zuwenig.
Mischt man Futter unterschiedlicher Hersteller balanciert sich das besser aus.
 
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Puh, dann bin ich da mal erleichtert :p

Gute Punkte!
Ich werde mich in Zukunft mal umhören was es denn noch so für NaFu hat. :D

LG
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.432
Ort
Berlin-Reinickendorf
Hallo zusammen,

letzten Donnerstag konnten unsere Kitten (beide 3 1/2 Monate), Yami und Kiba, endlich bei uns einziehen.

Leider ist uns Zuhause schnell aufgefallen, dass Yami nicht wirklich das NaFu isst, sondern eher die Sauce um das Fleisch wegleckt. :sad:
Da er dann die meiste Zeit nichts außer dieser Sauce gegessen hatte, haben wir ihm eine kleine Schüssel mit TroFu gegeben. Das war dann natürlich ratzfatz weg.

Am Wochenende haben wir versucht, das TroFu komplett wegzulassen.. leider hat das auch nicht geholfen, da Yami sein NaFu in seiner Schüssel austrocknen lies. Komischerweise isst er da ausgetrocknete NaFu sogar lieber als das feuchte :confused:. Naja.. und dann gabs aus Sorge wieder eine kleine Schüssel mit TroFu.. :dead:.
Wir haben auch anderes NaFu probiert, welches beide unberührt stehen ließen.
Was er jedoch sehr gerne mochte, waren die Food Topper von Applaws, welches in Suppenform kommt.. das er hat genüsslich gegessen.
Heute habe ich es ihm einfach wieder übers TroFu gegeben.. aber leider hat er es nicht angerührt.. sondern "verbuddelt" was so viel wie "Das ess ich ganz bestimmt nicht", heißt.

Soo und jetzt zu meinen Fragen:

1.) Wie können wir Yami dazu animieren, mehr NaFu zu essen? Oder zu mindest, dass er mal etwas mehr als nur die Sauce wegschlabbert.
Wir haben uns auch überlegt einfach Paté zu kaufen uns es dann mit Wasser zu einer leicht dünneren Paste verarbeiten.
2.) Da wir beide 100% arbeiten geben wir ihnen meistens etwas Trockenfutter damit sie über dem Tag versorgt sind. Das ist natürlich auch ein Fehler von uns aber was können wir stattdessen machen? Wir haben einfach angst, dass sie sonst einfach nichts essen.

Wir freuen uns auf eure Tipps :)

Liebe Grüße

Sabrina & Nick

Wenn der Züchter einseitig gefüttert hat, kennen die Kleinteile nichts anderes und ihr Versuch, euch zu erziehen hat schon Teilerfolge zu verzeichnen. 1:0 für die Katzen. :p

Es ist extrem wichtig daß sie unterschiedliche Marken zu futtern bekommen, jetzt sind sie noch so klein da klappt das.

Ihr müßt auch mal Futter stehen lassen oder in Folge servieren (bitte dabei da Gewicht im Auge behalten).

Wenn sie größer werden und als Teenager dann 800 g - 1200 g pro Tag und Katze futtern (in den Wachstumsschüben wie beim Menschen) braucht ihr die Abwechslung und mit Trockenfutter kann das zu Krankheiten führen.

Alles andere wurde meines Erachtens schon geschrieben. Übrigens, Teenagerkatzen ist es egal, ob sie Rassetiere oder Dorfkatzen sind.
 
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
23
Ort
Schweiz
Ein erfreuliches Update

Hallo,

ich weiss, dass mein Thema etwas veraltet ist, dennoch bin ich erstaunt wie viele Aufrufe täglich dazu kommen. (Ich vermute, dass dieses Problem nicht nur ich hatte ;))

Ich kann euch aber mit grosser Freude sagen, dass wir es geschafft haben komplett vom Trockenfutter wegzukommen. :D
Wir haben jegliche Tipps probiert aber das was uns am besten geholfen hat war, dass wir bei jedem neuen Futter etwas TroFu drauf "gestreut" haben damit sie es wenigstens mal probieren.
Und siehe da - sie haben dadurch gemerkt, dass es ja doch nicht so furchtbar schmeckt wie es aussieht:p.
Am liebsten mögen sie das MACs Katzenfutter (vorallem Huhn und Cranberry) sehr gerne.
Wir haben auch, so gut wie es geht, immer wieder neue Sorten und Marken ausprobiert und dadurch wurden sie sogar probier freudiger.

Danke nochmals an die tollen Tipps! Ihr habt uns sehr geholfen :)

 

Anhänge

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben