Ungefährliches Spielzeug bei Abwesenheit

L

Leila797

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
60
Welche Spielzeuge lasst ihr frei zugänglich, wenn ihr nicht zu Hause seid?

Meine Beiden sind den ganzen Tag allein, wenn ich zur Arbeit gehe. und Lenny neigt dazu, Maja zu terrorisieren, wenn er sich langweilt. Er will sie dann zum spielen animieren, aber sie will nicht, was damit endet, dass er sich durch die ganze Wohnung jagt und sie irgendwann panisch in irgendeiner Ecke hockt.
Jetzt würde ich ihm gern was zu tun geben, damit er sie in Ruhe lässt und sich abreagieren kann (Eine weitere Katze als Raufkumpel scheidet aus und Freigang ist auch nicht möglich).

Mein Problem ist jetzt, was ich als Beschäftigungsangebote zur Verfügung stellen kann, was ungefährlich und trotzdem spannend ist, wenn ich nicht zu Hause bin?

- Alles mit Schnüren (Angeln etc.) scheidet aus, weil die sich z.T. damit so rumrollen, dass sie sich richtig darin einwickeln (Strangulationsrisiko).
- Federn soll man nicht rumliegen lassen, weil die zerkaut zu Verletzungen führen können (und Lenny zerkaut sie garantiert).
- Fummelbretter in dieversen Variationen, Futterbälle oder diverse andere Beschäftigungsspielzeuge mit Leckerchen sind in spätestens 5 min leergeräumt, egal wie kompliziert oder wie umfangreich bestückt (Lenny ist die reinste Fressmaschine).
- Mäuse in diversen Varianten sind total uninteressant, wenn die sich nicht bewegen, d.h. nur wenn ich mitspiele sind die spannend.
- Catnip und Baldrian ist generell uninteressant (da finden meine beiden gar nichts dran).

Daher habe ich zur Zeit als einzige frei zugängliche Spielzeuge diverse Bälle in unterschiedlichen Varianten (die nur manchmal etwas genutzt werden) und ein Kong Kickeroo (der wird ganz selten mal abgöttisch geliebt und sonst total ignoriert).

Ich hoffe daher von euch auf ein paar Anregungen, wie ich Lenny während meiner Abwesenheit bespaßen kann.
 
Werbung:
M

MiraundNasen

Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2011
Beiträge
56
Hallo,
ich habe vor einiger Zeit eine Möglichkeit gefunden, wie meine beiden aktiv werden, wenn sie tagsüber alleine zuhause sind.

Wir haben eine Pekk-a-prize Toybox geschenkt bekommen:
http://www.amazon.com/SmartCat-3833-Peek-Prize-Pet/dp/B0006VMN4O

Erst fand ich sie ziemlich unnötig, weil sie meine Katzen nur mit den Bällchen drin überhaupt nicht interessiert hat und ich sie zum Leckerchen fummeln viel zu einfach fand. Dann kam ich aber auf die Idee, die Box wirklich bis oben hin vollzustopfen mit allem an Mäuschen und Bällchen, was bei uns so ungenutzt rumgelegen ist (und das ist wirklich eine Menge :rolleyes:) und den Katzen auch unbedenklich ohne Beaufsichtigung überlassen werden kann. Nachdem sie das dann supergut angenommen haben und sich lange damit beschäftigt haben, stelle ich ihnen diese gut gefüllte Toybox jetzt morgens oft hin, bevor ich aus dem Haus gehe. Ganz unten verstecke ich immer ein paar Leckerlis, wirklich nur zwei oder drei Miniteilchen wie etwa GranataPet Feinis, einfach nur, damit die Motivation nicht verloren geht. Und bei den Spielsachen, von denen ich weiß, dass sie sie interessant finden und gern bespielen, achte ich auch darauf, dass sie möglichst schwer zugänglich "vergraben" sind in dem Ball- und Mäuschenhaufen. Wobei das eigentlich nur die Petstages-Fische sind, die der Katzenkerl heiß liebt, mein Mädl ist generell eher schwer für Spielzeug zu begeistern.

Beide pföteln schon eifrig drauflos, wenn ich aus dem Haus gehe und wenn ich wiederkomme, sind wirklich alle Bällchen und Mäuschen (auch die eigentlich komplett uninteressanten) kreuz und quer in der Wohnung verteilt - ein Zeichen dafür, dass sie sie nicht einfach nur rausfischen, sondern sich auch ein bisschen damit beschäftigen.

Das erste Mal getestet habe ich das als ich zuhause war, um mal zu sehen, wie sie das annehmen. Und tatsächlich haben sie sich über den Tag verteilt mehrere Stunden damit beschäftigt. Wie lang das mittlerweile so ist, wenn ich nicht da bin, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber Action scheint es zu geben. Wichtig ist aber wirklich, dass die Box ordentlich vollgestopft ist, sonst ist das Interesse nur halb so groß.

Wie gesagt habe ich die Box geschenkt bekommen, gekauft hätte ich sie vermutlich nicht, man kann sowas ja auch prima selbst machen.

Vielleicht ist das ja auch etwas für Lenny und Maja?

Liebe Grüße
Mira
 
Tschui

Tschui

Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2011
Beiträge
76
Ort
München
Es gibt ja auch diverse Spielschienen z.B.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/k...ug_beschaeftigung/intelligenzspielzeug/157173

diese (zwei geschwungene und die box) haben wir zu Hause und ich stell die nicht jeden Tag, aber öfter hin wenn ich gehe.. natürlich mit ein paar leckerchen ( auch ohne wird ein bisschen gespielt)

Dann hab ich auch einen Rascheltunnel.. den lieben sie.
Letztens hab ich so ne Kratztonne bestellt, da war ein mega Karton dabei den ich umgedreht und ein Haus daraus gebaut habe. Vierecke rausgeschnitten als Ein-, und Ausgang und ein paar Fenster. Die fetzen durch das Ding als gäbe es keinen Morgen mehr xD

Diese Türrahmenspielsachen sind auch super.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug/spielangeln/spielangeln_sonstige/184202

ah und einen raschelkarton habe ich.. da sind Luftschlangen und Küchenrolle drin.. Klopapierrollen und ein paar mäuse.. da schmeiß ich ne handvoll Leckerlies rein wenn ich gehe.. manchmal auch ein Heimchen :) aber das mag ja auch nicht jeder :D

hmm ich hoffe das hilft dir einbisschen..
 
Tschui

Tschui

Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2011
Beiträge
76
Ort
München
Hm jetzt wo du es sagst, wir haben eins das können sie "abziehen" das benutzen wir nimmer und eins das sitzt mit dem draht sehr fest.. Da muss ich auch kraft aufwenden um es auseinander zu drücken ums abzunehmen hm !
Also dann nehm ich das zurück, ausser es ist kein klump!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben