Unser Kater hat Struvitkristalle :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
Guten Abend,

Wir waren heute mit unserem kastrierten Kater Sam (3 Jahre; 5,4kg) beim Tierarzt, er konnte kein Wasser mehr lassen.

Bisher bekam er folgendes Futter:
Nassfutter - Aldi Schalen Cachet / Trockenfutter: Purina One Light

Unser Sam ist absoluter Trockenfutter - Liebhaber.

Diagnose lautet Struvitkristalle nach einer Blasenpunktion und Ultraschall.

Er bekamm dann eine Antibiotika & Schmerzmittel - Spritze, 2 Infusionen und noch 9 Tabletten (Antibiotika) für die weiteren Tage.

Nun muss er die nächsten 6 Monate ausschließlich das Trockenfutter Hill´s Prescription Diet s/d zu sich nehmen.

Habt Ihr hier einen Rat für uns? 6 Monate nur Trockenfutter?

Weiterhin wären Erfahrungsbereichte von euch interessant auf welches Futter Ihr dann umgestellt habt, nachdem die Struvitkristallen verschwunden sind?
 
Werbung:
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
hallöchen

tut mir leid, daß es euren schatz auch erwischt hat.

luna hatte letztes jahr blasensteine...struvit!
sie hat das trockenfutter royal canin urinary high delution bekommen...damit sich die steine auflösen.
und das hat auch geklappt...nach 8 wochen waren keine steine mehr da.

bei sam waren es aber "nur" kristalle?...also keine steine?

ich denke nicht, daß du in dem fall 6 monate nur trockenfutter füttern mußt/solltest.

hast du auch tabletten zum ansäuern bekommen?
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Das mit dem Trockenfutter ist totaler Mist! Das ist nur teuer und Trofu ist total kontraproduktiv, weil dein Kater auf Nafu umgestellt werden sollte und mehr trinken sollte zum durchspülen der Blase ;)

Lies dich mal hier ein! http://cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

Die Behandlung mit Guardacid ist auch günstiger.

Es ist wichtig, dass du anfängst selber den pH-Wert zu messen mit Uralyt Streifen von Madaus, damit du nicht zu viel oder zu wenig ansäuerst! So sollten die aussehen: http://www.apo-in.com/shop_v2.php?id=4625&area=detail&pzn=1501483

Ebenso solltest du ein Futtertagebuch anlegen! Was wurde wann gefressen und wie schaut danach der pH-Wert aus?!
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
Hallo,

die Guardacid Tabletten haben wir nicht zum ansäuern bekommen.
Werden diese aber Morgen in der Apotheke besorgen.

Habe aber auch schon gelesen, dass die Tabletten dauerhaft für die Nieren nicht gut seien?

Weiterhin auch die Streifen.
Ist dort eine genaue Beschreibung der Anwendung und des Ideal-PH-Wertes dabei?

Haben jetzt parallel hochwertiges Nassfutter bestellt.

Wollen dann das Trockenfutter vom Arzt weg lassen.
Dann hochwertiges Nassfutter (Mac´s, Ropo Cat & Grau) geben und die Guardacid Tabletten.

Sobald unser Antibiotika aufgebraucht ist, sollen wir bei unserem Tierarzt dann wieder einen Urintest machen.

Die Tabletten reichen für 9 Tage, meint Ihr bis dahin ist schon eine Verbesserung zu sehen?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
ich denke schon, daß man das bis dahin schon sieht.
bei luna war es nach 10 tagen schon deutlich besser.

keine ahnung...ich gebe kein guardacid.
luna ist allergisch auf milch...und deshalb kann ich ihr die tabletten nicht geben.
sie bekommt methionin al500 aus der humanmedizin.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn RC Urinary, dann zumindest das Naßfutter.

Wie schwierig, bzw. langwierig könnte es sein, den Kater von Naßfutter zu überzeugen? Bei Futterumstellung sollte man sich viel Zeit nehmen, so etwa ein Jahr anpeilen, das wäre kein Fehler.

Mißt Du den pH jetzt selber daheim? Das halte ich für absolut unerläßlich, um den pH in dem Bereich zu halten (geht mit Futter und evtl. zusätzlicher Ansäuerung), in dem Struvit aufgelöst wird.

Bitte guck ganz genau drauf, daß der Kater genug trinkt, bei Trockenfutter muß das sehr viel sein. Vielleicht kannst Du anfangen, das Trockenfutter minimal anzufeuchten, einfach einen Wusch mit der Feinnebel-Wasserspritze drüber. Für den Anfang bietet sich das an, um Katerchen an etwas weichere Konsistenz des bröseligen Trockenfutters zu gewöhnen.


Wichtig ist jetzt vor allem, den pH zu senken, daß Struvit aufgelöst wird!

Frage Deinen TA danach, frag ihm Löcher in den Bauch wegen Ansäuerung und pH-Überwachung!


Zugvogel
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
Wir haben uns jetzt folgende Vorgehensweise überlegt.

Da wir von der Tierklinik einen 5kg Sack des Trockenfutters Hill´s Prescriptiom Diet s/d bekommen haben. Wollen wir diesen auch zumindest ein Teil davon verfüttern.

Sprich. Morgens seine Portion Trockenfutter und Abends das hochwertige Nassfutter. Parallel werden wir auch Trocken- und Nassfutter Step by Step immer ein bissel mehr anfeuchten. Damit er genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Was haltet Ihr davon?

Werden Morgen die Streifen holen um den Ph-Wert selbst testen zu können.
Welchen wert benötigen wir um die Struvitkristalle verschwinden zu lassen?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
also....luna´s ph-wert lag immer so zwischen 6,2 und 6,5...damit wurden die steine aufgelöst.

jetzt liegt er immer zwischen 6,5 und 6,8.

ich drücke die daumen, daß es mit dem futter klappt.
es ist gut, das futter anzufeuchten.

luna hat anfangs kein wasser am tf gemocht....mittlerweile machen wir fast 100 ml pro mahlzeit drüber...das futter schwimmt richtig drin.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich hatte auch noch einen ganzen Sack von RC Urinary Trockenfutter und die Versuchung, das teure Zeug ganz zu verfüttern, danach erst mit Trofu aufzuhören, war sehr groß.
Aber ich habs gemacht - eine ganze Menge Trockenfutter weggeworfen. Mir war die Gesundheit der Katze wesentlich mehr wert als das Trockenfutter, das sie nicht vertragen hat, zusätzlich mußt noch erheblich angesäuert werden.


Zugvogel
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
  • #10
Vielen Dank für die ganzen Ratschläge.

Werden Morgen jetzt mal mit der Futterumstellung starten.
Das es nicht von heute auf Morgen super funktionieren wird, ist klar.
Da Sie seit 3 Jahren an Ihren Futterablauf bzw. was Sie bekommen gewöhnt sind.

Weiterhin stand das Futter immer den ganzen Tag da. Das werden wir ab Morgen auch ändern. Das heißt die beiden werden Ihre festen Fresszeiten bekommen.

Wichtig ist das wir Sam möglichst viel Wasser trinkt. Hier müssen wir jetzt einfach alle Optionen austesten, hauptsach der Kater bekommt genug Flüssigkeit :).

Hoffe das die Kristalle bald wieder weg sind und unser Sam wieder gesund.

Gerne lesen wir weitere Ratschläge und Erfahrungsberichte.
Vielen Dank:)
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #11
nur mal ne frage nebenbei: habt ihr einen katzenbrunnen?

seitdem wir einen kih-brunnen haben (mitlerweile ZWEI:D ) trinken luna und minni viel mehr als vorher.

aber ist sicher bei jeder katze anders....bei uns hat es geholfen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Zur Information: die meisten Struvitkatzen können symptomfrei gehalten werden, wenn sie angemessen ernährt werden und auch genügend Wasser bekommen.
Aber Struvit wird von vielen Ärzten als irreversible Autoimmunkrankheit/-leiden eingestuft, da kommt man ein Leben lang nicht davon los.
Doch es gibt immer wieder Fälle, wo Struvit erfolgreich behandelt wurde, das war z.B. auch bei unserer nicht mehr ganz jungen Miez so.


Zugvogel
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
  • #13
Das Trockenfutter wollen wir noch weiter geben um den Ph-Wert zu senken und um die Kristalle weg zu bekommen. Das war ja der Grund warum wir das vom Tierarzt bekommen haben.

Uns ist die Variante sicherer als mit den Tabletten. Wollen nichts falsch machen.

Sobald der PH-Wert ok ist werden wir das Trockenfutter auch voll absetzen.
 
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2011
Beiträge
52
  • #14
:yeah: Katzenbrunnen haben wir soeben schon bestellt. Schätze unsere beiden so ein, dass Sie total darauf abfahren.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #15
:yeah: Katzenbrunnen haben wir soeben schon bestellt. Schätze unsere beiden so ein, dass Sie total darauf abfahren.



ehrlich...haste direkt bestellt???? :D
was denn für einen?

ich war damals auch skeptisch....aber sie fanden den beide total klasse.
und deshalb habe ich dann noch einen bestellt....ich find´s klasse, daß sie dadurch so viel mehr trinken.

hoffentlich ist es bei euch auch so:)
 
derklotz

derklotz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2010
Beiträge
150
  • #16
Moin,

also ich würde nochmal über die Alternativen nachdenken und mit dem TA besprechen, wäre jetzt mein erster Schritt.

Aber die Variante mit Nassfutter und den GUARDACID-Tabletten scheint mir eine gute Lösung zu sein.

Eine Möglichkeit wäre zB. das Hill´s was Ihr schon habt zu füttern, aber in kleinen Schritten immer etwas mehr Nassfutter mit rein zu mischen, das ganze natürlich schön langsam.

Leider ist das oft nicht sehr einfach eine Futterumstellung, aber wenn mal auf Nassfutter umgestellt, ist schon viel gewonnen.;)

Auch vom Füttern allgemein die bessere Variante, beide Mietzen bekommen dann das selbe Futter, stell mir das nicht grad einfach vor jeder was anderes zu füttern.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Das Trockenfutter wollen wir noch weiter geben um den Ph-Wert zu senken und um die Kristalle weg zu bekommen. Das war ja der Grund warum wir das vom Tierarzt bekommen haben.

Uns ist die Variante sicherer als mit den Tabletten. Wollen nichts falsch machen.

Sobald der PH-Wert ok ist werden wir das Trockenfutter auch voll absetzen.
Eine kurze Anmerkung: mit dem speziellen Urinaryfutter ging der pH unsrer Katze immer weiter hoch... :eek:

Es kann ja auch nicht angehen, daß EINE Futtersorte für alle Katzen mit Struvit geeignet sein kann, wo Katzen doch sehr unterschiedliche Individualisten sind, nicht nur vom Gemüt her, sondern auch rein organisch betrachtet.


Zugvogel
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.984
Ort
Berlin
  • #18
Das Trockenfutter wollen wir noch weiter geben um den Ph-Wert zu senken und um die Kristalle weg zu bekommen. Das war ja der Grund warum wir das vom Tierarzt bekommen haben.

Uns ist die Variante sicherer als mit den Tabletten. Wollen nichts falsch machen.

Sobald der PH-Wert ok ist werden wir das Trockenfutter auch voll absetzen.

Kann ich verstehen. Bei meinem Kater, der im TH nur Spezialtrockenfutter bekam, war allerdings der pH-Wert dadurch schon zu niedrig. Und gepieselt hat er auch nur einmal am Tag. Die Guardacid-Tabletten kann ich wenigstens an pH-Wert anpassen, der leider bislang nicht stabil ist.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #19
ich denke, das wird auch bei jedem kätzchen anders sein.

als luna das rc urinary bekommen hat, war der ph-wert sehr gut...und gepullert hat sie wie ne große;)

da ich aber natürlich nicht von dem futter angetan bin, bekommt sie jetzt welches von vet concept...und dazu eben die methionin-tabletten aus der humanmedizin.
damit ist der ph-wert immer top *toi toi toi*

genau...das gute ist, daß man mit den tabletten normalerweise sehr gut anpassen und einstellen kann.
aber das dauert auch seine zeit, bis man das raus hat.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #20
Das Trockenfutter wollen wir noch weiter geben um den Ph-Wert zu senken und um die Kristalle weg zu bekommen. Das war ja der Grund warum wir das vom Tierarzt bekommen haben.

Uns ist die Variante sicherer als mit den Tabletten. Wollen nichts falsch machen.

Sobald der PH-Wert ok ist werden wir das Trockenfutter auch voll absetzen.
Im TA-Futter ist auch nichts anderes drin als ein höherer Anteil DL-Methionin, um den Harn anzusäuern. Aber da jeder Körper anders funktioniert, kann die Menge des Methionins mit den Guardacid-Tabletten besser eingestellt werden. Und ausserdem kann man die Tabletten mit einem guten Futter kombinieren. Das TA-Futter besteht leider grösstenteils aus Kohlehydraten, was wiederum den PH in die Höhe treibt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
3K
Simba86
S
Y
Antworten
6
Aufrufe
477
Yoshimitsu
Y
S
Antworten
8
Aufrufe
1K
Cattitudine
C
Pootchie
Antworten
1
Aufrufe
644
O
errazzor
Antworten
36
Aufrufe
34K
errazzor
errazzor

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben