Unser Neues Familienmitglied "Gimly"

  • Themenstarter Gimly
  • Beginndatum
G

Gimly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2012
Beiträge
2
Hallo Ih Lieben Foris!
Bin ganz neu hier und habe als Neuling natürlich ein paar Fragen :smile:
Seit 2. Tagen sind wir (mein Freund und meine 3 1/2 Jährige Tochter und ich) Besitzer einer Hauskatze.
Den ersten Tag bzw. Abend/Nacht hat sie sich natürlich verkrochen aber seit Gestern Mittag taut sie immer mehr auf. Heute Morgen kam sie sofort aus ihrer Schlafecke als ich mit meiner Tochter ins Wohnzimme rkam. Sie ist wirklich sehr verspielt und ca. 20 Wochen alt. Gestern Abend hatte sie dann mal für ca. 2 Stunden eine richtige Power Phase. Sie tobte nur durch die Bude und war garnicht mehr zu halten :wow::muhaha:
Mit meiner Tochter kommt sie auch super klar und hat nicht einmal anstalten gemacht kratzen oder beissen zu wollen. Die Personen von der wir sie haben waren allergisch und haben sie aus Not abgeben müssen.
Allgemein wollte ich jetzt einfach mal wissen wie sich eure Jungkatzen so im Alltag benehmen?!
Es ist unsere erste Katze und wir sind natürlich noch recht unerfahren.
Obwohl ich sagen muss, ich denke die kleine fühlt sich schon ganz wohl. Kommt immer zum schmusen und kraulen.
Sorry, ist etwas lang geworden aber ich freue mich auf ein paar Antworten, Tipps, Ratschläge o.ä :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Wie alt ist die Katze?
In deinem Post schreibst du Jungtier.
Katzen hält man nicht allein.
Wußtest du das?

Edit: 20 Wochen alt. Bitte schnellstens noch eine Katze dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Ob die Katze eher wild oder ruhig ist, wird sich erst noch mit dem Alter ergeben. Ich denke, so gut wie alle jungen Katzen sind eher wild. Sie müssen viel üben.

Das Wichtigste für die Katze ist allerdings, dass sie einen Partner erhält, mit dem sie ihre Energie vernünftig auspowern kann
 
putzi

putzi

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2010
Beiträge
1.769
Ort
Da, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
Das wichtigste ist, wie auch die Anderen schon schrieben, dass du deiner Katze einen Kumpel im ungefähr gleichen Alter dazu holst.
Sonst kann es auch zu Verhaltensstörungen kommen, die zum Beispiel dazu führen, dass die Katze aggressiv wird.
 
Tuhani

Tuhani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
210
Ort
Im Umland von Hamburg
Hi,
wie schon geschrieben, eine zweite Katze wäre zu deinem 20 Wochen alten Jungspund das Ideale.
Und du brauchst dir keine Sorgen machen das die Tiere dann kein Intresse mehr haben mit deiner Tochter zu spielen oder gröber reagieren,
das ist bei gesunden, sozial gefestigten Tieren eher unwahrscheinlich.
Die Gefahr das ein unausgelastetes Einzeltier Marotten wie Beissen, bzw Kneifen, kratzen usw anfängt, ist dafür drastisch höher.
 
Dramatic Cat

Dramatic Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
143
Ort
Oldenburg
Zuletzt bearbeitet:
G

Gimly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2012
Beiträge
2
Wow, erstmal vielen dank für die vielen Antworten!!
Da haben wir auch schon drüber nachgedacht und wir wollen der Katze ja auch ein schönes Leben machen ;)
Habe nur ehrlich gesagt etwas "schiss" das hier dann nur remi demi ist und damit wäre meine Tochter warscheinlich etwas überfordert. Da sie dann gerne mit aufdreht :D
Wie wäre das denn mit einer zusammenführung?
Was ist wenn wir eine kaufen und es klappt nachher nicht oder was sollt eman beachten?

Und noch was anderes: Gimly schnorchelt beim Schlafen oft. Ich habe es als Brummeln empfunden nur teilweise hört sich das echt komisch an....
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Hi! =)

Wo hast du die kleine denn her? War sie schon bei TA? Wenn dich das schnorcheln beunruhigt, dann einfach mal beim TA vorstellen.
Bei so kleinen Hupfern ist eine Zusammenführung im Grunde auch nicht schwer und sollte eigentlich Problemlos funktionieren.
Da sich die kleinen eher darüber freuen, mit jmd zu spielen und zu schmusen, als sich ärgern, müsste das also einfach von statten gehen.
Am besten suchst du dir noch ein Kätzchen im ungefähr gleichen Alter und am besten auch des gleichen Geschlechts, denn Kater und Katze spielen schon sehr unterschiedlich und manchmal kann ein aktiver Kater einer Katze schon zu viel werden und andersrum ist der Kater natürlich nicht ausgelastet, wenn er eine Katze zum spielen hat, die gar nicht lang mitspielen will.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
bei so kleinen katzen ist eine zusammenführung meistens total unproblematisch. du solltest darauf achten, dass alter, geschlecht und temperament gleich sind. und die zweite katze möglichst schnell dazu holen, damit sie sich beide gleichzeitig eingewöhnen können. dann gibt es noch kein ausgeprägtes revierverhalten bei der länger wohnenden katze.

du wirst sehen, dass die beiden sich dann auch viel miteinander beschäftigen, sich gegenseitig putzen, sich jagen, miteinander spielen und toben. mit zwei katzen ist es toll!

so kleine katzen machen immer remmidemmi, zwei nicht mehr als eine. wenn ihr eher ruhige mitbewohner haben möchtet, dann hättet ihr euch lieber zwei ältere katzen anschaffen sollen. die kleinen sind nunmal echte powerpakete und haben energie ohne ende.
darum haben sie auch immer hunger und dürfen so viel fressen, wie sie möchten.

dann viel erfolg beim 2. miez finden. lasst euch bitte nicht zu viel zeit damit :)

achso, wegen des schnorchelns. lieber mal zum tierarzt mit dem kleinen, es könnte ja ein husten oder ähnliches sein. früh behandelt ist das kein problem.

gibt es denn auch fotos? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #10
Eher schnorcheln durch die Nase oder brummeln im Schlaf? Schnorcheln könnte von einer zu kurzen Nase kommen. Hast Du schon Fotos?

Ihre benötigte Action holt sich auch eine Einzelkatze. Dann allerdings häufig in den Händen und Füßen des Menschen. Wenn sie einen gleichartigen Kumpel hat, dann werden die "Kämpfe" eben mit diesem ausgeführt. Man möchte ja einen Sparringspartner gleicher Höhe haben ;).

Lies Dich mal in den ensprechenden Themen hier im Forum ein. Es gibt viel zu erfahren.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
6
Aufrufe
2K
S
Smartie
Antworten
6
Aufrufe
973
Morila
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Starfairy
S
P
Antworten
2
Aufrufe
755
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
18
Aufrufe
5K
smilie65
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben