Unregelmäßig Unsauber

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Hallo zusammen. Ich habe seit knapp vier Monaten zwei Katzen. Beide sind mittlerweile 7-8 Monate alt. Von Beginn an wurden die Katzenklos auf Anhieb benutzt und es gab keinerlei Probleme. Bis eine der beiden Katzen rollig wurde. Dann fing sie an überall hin zu urinieren. Seit Anfang/Mitte Januar habe ich dann beide Katzen kastrieren lassen. Danach wurde noch zwei Tage heftig weiter uriniert, bis ich gemerkt habe das offenbar nach der OP der Einstieg ins Klo zu hoch war. Ich hab dann kleine Rampen gebastelt und plötzlich war alles ok. 10 Tage später wurden schließlich die Fäden gezogen und ich dachte, jetzt wäre wieder alles sprichwörtlich im Reinen.

Bis dann plötzlich auf einem Polster auf der Fensterbank ein Urinfleck auftauchte. Das war vor etwa 2 Wochen. Seit dem war erst Mal wieder Ruhe, bis heute morgen ins Bett uriniert wurde. Irgendwie bin ich ratlos, weshalb Tage lang alles gut geht und dann plötzlich doch wieder Urinflecken auftauchen. Und das obwohl die Katzen kastriert sind. :sad:



Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 18.Januar 2019
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 3-4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierheim
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Beste Freundinnen

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): sehr groß, Haube ohne Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: 2 mal täglich / alle 3-4 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Golden Grey Master
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 7-8 cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) ja

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Beide im Flur

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser und Spüli
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Küche und Flur (aber anderes Ende der Klos)
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hmm, das Streu ist gut.
Mach mal bitte von mindestens einem Klo die Haube ab.
Ein drittes Klo könnte auch helfen.
Das Streu bitte höher einfüllen.

Und ich würde wohl bei der Katze die du in Verdacht hast eine Urinuntersuchung machen lassen auf Entzündungszeichen und Harngries.

Die Stellen auf die gepinkelt wurde bitte gründlich mit einem Reiniger wie Biodor Animal reinigen.

Ich hoffe das hilft.
Leider kann es auch sein daß eine Katze nun markiert und das wird schwieriger in den Griff zu kriegen. Ein Grund warum wir immer zu frühzeitiger Kastration raten vor der ersten Rolligkeit. Aber viele Menschen wissen das nicht und vertrauen darauf daß der Tierarzt schon weiß was richtig ist. Und der kastriert oft zu spät. Aber da kannst du ja nix für. :oops:
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
So, kleines Update. Also die Katze die ich im Verdacht habe, verhält sich heute tatsächlich etwas ungewöhnlich. Eigentlich ist sie immer noch extrem scheu und lässt sich nur gelegentlich und auch nur sporadisch anfassen, bzw. streicheln. Heute kommt sie allerdings ständig, reibt sich aufgeregt brummend an mir und lässt sich dabei streicheln. Dabei Steht ihr Schwanz kerzengrade und zittert hin und her. Habe ich so auch noch nie gesehen. Sie hat sich auch vor mir gerollt und streckt zuweilen Ihr Hinterteil hoch. Also wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich fast tippen sie ist rollig. :confused: Gibt es so etwas wie Pre-Kastrations-Schein-Rolligkeit oder so?

Das mit der Rolligkeit kam übrigens sehr überraschend Ende letzten Jahres. Da die Katzen gefunden wurden, war das Alter nicht ganz eindeutig zu verifizieren. So wurden sie offenbar ein bis zwei Monate zu jung eingeschätzt. Selbst der Tierarzt war vor der Kastration überrascht, weil die eine, besagte Katze noch sehr klein ist und tatsächlich jünger wirkt. Erst durch den Zahnwechsel wurde festgestellt, dass sie zu dem Zeitpunkt tatsächlich schon ein halbes Jahr alt sind.

Ansonsten habe ich alles mit Bactador behandelt und das Bettzeug bei 90 Grad gewaschen. Auch ein drittes Katzenklo habe ich mir zugelegt.
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.911
Ort
An der Ostsee
So, kleines Update. Also die Katze die ich im Verdacht habe, verhält sich heute tatsächlich etwas ungewöhnlich. Eigentlich ist sie immer noch extrem scheu und lässt sich nur gelegentlich und auch nur sporadisch anfassen, bzw. streicheln. Heute kommt sie allerdings ständig, reibt sich aufgeregt brummend an mir und lässt sich dabei streicheln. Dabei Steht ihr Schwanz kerzengrade und zittert hin und her. Habe ich so auch noch nie gesehen. Sie hat sich auch vor mir gerollt und streckt zuweilen Ihr Hinterteil hoch. Also wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich fast tippen sie ist rollig. :confused: Gibt es so etwas wie Pre-Kastrations-Schein-Rolligkeit oder so?

Das mit der Rolligkeit kam übrigens sehr überraschend Ende letzten Jahres. Da die Katzen gefunden wurden, war das Alter nicht ganz eindeutig zu verifizieren. So wurden sie offenbar ein bis zwei Monate zu jung eingeschätzt. Selbst der Tierarzt war vor der Kastration überrascht, weil die eine, besagte Katze noch sehr klein ist und tatsächlich jünger wirkt. Erst durch den Zahnwechsel wurde festgestellt, dass sie zu dem Zeitpunkt tatsächlich schon ein halbes Jahr alt sind.

Ansonsten habe ich alles mit Bactador behandelt und das Bettzeug bei 90 Grad gewaschen. Auch ein drittes Katzenklo habe ich mir zugelegt.
Hallöchen!
Wenn du das Bettzeug wäscht, hau in die maschiene auch einen schuss enzymreiniger (z.b. Biodor animal), wie das mit Bactador ist weiß ich leider nicht.

Man kann Katzen schon ab etwa der 12 Lebenswoche kastrieren lassen, also auch wenn sie 2 Monate jünger gewesen WÄREN, wäre das kein Problem gewesen =) Aber da hat Petra recht, das wissen die wenigsten und du kannst nichts dafür, nun weißt du es ja besser.

Also erstens verschwinden trotz Kastra nicht alle Hormone auf einen Schlag aus dem Körper. Deshalb kann es etwas Dauern.
Auf der anderen Seite kann auch sein, dass Gewebe im Körper verblieben ist, aufgrund dessen Hormone produziert wurde, dann müsste man dieses entfernen lassen.


3. Katzenklo klingt gut, sollte sich die Unsauberkeit nicht bessern rate ich dir dennoch dazu den Urin auf Blasenenzündung/Harngries untersuchen zu lassen.

lg
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Oh man. Ich dachte nach der Kastration wäre die Unsauberkeit ein für alle Mal vorbei. Also nach der Kastration und dem aufstellen eines dritten Katzenklos war tatsächlich auch für einige Zeit Ruhe. Aber jetzt fängt plötzlich Leika, die andere Katze, damit an auf den Boden, auf Matten oder Handtücher die am Boden liegen und vorgestern auch ins Bett zu urinieren.

Ich war daraufhin gestern beim TA und der konnte nichts feststellen. Urinprobe hatte super Werte und Niere und Blase sahen beim Ultraschall auch vollkommen ok aus. Sie meint, das müsse dann wohl Psychisch sein.

Na ja, jeden Falls bin ich jetzt seit gestern am grübeln, was Leika plötzlich dazu veranlassen kann, unsauber zu werden. Angefangen hat alles ganz "harmlos" mit Urin auf einer Katzenklo Matte. Da dachte ich noch, das kann ja Mal passieren. Dann verging eine Woche und plötzlich war es ein Handtuch. Dann wieder eine Woche später die Fliessen im Bad und dann wurden die Abstände immer kürzer, bis jetzt wo es tatsächlich bis zu 2-3 mal am Tag vorkommt.

Was mich wundert ist, dass Leika eigentlich immer die entspanntere Katze war. Im Gegensatz zur anderen war sie nie mäkelig beim Esssen. Hatte seit der Kastra auch keinerlei Scheu mehr vor mir und wirkte insgesamt einfacher "Stabiler".

Es hat sich bei mir oder in der Wohnung auch seit Wochen nichts verändert. Das einzige was mir tatsächlich einfällt, ist das Cherny in den letzten Wochen sehr viel zutraulicher geworden ist und sich jetzt auch regelmässig Streicheleinheiten abholt. Das war lange nicht so.

Dazu habe ich auf anraten der Ärztin mal mit Klickertraining angefangen. Da empfohlen wird das getrennt zu machen habe ich erst mit Laika im Schlafzimmer trainiert. Dann Laika raus, Cherny rein, Tür zu. Und da hat Laika vor der Tür unfassbar zu jammern Angefangen. Das habe ich so tatsächlich noch nie von Ihr gehört. Wenn ich alleine in einen Raum gehe und die Türe schließe, ist Ihr das völlig Schnuppe. Aber wenn ich das mit Cherny mache, kommt sie da gar nicht drauf klar. Jetzt frage ich mich ob es sich hier um einen Fall von Eifersucht handelt? Ist sie deswegen unsauber geworden? Auffällig ist auch das sie seit einiger Zeit, allerdings schon ein paar Wochen vor der Unsauberkeit, angefangen hat Kartons systematisch mit den Zähnen zu zerlegen und kaputt zu beißen.
 

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.560
Ort
Alpenrand
Katzen nagen gerne an Kartons. Da muss nicht unbedingt etwas heißen.
Aber da sie auch unsauber ist, könnte das auf Zahnschmerzen hindeuten.
Es kommt häufig vor, dass Katzen die Zahnschmerzen haben, mit Unsauberkeit reagieren.

Leider wird von TA's häufig nur ein kurzer Blick ins Mäulchen gemacht und wenn nichts zu sehen ist, die Zähne für gut befunden.
Allerdings haben TA' keine Röntgenaugen und können nicht sehen was z.B unter Zahnstein steckt oder unter dem Zahnfleisch.

Vielleicht ist beim Zahnwechsel ein Zahn nicht richtig neu gewachsen oder hat sich verhakt.. sowas kommt gerne mal vor. Oder der Zahnwechsel ist noch nicht ganz durch und sie aufgrund dessen etwas Schmerzen.

Eine weitere Variante wäre noch Forl. Kommt bei kleinen Katzen etwas seltener vor..aber ist auch manchmal möglich. (ich habe hier so eine junge Forl-Kandidatin)

Ich würde zu Sicherheit die Zähne mal genau anschauen lassen und den TA mittels Dentalröntgen den Kiefer betrachten lassen.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hat der TA den Urin auch auf Harngries getestet?
Hast du mal die Werte?

Wie viele Klos hast du aktuell?
Streu ist unverändert?

Wie reinigst du die Stellen auf die gepinkelt wurde, hast du einen Enzymreiniger?
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.322
Hm.

Ich würde dennoch das Streu wechseln und mal was anderes probieren, besonders ohne Eigengeruch.
Ich würde zudem ein weiteres, viertes Klo aufstellen. Je nach wohnungsgrösse.
Am besten Übergangsweise im jeden Raum eins, auch im Wohnzimmer.

Achte drauf das die Katzen von dort aus eine Sicht nach draußen haben, also überblicken können ob sich jemand nähert.

Das beide Katzen nun unsauber sind ist schon komisch.
Schmeiß alles weg wo sie draufgemacht haben,was entbehrlich ist. (Handtücher etc.)

Wie lange am Tag sind sie alleine?
Wie viel Futter kriegen sie?

Ich würde auch öfter reinigen, also 1 x pro Woche auswaschen. Das Streu kann man ja wieder einfüllen wenn es noch gut ist.

Es gibt tausend Möglichkeiten was es sein kann. Letztlich musst du alles in Betracht ziehen.

Wohnst du alleine?

Eifersucht weniger, denke ich. Aber vielleicht zu wenig Aufmerksamkeit oder Auslastung?
 
Zuletzt bearbeitet:

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Hat der TA den Urin auch auf Harngries getestet?
Hast du mal die Werte?
Ja, hat sie. Die Werte habe ich allerdings nicht mehr im Kopf.

Wie viele Klos hast du aktuell?
Eigentlich drei. Seit gestern auf anraten der Ärztin vier. Hat bisher allerdings nichts gebracht.

Streu ist unverändert?
Ich hatte das Streu vor ca. 2-3 Monaten gewechselt. Von Master Grey Betonit auf das Ökoklumpstreu von DM aus Naturfasern. Es wurde aber eigentlich einwandfrei akzeptiert und angenommen.

Wie reinigst du die Stellen auf die gepinkelt wurde, hast du einen Enzymreiniger?
Ich nutze Bactador. Das ist ein spezieller Enzymreiniger. Und sprühe jetzt zusätzlich noch Feliway Transport auf die Stellen

Generell konnte ich mittlerweile eingrenzen, dass sie grundsätzlich nur uriniert wenn ich zu Hause bin, und tatsächlich an Stellen wo ich mich auch gerade in unmittelbarer Nähe aufhalte. Heute sogar direkt vor meinen Augen auf den Küchenboden.
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.322
Da haste den Grund für Unsauberkeit Nummer zwei.
Das ökostreu.
Nimm lieber ein feines Klumpstreu ohne Duft, zum Beispiel das Premiere sensitiv vom Fressnapf.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich hatte das Streu vor ca. 2-3 Monaten gewechselt. Von Master Grey Betonit auf das Ökoklumpstreu von DM aus Naturfasern. Es wurde aber eigentlich einwandfrei akzeptiert und angenommen.
Kann sehr gut der Grund sein.
Bitte wieder zurück zu feinem Bentonit Klumpstreu.

Auch wenn das mal eine Zeit angenommen wird heißt es nicht daß es den Katzen gefällt. Das wird dann irgendwann mit Unsauberkeit gezeigt, daß muß nicht von Anfang an so sein sondern kann durchaus eine Weile dauern bis die Katzen "den Papp auf haben" mit dem ungeliebten Streu. :)
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Ich hatte noch eine Packung vom Master Grey da und hab jetzt Mal das 4. Klo damit befüllt. Wurde direkt mehrfach benutzt. Ich werde das jetzt Mal testen ob auch die Unsauberkeit aufhört oder zurück geht. Und dann muss ich wohl notfalls wieder zurück wechseln, obwohl es mir schon davor graust, wieder dieses schwere Zeug zu schleppen, das auch noch deutlich teurer ist :(
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.322
JA das Leben ist hart...
Nimm dann aber lieber eins ohne Duft.
Und magst du meine Fragen bezüglich der Zeit alleine, Futter etc. noch beantworten?
 
O

OMalley2

Gast
Gute, duftlose UND preiswerte Klumpstreu gibts beim Lidl. Funzt bei uns bestens. Ist auch nicht zu grob, taugt also wohl selbst empfindlicheren Katzen.

Öko-Streu hatten sie mal im TH - ich hab an dem Tag mehr geniest und geschneuzt als gearbeitet. :dead: Daher Rückkehr zum Discounter-Zeugs. Da hab ich das Problem nicht oder extrem selten.
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Wie lange am Tag sind sie alleine?
Da ich Freiberufler bin und auch öfters von zu Hause Arbeite sehr unterschiedlich. Aber eigentlich nie länger als 10 Stunden

Wie viel Futter kriegen sie?
Mittlerweile jeweils ca. 250-300 g Nassfutter. Gelegentlich Trockenfutter als Leckerlies.

Wohnst du alleine?
Ja.


Eifersucht weniger, denke ich. Aber vielleicht zu wenig Aufmerksamkeit oder Auslastung?
Ich versuche täglich mit Ihnen zu spielen und sie jagen sich auch gegenseitig regelmässig quer durch die Wohnung.
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Gute, duftlose UND preiswerte Klumpstreu gibts beim Lidl. Funzt bei uns bestens. Ist auch nicht zu grob, taugt also wohl selbst empfindlicheren Katzen.

Öko-Streu hatten sie mal im TH - ich hab an dem Tag mehr geniest und geschneuzt als gearbeitet. :dead: Daher Rückkehr zum Discounter-Zeugs. Da hab ich das Problem nicht oder extrem selten.
Wie heißt das Streu denn?
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.322
Wie schauts mit Futter aus?
Das Coshida ist gemeint, nehm ich an.
Das nutzen hier einige. Wird immer mal wieder empfohlen. Hab ich selbst noch nie probiert aber kannst du dir ja mal anschauen, wobei ich festgestellt habe das man günstige Streus dann eben häufiger wechseln muss, sodass es sich relativiert.
 

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Wie schauts mit Futter aus?
Das Coshida ist gemeint, nehm ich an.
Das nutzen hier einige. Wird immer mal wieder empfohlen. Hab ich selbst noch nie probiert aber kannst du dir ja mal anschauen, wobei ich festgestellt habe das man günstige Streus dann eben häufiger wechseln muss, sodass es sich relativiert.
Meinst Du welche Sorten? Auch das habe ich vor einiger Zeit gewechselt. In diesem Fall allerdings weil sie ihr ursprüngliches Futter öfters abgelehnt (speziell Cherny) haben. Ich hatte lange, weil sie das auch im Heim gefüttert haben, Animonda Carny. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Qualität von saftig bis eher trocken doch sehr schwankt. Und entsprechend wurde es mal mehr mal weniger gerne gegessen.

Ich hab dann diverse Sorten durchgetestet und habe dabei auch festgestellt, das sie eine klare Präferenz für Geflügel haben und Fisch komplett ablehnen :omg:

Ich bin jetzt bei Bozita Geflügel, Catz Fine Food Geflügel und Premiere Kitten mit Geflügel gelandet. Die Sorten werden mit Begeisterung gegessen und auch Chernys Mäkelei hat damit aufgehört.
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.322
Die Menge würde mich noch interessieren?

Wenn sie auf Geflügel stehen besorg dir mal Leonardo.
Das ist hier extrem heiß begehrt! ;)
Mäkelei passiert übrigens auch mal wegen der Jahreszeit oder dem Zahnwechsel.
Da darf man sich nicht bekloppt machen lassen. Ich muss zwischendurch aber auch mal wechseln weil sie sonst verweigern.
Macs Geflügel cranberry geht hier auch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

macbas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
Die Menge würde mich noch interessieren?

Wenn sie auf Geflügel stehen besorg dir mal Leonardo.
Das ist hier extrem heiß begehrt! ;)
Mäkelei passiert übrigens auch mal wegen der Jahreszeit oder dem Zahnwechsel.
Da darf man sich nicht bekloppt machen lassen. Ich muss zwischendurch aber auch mal wechseln weil sie sonst verweigern.
Macs Geflügel cranberry geht hier auch gut.
Das von Leonardo ist erstaunlicherweise tatsächlich durchgefallen, trotz Geflügel. Von Macs hatte ich Pute,Rind,Ente. Das mochten sie auch nicht so. Aber dann teste ich Mal das Geflügel Cranberry.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben