Und wieder von vorne

  • Themenstarter Henry
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
Hallo Ihr lieben,

Ich hab hier ja schon sehr sehr häufig über die Verdauung von willi gesprochen!

Rückblick: Vor 4 Jahren bekam ich ihn da war er 12 Wochen alt. Ich bekam ihn mit entz. und verklepten Augen und Durchfall. D.h er hat schon mit Jungen Jahren nen haufen Medis bekommen. Kotprobe hat damals Giardien ergeben laut TA. Er bekam dann Panakur und Metro. Aber das half nicht wirklich. Nach der nächsten Kotprobe war angeblich alles in Ordnung. Zwischendurch war der Stuhgang auch etwas fester aber meistens ist er mehr breiig. Ich darauf das Futter gewechselt, Magenschonend mit Hühnchen usw gekocht und und und. Trockenfutter bekommt er nun Royal Canin. Nassfutter isst er gar nicht! Monate später hab ich noch ne Probe ins Labor geschickt ohne Tierärztliche Anordung. Aber da war auch alles in Ordung! Trotzdem meist breiig! :rolleyes: :grummel:
Das zieht sich nun 4 Jahre so.

Heute: Vor 2 Wochen war ich dann beim TA zum Impfen ( Katzenschnupfen/Säuche und wurmkur) ich sprach das thema nochmal an das er nach wie vor breiigen stuhl hat u seit ein paar tagen sogar immer etwas Blut mit dabei is u etwas schleim :oha:Er sagte ne Kotprobe wäre nich nötig ich soll wieder 6 Tage lang Metro geben. ich also gemacht! Ende vom Lied ist das er nun wenig frisst, Antriebslos ist und jetzt erst recht flüssigen stuhlgang hat!!!! jetzt nach dem ich die tabletten bis zum ende gegeben habe frisst er so langsam wieder, beschnuppert zwar alles weil er denkt i verarsche ihn aber er frisst wieder langsam! Vor den Tabletten war alles ok, er hat gefressen, gespielt, war anhänglich usw, also ganz normal!!! Ich hab Freitag beim TA angerufen u ihm das gesagt was so stand der dinge ist. Nun meint er sollen wir doch ne kotprobe vorbei bringen! mich kotzt das langsam alles an. die wissen glaub ich selbst nich was los ist.

Ich hatte schon überlegt das das bei ihm evtl normal ist dieser stuhlgang!? I meine er hat ja früh Medis bekommen u die schleimhäute haben sich sicher nie richtig erholt. ich meine solang es ihm super geht?! Giardien oder sowas kann das doch auch nicht sein dann hätte mein anderer Kater das doch auch oder nicht!?

Leidiges Thema....

Lg :smile:
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Das hört sich schon sehr nach Giardien an. Nein, nicht jede Katze
erkrankt daran, auch wenn sie zusammen leben.
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
mir ist jetzt nicht ganz klar, was du hier erwartest. :confused: wolltest du es einfach los haben oder suchst du Tips?
 
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich finde es mehr als kurios, daß der TA auf Verdacht Metro gibt, aber anschließend doch mit dem Vorschlag auf Kotprobe kommt.

Metro ist nicht ohne, kann den Darm sehr belasten und das auf ziemlich lange Zeit, m.E. gibt man das niemals auf Verdacht!

´
Außerdem hätte ich bei dieser nicht ganz gesunden Katze von jeder Impfung abgesehen, denn immerhin soll ein Impfling kerngesund sein. - Mir ist nicht ganz klar, welche Gedanken der Tierarzt in dieser Beziehung hat. :confused:


Jetzt heißt es wohl mit Darmsanierung beginnen, das kann sich lange hinziehen. Ausgesucht gutes Futter und wirklich die Umstellung von Trofu auf Nafu planen, sobald sich das Darmgeschehen ein klein wenig beruhigt hat.


Mein Weg wäre in diesem Fall der zu einem versierten THP oder gar richtigen Homöopathen, der sowohl den Organismus entgiften sollte als auch anhand einer ausgiebigen Anamnese die wirklich passenden Mittel aussucht.


Zugvogel
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Kot über 3 Tage sammeln. Im Labor auf Parasiten (Giardien, Kokzidien) untersuchen lassen. Dazu Tritrichomonas foetus, toxinbildende Clostridien und die komplette bakteriologische Untersuchung. Nahrungsauswertung ebenfalls.

Also im Prinzip komplettes C-Profil. Kannst Du selber einschicken, ich empfehle Barutzki oder Laboklin.

Bis dahin NICHTS an Medis geben!!

Entweder da sind Parasiten, oder es ist was anderes. Vielleicht ist die Darmflora einfach völlig hinüber - wenn Du da jetzt noch Metro reinhaust, dann gute Nacht.
Mensch, man gibt doch nicht einfach blind irgendwelche Medikamente! Besteht doch erstmal auf eine komplette Untersuchung!
 
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
Ich mache mir auch schon voll die vorwürfe das ich nicht gesagt habe ich möchte das nicht. Lieber erst KOtprobe dann evtl Medis. :(
Werd nun kot sammeln und dann gucken. Könnte ich ihm eigendlich heilerde geben? Nur wie bekomm i die in ihn rein er frisst ja nur trockenfutter! :confused:

Auf alle fälle ist es durch die Medis echt schlimm geworden!!!! Werd mir auch nen neuen TA suchen.

Kennt einer einen wrklich guten im Raum Bielefeld? Ich werde denk i mal in eine Tierklinik fahren u da um rat fragen!
 
Katzenliebhaber

Katzenliebhaber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2009
Beiträge
613
Du bist für mich ein weiteres "Anschauungsbeispiel", weshalb ich immer sage: Kitten kein Metro geben, am bsten gar nicht".

So wie ich es verstanden habe, hast du nie eine Darmsanierung gemacht. dahinter würde ich mich jetzt klemmen.

Zudem genaue Kotuntersuchung, wobei ich denke, dass die Ecoli im Ungleichgewicht sind, aber die Untersuchung wird das zeigen. Was es alles gibt für die Darmsanierung, dazu gibt es hier einige Beiträge. Du musst selber entscheiden, was u alles machen möchtest, jedoch wirst du dich darauf einstellen müssen, dass es lange geht.

sollte er tatsächlich Giardien haben, würde ich dies nur hom. behandeln.
 
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
Ich habe damals eine Darmsanierung versucht war beim Praktiker aber das wurde auch nicht wirklich besser! weiss den Namen von dem Zeug nur leider nicht mehr!

werd mich hier weiter belesen, und auf alle fälle kot ins labor schicken!
 
Henry

Henry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
156
Ort
Bielefeld
  • #10
Ich ahbe heute eine Anfrage an das Labor geschickt. Die meinten was untersucht werden soll. Giradien oder Parasieten?! Ich würde beides machen oder?

Hab mir heute Dr Wolz Darmflora besorgt. Und auf Rat einer Userin Perentol für Kleinkinder. ( Damit der Durchfall erstmal aufhört) Weiss einer wie oft ich ihm das geben muss? Also wieviele Tage. Habe noch nicht angefangen wollte erst nochmal Fragen.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #11
Soweit ich weiß von Perenterol Forte maximal 2 Kapseln am Tag von dem normalen Perenterol kannst du ihm auch 3-4 Kapseln geben. Würde ich erstmal 3-4 Tage lang geben und wenn es besser wird mit der Dosierung runter gehen und ausschleichen, nicht von heute auf morgen absetzen.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit morgens und mittags Perenterol übers Futter und abends in die letzte Mahlzeit etwas Heilerde (ultrafein) untergemischt.

Zur Darmsanierung ist auch PetBeneBac nicht schlecht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
4K
T
L
Antworten
2
Aufrufe
23K
Lieblingstiger
L
S
Antworten
7
Aufrufe
363
bohemian muse
bohemian muse
anomar
Antworten
57
Aufrufe
23K
Annemone
Annemone
T
2 3
Antworten
53
Aufrufe
17K
TommyMauBrr
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben