Unsauber - aber nur wenn wir nicht da sind?!

mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
Hallo!

Ich habe hier schon viel drinne gestöbert und so mancher Thread hat mir schon sehr geholfen.

Ich bin mit Katzen aufgewachsen und eigentlich war ich immer glücklich so süßes Geschöpfe um mich herrum haben zu dürfen.
Nachdem meine geliebte Mune ( sie war eine reine Hauskatze und ist alleine aufgewachsen )vor 2 1/2 Jahren an Nierenversagen gestorben ist, habe ich mir keine Katze mehr zugelegt, ehrlich gesagt weine ich noch heute um sie... Nun bin ich mit meiner Partnerin zusammengezogen und mitterweile haben wir beschlossen das wir unser leben mit einem süßen Kätzchen bereichern wollen.

Kurzerhand sind wir dann in jedes Tierheim in unserer Umgebung gefahren um nach einer Katze zu schauen. Leider sind wir nicht fündig geworden, da die Tierheime entweder nur 2 Katzen zusammen oder Freigänger vermitteln. 2 Katzen kommen für uns leider nicht in frage, da wir unseren Vermierter sowieso schon überreden mussten und uns auch ehrlich gesagt für das erste eine ersteinmal reicht. Zudem können wir unserem Stubentiger auch keinen Freigang gönnen, da wir im Dachgeschoss wohnen und unter uns ist ein Restaurant und die haben im Hausflur meistens die Küchentür geöffnet.

Ok.
Durch zufall hat uns dann eine Bekannte erzählt, das ihr verwanter seinen 10 Monate alten Kater ( er war bis jetzt alleine und hat auch nur in der wohnung gelebt)abgeben will und wir doch einmal zu Besuch bei ihm vorbeischauen sollten um den Kater etwas "Kennenzulernen"
Dazu: Er will ihn abgeben weil " keine zeit mehr für den Kater" " Bin auch meistens ein ganzes Wochenende weg!"


-aha? Klang schon irgendwie komisch, normalerweise finde ich, hat man für eine Katze immer Zeit, da sie sehr selbstständige Tiere sind und auch alleine leben können!-

Nagut, gesagt, getan und wir wurden auch nicht enttäuscht, er ist wirklich Bildhübsch und super lieb, garnicht schüchtern oder ängstlich, er kam sofort zu uns und hat sich vor unseren Füßen gelegt. Keine frage das wir ihn nehmen! Und so haben wir eine Woche später einen Termin vereinbart an dem wir ihn zu uns mit nach Hause nehmen.
Geimpft wurde der kleine auch schon, allerdings noch NICHT Kastriert, aber der Verwante (J) meinte er wär ein ganz ruhiger und wäre auch sehr Sauber. Wir dachten und nichts dabei, schließlich kann man sowas ja auch noch nachholen. Ausserdem hat er Ihn dann "doch" 1 mal rausgelassen, aber naja was heißt schon 1 mal...

Also zuhause angekommen, unser kleiner Tiger sofort aus dem Käfig alles beschnüffel, haben wir das KaKlo aufgestellt und er ist auch sofort drauf gegangen, was bis jetzt immer noch so ist. ( Sind auch sehr froh drüber!)
Die ersten beiden Tage sind auch super gewesen!
Doch dann fing es langsam an, das es komisch roch in der Wohnung. Er makiert - dachten wir uns und es hat sich auch so bestätigt. Also haben wir sofort noch für die Woche einen Termin bei der Tierärztin gemacht.
Allerdings haben wir auch in dieser Woche bemerkt, das er zwar das KaKlo benutzt aber dennoch seine haufen in der Wohnung macht sowie auch überall hinpinkelt - aber nur, wenn wir nicht da sind!
Anfangs dachten wir das wär vieleicht nur eine Außnahme, aber jeden Tag bestätigte sich sein verhalten mehr und mehr, er will einfach nicht alleine sein!
Mittlerweile, nach ansträngenden Nächten nachdenkens und überlegens, sind wir sogar schon soweit, das wir ans abgeben denken, da wir ihm ja anscheinend nicht das geben können was er braucht, 24 Std nähe und liebe. Wir sind beide Arbeitstätig und man ist ja auch sonst nicht den ganzen Tag zuhause, schließlich muss man auch mal einkaufen etc.
Alleine dieser gedanke schmerzt uns sehr, aber leider sind wir mittlerweile auch sehr verzweifelt, da wir einfach nicht wissen was wir machen sollen. wie gesagt eine 2 Katze kommt definitiv nicht für uns in Frage.

Es hört sich jetzt für manche vieleicht komisch an, aber wir haben ihn erst 2 Wochen, allerdings waren es in diesen 2 Wochen jeden Tag ausser am Freitag wo wir ihn bekommen haben und am Samstag. Quasie haben wir das problem seit Sonntag vor 2 Wochen bis heute..

Wir haben auch schon viel Probiert ihm das irgendwie wieder abzugewöhnen, Schimpfen, Wasser etc.. aber es bringt uns und ihm nicht viel, das wissen wir selbst und deswegen starten wir auch hier diesen Hilferuf in der Hoffnung das vieleicht noch jemanden etwas einfällt oder vieleicht jemand der das selbe problem hat?

Zu seinem Charakter kann ich nur sagen das er sehr aufgeschlossen ist, auch sehr dickköpfig und er weiß genau was er darf und was nicht. Aber er ist auch sehr verschmust und braucht die menschliche nähe.

Ich weiß nicht was sein Vorbesitzer mit ihm getan hat und wenn ich es wüsste würde ich ihn klatschen, denn unser kater hat eindeutig ein problem. Ein problem wo wir anscheinend nicht mehr alleine fertig werden.

Wenigstens ist es jetzt schon so, das er immer nur in eine bestimmte ecke hinpinkelt im Wohnzimmer und wir diese immer mit Zeitungen bedecken können, trotzdem kommt schon unser Parkett hoch :(

Aber jeden Tag Wischen und die Wohnung absuchen nagt ehrlich gesagt ziemlich an den Nerven, immer wenn man unterwegs ist,ist man mit den gedanken zuhause schon beim nähsten Haufen...

So, hab ziemlich viel geschrieben, hoffe aber dennnoch das jemand das bestehende problem versteht und uns evt tipps oder Ratschläge geben kann :)
Für fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung!

Übrigens holen wir heute unser Myrtheöl ab ;)

MFG

Mimi88

P.S: Wir verzichten gerne auf Bemerkungen wie " Tierquälerei" nur weil wir nur eine Katze haben und nicht 2!

Danke
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo - leider ist es jetzt so und das Einzige was mir noch einfällt ist ihn (endlich) zu kastrieren und wenn möglich ihm Freigang zu gewähren.

Da eine 2. definitiv nicht in Frage kommt -bleibt meiner Meinung nur - Kastrieren - und dann nach ca 8 Wochen, wenn die Hormone abgebaut sind - Freigang oder ein neues Zuhause mit optimaleren Möglichkeiten suchen. so schlimm das für ihn auch ist......aber dann besser noch jetzt bevor es noch schlimmer wird für ihn.

Schade, dass es so läuft -aber was Anderes fällt mir dazu nicht ein

Gruß
Heidi
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
Vielen danke für deine schnelle Antwort :)

Wir haben ihn ja jetzt schon Kastrieren lassen, is letzten Freitag passiert.
Wir werden das Problem noch etwas beobachten, aber für uns müssen wir leider jetzt schon eine entscheidung treffen, da wir wollen das es ihm gut geht und er sich auch wohl fühlen sollen, was ja bei uns irgendwie leider nicht möglich ist..
Wir wollen auf keinen Fall das er weiter leiden soll.

Echt verzwickt..

trotzem vielen dank :)
 
S

sabine_neu

Gast
Mittlerweile, nach ansträngenden Nächten nachdenkens und überlegens, sind wir sogar schon soweit, das wir ans abgeben denken, da wir ihm ja anscheinend nicht das geben können was er braucht, 24 Std nähe und liebe. Wir sind beide Arbeitstätig und man ist ja auch sonst nicht den ganzen Tag zuhause, schließlich muss man auch mal einkaufen etc.
Alleine dieser gedanke schmerzt uns sehr, aber leider sind wir mittlerweile auch sehr verzweifelt, da wir einfach nicht wissen was wir machen sollen. wie gesagt eine 2 Katze kommt definitiv nicht für uns in Frage.

Hallo!
Schwieriges Problem... Ich schließe mich erst mal Heidi an: der Kater muss kastriert werden. - Aber wie soll es dann weitergehen? Weder Freigang noch eine zweite Katze ist möglich, Ihr seid viel weg - das ist ganz schön hart für so einen kleinen Kerl. Ich denke, Ihr könnt ihm vielleicht wirklich nicht geben, was er dringend braucht, und ich finde es ausgesprochen gut und tierlieb von Euch, dass Ihr auch an die Möglichkeit denkt, ihm ein Zuhause zu suchen, in dem er besser bekommt, was er braucht. Vielleicht könnt Ihr über dieses Forum einen neuen Platz für ihn finden?
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
Um ehrlich zu sein würde ich dieses Forum auch vorziehen als wie einen Aushang irgendwo zu machen. Finde das immer ein bisschen "werbungsmäßig" und die meistens gehen dann auch nur nach dem Foto und ich finde es sollte schon ausführlich über sein Problem informiert werden.
Zudem würde ich es vorziehen, wenn die interessierten schon erfahrungen mit Katzen gemacht haben. Wenn ihr versteht was ich damit sagen will :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Wenn Ihr Euch entschieden habt - dann würde ich einen eigenen Thread mit Foto für ihn aufmachen....

lg Heidi
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
Werden wir machen, sobald wir es besprochen haben und meine Freundin auch damit einverstanden ist..

Übrigens, er sieht fast so aus wie dein Nero ;) Also vom gesicht her :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Werden wir machen, sobald wir es besprochen haben und meine Freundin auch damit einverstanden ist..

Übrigens, er sieht fast so aus wie dein Nero ;) Also vom gesicht her :)

stöhn - und es geht wirklich nicht anders?????
Mannomann das tut mir echt so leid für ihn und Euch......sag doch bitte noch mal warum geht Freigang nicht???? es gibt auch Treppen die man an Hauswänden anbringen kann etc.....
lg Heidi
 
T

tiha

Gast
Werden wir machen, sobald wir es besprochen haben und meine Freundin auch damit einverstanden ist..



Finde es schon erstaunlich, dass nicht mal 1/2 Std. nach Deinem Post, in dem Du nach Hilfe fragst, für Dich klar ist, dass Du ihn weg gibst...
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #10
Liebe tiha,

dank ersteinmal für deine Antwort.

Ich weiß nicht ob du dir hier "meine Antworten" genau durchgelesen hast. Vieleicht habe ich mich auch unglücklich ausgedrückt, aber für mich ist noch garnichts entschieden, es ist auch nicht so das ich nur hier um hilfe frage, sondern ich habe auch schon anderweitig versucht mir hilfe zu holen. Bitte versuch doch mal dich in meine Lage zu versetzen und nicht sofort so "schof" zu reagieren, wenn dir mein Standpunkt nicht wirklich klar ist.

Lediglich habe ich geäußert das, WENN, wir wirklich daran denken sollten ihn abzugeben, ich will, das er in gute hände kommt, bei einer familie die sich mit katzen schon auskennt, die ihn behandelt so wie es für ihn am besten ist und er sich wohlfühlen kann und sich weiter entwickeln kann.

Bitte verstehe das nicht als angriff sondern nur als erklärung.

Ich will das kleine (eigentlich schon größere) kerlchen eigentlich auf garkeinen fall hergeben, aber was bringt es mir wenn ich weiß das er jedes mal hier leiden muss.. und es ist glaube ich verständlich, dass ich mit ihm leide und es mir selbst jedes mal wehtut wenn ich die Haustür hinter mir schließe.

Aber das soll jetzt nicht heißne das ich für Vor- und Ratschläge nicht offen bin!

Und es ist NOCH garnichts entschieden, dazu gehören ja auch schließlich immer noch zwei dazu.
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #11
stöhn - und es geht wirklich nicht anders?????
Mannomann das tut mir echt so leid für ihn und Euch......sag doch bitte noch mal warum geht Freigang nicht???? es gibt auch Treppen die man an Hauswänden anbringen kann etc.....
lg Heidi

Hmm das mit den Treppen klingt ja garnicht schlecht..

Also nochmal zur Lage:

Wir wohnen in einem Mehrfamilien Haus.
Unter uns ist ein Restaurant, welches im Hausflur immer die Tür zur Küche offen hat, deswegen verfällt die auswahl ihn rauszulassen. Naja und der Vermieter stellt sich an, das der Kater auch ned im Hausflur rumlaufen soll.

Wir wohnen im Dachgeschoss, ist leider auch hoch.
Das mit der Treppe müsste sicherlich erst mit dem Vermieter geklärt werden, wobei ich mir nicht sicher bin ob er zustimmt, ist ein geizkragen, naja und man müsste mal das finanzielle klären. Aber wenn ich so drüber nachdenke, ist es auch eigentlich garnicht so einfach, weil wir nur kippfenster haben, wüsste jetzt auch garnicht wo man so eine leiter befestigen sollte.. hier sind 2 eingänge und sonst fenster.. also von den anderen bewohnern..
Naja und wir wohnen auch erst knapp 4 monate hier ^^

Achje.. *seufz*

trotzdem danke für den Vorschlag, der is eigentlich echt super!
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
Achje.. *seufz*

trotzdem danke für den Vorschlag, der is eigentlich echt super!


Meist gibt es für Alles eine Lösung - also erstmal vielleicht doch nicht aufgeben....
vor ein paar Tagen gab es hier einen Thread zum Thema Treppen für Hauswände.....versuch es doch mal über die Suchfunktion und/oder google es generell....
Es gibt für Bastler sicher viele Möglichkeiten sowas zu lösen....

lg Heidi
 
T

tiha

Gast
  • #13
Liebe tiha,

dank ersteinmal für deine Antwort.

Ich weiß nicht ob du dir hier "meine Antworten" genau durchgelesen hast. Vieleicht habe ich mich auch unglücklich ausgedrückt, aber für mich ist noch garnichts entschieden, es ist auch nicht so das ich nur hier um hilfe frage, sondern ich habe auch schon anderweitig versucht mir hilfe zu holen. Bitte versuch doch mal dich in meine Lage zu versetzen und nicht sofort so "schof" zu reagieren, wenn dir mein Standpunkt nicht wirklich klar ist.

Lediglich habe ich geäußert das, WENN, wir wirklich daran denken sollten ihn abzugeben, ich will, das er in gute hände kommt, bei einer familie die sich mit katzen schon auskennt, die ihn behandelt so wie es für ihn am besten ist und er sich wohlfühlen kann und sich weiter entwickeln kann.

Bitte verstehe das nicht als angriff sondern nur als erklärung.

Ich will das kleine (eigentlich schon größere) kerlchen eigentlich auf garkeinen fall hergeben, aber was bringt es mir wenn ich weiß das er jedes mal hier leiden muss.. und es ist glaube ich verständlich, dass ich mit ihm leide und es mir selbst jedes mal wehtut wenn ich die Haustür hinter mir schließe.

Aber das soll jetzt nicht heißne das ich für Vor- und Ratschläge nicht offen bin!

Und es ist NOCH garnichts entschieden, dazu gehören ja auch schließlich immer noch zwei dazu.


Ich versteh das überhaupt nicht als Angriff und finde meine Antwort selber auch nicht böse. Aber erstaunt bin ich schon (immer noch...)

Nichts desto trotz wünsche ich Euch eine gute Lösung im Sinne des Tieres.
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #14
Ich versteh das überhaupt nicht als Angriff und finde meine Antwort selber auch nicht böse. Aber erstaunt bin ich schon (immer noch...)

Nichts desto trotz wünsche ich Euch eine gute Lösung im Sinne des Tieres.

Vielen danke, das wünschen wir uns ebenfalls :)
 
S

sabine_neu

Gast
  • #15
Hallo,
gibt es was Neues?
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #16
Hi!

Danke für das Interesse :)

Hmm ja also leider gibt es schon was neues...

Ich habe gestern lange mit meiner Freundin geredet und wir sind nun zu dem endgültigen Entschluss gekommen das wir ihn abgeben werden. Gestern abend hat der kleine ziemlich gejammert und am Fenster rumgeklettert :(
Und auch diese Nacht hat er uns wieder Überraschungen im Haus verteilt.. Wobei er aber trotzdem noch das KAKlo benutzt hat..
Es macht uns sehr verrückt das es so drauf is und wir ihm aber nicht helfen können...


Zurzeit versuche ich eine Bekannte von uns Anzurufen, sie kümmert sich um "sorgenkinder" Katzen und wir denken das er da auch gut aufgehoben ist. allerdings ist das noch nichts festes da wir sie nicht erreichen können..
Werde dann noch bei Zeiten hier was reinsetzten falls es nicht klappen sollte...
Oh man.. ich hätte nicht gedacht das es doch SO hart wird nach einer so kurzen zeit :(

Vieleicht mag es hier irgendwie kühl rüber kommen.. aber es fällt mir wahrhaftig nicht leicht...:(
 
S

sabine_neu

Gast
  • #17
Hi!

Ich habe es ja gestern schon geschrieben: Wahrscheinlich ist es für den Kater wirklich das Beste, wenn ihr einen neuen Platz für ihn findet.
Falls ihn eure Bekannte nimmt - könnte er dann denn auch bei ihr bleiben? Hätte er dort Freigang?

Ich drücke die Daumen!
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #18
Ja, sie würde ihn dann behalten.

Freigang kann sie dem kleinen Bieten, des ist uns auch sehr wichtig.
Das beste aber ist, das sie auch noch andere Katzen hat, so hat der kleine dann auch neue Spielgefährten in seinem Alter.

Hoff nur das es klappt und sie ihn nehmen kann *wünsch*
 
S

sabine_neu

Gast
  • #19
Das hört sich wirklich super an! :)
Gut, dass ihr nicht so egoistisch seid, ihn unbedingt behalten zu wollen. Ich finde, ihr tut genau das Richtige.
 
mimi88

mimi88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
14
Ort
NRW - Diestedde
  • #20
Danke, zuspruch tut in dieser Hinsicht wirklich gut.. solche entscheidungen will man am liebsten garnicht erst aussprechen..

Aber alles Traurig sein hilft nichts. Hauptsache der kleine fühlt sich dann wohl :) und bei dem gedanken fühl ich mich dann doch ein bisschen besser..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
Rofi
2 3
Antworten
45
Aufrufe
5K
KatzeImSack
KatzeImSack
Antworten
14
Aufrufe
2K
KiaraMN
KiaraMN
Antworten
9
Aufrufe
3K
S
Antworten
1
Aufrufe
486
Finchen.s
Finchen.s
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben