Unser "Kätzchen" wird nicht rollig!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vera2

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
31
Ort
Nürnberg
Hallo,
eine unserer Katzen wird nicht rollig, auch im Wachstum ist sie etwas zurückgeblieben. Luzy ist 11 Monate alt. Sie hatte Schwierigkeiten mit dem Immunsystem und mit der Verdauung. Zwei Tage war sie leicht rollig. Wir wollen sie jedoch kastrieren lassen, da sie dann raus kann, weil wir keine Junge wollen. Unsere anderen Katzen sind schon viel früher rollig geworden, deshalb irritiert uns das. Auch die Katze von Freunden (im gleichen Alter) ist schon lange rollig gewesen und kastriert worden.
Liebe Grüße und Danke, Vera =)
 
Werbung:
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
Hallo!

Sie muss nicht rollig gewesen sein, um kastriert zu werden!!

anna
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Hallo,
eine unserer Katzen wird nicht rollig

Mitunter gibt es auch eine sog. "stille Rolligkeit", d.h. die typischen Verhaltensweisen und Lautäußerungen bleiben aus, aber die Katze ist dennoch rollig.

Zwei Tage war sie leicht rollig.

Was genau heißt das?

Wir wollen sie jedoch kastrieren lassen, da sie dann raus kann, weil wir keine Junge wollen.

Katzen müssen vor der Kastration nicht rollig gewesen sein. Das ist ein recht verbreiteter Aberglaube, der allerdings keine wissenschaftliche Grundlage hat.
 
V

Vera2

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
31
Ort
Nürnberg
Unser TA hat gesagt, dass sie zuerst rollig gewesen sein muss?
 
V

Vera2

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
31
Ort
Nürnberg
Mitunter gibt es auch eine sog. "stille Rolligkeit", d.h. die typischen Verhaltensweisen und Lautäußerungen bleiben aus, aber die Katze ist dennoch rollig.



Was genau heißt das?



Katzen müssen vor der Kastration nicht rollig gewesen sein. Das ist ein recht verbreiteter Aberglaube, der allerdings keine wissenschaftliche Grundlage hat.

Sie hat sich immerwieder kurz am Boden gewälzt.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Dann hat euer Tierarzt Blödsinn erzählt.
Katzen können auch still rollen, wie oben schon gesagt wurde, daher ist es schon rein biologisch nicht machbar, sie nach der 1. Rolligkeit immer zu kastrieren. Außerdem erhöht sich das Risiko von Gebärmutterkrebs, solange ihr wartet.
Im Grunde hättet ihr sie schon locker vor 6 Monaten kastrieren lassen können. Daher macht am Besten gleich ein Termin.
Eventuell würde ich auch über einen Tierarztwechsel nachdenken. Einem Tierarzt der in der heutigen Zeit noch diesem alten Ammenmärchen glauben schenkt, würde ich persönlich die Gesundheit meiner Katzen nicht anvertrauen.
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Dann hat euer Tierarzt Sch...ß erzählt, sie muß nicht rollig gewesen sein um kastriert zu werden.
Am Besten sucht ihr euch einen anderen Tierarzt, ein Tierarzt der so dumm ist, dem würde ich niemals eine Katze von mir anvertrauen!
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Unser TA hat gesagt, dass sie zuerst rollig gewesen sein muss?

Ja sogar heutzutage wollen manche TA erst die Geschlechtsreife abwarten.

Aber sie muss wirklich nicht rollig gewesen sein.
Sag ihm einfach, er soll das machen.

Wenn nicht, such dir nen anderen TA. ;)

Wenn es dich etwas beruhigt, ruf doch einfach mal bei einem anderen TA ganz unverbindlich an und frag nach, ob sie früher kastrieren würden.
Ich weiß, dass man seinem TA schon vertraut, da man denkt, er wirds schon wissen.
Aber das ist leider nicht immer so...
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.502
Alter
53
Ort
NRW
Unser TA hat gesagt, dass sie zuerst rollig gewesen sein muss?

blödsinn

aber in dem fall egal, wenn die katze zwei tage "leicht rollig" war, kann man die kastra ja jetzt in angriff nehmen :)
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
  • #10
Unser TA hat gesagt, dass sie zuerst rollig gewesen sein muss?

das ist Blödsinn!
das Gegenteil ist der Fall!
eine Katze, die eine oder mehrere ungegedeckte Rolligkeiten hinter sich hat, neigt vieleher zu Ovariar-und Gebärmutterzysten und -tumoren, als eine, die vor der ersten Rolligkeit kastriert wurde
 
V

Vera2

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
31
Ort
Nürnberg
  • #11
Dann hat euer Tierarzt Blödsinn erzählt.
Katzen können auch still rollen, wie oben schon gesagt wurde, daher ist es schon rein biologisch nicht machbar, sie nach der 1. Rolligkeit immer zu kastrieren. Außerdem erhöht sich das Risiko von Gebärmutterkrebs, solange ihr wartet.
Im Grunde hättet ihr sie schon locker vor 6 Monaten kastrieren lassen können. Daher macht am Besten gleich ein Termin.
Eventuell würde ich auch über einen Tierarztwechsel nachdenken. Einem Tierarzt der in der heutigen Zeit noch diesem alten Ammenmärchen glauben schenkt, würde ich persönlich die Gesundheit meiner Katzen nicht anvertrauen.

Danke =) ,wir lassen sie jetzt nächste Woche kastrieren, dann kann sie raus!
 
Werbung:
V

Vera2

Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2011
Beiträge
31
Ort
Nürnberg
  • #12
Hallo,
wir haben Luzy heute kastrieren lassen. Gerade haben wir sie abgeholt. Sie "torkelt" noch etwas hilflos im Haus rum, aber die Kastation hat sie gut überstanden :smile:.
LG Vera
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
1K
Antworten
13
Aufrufe
11K
Buttterblume
Antworten
5
Aufrufe
2K
Antworten
17
Aufrufe
2K
Schnieke
Antworten
4
Aufrufe
827
Jorun
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben