Unsauberkeit- Horror Tierarztbesuch

L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
hei leute,
ich brauch mal eure meinung.
bin heute mit meiner 17 jahre alten katzen ömchen zum tierarzt weil sie unsauber war und immer wieder zum klo gerannt ist.

mein verdacht blasenentzündung. ich also gloria unter den arm geklemmt und zack los. dort dann eine behandlung wo ich mich fragt wo ich eigentlich gelandet bin.

erst ganz normale beschauung der katze weil wir noch nie da waren. klar man möchte ja den allgemeinzustand abklären. soweit war ich noch mit allen ok.

dann ging es los. um einen zahn leichte rötung- diagnose zahn soll gezogen werden unter vollnarkose :wow: ähm die katze ist 17 jahre alt??? und sie hat einen *nuschel*kilo*nuschel* übergewicht. frisst brav und rennt so auch noch ihren jüngeren kollegen davon.

dann abgetastet, komischerweise war keine frage nach urin gekommen. ich fing weiter an mich zu wundern. dann kam die große frage was ich füttere ich dann im brustton meiner überzeugung " naja nur nassfutter. ich halte nicht so viel davon meinen katzen nur getreide zu geben"

die tierärztin dann groß mich angeschaut " wie können sie ihren tieren kein trockenfutter geben? sie reibt sich ihre zähne gar nicht ab..." ich dachte sie hat einen schlimmen zahn der raussoll und könne nicht kauen? " ... und außerdem würde das nierenkrankheiten vorbeugen ich empfehle ich das produkt xyz für nur 20 euro das kilo" :eek::eek::eek::eek:

meine augen wurden immer größer. dann gab sie gloria ne spritze mit antibiotika und drückt mir noch tabletten und tropfen auf. ich habe 60 euro gelöhnt und sollte dann ne termin nächte woche für die nachkontrolle und die zahnop mit ihr machen:eek::eek::eek::eek: ich hab nur bezahlt gesagt ich rufe an und bin mit meiner katze auf und davon.

was halten hr davon? sollte ich ne zweite meinung einholen lassen?
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.643
Dein Anliegen war doch Verdacht auf Blasenentzuendung.:confused:
Besser waere, wenn Du eine Urinprobe nehmen koenntest, dann braucht der TA die Blase nicht ausdruecken.
An Deiner Stelle wuerde ich eben versuchen, eine frische Urinprobe zu nehmen und mit der und dr Katze zu einem anderen TA gehen, der auch den Zahn ansehen soll.
Bei dieser TA haettest Du Dein Anliegen nochmals deutlich vorbringen sollen, aber nach Deiner Schilderung wegen des TroFus haette ich so gar kein Vertrauen in ihre Kompetenz.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
Was für ein AB hat sie gespritzt?
Welche Tabletten und welche Tropfen hast du mitbekommen?

Wenn ein Zahn wirklich kaputt ist, gehört er raus, egal wie alt das Tier ist, Zahnschmerzen sind was Fieses.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
was halten hr davon? sollte ich ne zweite meinung einholen lassen?

Zu der würde ich nie mehr hingehen. Sei froh, dass nichts schlimmeres passiert ist und sie direkt operiert hat oder sonst etwas. Welches AB hat sie denn gespritzt?

Ich würde mir einen anderen TA suchen. Und zunächst, wie Rickie gesagt hat, dort dann eine Urinprobe abgeben. Den Zahn solltest Du im Auge behalten und ihn auf jeden Fall noch einmal anschauen lassen. Aber einen OP-Termin einfach so zu machen, halte ich für voreilig.

Fressen tut sie weiterhin gut?
 
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
entschuldigung , ihre diagnose war zum schluss auch blasenentzündung dafür hat sie mir ja die tabellten und tropfen mitgegeben das hätte ich dazu schreiben müssen - bin noch etwas aufgewühlt von diesen termin
 
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
Zu der würde ich nie mehr hingehen. Sei froh, dass nichts schlimmeres passiert ist und sie direkt operiert hat oder sonst etwas. Welches AB hat sie denn gespritzt?

Ich würde mir einen anderen TA suchen. Und zunächst, wie Rickie gesagt hat, dort dann eine Urinprobe abgeben. Den Zahn solltest Du im Auge behalten und ihn auf jeden Fall noch einmal anschauen lassen. Aber einen OP-Termin einfach so zu machen, halte ich für voreilig.

Fressen tut sie weiterhin gut?

ja sehr gut sogar :) wie gesagt sie frisst und trinkt ganz normal
 
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
Was für ein AB hat sie gespritzt?
Welche Tabletten und welche Tropfen hast du mitbekommen?

Wenn ein Zahn wirklich kaputt ist, gehört er raus, egal wie alt das Tier ist, Zahnschmerzen sind was Fieses.

sie hat mir loxicom tropfen gegeben und sogevaltabletten, wie gesagt gloria hat nicht mehr alle zähne und auffälligkeit beim fressen etc habe ich nicht bemerkt. also das da zahnschmerzen waren. ich werde das aber in auge behalten
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
entschuldigung , ihre diagnose war zum schluss auch blasenentzündung dafür hat sie mir ja die tabellten und tropfen mitgegeben das hätte ich dazu schreiben müssen - bin noch etwas aufgewühlt von diesen termin


Und wie hat sie die festgestellt :confused: Durch abtasten und angucken :confused:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn ein Zahn wirklich kaputt ist, gehört er raus, egal wie alt das Tier ist, Zahnschmerzen sind was Fieses.

Auf jeden Fall. Aber diese Tierärztin würde ich da ganz gewiss nicht ranlassen, sondern einen Experten mit Dentalröntgengerät, falls die TE davon noch nichts gehört haben sollte.

Und einen OP-Termin zu machen, ohne Blutbild, um sich mal vorab Nieren und Co anzuschauen, ist auch ohne Worte.

Und Trofu als besonders nierenfreundlich zu empfehlen - die Dame hinkt aber mal locker ihren Kollegen, die davon schon längst abgerückt sind, um 20 Jahre hinterher.

Ich krieg schon wieder Plaque, wenn ich so etwas lese.:mad:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.643
  • #10
Das ist mir jetzt auch unklar, wie die TA die Blasenentzuendung diagnostiziert hat. Man kann doch nicht aufs Geratewohl Medikamente verabreichen.:confused:
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Ich würde die TÄ wechseln und außerden einen Termin bei einem Tierzahnarzt machen. Schau mal hier: www.tierzahnaerzte.de.

Der Frage von tiha schließe ich mich an: Welches AB hat sie bekommnen? Vielleicht hast du Glück und das AB passt und die Unsauberkeit verschwindet.

Falls noch eine Urinuntersuchung nötig sein sollte: Du kannst versuchen, den Urin mit einer Suppenkelle aufzufangen oder eine spezielle Streu benutzen. Der Urin muss frisch sein. Ansonsten kann der TA die Blase ausdrücken oder punktieren. Bitte auch nach Kristallen schauen lassen, spezifisches Gewicht usw. .....
 
Werbung:
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
  • #12
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
  • #13
sie hat mir loxicom tropfen gegeben und sogevaltabletten, wie gesagt gloria hat nicht mehr alle zähne und auffälligkeit beim fressen etc habe ich nicht bemerkt. also das da zahnschmerzen waren. ich werde das aber in auge behalten


Wenn du tatsächlich zu einem anderen Arzt gehst, sollte der unbedingt wissen, was gespritzt wurde, wahrscheinlich Enrofloxacin, deshalb auch die Sogeval-Tabletten (= Enrofloxacin) in Folge. Es ist nicht unbedingt gut, ein AB sofort zu ändern.

Falls du da auch eine Urinprobe mitnimmst, lass sie auch gleich auf Harnsteine/-kristalle untersuchen.

Loxicom ist Meloxicam, d.h. ein Schmerzmittel (Metacam). Ich persönlich hab da ein Problem damit, also mit dem Mittel, aber wenn sie eine BE hat, macht es schon Sinn, Schmerzmittel zu geben (nur würde ich halt nicht dieses geben).
 
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
  • #14
Ich würde die TÄ wechseln und außerden einen Termin bei einem Tierzahnarzt machen. Schau mal hier: www.tierzahnaerzte.de.

Der Frage von tiha schließe ich mich an: Welches AB hat sie bekommnen? Vielleicht hast du Glück und das AB passt und die Unsauberkeit verschwindet.

Falls noch eine Urinuntersuchung nötig sein sollte: Du kannst versuchen, den Urin mit einer Suppenkelle aufzufangen oder eine spezielle Streu benutzen. Der Urin muss frisch sein. Ansonsten kann der TA die Blase ausdrücken oder punktieren. Bitte auch nach Kristallen schauen lassen, spezifisches Gewicht usw. .....

meine eigentliche tierärztin zu der ich sonst immer gegangen bin hat leider geschlossen. und diese tierärztin war die einzige in der nähe die ich erreichen konnte -,- naja lektion gelernt.

leider konnte ich nicht lesen welches ab gespritzt wurde. sah nur die firma bayer wenn das hilft.

ich hoffe erstmal das es hilft und ansonsten gehe ich auf jeden fall zum anderen tierarzt
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
abtasten, angucken und wahrscheinlich heimlich in die kristallkugelschauen -,-

Genau - tolle Wurst.

Such Dir einen anderen TA. Gib dort vorsichtshalber auf jeden Fall noch einmal eine Urinprobe ab.

Ich kann nicht beurteilen, wie stark das Schmerzmittel und das AB ist, das Dir die TA mitgegeben hat. Ich würde aber einen anderen TA möglichst umgehend danach fragen und die Urinprobe ankündigen.

Was den Zahn betrifft, teile ich die Meinung von Maiglöckchen. Allerdings sehe ich ggf. das Problem, dass man die Omi auch für ein BB mehr oder weniger sedieren muss. Lässt sich ja leider nicht jede Katze gefallen, mal ein wenig Blut abzuzapfen.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #17
sie hat mir loxicom tropfen gegeben und sogevaltabletten, wie gesagt gloria hat nicht mehr alle zähne

Auch aus diesem Grund ist ein Termin bei einem Tierzahnarzt sinnvoll. Sind diese Zähne von allein ausgefallen oder wurden sie gezogen? Eventuell hat sie FORL. FORL ist fortschreitend. Vielleicht ist der auffällige Zahn ein weiterer FORL-Zahn.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lumaklein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
559
Ort
Hamburg
  • #18
enrofloxacin hat sie gespritzt als ab
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
enrofloxacin hat sie gespritzt als ab

Dieses AB hat E.-colis und Staphylokokken im Wirkspektrum, welche nicht selten für eine BE verantwortlich sind. Wie schon von Mikesch erwähnt, könntest du natürlich auch jetzt schon eine Urinprobe untersuchen lassen. Wenn das AB doch nicht passen sollte, würde in diesem Fall keine wertvolle Zeit verstreichen. Wenn Bakterien gefunden werden, wäre es ratsam, direkt im Anschluss ein Antibiogramm erstellen zu lassen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
  • #20
Das ist mir jetzt auch unklar, wie die TA die Blasenentzuendung diagnostiziert hat. Man kann doch nicht aufs Geratewohl Medikamente verabreichen.:confused:

Auch wenn ich mich jetzt ggf. unbeliebt mache ...

Das ist das ganz normale Procedere eines ganz normalen TA. Die meisten Besitzer stehen nicht mit einer Urinprobe vor der Türe, auch das ist normal. Katze ist unsauber und geht ganz häufig auf's Klo ... also AB + Schmerzmittel. Weiter geforscht wird erst, wenn das nicht wirkt und die Beschwerden anhalten. Enrofloxacin ist z.B. Baytril, hätte man auch Convenia geben können, aber auch hier ... Breitband-AB, ganz normal, wie auch das Metacam.
Dass sie einen Zahn als kaputt diagnostiziert hat ... gut, das kann sein, Zähne sind halt auch nicht unendlich, schlecht, dass nicht auf Röntgen etc. hingewiesen wird, aber auch das: ganz normal für einen ganz normalen TA.

Vom Futter etc. hat sie definitiv keine Ahnung, aber leider ... auch ziemlich normal.

Alles in allem eine ganz normale TÄin, sicherlich nicht optimal, aber auch nicht unseriös oder verantwortungslos, denn das wären dann - an diesem Beispiel gemessen - schätzungsweise rund 80-90 % aller TÄe.

Ich würde das AB jetzt weiter geben und die Entwicklung abwarten.

Wenn du das Schmerzmittel gibst dann achte darauf, ob du eine Wesensveränderung siehst, also ob sie entspannter wirkt. Wenn nicht würde ich das nur max. 3 Tage geben (weil es neben der analgetischen Wirkung auch entzündungshemmend wirkt). Selbst wenn es wirkt und du sie entspannter siehst würde ich nach 3 Tagen mal pausieren und schauen, ob es noch nötig ist. Sollte sie das Fressen einstellen oder spucken, dann setz das Schmerzmittel ab, das schlägt gerne mal auf den Magen.

Was den Zahn betrifft würde ich auch zu einem Zahn-TA gehen und das Tier dentalröntgen lassen, in dem Alter wird es mit größter Sicherheit nicht der einzige Zahn sein, der einen Defekt hat und gezogen werden sollte.

Alles Gute für dein Tier :)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben