Unsauberkeit durch Staphylokokken-Infektion?

S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
Vor mittlerweile 3 Monaten ist Kaba (8) bei uns eingezogen und war leider von Anfang unsauber. Im ersten Anlauf sind wir leider an eine leicht desorganisierte Tierärztin geraten, das hat die Diagnose verzögert. Nach Tierarztwechsel und Blasenpunktion das Ergebnis: Infektion mit Staphylokokus Intermedius. Seit 15 Tagen kriegt er jetzt einen Impfstoff gespritzt der aus der Laborprobe gezüchtet wurde, 4 Spritzen insgesamt, die 3te gibts morgen. An der Unsauberkeit hat sich bisher nichts geändert und ich habe Sorge das dieses Verhalten sich inzwischen verfestigt hat (weil Schmerzen beim Klogang o.ä.) Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem?
Bisherige Untersuchungen:
Röntgenbild
Ultraschall
Urin: Stick, Sediment und Labor
Antibiogramm (Ergebnis: http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/sarah.kastrau//befund-kaba.jpg
Giardienschnelltest
Elisa-Test

(Ich hatte hier schon mal gepostet, da sich die Fakten in der Zwischenzeit sehr geändert haben wollte ich den alten Beitrag nicht wieder ausgraben.)

B]Die Katze:[/B]
- Name: Kaba
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: unbekannt
- Alter: 8
- im Haushalt seit: 21.09.14
- Gewicht (ca.): 5,5-6kg kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß (EHK - Main Coon Mix)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 17.12.14
- letzte Urinprobenuntersuchung: 19.11.14
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Blasenentzündung, Durchfall, Infektion mit Staphylokokken

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 8
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, wurde abgegeben weil er sich mit seinem Bruder nicht mehr vertragen hat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ?
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug/Einzug

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: die Klos werden gereinigt wenn was drin ist, werden aber nur sporadisch benutzt
- welche Streu wird verwendet: Extreme Classic geruchsneutral
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 8 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja (vorher Bentonit)
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
1) Diele, unter einem Wandregal
2) Bad, in einer Ecke

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit Einzug
- wie oft wird die Katze unsauber: ca. alle 24 h
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: da wo sie gerade ist (Küche, Diele, Wohnzimmer, Bad)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: geschlossenes Klo gegen offenes getauscht, Streu gewechselt, Tierarzt
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Seit 15 Tagen kriegt er jetzt einen Impfstoff gespritzt der aus der Laborprobe gezüchtet wurde, 4 Spritzen insgesamt, die 3te gibts morgen.

Warum behandelt man die BE nicht mit einem passenden AB? Wurde auch nach Kristallen geschaut? Was verfütterst du?
 
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2014
Beiträge
170
Hast du alles mit einem EnzymReiniger gereinigt?
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
Warum behandelt man die BE nicht mit einem passenden AB? Wurde auch nach Kristallen geschaut? Was verfütterst du?

Nassfutter von dm, Trockenfutter nur gelegentlich als Leckerchen. Kristalle und Steine wurden ausgeschlossen. Serum/Impfstoff weil der Kater vorher bereits Antibiotika gekriegt hat (gegen Blasenentzündung) und das Problem geblieben ist.
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
Die Frage die mich am meisten beschäftigt ist: Wenn der Kater wieder körperlich gesund wird, wie kriege ich den dazu wieder aufs Klo zu gehen? Ich mag nicht so wirklich glauben das der wieder ins Klo geht sobald er gesund ist.
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
Wurde ein Antibiogramm erstellt?
Wurde auch gemacht. (Ich finde die Datei nur gerade nicht.)
Sollte ich die vorhandenen Klos austauschen oder woanders hinstellen? oder damit warten bis die Behandlung fertig ist (noch 5 Tage)?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
  • #10
Naja, der hat auch gerade mal 2 von 4 Spritzen gekriegt. Was ist mit dem Klowechsel? Ist es normal das katzen nach ausgestandener Krankheit wieder aufs Klo gehen als wäre nichts gewesen? Ich kann das nicht glauben.
Edit: Das Antibiogramm muss ich mir morgen nochmal vom Tierarzt geben lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Nassfutter von dm, Trockenfutter nur gelegentlich als Leckerchen.

Hast du bisher nur dieses Futter verfüttert? Wurde schon mal ein großes Kotprofil gemacht?

Was ist mit dem Klowechsel?

Die Toilette unter dem Wandregal würde ich umsetzen. Ist die Toilette im Bad immer zugänglich? Die Streu würde ich noch etwas höher einfüllem, ca. 15cm sollten es sein.

Ist es normal das katzen nach ausgestandener Krankheit wieder aufs Klo gehen als wäre nichts gewesen?
I.d.R. ist das so.

Edit: Das Antibiogramm muss ich mir morgen nochmal vom Tierarzt geben lassen.

Mach das.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Schau dir bitte noch mal das Antibiogramm an.
Und gleiche ab mit dem Antibiotika die bisher gegeben wurden.
Mir scheint es wäre eine weitere Antibiotika-Therapie nach Antibiogramm angebracht!

Außerdem würde ich Trockenfutter weg lassen, die Flüssigkeitszufuhr möglichst erhöhen und ein Naßfutter ohne Getreide füttern, Kohlenhydrate im Futter begünstigen das wachstum von Bakterien, bzw. das wiederauftreten von Infekten.

Und ja, ich würde auch jetzt schon mal die Klos austauschen, an einer anderen Stelle aufstellen, durchaus auch noch ein drittes dazu stellen.
Auch würde ich nicht zu sehr reinigen, das Klo darf auch mal ein ganz klein wenig nach Katzenklo riechen damit es als solches auch gefunden und benutzt wird.
Ich würde zum Beipiel mal ein Stück Kot aufnehmen und in sein Klo legen.
Streu höher einfüllen ist auch gut!
Und versuch ihn noch mal nach dem fressen oder Schlafen auf sein Klo zu setzen. Wenn er buddelt oder sogar rein macht ganz dolle loben.
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
  • #13
So, dann versuche ich mal alle Fragen zu beantworten:

1) Futter: das Futter von DM kriegt er seit er bei uns ist, laut Inhaltsangabe zucker- und getreidefrei. Trockenfutter gibt es nur um ihn in die Transportbox zu locken.
2) Antibiotika: Marbofloxacin (im Antibiogramm unwirksam) und Enrofloxacin (taucht im Antibiogramm nicht auf). Antibiogramm: http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/sarah.kastrau//befund-kaba.jpg
3) Kotuntersuchung: Giardienschnelltest und ELISA-Test.
4) Toiletten: Die Klos sind beide immer zugänglich, auch alle Räume (Schlafzimmer ausgenommen.)
5) Putzmittel: Biodor verwende ich nur für Fußböden/Wäsche, die Katzenklos werden nur mit Neutralreiniger gesäubert.Wenn ich den nächsten Böller finde werde ich den im Klo deponieren.

Was ich jetzt gerne wüßte bezüglich der Klos:
1) Was versteht Katze unter "neues Klo"? Muss ich ein ganz neues kaufen oder kann ich eins nehmen das die letzten 6 Wochen im Keller gestanden hat?
2) Wo ist "woanders hinstellen"? Reicht es das Klo um 1 Meter zu verschieben, es an eine andere Wand zu rücken oder muss es in einen anderen Raum?
3) Ins Klo setzen: Die Klos die da sind wurden schon mehrmals benutzt, bloß die Trefferquote insgesamt ist mies. Außerdem findet der Kater es nicht gut auf den Arm genommen oder rumgetragen zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
Enrofloxacin ist im Antibiogramm genannt, oben in der Reihe.
Und unwirksam, genau wie das erste das er bekommen hat.

Also, was ich nicht verstehe.
Warum kriegt er nun kein Antibiotikum daß wirksam gegen die Erreger ist die er hat!!
Bitte doch die Klinik, den TA der behandelt nun ein nachgewiesen wirksames Antibiotikum zu geben.
Warum sonst macht man ein Antibiogramm?

Das wäre wirklich wichtig weil er die Bakterien sonst nie los wird.

Dann denke ich ein Klo aus dem Keller könnte man durchaus dazu stellen.
Und ein Meter weit weg ist kein neuer Platz. Andere Seite, andere Wand, 3 Meter weiter schon eher. Anderer Raum sicher.

Ins Klo setzen ist ja nicht rumtragen sondern gezielt auf kurzem Weg zeigen was nun anliegt. Aber ist auch nur eine Idee was man machen könnte.

Schau mal daß du beim nächsten Termin ein wirksames Antibiotikum kriegst bitte. Da würde ich drauf bestehen und nicht diskutieren. :)
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
  • #15
Enrofloxacin ist im Antibiogramm genannt, oben in der Reihe.
Und unwirksam, genau wie das erste das er bekommen hat.

Also, was ich nicht verstehe.
Warum kriegt er nun kein Antibiotikum daß wirksam gegen die Erreger ist die er hat!!
Bitte doch die Klinik, den TA der behandelt nun ein nachgewiesen wirksames Antibiotikum zu geben.
Warum sonst macht man ein Antibiogramm?

Die Antibiotika hat er gekriegt bevor das Antibiogramm gemacht wurde (gegen Blasenentzündung und Durchfall), da war also noch gar nicht klar das die nichts nützen. Ich werde beim nächsten Termin trotzdem mal nachfragen warum der bisher keine gekriegt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #16
Wer hat das Serum verordnet?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Die Antibiotika hat er gekriegt bevor das Antibiogramm gemacht wurde (gegen Blasenentzündung und Durchfall), da war also noch gar nicht klar das die nichts nützen. Ich werde beim nächsten Termin trotzdem mal nachfragen warum der bisher keine gekriegt hat.

Ja, das ist schon klar.
Das Ergebnis über das Antibiogramm dauert ja auch immer eine weile.
Aber nach bekanntwerden des Ergenbisses hätte man doch ein AB aus der Liste wählen mußen das getestet ist und wirksam oder?
Warum sonst wurde getestet?
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
  • #18
Getestet wurde von Dr. med.vet. Hans-Erich Weiss (http://www.equinevet.eu. Warum man nicht erst ein Antibiotika genommen hat weiß ich auch nicht. Ich habe ehrlich gesagt keine Erfahrung mit solchen Problemen und den Standardbehandlungsverfahren, deswegen habe ich erstmal dem TA vertraut. Ich finds schon ätzend das ich jetzt dem Doc auf die Finger gucken muss ob er alles richtig macht, da hätte ich ja direkt selbst Tierarzt werden können. Und der Kater ist der Leidtragende :grummel: Wenn ich ganze böse Unterstellungen machen würde dann würde ich behaupten der TA hat einen Deal mit dem Dr. Weiss damit der seine teuren Impfstoffe verkaufen kann.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
Na, da würde mir aber nachträglich noch die Hutschnur hochgehen. Erst wird ein Antibiogramm erstellt und dann veordnet man ein Serum, das anscheinend ohnehin nicht anschlägt.
 
S

sarahk

Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2014
Beiträge
30
  • #20
Na, da würde mir aber nachträglich noch die Hutschnur hochgehen. Erst wird ein Antibiogramm erstellt und dann veordnet man ein Serum, das anscheinend ohnehin nicht anschlägt.
Ja, ich kriege auch gerade dezente Agressionen. Was super für meine Gastritis ist.
 

Ähnliche Themen

Antworten
36
Aufrufe
3K
Petra-01
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Antworten
9
Aufrufe
1K
dexcoona
Antworten
5
Aufrufe
1K
Majanne
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben