Unsauberkeit urinieren

  • Themenstarter Melli0606
  • Beginndatum
  • Stichworte
    unsauberkeit; urinieren
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Cleo
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 12 Jahren
- Alter: bald 13
- im Haushalt seit: 12 Jahren und 9 Monaten
- Gewicht (ca.): 4-5
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: 2014
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Harnsteine (minimal)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: nur Sie alleine
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 8 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: sie spielt nicht, schon alles ausprobiert
- Freigänger (ja/Nein): Nein, Sie will nicht raus
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Berufwechsel, Umzug im April 2017
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen maxi Klo
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt jeden Tag sobald was drin ist und ausgewaschen 1x im Monat
- welche Streu wird verwendet: Lidl Klumpstreu seid 5 Jahren
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. zur hälfte
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Flur in der Ecke vor dem Gästeklo, im Gästezimmer neben dem Schrank (rechts) und der Tür (links)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: schon seit ca. 8 Jahren
- wie oft wird die Katze unsauber: momentan seit 2 Wochen täglich mehrfach
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: vor dem Katzenklo (Flur)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Teppich, Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: neue Katzenklo´s, verschiedene Plätze ausprobiert


Hallo alle zusammen,

ich brauche wirklich dringend Hilfe. Ich habe meine Katze Cleo seit mittlerweile fast 13 Jahren. Am Anfang war alles super.

Das erste mal fing Sie an daneben zu pinkeln, als ich mit meinem damaligen Freund zusammen gezogen bin. Ich glaube sie mochte ihn nicht. Sie hat es immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen gemacht.

Nach der Trennung, bin ich in eine eigene Wohnung gezogen und da war es besser. Sie hat es ab und zu zwar auch gemacht, aber es hielt sich in den drei Jahren in Grenzen.

Im April dieses Jahr bin ich mit meinem Freund in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Sie ist 120 qm groß. Sie hat sehr viel Platz und genießt es auch. Ich habe Sie in den ganzen Jahren noch nie so agil und viel durch die Wohnung laufen sehen. Sie streckt sich aus auf der Couch, verbringt viel Zeit auf dem Balkon und fidet es toll, die Vögel zu beobachten. Man merkt, dass sie sich eigentlich sehr wohl fühlt. Auch mein jetziger Freund wurde super angenommen von ihr und die zwei verstehen sich super.

2014 war schon mal so eine Zeit, wo sie es sehr extrem gemacht hat, und ich war beim Tierarzt. Es wurden leichte Harnsteine festgestellt. Der Tierarzt sagte allerdings, dass es wirklich sehr schwach ist, und er es sich nicht erklären kann, dass es davon kommt. Blut und Kot waren in Ordnung, sie ist sterilisiert. Es kam also nicht wirklich was dabei raus außer eine Hohe Rechnung.

Gegen die Harnsteine bekommt sie jetzt spezielles Futter.

Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll. Wir wissen uns keinen Rat mehr. Was kann mit ihr los sein??? Bitte helft mir.
 
Werbung:
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2015
Beiträge
1.299
Hallo,

wenn sie schonmal Harnsteine oder Gries hatte sollte das kontrolliert werden...auch wenn sie spezielles Futter bekommt (was ich persönlich für unsinnig finde, es gibt bessere Alternativen der Harnansäuerung).
Kontrollierst du den pH im Urin regelmässig selber?

Ich würde so schnell wie möglich mit ihr zum Tierarzt gehen und den Urin untersuchen lassen...auf einen Infekt und auf Kristalle.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Uh, da liegt die Vermutung nahe daß der Tierarzt dir nicht gesagt hat daß dieses spezielle Futter den Urin ansäuert und daß damit Pflicht ist den ph vom Urin regelmäßig zu testen.

Weißt du was für Harngries oder Steine das waren?
Wenn es Struvit war und nun der Urin schon länger angesäuert wird liegt die Vermutung nahe daß sich nun neuer Harngries oder Steine gebildet haben, eventuell auch Oxalat. Das wäre fatal weil sich das nicht von selber wieder auflöst.

Erste Tat also bitte unbedingt den Urin neu testen lassen.
Auf Entzündungszeichen, Leukos und Blut und Eiweiß und
auf Hanrgries. Wenn vorhanden bitte sagen lassen welche Sorte Harngries!!!!
Auch wichtig ist der ph vom Urin und das spezifische Gewicht vom Urin!!

Nach dem Ergebniss bitte wieder melden und die Ergebnisse hier posten.

Dann die Frage nach dem Futter, füttert ihr Naßfutter oder Trockenfutter?
Wenn Trockenfutter ganz dringend auf Naßfutter umstellen.
Das Spezialfutter mal zur Seite stellen und gutes Naßfutter ohne Getreide kaufen, diese mit zusätzlich Wasser anmischen.
Wichtig ist immer viel Flüssigkeit zum spülen wenn es da schon mal Probleme gab.

Dann kannst du noch ein noch feineres Streu probieren, am besten eines ohne Geruch. Z.B. Premiere sensitiv, fein und ohne Geruch aus dem Freßnapf.
Das kannst du mal alternativ in ein Klo geben ob sie es mag.
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
Hallo Petra,

Nein, der Tierarzt hat mir das nicht gesagt. Er meinte lediglich, dass es minimal wäre mit den Harnsteinen (Struvit). Auf meine Frage, was ich machen muss jetzt, meinte er nur spezielles Futter geben und sonst nicht, das es sehr gering wäre.

Sie bekommt vom Fressnapf das Trockenfutter Purina One Urinary. Das hat sie immer da stehen und kann es sich selbst einteilen. Nassfutter gebe ich täglich ein Päckchen (100 gramm) immer im Wechsel. Ein Tag normales Futter und einen Tag von Kattovit das Urinary. Gebe ich ihr nur das Kattovit verweigert sie es. So im Wechsel funktioniert es sehr gut.

Katzenstreu habe ich vom Lidl das COSHIDA Katzenstreu ultra weiß, klümpchenbildend mit frischem Duft. Das habe ich wirklich schon seit Jahren und Sie hat es immer angenommen.

Ich werde heute mal anderes Futter holen im Fressnapf und trotzdem mal ein anderes Streu holen.

Versuche das Urin mal aufzufangen und bringe es zur Untersuchung zum Tierarzt. Ansonsten muss Sie eine Nacht beim Tierarzt bleiben, dass die an das Urin kommen.

Frisches Wasser hat Sie auch immer da stehen. Sie trinkt aber nicht sehr viel.

Ich danke Dir für die vielen Tipps und die Antwort. Ich werde mich wieder melden, sobald mir die Ergebnisse vorliegen.

In großer Hoffnung, Melanie
 
S

Sandm@n64

Gast
Hi,

wo hast du das Wasser stehen? Wenn es beim Futter steht liegt es daran das sie nicht viel trinkt, Katzen trinken instinktiv nicht da wo tote Beute liegt ( sprich das Futter ) da diese das Wasser verunreinigt.
Biete ihr mal Wasser in anderen Räumen an und/oder versuch es mit einem Trinkbrunnen.
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
Hallo Sandm@n64,

Ja, das trinken steht beim Futter. Werde es dann heute Abend mal umstellen. Danke Dir! :)
 
S

Sandm@n64

Gast
Und biete ruhig mehr Möglichkeiten an, ich hab auch erst gedacht das ich bestimmt mal nach dem Aufstehen in die Wasserschale treten würde aber doch nicht und Senior trinkt deutlich besser seit es mehr Möglichkeiten gibt.
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
Ok, kein Problem. Dann stell ich noch was auf den Balkon, da ist sie nämlich sehr gerne. :)
 
S

Sandm@n64

Gast
Ja gute Idee, ich habe mit meinem Senior gute Erfahrungen damit gemacht das ich mich flexibel zeige, ok Wasser hab ich schon gleich woanders gehabt, aber auch beim Futter hab ich den festen Platz in der Küche gestrichen.
Er bekommt im Schlafzimmer oder auch Wohnzimmer und wenn er mal wieder einen Tag besonders mäkelig war steht auch schon mal ein Napf im Bett neben seinem Schlafplatz. ;)
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
  • #10
Hallo zusammen,

nur kurzes Feedback.
Habe Cleo gestern zum Tierarzt gebracht. Es wurde Blut abgenommen und Sie ist da geblieben. Sie wollen eine Urinprobe haben von ihr. Sobald ich was neues weiß, schreibe ich. Ich hoffe, ich kann Sie heute wieder abholen. Heute morgen hat Sie leider noch kein Pipi gemacht. Ich rufe um 15.00 Uhr erneut an.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Ach je, meist kriegt man auch zuhause eine Urinprobe, da gäbe es verschiedene Möglichkeiten z.B. mit Spezialstreu das den Urin nicht aufsaugt.

Aber wenn sie nun da ist sollen die den Urin auch testen.


BITTE laß dir unbedingt ein schriftliches Ergebnis der Untersuchung geben.
Da sollte auch der ph wert und das spez.Gewicht vom Urin drauf stehen und auch ob Harngries und welche Sorte.

Dann schauen wir mal.
 
Werbung:
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
  • #12
Hallo, ich bin´s wieder.

Also, der Tierarzt sagt, dass die Blutwerte alle in Ordnung sind. Leber, Niere, Zucker wurde alles negativ getestet. Ich bekomme die Ergebnisse noch per Post zugeschickt. Dann kann ich genaueres sagen.

Eine Urinprobe haben Sie leider nicht bekommen, da Sie statt ins Katzenklo auf das einzige Handtuch was da lag gepinkelt hat. :-( Sie haben das aber ausgewrungen und einen Schnelltest gemacht. Da wurde leicht Blut im Urin festgestellt. Sie sagen, dass Sie eine Blasenentzündung hat. Sie hat jetzt Antibiotika gespritzt bekommen. Sie ist seid Dienstag Abend wieder zuhause.

Leider pinkelt Sie immer noch neben das Klo. Die Tierärztin sagt, wir sollen noch bisschen abwarten, und sollte es am Wochenende immer noch sein, sollen wir versuchen, dass Pipi mit ner Spritze aufzuziehen am Montag und es vorbei bringen, dass Sie es untersuchen können.

Warten wir also mal ab was passiert.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Bitte probier mal selber eine Urinprobe zu kriegen.
Du kannst entweder
-eine Folie auf das Streu legen so daß irgendwo eine Pfütze drauf bleibt
-Spezialstreu kaufen, Catrine Perlenstreu z.B. das sind Plastikkugeln die den Urin nicht aufnehmen, damit kannst du den Urin in einer Ecke des Klos mit einer Pipette aufnehmen.
-versuchen dich mit einer flachen Schale, einem Marmeladenglasdeckel oder einer Suppenkelle neben das Klo zu stellen sobald katze in die Richtung läuft, sobald die Katze anfängt zu pinkeln die Schale drunter halten, nicht früher!
-ein leeres Klo ohne alles anbieten und nur das (Klos immer vorher auswaschen mit klarem Wasser, auch bei der Perlenstreuvariante)

Bei uns hat es gut geklappt mit dem Perlenstreu, allerdings mußte ich drei Pakete kaufen, da ist nur wenig drin.
Die Plastikperlen kann man wiederverwenden, einfach nach Gebrauch in einen Kissenbezug mit Reißverschluß und in der Waschmaschine bei 30Grad waschen ohne Waschmittel, danach auf dem Wäscheständer trocknen. Aufheben für den nächsten Einsatz.

Wenn alles nix nützt muß der Tierarzt eine Urinprobe aus der Blase entnehmen, in aller Regel geht das schmerzfrei mit einer Blasenpunktion.

Aber es scheint wichtiger als je eine Urinprobe untersuchen zu lassen, bitte trotz Antibiotikum und dringend wie beschrieben auch auf Harngries testen lassen.

Wichtig ist auch kein!!!!! Trockenfutter mehr zu füttern sondern Naßfutter, das ist die Basis bei Harngries jeder Art.
Und ohne den ph vom Urin zu messen bitte nicht mehr auf Verdacht über lange Zeit den Urin ansäuern. Dann geht der Schuß nach hinten los, viele Katzen kriegen dann Oxalat-Steine die sich nicht mehr auflösen.

Also, viel Wasser in die Katze kriegen mit Naßfutter, möglichst mit Wasser angemischt, das ist auch optimal bei Blasenentzündungen.
Und den ph bestimmen und das spezifische Gewicht vom Urin.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
  • #14
Hallo,

so ich habe mal ein paar Ergebnisse vorliegen jetzt.
Die sind von der Blutprobe:

Cholesterin:

Wert: 6 sollte zwischen 1,8 - 3,9 liegen also bisschen zu hoch

Harnstoff:

Wert: 11,8 sollte zwischen 5 - 11,3 liegen minimal zu hoch

Erythrozyten:

Wert: 10,32 sollte zwischen 5-10 liegen

Hämatokrit:

Wert: 0,5 sollte zwischen 0,3 und 0,44 liegen

Hämaglobin:

Wert: 164 sollte zwischen 90-150 liegen

Thrombozyten:

Wert: 148 sollte zwischen 180-550 liegen

Segmentkernige:

Wert: 2,1 sollte zwischen 3-11 liegen

Lymphozyten:

Wert: 0,9
sollte zwischen 1-4 liegen

Hier die Werte vom Urin:

Makroskopisches Aussehen
: Hellgelb
Transparenz: durchsichtig
Spezifisches Gewicht: 1,040

Stick: Werte von -/+/++/+++/++++

PH-Wert: 7,0
Protein: +
Glukose: +
Billirubin: +
Blut/Hämoglobin: ++

So, mehr habe ich nicht. Tierarzt sagte, dass der Cholesterin was erhöht ist, aber alles andere soweit im Normbereich wäre.
 
NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
150
  • #15
Hallo,

@Melli0606
Wenn es keinen besonderen Grund gibt aus dem es nicht geht, würde ich dir dringend zu einer Urinentnahme aus der Blase raten.
Der Urin sollte so frisch wie möglich getestet werden, ansonsten sind die Ergebnisse nicht 100% einwandfrei. Wir hatten dieses ganze Theater auch schon und unser ältester Kater sollte nach der ersten Probe (Plastikstreu, zu Haus aufgefangen, binnen 1 Stunde beim TA) erste Anzeichen einer Nierenproblematik haben.
Dann habe ich hier viel guten Input bekommen (An dieser Stelle nochmal großen Dank an Petra-01.) und die zweite Probe direkt aus der Blase war o.k. . Auch die beiden weiteren Kontrollproben waren jedes Mal völlig einwandfrei.

Kannst du bitte nochmal schreiben, was es bei euch als "normales Futter" neben dem Kattovit Nassfutter gab?
 
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2015
Beiträge
1.299
  • #16
Hallo,

@Melli0606
Wenn es keinen besonderen Grund gibt aus dem es nicht geht, würde ich dir dringend zu einer Urinentnahme aus der Blase raten.
Der Urin sollte so frisch wie möglich getestet werden, ansonsten sind die Ergebnisse nicht 100% einwandfrei. Wir hatten dieses ganze Theater auch schon und unser ältester Kater sollte nach der ersten Probe (Plastikstreu, zu Haus aufgefangen, binnen 1 Stunde beim TA) erste Anzeichen einer Nierenproblematik haben.
Dann habe ich hier viel guten Input bekommen (An dieser Stelle nochmal großen Dank an Petra-01.) und die zweite Probe direkt aus der Blase war o.k. . Auch die beiden weiteren Kontrollproben waren jedes Mal völlig einwandfrei.

Auf Nierenerkrankungen würde ich aber sowieso nicht nur per Urin untersuchen lassen.

Blut und Protein haben im Urin nichts zu suchen...das kann für eine Blasenentzündung sprechen.
(Anmerkung: Nach einer Blasenpunktion ist Blut im Urin in geringen Mengen durchaus normal)

Wurde auch ein Sediment vom Urin bestimmt und nach Kristallen geschaut?

Und vom roten Blutbild her (Erythrozyten, Hämatokrit und Hämoglobin) ist das Blut ein bischen "eingedickt". Trinkt sie genug? Bekommt sie noch TroFu?
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
  • #17
Hallo,

@Melli0606
Wenn es keinen besonderen Grund gibt aus dem es nicht geht, würde ich dir dringend zu einer Urinentnahme aus der Blase raten.
Der Urin sollte so frisch wie möglich getestet werden, ansonsten sind die Ergebnisse nicht 100% einwandfrei. Wir hatten dieses ganze Theater auch schon und unser ältester Kater sollte nach der ersten Probe (Plastikstreu, zu Haus aufgefangen, binnen 1 Stunde beim TA) erste Anzeichen einer Nierenproblematik haben.
Dann habe ich hier viel guten Input bekommen (An dieser Stelle nochmal großen Dank an Petra-01.) und die zweite Probe direkt aus der Blase war o.k. . Auch die beiden weiteren Kontrollproben waren jedes Mal völlig einwandfrei.

Kannst du bitte nochmal schreiben, was es bei euch als "normales Futter" neben dem Kattovit Nassfutter gab?

Hallo,

wir wollten jetzt am Samstag morgen Urin auffangen und es zum Tierarzt bringen, da macht sie doch tatsächlich ins Katzenklo! :)) Wir haben gedacht die verarscht uns! :) Es ist aber tatsächlich so, dass Sie seid Samstag wieder das Klo benutzt. Wir werden jetzt mal abwarten.

Sie bekommt kein spezielles Nassfutter. Ich hole immer unterschiedliche. Ich lasse jetzt seid ein paar Tagen allerdings das Urinary Nassfutter weg, und gebe nur noch normales. Trockenfutter bekommt sie auch noch, aber nur noch jeden Tag ein bisschen. Ich habe das reduziert. Seit ich das trinken nicht mehr neben dem Futter stehen habe, trinkt Sie viel besser als vorher. Man sieht sie ganz oft am Wassernapf stehen.

Ich werde das ganze jetzt weiterhin beobachten und berichten wie es weiter geht. Ich danke Euch allen für die Hilfe und Tipps. :) Echt klasse!
 
NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
150
  • #18
Hallo Melli0606,

könntest du bitte einige Nassfutter aufzählen? Eine artgerechte Ernährung ist sehr wichtig und viele Futter enthalten Zucker, zu hohe Getreidemenge, und anderen für die Katze unverwertbare Füllstoffe.

Das Trockenfutter zu reduzieren war sehr gut, noch besser wäre es darauf ganz zu verzichten.
 
M

Melli0606

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
9
  • #19
Hallo Melli0606,

könntest du bitte einige Nassfutter aufzählen? Eine artgerechte Ernährung ist sehr wichtig und viele Futter enthalten Zucker, zu hohe Getreidemenge, und anderen für die Katze unverwertbare Füllstoffe.

Das Trockenfutter zu reduzieren war sehr gut, noch besser wäre es darauf ganz zu verzichten.


Sie bekommt Felix, Gourmet, Sheba. Manchmal auch noch was anderes, aber das sind so die Hauptsachen. Das Trockenfutter kann ich nicht ganz weg lassen, dann fängt die grade wieder an mit der Pinklerei. Sie hat von klein an Trockenfutter bekommen.
 
Mietze0

Mietze0

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
153
  • #20
Hallo Melli0606. Na wie ging es weiter mit eurer Süßen? Bin neugierig.
Noch als Anmerkung zum TroFu; du könntest es ja langsam reduzieren und es irgendwann nur noch als Leckerli geben. So machen wir das bei unserem Kater. Als wir ihn vom Tierheim geholt haben, sagten die uns, dass er ausschließlich Trofu frisst (was nach deren Ansicht auch das Beste wäre??? :wow
Wir haben dann aber sofort mit Nafu angefangen, was er super angenommen hat und jetzt bekommt er Trofu eben nur noch als Leckerli mal zum Knabbern.
Bei den Futtersorten bin ich sicherlich kein Experte; aber die gängigen Sorten die man aus der Werbung kennt (eben Whiskas, Sheba, Felix etc.) gab es bei uns noch nie. Die waren mir irgendwie schon immer suspekt.
Bei uns gibts Schmusy Nature, Schmusy Vollwertflakes, Animonda, Miamor und ab und zu mal was von Real Nature (Büffel ist sehr beliebt :yeah:). Ein bisschen Rohfleisch wie Hühnerherzen, Hühnerleber oder z.B. gekochte Hähnchenbrust gibt's auch hin und wieder.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
A
Antworten
28
Aufrufe
9K
Inai
L
Antworten
3
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Blüechen
Antworten
26
Aufrufe
2K
Blüechen
Blüechen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben