Unreiner Kater

  • Themenstarter Katerpaul23
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater - pinkelt - erziehung unreinheit
K

Katerpaul23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2020
Beiträge
11
Liebe Mitglieder!

Bin wirklich schon sehr verzweifelt und frage auch schon zum zweiten Mal nach Rat.

Wir haben zwei Kater, Halbbrüder, 2,5 Jahre alt und 1,5 Jahre alt. Der Jüngere hat leider seit seiner Ankunft bei uns im Dezember 2019 ein Problem mit Unreinheit. Wir haben ihn mit 12 Wochen als "stubenreinen" Kater bekommen. Der Ältere hat zu diesem Zeitpunkt schon ca 14 Monate bei uns gelebt. Die Eingewöhnung klappte ganz gut, wir haben jedoch erst nach ca. 2 Wochen bemerkt, dass er immer wieder nicht nur das Katzenklo für Urin benutzte, sondern auch die Handtücher, die am Gästebett lagen. (Das Gästezimmer war der erste Raum in der Wohnung in dem er bei seiner Ankunft kam). Wir haben natürlich alles entfernt und gewaschen, das Pinkel-Problem lies jedoch nicht mehr nach. Er hatte dann immer in eine bestimmte Ecke in unserem Essbereich gepinkelt. Zusätzlich dazu benutzte er aber das Katzenklo. Bis Juni/Juli letzten Jahres ging das immer so weiter, er pinkelte immer wieder ins Gästebett und vor Türen (Badezimmertüre, Türe vom Abstellraum etc), sowie einmal auf den Teppich im Eingangsbereich, den wir daraufhin entfernt hatten. Die Katzen können bei uns überallhin, nur ins Gästezimmer nicht mehr und ins Schlafzimmer auch nicht (von Anfang an nicht).

Wir putzen den Urin jedes mal auf, wischen mit Wasser und geruchslosem Bodenreiniger nach und sprühen den Fleck mit Bactador Enzymreiniger ein. Wir haben schon mehrere Katzenklos (größere, mit und ohne Haube) ausprobiert und jedes erdenkliche Streu, ob klumpend, nicht klumpend, fein, grob. Er benutzt die Toilette auch, aber leider nicht immer.

Er ist kastriert seitdem er 5 Monate alt ist kastriert, das Pinkeln hat leider davor, sowie danach bestanden und die Kastration hat daran nichts geändert.

Mit Juni letzten Jahres hörte die Pinklerei schlagartig auf und wir waren sehr erleichtert. Doch seit Ende Oktober hat er damit wieder begonnen. Es hat sich jedoch nichts bei uns geändert, also kein Umzug, kein neues Möbelstück, keine neuen Gewohnheiten etc. Er pinkelt immer wieder vor die Eingangstüre, die Türe vom Gästezimmer und seit neuestem auf den Badezimmerteppich oder unter das Waschbecken im WC.
Er ist tierärztlich untersucht und völlig gesund.

Wir machen hin und wieder Clickertraining, sie haben ein Fummelbrett, das sie gerne benutzen, wir spielen täglich mit der Katzenangel oder Bällen etc. Sie haben einen sehr großen Kratzbaum und Liegemöglichkeiten, haben eine extra Kratzwand, bekommen gutes Futter und frisches Wasser, das Klo wird täglich ausgeputzt und regelmäßig komplett entleert.

Die Beiden verstehen sich gut, natürlich wird auch immer mal wieder gestritten, aber im Großen und Ganzen funktioniert es gut. Unser zweiter Kater ist eher ruhig, schläft viel und ist gemütlicher. Der Jüngere ist aufgeweckter, zerkratzt gerne Stühle und das Sofa, ist aber ansonsten auch sehr verschmust und wäre, wenn diese Unreinheit nicht wäre, wirklich extrem entzückend.

Letzte Woche hatten wir das erste Mal seit Oktober 4 Tage am Stück Ruhe mit der Unreinheit und ich habe mich schon gefreut, dass es nun endlich wieder vorbei ist. Er hat aber wieder damit begonnen.

Bin also wirklich schon sehr am verzweifeln und würde gerne wissen, ob denn noch irgendjemand eine Idee hat was ich noch ausprobieren könnte, bzw. wie ich noch eine Lösung finden könnte.
 
Werbung:
K

Katerpaul23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2020
Beiträge
11
Hab gerade noch den Fragebogen gefunden und ihn ausgefüllt.

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Paul
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, mit 5,5 Monaten
- Alter: 1,5 Jahre
- im Haushalt seit: er 12 Wochen alt ist
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe und Körperbau: eher größer und stattlich, aber lt. TA nicht dick

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: im September
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: ja, unauffällig
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Züchter mit großem Fragezeichen im Nachhinein
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): streiten hin und wieder, kuscheln selten miteinander, putzen sich hin und wieder gegenseitig

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): groß, zwei ohne Haube, eines mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: gereinigt jeden Tag, Streu wird jede Woche, bzw alle 1,5 Wochen erneuert
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): feliton feines Klumpstreu, hatten auch schon Cat's Best (weil davon sehr viele sehr begeistert sind), sowie nicht klumpendes, gröberes und feineres, sie akzeptieren alles
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca 8 cm
- gab es einen Streuwechsel: das Problem besteht wie oben beschrieben schon sehr lange, wir haben es mit anderem Streu versucht, daran hat es nicht gelegen
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): eines im Wohnzimmer zwischen einer Wand und einem Kasterl, eines frei im Klo, eines an einer Wand im Eingangsbereich

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: mit Wasser und geruchsneutralem Reiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: der ist in der Küche, jede Katze hat eine eigene Futterschüssel, Wasser benutzen sie gemeinsam. Sie haben 24/7 Zugang zu frischem Wasser und Futter

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: von Anfang an, haben über den Sommer größtenteils aufgehört und bestehen nun seit Oktober wieder vermehrt
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin, Kot nie
- Urinpfützen oder Spritzer: richtige Pfützen, keine Spritzer
- wo wird die Katze unsauber: vor der Wohnungstüre, vor der Türe zum Gästezimmer und Schlafzimmer, am Badezimmerteppich, auf den Fliesen im WC
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: versucht, wenn man ihn dabei erwischt zu schimpfen, oder auch einfach ignorieren, oder ihn auch einfach nur ins Katzenklo zu setzen. Nachdem all das nicht funktioniert hatte bleibe ich jedes Mal ruhig, putze mit Wasser und Bodenreiniger alles weg und besprühe den Fleck danach mit Bactador Geruchs- und Fleckenentferner

Was mir noch eingefallen ist, er pinkelt meist "nur" einmal täglich auf den Boden. Vermehrt kommt das dann vor, wenn wir zuhause sind, auf der Couch liegen oder Essen und er Aufmerksamkeit möchte. Er kratzt dann an der Türe oder miaut und pinkelt dann am Boden. Oft auch während wir ihm zusehen, er schaut uns dabei auch wirklich an (außer wenn er auf den Badezimmerteppich pinkelt, dann ist er unbeobachtet).
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.068
@Petra-01 ,kannst du mal hier schauen?
Lieben Dank ♥
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ja, schon da.

Wie oft täglich werden die Klos gereinigt?
Ich würde zwei mal am Tag, wenn es geht auch drei mal am Tag alle Klumpen raus nehmen.
Und das Streu deutlich höher einfüllen, 10-15 cm sollten es sein.
Und nach meiner Erfahrung und der Erfahrung vieler hier ist feines Klumpstreu am besten und wird am besten von Katzen angenommen.
Eine Idee wäre ein feines Klumpstreu ohne Geruch zu nehmen, Premiere sensitiv zum Beispiel.

Die Klos bitte nur mit heißem Wasser auswaschen, kein Reinigungsmittel nehmen.

Das "entduften" der Stellen auf die gepinkelt wurde würde ich noch stärker machen, manche von den Reinigern kann man unverdünnt oder mit wenig Wasser gemischt nehmen, evtl. auch mal ein andere wie Bactodor oder Bactodes oder Biodor probieren.

Ignorieren ist klar deutlich besser als schimpfen, danke, das habt macht ihr richtig.
Ins Klo setzen, immer mal wieder, würde ich durchaus auch noch mal probieren.
Und vielleicht auch belohnen mit einem Leckerlie wenn er ins Klo macht.
Irgendwie die Verbindung hin kriegen was gewünscht wird von ihm.

Pinkeln auch weiche Sachen hat oft den Grund daß das Klo oder meist das Streu nicht gefällt. Aber da habt ihr ja schon einiges ausprobiert. Aber es kann auch gesundheitliche Ursachen haben.
Wie wurde der Urin untersucht, im Labor oder in der Tierarzt praxis?
Frag bitte nach ob auch auf Harngries getestet wurde.
Unwahrscheinlich bei so einem jungen Tier aber möglich!
Wenn du Werte oder einen Bericht hast bitte mal hier einstellen, wenn du keinen hast noch mal darum bitten.

Dann würde ich evtl. auch mit Sachen wie Feliway arbeiten.
oder dem Schatz mal Zylkene geben!
Probieren ob das was ändert.

Geschlossene Türen können auch Auslöser sein, wenn Türen zu dann würde ich die Räume dauerhaft nicht zugänglich machen und nicht nur zu bestimmten Zeiten.

Die Tür nach Draußen und das pinkeln davor, da denke ich an Unsicherheit an Reviermarkieren.
Möglich ist auch das, erklärt aber nicht warum dann auch an anderen Stellen gepinkelt wird.
Was ist draußen, sind da andere Katzen?
Sieht er die anderen Katzen, riecht er die vielleicht?

Das anschauen währen er pinkelt bitte nicht mit Trotz oder Protest seinerseits bewerten.
So denken Katzen nicht. Eher eine Aufforderung "sein" Problem zu lösen, zu helfen.
Das macht ihr ja indem ihr hier fragt.

Wenn das alles nicht ausreichend hilft wären auch weiter körperliche Ursachen auszuschließen, dann müßte man mal überdenken ob man ein Ultraschall von Blase und Niere macht, z.B.

So, das sind alles Gedanken und Ideen, vielleicht hilft das eine oder andere weiter.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.162
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Feliton fine ist ein feines, geruchloses, graues Klumpstreu.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
623
Lirumlarum
Lirumlarum
K
2
Antworten
30
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
F
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
RainbowAra
Antworten
4
Aufrufe
704
Petra-01
Petra-01
L
  • Umfrage
Antworten
11
Aufrufe
4K
Pottpourie
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben