...Und wie soll man das verhindern?

D

daggi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2008
Beiträge
17
:confused:

....Nun ja, vielleicht können das ei nige von euch jetzt schwer nachvollziehen, aber uns stellt es wirklich or ein Problem:

Skibby ist ja jetzt seit 11 Tagen stolze Mama.
Link dazu:
http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/18660-vielen-dank-babys-da.html

So, jetzt lese ich hier in verschiedenen Themen, die katze nur bloß nicht rauslassen, bevor sie kastriert ist, sonst könnte sie direkt wieder trächtig werden.
Natürlich wollen wir das nicht, keine Frage....nur ehrlich gesagt, sie drinnen zu behalten, wird vermutlich nicht durchhaltbar sein.

Zum Einen hat sie ja immer meist draußen gelebt und steht schon seit die Kitten 3 Tage alt waren, laut mauzend an der Tür.
Zum Anderen ist unsere Lebenssituation nun einmal so, das bei fünf Personen, darunter drei Kinden, es nur eine Frage der Zeit der, bis der Erste nicht daran gedacht hat und die Terassentür offenstehen bleibt....Es erstaunt mich echt, dass es bisher noch nicht passiert ist!;)


Wie groß ist denn nun wirklich die Wahrscheinlichkeit, dass sie direkt wieder rollig, bzw. trächtig wird / ist ?

Und wann kann man sie eurer Meinung nach frühestens kastrieren lassen?
( Zu diesem Thema übrigens die Aussage der Tierärztin....erst, wenn sie die Kleinen nichtmehr säugt, da es sonst für die Katze sehr unangenehm ist.)

Danke für eure Antworten, Gruß,
Dagmar
 
Werbung:
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Also, ich kann dir da jetzt nur mal von unseren Erfahrungen erzählen:

Wir haben ja auch eine zurückgelassene, trächtige Freigängerkatze aufgenommen. Sie bekam dann ihre Jungen im sicheren Haus und musste natürlich auch drinnen bleiben.

Das musste sein, weil

- sie nicht schon wieder trächtig werden sollte und natürlich auch
- weil draußen natürlich viele Gefahren lauern.

Nicht auszudenken, wenn ihr etwas passiert wäre! Die Kitten mit der Flasche aufzuziehen wäre eine Katastrophe gewesen.

Natürlich fand Mimi das auch nicht witzig und sie mauzte, das fing an als die Kitten so ca. 2 Wochen alt waren. Aber wir blieben hart.

Als die Kleinen 8 Wochen alt waren und selbstständig fraßen, ließen wir Mimi kastrieren und dann durfte sie auch wieder hinaus.

Klar, man musste vorher natürlich sehr aufpassen, dass sie nicht entwischt, aber es ging.

Ich denke 8 Wochen Freiheitsentzug verkraften die Katzen und so ist es besser, als eine erneute Trächtigkeit.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Hallo Dagmar

grösser als die Gefahr mit der Trächtigkeit sehe ich das Risiko das ihr was zustösst und ihr schlimmstenfalls die Babies verliert weil die Handfütterung nicht klappt.

Kastrieren würde ich sie spätestens mit 6 Wochen lassen. Das macht z.B. meine Tierärztin generell von der Seite, also kein Problem mit dem säugen.

Sicher ist es Stress die Mieze drinnen zu behalten aber zum Wohl der Babies, die sich z.B. auch durch eine Infektion die die Mama mitbringen könnte anstecken, würde ich das Risiko minimieren.

Alles Gute für die Mieze
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
Vielleicht habt ihr im Haus einen Raum,den ihr vorübergehend für die Katzen Herrichten könntet.
Unsere Freigängerin Lilly ist mit ihren zwergen in die Waschküche gezogen.In der ersten Woche war ich mir den Gefahren auch nicht bewußt,und hatte sie im Schuppen gelassen,den sie als Heim für ihre Zwerge ausgesucht hatte.
Sie fand das eingesperrt sein auch nicht toll,aber ca.10 Tage später hatte sie es akzeptiert.Vor neun Tagen wurde sie kasrtriert,vor 5 Tagen war sie das erste mal wieder draussen.Sie ging nicht weit,kam regelmäßig nach den kleinen schauen.
Ich glaub schon,das es besser ist,wenn die Mutti drinnen ist.Wenn ihr was passiert,habt ihr ne Menge arbeit!
Für die Unterbringung der kleinen hier noch einen gut gemeinten Tip:
Ein Zimmer mit gefließtem Boden oder Linoleum ist das beste!Die kleinen werden in 2 Wochen ihre ersten Versuche mit Katzenklo machen!
Kastra der Mutter empfehle ich,sobald die Kleinen selbstständig fressen,oder auch mal ein paar Stunden ohne Mutti auskommen.Unsere waren 5,5 Wochen alt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Das mit dem Keller finde ich eine gute Idee wenn das möglich wäre.vor allem für tagsüber und ab der 6. Woche ist es wohl für die Babys und die Mama ok - wenn sie seitlich kastriert werden - der TA sollte halt auch dann Antisedan verwenden - das leitet die Narkose schneller aus und die Tiere sind schneller wieder fit (vorab und danach gäbe es auch noch homöopathische Möglichkeiten....)

und soweit ich weiß kam es schon vor dass eine Katze ca 3 Wochen nach der Entbindung wieder aufgenommen hat.........

lg Heidi
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
Das mit dem Keller finde ich eine gute Idee wenn das möglich wäre.vor allem für tagsüber und ab der 6. Woche ist es wohl für die Babys und die Mama ok - wenn sie seitlich kastriert werden - der TA sollte halt auch dann Antisedan verwenden - das leitet die Narkose schneller aus und die Tiere sind schneller wieder fit (vorab und danach gäbe es auch noch homöopathische Möglichkeiten....)

und soweit ich weiß kam es schon vor dass eine Katze ca 3 Wochen nach der Entbindung wieder aufgenommen hat.........

lg Heidi

:eek:In den Keller?:eek:
Au Weia!
 
Möllepölle

Möllepölle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
603
Ort
Rheinland-Pfalz
So schwer es auch fällt, aber ich würde die Katze drin behalten, und wenn sie zur Not wirklich in einen eigenen Raum muss, um dort sicher mit ihren Babys zu verweilen. Dann sollte aber dennoch sehr darauf geachtet werden, dass die Katze und ihre Babys Familienanschluß haben, also keineswegs isoliert gehalten werden.

Für eine Freigängerin, die nichts anderes kennt und will, ist das natürlich nicht einfach. Aber die Risiken wären mir im Moment einfach zu hoch, als dass ich ihr nachgeben und sie rauslassen würde. Passt gut auf sie und die Kleinen auf.
 
Saltoshi

Saltoshi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
118
Hallo,
eine ähnliche Situation gab es bei meiner Bekannten. Die Katze sollte kastriert werden, wenn die kleinen ca 5 Wochen alt sind, das ging aber aus gesundheitlichen Gründen der Mamakatze nicht.

Also bekam die Katze die Pille um eine erneute Trächtigkeit zu verhindern :p
Natürlich ist das Risiko gegeben, dass ihr draußen etwas passiert, aber sie blieb immer in der Nähe des Hauses und es tat ihr psychisch sehr gut, dass sie hinaus durfte.
Ich glaube mittlerweile wurde sie kastriert :cool:
LG Ina
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben