Unser Freigehege (ca. 25qm)

  • Themenstarter Lumpenfee
  • Beginndatum
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
848
Ort
Bremen
Hey ihr Lieben,
nun leben wir seit März im Eigenheim und da im ungesicherten Freigang einfach zu viel schlimmes passiert ist in den letzten Jahren, habe ich mich entschlossen, dass es nurnoch gesicherten Freigang gibt.
Da unser Grundstück mit ca. 1800qm recht groß ist, muss ich leider noch ein wenig sparen, bis ich alles Katzensicher einzäunen kann und somit gibt es bei uns erstmal nur ein Freigehege bis es so weit ist.

Das Gehege misst ca. 5x5 Meter und ist knapp 3 Meter hoch.
Ab der Innenausstattung ist noch einiges zu tun, aber ich dachte ich zeige euch mal wie weit ich schon bin.
Geplant und gebaut habe ich alles selbst, was man leider auch sieht, da es nicht ganz so schick ust qie ich geplant hatte. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass es einfach ein Arsch voll Arbeit war und ich irgendwann einfach nurnoch schnell fertig werden wollte und dann leider nicht mehr ganz so genau gearbeitet habe und auch Dinge wie die Latten oben kürzen schien mir überflüssig, da es lediglich der Ästhetik gedient hätte und wie gesagt, ich wollte fertig werden :LOL: Allerdings war mein Mann so nett mir zwischendurch mal den Handlanger zu machen ansonsten hätte ich wahrscheinlich schon viel eher die Lust verloren und der Pfusch wahrscheinlich noch viel früher begonnen.
Aber im endeffekt ist auch nur wichtig, dass die Katzen es nutzen können und ich mit ihnen auch drinsitzen kann. Ich glaube wie es nun aussieht interessiert sie herzlich wenig :whistle:

Also mal ein paar Fotos vom Ganzen:

Rechts durch die Terrassentür können sie bisher raus und rein wie sie mögen. Wenn es mal etwas kälter wird lasse ich das Rollo runter und klemme einen Einsatz mit Katzenklappe drunter. Das reicht momentan aus. Im Winter wird es wohl kaum genug sein, um die Kälte auszusperren, deshalb soll irgendwann eine Klappe in die Hauswand kommen.
39217999yg.jpg


Links also Richtung Hecke ist die Südseite. Die Hecke steht dort ganz gut als Schattenspender. Allerdings habe ich inzwischen trotzdem zusätzlich einen Teil des Geheges mit Sonnensegel überdacht. Es ist einfach zu heiß momentan.
39218000ad.jpg


So sah das ganze dann aus als es quasi von außen komplett fertig war.
39218001ta.jpg


Wie gesagt die Inneneinrichtung ist noch lange nicht fertig und erstmal nur provisorisch. Es soll alles noch viel mehr und viel schöner werden. Der alte Baum wird aber auch in hässlich gern genutzt wie man sieht.
39217996ah.jpg


Es wird auch gern im Gras gelegen. Einen Teil davon lasse ich inzwischen immer ein ganzes Stück höher wachsen als auf dem Bild, weil sie sich da gern zum spielen verstecken.
In der Ecke hinter Bäp befindet das Outdoorklo, was man schlecht sieht, da es im Prinzip nur ein Beet mit einer losen Erde-Sand-Mischung ist. Ich gieße es einfach täglich, um die Pipi wegzuspülen und hole 1x am Tag die Kothaufen raus. Wobei es hauptsächlich zum pinkeln genutzt wird.
39217997lg.jpg


Ein kleines Beet gibts auch schon. Links die Dahlien sind mehr für mich zum angucken. Ich weiß, schande über mich :p aber immerhin sind sie ungiftig für die Katzen. Rechts daneben sind ungriftige Kräuter und auch Katzenminze vertreten, für die sich aber leider bisher keiner zu interessieren scheint =( Dahinter links eine provisorische kleine Wasserstelle und rechts die Rohfassung des großen Kratzbaums.
39217998jo.jpg


Eine größere erhöhte Liegefläche gibt es glücklicherweise schon. Natürlich auch selbst zusammengeschustert.
39218002hl.jpg


Hier sieht man nochmal besser den Baum. Wie man sieht fehlen noch die kompletten Liegeflächen und evtl. möchte ich punktuell noch sisal um ein paar Äste bzw. den Stamm wickeln. Die Liegefläche oben soll wohl so 70x70cm messen und unten drunter hatte ich dann noch eine mit 50x50cm und 40x40cm geplant plus noch ein oder 2 ganz kleine Flächen, die den Aufstieg erleichtern sollen, falls die Herrschaften mal einen faulen Tag haben.
Im Hintergrund sieht man meine Sitz-/Liegefläche. Da liegt inzwischen noch eine große Matratze drauf. So kann ich gemütlich mit meinem Babys draußen sitzen oder auch mal ein Nickerchen machen.
39218003xy.jpg


Auf den folgenden Bildern noch ein paar weitere Eindrücke des Ganzen. Ich hoffe man sieht die Laufstege. Die gehen auf den mittleren Balken einmal komplett innen ums Gehege herum. Jeweils mittig an jeder Seite sind dann noch über den Türen Bretter zum laufen. Es werden allerdings auch noch weitere in verschiedenen Höhen angebracht werden.
39218004es.jpg


39218005my.jpg


39218006by.jpg


39218007sd.jpg


Falls es den ein oder anderen interessiert versuche ich nochmal zusammenzuschreiben, was wir so ungefähr an Material gebraucht haben. Ich kann die genauen Mengen leider nurnoch grob überschlagen angeben:
Alles Holz was ich verbaut habe ist Kesseldruckimprägniert und zusätzlich habe ich es noch 2x komplett lasiert.
40x Rahmenholz 9x9cm in verschiedenen Längen. Meist zwischen 2 und 2,70m.
Für das "Dach" wollte ich die eigentlich auch nehmen, allerdings habe ich sie nicht allein auf die hohe Leiter bekommen bzw mich nicht getraut sie quasi über meinen Kopf zu hieven während ich in 2,5meter Höhe auf der Leiter stand. Somit habe ich dafür dann etwas kleinere Latten verwendet. Ich glaube die messen so ca. 8x4cm und sind jeweils ca. 2,5 Meter lang.
Davon habe ich 12 Stück verbaut.
Ca 100 Schwerlastwinkelverbinder für das Grundgerüst plus bisher ca. 100 solcher Winkel für die Catwalks.
Es dürften rund 1400 Schrauben verwendet worden sein für Gerüst und Catwalks. Hauptsächlich in der Größe 6x70mm.
Ich habe an den Seiten ungefähr 21 Armierungsgitter mit Krampen (ca. 600 Stück) befestigt. Oben drüber sind 25qm drahtverstärktes Katzennetz getackert.
Unter die Hölzer am Boden habe ich an 3 Seiten rundherum einen Graben gebuddelt und Rasenkanten eingegraben, damit sich weder die Katzen unten rausbudddeln können noch Nachbarshund sich einen Tunnel ins Gehge reinbuddeln kann. Und damit das Holz nicht im nassen gras liegt.
An der vierten Seite waren schon Steine verlegt, die einmal rund ums Haus laufen, deshalb konnte ich mir diese Arbeit immerhin für eine Seite sparen. Ein Glück, denn das war echt die für mich schlimmste Arbeit, weil der Boden so verdammt hart war und in Richtung der Hecke eben zusätzlich noch voller Wurzeln.
Das Gehege hat in den zwei freien gegenüberliegenden Seiten noch große Türen bekommen, damit man bei Bedarf eben schnell durch kann (natürlich nur, wenn die Katzen grad nicht draußen sind) und damit man mit dem Rasenmäher gut reinkommt.

Ich denke ich habe soweit nichts vergessen. Falls jemand Fragen hat oder evtl noch ein paar Ideen für die Innenausstattung immer her damit.

Ich hoffe dem ein oder anderen hilft es, falls er/sie auch mal sowas plant.
 
  • Like
  • Love
  • Wow
Reaktionen: sleepy, Puschkina, rassekatze und 14 weitere
Werbung:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.211
Ort
Niedersachsen
Wow wunderschön geworden!!!!
 
  • Like
Reaktionen: Lumpenfee und Puschlmieze
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.818
Ort
Unterfranken
Das Gehege ist mega und eine absolute Bereicherung für Eure Mäuse 🤩 Gefällt mir super toll.
Das es viel Arbeit war sieht man 🥵
Aber danach freut man sich um so mehr. Wir bauen auch gerne für unsere Bande 🤗
 
  • Like
Reaktionen: Lumpenfee
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
848
Ort
Bremen
Ich danke euch für das Lob =)
Ja es war echt viel Arbeit. Das hatte ich mir vorher irgendwie nicht ganz so schlimm vorgestellt.
Ich hab auch recht lang gebraucht - mehrere Wochen. Allerdings habe ich auch nicht immer jeden Tag was gemacht und manchmal zwar 10 Std am Tag durchgezogen aber dafür gab es genauso Tage an denen ich nur ne Std. was gemacht habe oder halt auch mal komplett pausiert habe, vor allem wenn es geregnet hat.

So schlimm kann es allerdings nicht gewesen sein im Nachhinein betrachtet, denn ich plane schon wieder das Gehege bald zu erweitern. Mal schauen, entweder im Herbst oder nächstes Frühjahr möchte ich noch weitere 300qm sichern. Ich werde das Gehege dann nach hinten zum Hauptgarten hin erweitern und so unter anderem die große Terrasse mit sichern und ne große Fläche wiese.
Außerdem habe ich dann auch mehr Platz um ein paar größere Pflanzen im Gehege zu setzen und nen Miniteich und 3 weitere große Kratzbäume und Kletrerlandschaften.
Diesmal wird es dann wohl hoffentlich auch günstiger bzw. insgesamt wohl genauso teuer wie das jetzige Gehege und das obwohl die Erweiterung mit 300qm ja 12x so groß sein wird wie das vorhandene Gehege.
Das liegt hauptsächlich daran, dass ich dann etwas dünneres Holz verwenden will (6x6cm), da ich dort nicht unbedingt einen Catwalk befestigen muss sondern aufgrund der größe dann mehr und andere Möglichkeiten habe was zum Klettern hinzustellen.
Habe schon alles geplant, aufgezeichnet und ausgerechnet mit wieviel Materialkosten ich dann ca. rechnen muss.
Es werden wohl ca. 1500€ sein für das Material.
Ich will ihnen unbedingt noch mehr Platz draußen bieten, denn das komplette Grundstück einzuzäunen muss bestimmt noch so 5 Jahre warten nach meinem neuesten Stand. Denn das würde wohl mit Montage um die 20.000€ kosten und so sehr ich es auch will: so viel geld habe ich momentan nicht einfach so rumliegen, leider. Der Hauskauf und die Renovierung hat einiges an Geld verschlungen. Nun ärgere ich mich aber auch ein bisschen... ich hätte doch besser mit der neuen Küche noch ein wenig gewartet, dann hätte ich den Babys sofort den ganzen Garten absichern können. Na ja im Nachhinein ist man immer schlauer.
 
  • Like
Reaktionen: Ursel1303
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.818
Ort
Unterfranken
Da hast du ja noch viel vor.
Ich freue mich immer wenn unsere die frische Luft genießen.
Wir haben zwar einen Garten, wohnen aber im 1.Stock und nicht alleine im Haus. Daher haben wir unseren Bären wenigstens den Balkon als Freisitz eingezäunt. Dieser ist ca.6x4 m und hat mehrere Catwalks, Liegeplätze und Rollrasen. Seit ein paar Wochen ist er auch 24 h lang geöffnet, vorher war er bei Abwesenheit geschlossen. Aber ich muss der Bande langsam mal vertrauen. Sie sind auch brav und machen nichts. Bald kommt eine isolierte Katzenklappe in die Wand. Dann kann der Winter kommen 😄
 
Fibie

Fibie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2017
Beiträge
534
Boah, super!

Ein echtes Paradies hast du da erschaffen👍😃
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.868
Ort
Berlin-Reinickendorf
Das ist doch wunderschön geworden, ich weiß nicht was du hast Lumpenfee. Für die Katzen ist es perfekt wie man sehen kann. Für das zweite gebe ich mal die Anregung, diese mit einem Tunnel zu verbinden.
 
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
848
Ort
Bremen
Danke nochmals für die positiven Rückmeldungen =)
Das zweite geplante Gehege soll tatsächlich eine direkte Erweiterung zum vorhandenen sein und somit auch dort weitergebaut werden wo das alte aufhört. Vom alten nehme ich dann an der Übergangsstelle die Tür sowie die estrichgitter raus und zack sind dann beide Gehege unmittelbar miteinander verbunden und kein Tunnel nötig.

So kann man sich das Ganze ungefähr vorstellen denke ich. das rot umrandete ist das alte Gehege und das blau umrandete wird die Erweiterung:

39226143rd.jpg


Trotzdem danke für den Tipp! Ein Tunnel ist sogar sowieso noch in Planung allerdings soll er dann das OG noch zusätzlich mit dem Gehege verbinden. einfach weil mir die Idee gefällt, dass sie dann auch von oben aus ins Gehege können.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.868
Ort
Berlin-Reinickendorf
Das wird das nächste Katzenparadies.
 
  • Like
Reaktionen: Lumpenfee
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
  • #10
Gerade entdeckt:
Einfach toll ! (y)
Ich nehme neuerdings die Wiese einfach als Schnüffel Teppich: ein paar Leckerchen rein, da sind sie super beschäftigt
 
  • Like
Reaktionen: Lumpenfee
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.818
Ort
Unterfranken
  • #11
Das ist eine gute Idee, wir haben hier Rollrasen liegen. Muss ich mal testen
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
  • #12
Das ist eine gute Idee, wir haben hier Rollrasen liegen. Muss ich mal testen
Am Anfang die Katzen zusehen lassen, damit sie wissen worum es geht.
Später dann die Leckerchen verstecken, ohne dass sie wissen wo es ist, dann müssen sie richtig arbeiten
 
Lumpenfee

Lumpenfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
848
Ort
Bremen
  • #13
Gerade entdeckt:
Einfach toll ! (y)
Ich nehme neuerdings die Wiese einfach als Schnüffel Teppich: ein paar Leckerchen rein, da sind sie super beschäftigt

Das ist ne super Idee. Da wär ich von selbst irhendwie nicht drauf gekommen. Werde ich nachher direkt mal ausprobieren, danke!
 
MarionMicha

MarionMicha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. August 2020
Beiträge
11
  • #14
Eine Holzpalette kann zum klettern und spielen genutzt werden, ist billig und du kannst einiges daraus bauen.
 

Anhänge

  • IMG_3314.jpg
    IMG_3314.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 34
  • Like
Reaktionen: Lumpenfee

Ähnliche Themen

Menki
3 4 5
Antworten
88
Aufrufe
29K
D
shao
Antworten
30
Aufrufe
8K
aLuckyGuy
aLuckyGuy
Suse21
Antworten
1
Aufrufe
8K
Suse21
Sandy86
Antworten
9
Aufrufe
5K
Sandy86
Sandy86
elenayasmin
Antworten
34
Aufrufe
14K
elenayasmin
elenayasmin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben