Unser Pete kotet seit 2 Tagen ins Bett

Z

ZachOry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 März 2017
Beiträge
6
Hallo nochmal – wir haben nun ein neues Problem.
Der kleine Pete (Kater, geschätzte 3-4 Monate) macht seit 2 Tagen ins Bett. Bisher kein Urin, nur Kot. Hier das Formular - weitere Infos weiter unten.

Die Katze:
- Name: Pete
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): nein
- wann war die Kastration: -
- Alter: +-3-4 Monate
- im Haushalt seit: circa 2 Wochen
- Gewicht (ca.): 1.35kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart, halt Kitten

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: circa 2 Wochen (Pflegefamilie)
- letzte Urinprobenuntersuchung: nicht bekannt
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: nicht bekannt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nicht bekannt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: +-3-4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Adoption aus Pfelgefamilie - davor wohnten sie in schlechten verhältnissen
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: +- 1 Stunde (mal mehr mal weniger)
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/Wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen Sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): zusammen schmusen, schlafen, spielen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, „Standard" grösse aus FN
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x am Tag, bisher 1x wegen Umstellung erneuert
- welche Streu wird verwendet: Premiere sensitive
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 12kg pro Klo, denke circa 10-15cm?!
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): jetzt nicht mehr
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1 Klo in einer ecke, 1 Klo bei einer breiten Glastür zur Terrasse
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: ist eine „offene Wohnung“, steht aber getrennt, circa 5m dazwischen

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit 2 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: jeweils 1x morgens früh
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: nein
- wo wird die Katze unsauber: im Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): halt im Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen: dabei gestört – nicht geschimpft, und ins Katzen Klo gebracht, mehr Streu, ihn präventiv ins Klo gesetzt


Weitere Infos:
- Es handelt sich um Mutter & Sohn
- Sehr gut eingelebt
- Sehr gutes Verhältnis untereinander (Schmusen, toben, zusammen schlafen, …) und zu uns
- Von Anfang an sauber
- Fressen sehr gut (circa 400gr gutes NF/Tag/Katze, aufgeteilt auf 3-4 Mahlzeiten + TF im Napf falls tagsüber Hunger aufkommen sollte), toben sehr viel, und machen einen guten gesundheitlichen Eindruck
- KaKl wird wie beschrieben 2x täglich gesäubert, es wurde vor circa 1 Woche umgetauscht, weil das alte sehr streng gerochen hat
- Beide hatten keine Verhaltensauffälligkeiten nach dem Tausch des Streus, die 2 Klos werden von beiden benutzt
- Die beiden sind morgens früh sehr aktiv (ab circa 05h00), man hört sie toben und zusammen durch die Gegend rennen etc.
- Die beiden kommen seit 3-4 Tagen auch kurz zu uns ins Bett um zu spielen und zu schmusen
- Die beiden KaKlos stehen circa 12m vom Schlafzimmer entfernt.


Das Problem:
Pete kam die beiden letzten Tage zu uns ins Bett (1x mit seiner Mutter, einmal ohne). Vorgestern als er morgens früh kam, waren die beiden noch am Toben, er springt hoch, ich habe ihn 2x niesen gehört, und zeitgleich sagt meine Freundin „oh nein, was macht der, er k…t ins Bett“. Er wurde gestört (nicht beschimpft oder verscheucht). Ich dachte es könne sein, weil er halt noch klein ist und während dem Toben vielleicht „vergessen hat“ aufs Klo zu gehen, es ihm auf einmal zu schnell ging. Gerade deswegen, weil er auch noch geniest hat, und er es nicht mehr in sich halten konnte – also noch kein Grund zur Panik (Kot war +- normal).

Heute Morgen, selbe Uhrzeit, kam er wieder hoch, natürlich wurde auf sein Verhalten geachtet weil wir Angst hatten er würde, warum auch immer, wieder ins Bett machen. Dann ging es auf einmal sehr schnell, und bevor wir reagieren konnten hat er wieder ins Bett gemacht, dieses Mal war es eher Durchfall. Dieses Mal haben wir ihn hochgehoben und ins KaKlo gesetzt.

Unternommen haben wir noch nichts/nicht viel:
- Aus Verdacht, dass nicht genug Streu im KaKlo ist, habe ich den Rest auf beide Klos aufgeteilt (insgesamt 12Kg/Klo – schätzungsweise 10-15cm Hoch). Ich habe dies gemacht, weil mir aufgefallen ist dass der Boden „freigekratzt“ wird wenn sie verbuddeln wollen, das heißt dass man den Boden teilweise sieht nachdem das verbuddeln fertig ist.
- Den kleinen, soweit möglich wenn wir da sind, präventiv sofort nach dem fressen ins KaKlo gesetzt (zum erziehen quasi)

Was mir/uns aufgefallen ist (?):
- Wenn ich den kleinen präventiv ins Klo setze, bleibt er kurz sitzen und klettert dann auf die Außenkante, bleibt kurz darauf stehen und springt dann runter. Ich bin ja kein Katzenflüsterer , aber kann dieses Verhalten zeigen dass er das Streu doch nicht so toll findet? Würde er sonst nicht eher im Streu stehen bleiben und gleich aus dem Klo springen, anstelle von dem dass er auf die Kante klettert um dann dort kurz zu verharren? Es ist mir so vorgekommen als ob er halt nicht im Klo hätte stehen bleiben wollen – kann ich mir aber auch jetzt einbilden weil ich genauer auf das Verhalten achte.
- Der kleine scheint meiner Freundin in die Augen gesehen zu haben als er ins Bett gemacht hat (mir nicht aufgefallen da ich noch quasi im Tiefschlaf war) – so als ob er es bewusst gemacht hätte.

Was ich bis jetzt darüber gelesen habe (mögliche Ursachen):
- Verspielt, vergessen/keine Zeit mehr aufs Klo zu gehen (plausibel)
- Zu wenige Klos/zu nahe an einander, falsches Streu (plausibel da man ja grundsätzlich 1 Klo mehr haben soll als Katzen vorhanden sind. Wegen dem Streu bin ich mir nicht sicher, weil es schon 1 Woche drin ist, und das Problem erst jetzt auftritt)
- Markieren (Unplausibel? Er ist erst 3-4 Monate alt)
- Er will uns zeigen, dass etwas mit ihm nicht stimmt (Unplausibel? Wüsste nicht was, weil er einen sehr gesunden Eindruck macht, viel frisst, spielt und er sich bei uns sehr geborgen fühlt. Evtl. weil er Durchfall hat/hatte – ggf., weil wir verschieden Sorten an NF verfüttern und er die Umstellung, bzw. eine Sorte nicht verträgt?!).
- …
- …

Mit was soll man anfangen? Die beiden hatten Durchfall, mal mehr mal weniger bis gar nicht was sich aber eigentlich eingependelt hatte. Sollen wir präventiv schon mal für 2 Wochen Schonkost verfüttern (gekochtes Fleisch), bis sich das Thema Durchfall definitiv eingerenkt hat, und dann genau aufpassen wer ggf. wann Durchfall bekommt?

Präventiv ein 3. Klo in der Gegend vom Schlafzimmer aufstellen (ggf. mit anderem Streu als in den beiden anderen)?

Präventiv einen TA aufsuchen? Der kann aber auch nicht viel wegen dem aktuellen Problem machen? Kurzgefasst schließe ich ein gesundheitliches Leiden erstmal aus, da die beiden einen sehr guten, munteren Eindruck machen und ich eher denke, dass der Durchfall durch die Futterumstellung kommt, oder nicht alles zu 100% vertragen wird.

Ist es Sinnvoll den kleinen morgens früh präventiv, wenn man die beiden toben hört oder er wieder zu uns kommt, als erstes ins Klo zu setzen, das selbe auch nach dem er fertig mit Fressen ist? Wie bereits geschrieben, quasi als „Erziehung“ oder ist dies überflüssig oder kann es sich sogar negativ auswirken?

Viel Text, ich weiss
 
Werbung:
Z

ZachOry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 März 2017
Beiträge
6
Und kennt jemand sonstige Gründe die ggf. In Frage kommen warum er (oder sonst ein Kitten/Katze) das jetzt macht?
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo ZachOry,

Viel Text, ich weiss ��

ja, aber wenigstens weiß man dann alles :)


Dass kleine Katzen nicht so schnell aufs Klo können wie es kommt, das hast du schon richtig gedacht. Also möglichst viele Klos (gehen auch nur Behelfsklos, wie z. B. Schuhkarton oä) für kurze Zeit aufstellen. Behelfsklos dann bitte mit dem alten Streu. Ihr werdet dann sehen, ob er das dann besser annimmt.

Wg. Durchfall. Wenn bisher kein Durchfall vorhanden war, nur erst seit kurzem, dann wird es jetzt nicht wg. Futter sein. Und man sollte zuerst auch alles gesundheitliche checken. Also, bitte Sammelkotprobe testen lassen, auch auf Giardien.

Und früh morgens, wann halt die Unfälle passierten, würd ich ihn rein vorsoglich aufs Klo setzen. Also ein bisschen eher aufstehen, gar die Schlafzimmertür zumachen, falls dass die schlechte Gewohnheit sich nicht festigt.


Und eine Frage. Warum habt Ihr gerade Mutter und Sohn? Das ist eher eine schlechtere Kombination. In der Natur werden meist die Buben von Mutti nach einer gewissen Zeit vertrieben. :confused:
 
Z

ZachOry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 März 2017
Beiträge
6
Vielen Dank für Deine Antwort,

Offtopic :) :
wegen Mutter/Sohn Beziehung mache ich mir eher wenige Gedanken, ja es kann gut oder schlecht ausgehen, wobei "schlecht" heißen würde dass Izzy (die Mutter) den kleinen irgendwann meidet oder ignoriert, und die beiden ggf. halt nicht mehr auf einander liegen um zu schlafen etc. Zu dem Thema hört man so viel verschiedenes, ich glaube nicht dass man pauschal sagen kann dass Mutter/Sohn Beziehung auf Dauer nicht funktioniert. Ich habe viel zu dem Thema gelesen, und man liest auch oft dass sich an der Beziehung nichts/nicht viel geändert hat. Da die beiden zusammen aus schlechten Verhältnissen geholt wurden, und sie wie Pech und Schwefel waren/sind, wurden sie nur im Doppelpack von der Pflegefamilie vermittelt - was ich auch verstehen kann.

Meine Freundin hat die TA kontaktiert, die meint dass es evtl. aus purer "Dummheit" gemacht wurde, und man sich bis auf weiteres keine Gedanken über Schmerzen machen muss, da er es bis jetzt (zumindest) nur morgens gemacht hat, und tagsüber immer sauber ist. Wir sollen vorerst die Zimmertür zu lassen und schauen was er dann macht. Natürlich werden wir sein allgemeines Verhalten weiterhin beobachten.

Aber ein Grundcheckup vom TA wird den beiden nicht Schaden, und ggf. ein 3. Katzenklo anschaffen auch nicht :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Meine Freundin hat die TA kontaktiert, die meint dass es evtl. aus purer "Dummheit" gemacht wurde, und man sich bis auf weiteres keine Gedanken über Schmerzen machen muss, da er es bis jetzt (zumindest) nur morgens gemacht hat, und tagsüber immer sauber ist. Wir sollen vorerst die Zimmertür zu lassen und schauen was er dann macht.

:confused: Ein sehr schlechter Tipp.

Krissi hat Recht. Es könnten Giardien oder andere Parasiten sein. Bitte nimm ihren Rat an und sammle den Kot über 3 Tage und lass ihn untersuchen. Wenn Ihr mit den beiden noch nicht beim TA wart, würde ich sie beide einmal durchchecken lassen. Sind sie geimpft und gechipt? Falls nicht, unbedingt nun auch daran gehen.

Und ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob mich diese TA noch einmal sehen würde. Katzen machen nicht aus "Dummheit" irgendwo hin.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
da er es bis jetzt (zumindest) nur morgens gemacht hat, und tagsüber immer sauber ist.

wie oft macht er denn groß am Tage?.........normal ist eher nur 1x, höchstens 2x.

Aber ein Grundcheckup vom TA wird den beiden nicht Schaden, und ggf. ein 3. Katzenklo anschaffen auch nicht :)

Und ja genau, mach mal.........TA Besuch dann halt mit Kotprobe. ;)

Alles Gute



Achso........und Mikesch hat Recht:
Katzen machen nicht aus "Dummheit" irgendwo hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
965
Lirumlarum
Lirumlarum
Antworten
11
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
Antworten
13
Aufrufe
3K
Syvell
Antworten
2
Aufrufe
9K
anjaleinchen
anjaleinchen
Antworten
19
Aufrufe
2K
AnBiMi
A
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben