... und plötzlich sind es 2!!!

J

Juliaundine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2010
Beiträge
15
Ort
im Norden Hessens
Ich lese schon eine ganze Zeit mit und habe hier schon viele Anregungen usn Tipps gefunden, aber jetzt haben wir ein kleines "Problemchen".

Das "Problemchen" (ist eigentlch kein Problem) ist uns irgendwie zugelaufen, klein - keine Ahnung wie alt - und ganz schwarz.
Momentan läuft er unter dem Arbeitstitel "Mini-Mietz" rum. :rolleyes:

Wir haben ja nun seit 5 Jahren unseren "alten" Kater (15J), den Diggen.
Der hat die Mini-Mietz zuerst angefaucht und verscheucht, aber der Kleine blieb standhaft ist da geblieben.
Da er doch soo klein ist, haben wir ihm dann etwas Katzenmilch gegeben und er hat sich dann selbständig am Futter vom Großen bedient (TroFu für Senioren und Tuhnfisch). Habe dann Samstag abend auf die Schnelle noch etwas Whiskas- Katzenkinder-Futter gekauft (nur noch der DM hatte offen), was ihm auch schmeckt, aber fürchterlich stinkt (finde ich).
Sonntag morgen hatte er dann etwas Durchfall. Nicht ganz flüssig, aber auch nicht richtig fest. Deshalb gehen wir mir ihm heute abend zum TA.

Nun habe ich, neben dem Futter-Problem (was sich sichelrich beim TA klären wird) noch 2 andere:
1. unser alter Kater faucht ihn an, sobald der Abstand zwischen den 2en weniger wie 1m beträgt. :(
Sitzt der Kleine am Futter vom Alten oder kommt dazu wenn der Alte frißt, dann faucht er ihn kurz an und zieht sofort Leine und überlässt dem Kleinen seinen angestammten Futterplatz :eek:
Wird sich das mit dem Fauchen noch ändern?

2. Wie bekomme ich die Mini-Mietz stubenrein?
Gestern abend hat er schön auf meine Bettdecke gepinkelt :eek:
Zum Glück stinkt sein Urin noch nicht so wie beim Großen und das Bettzeug kann man ja waschen. ;)
Hat das irgendeine Bedeutung? oder ist er nur nicht schnell genug runter gekommen?
Er war jetzt schon 2x aufm Katzenklo, aber ich weiß nicht, ob er dort auch sein Geschäft verrichtet hat oder nur "so" scharrt???

Ach ja, wir haben uns auch in der Nachbarshaft umgehört, ob einer so einen kleinen schwarzen Kater vermisst.
Wir wohnen aufm Dorf, haben lauter Bauern um uns rum. Wahrscheinlich kommt er von einem von den Höfen und die haben uns nur angelächelt (nach dem Motto: was für Idioten :p ) und meinten, wir sollten ihn einfach behalten, wenn wir unbedingt noch 'ne 2. Katze bräuchten....
Also vermisst wird er wohl nicht.
Da er die erste Tage auch sehr scheu war, geh ich mal davon aus, dass er noch nicht viel Kontakt zu Menschen hatte.
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Erstmal schön, dass du den Zwerg aufgenommen hast.:)

Dann zum KaKlo:
Hast du nur eins? Stell bitte ein zweites auf.

Was für ein Streu benutzt du?

Bitte kein Whiskas. Davon könnte auch der Durchfall sein - muß aber nicht, kann auch ernsthaft werden. Also TA anrufen.

Kein TroFu geben. Viel NaFu mit hohem Fleischanteil, keinen Zucker und auch kein Getreide.

Darüber kannst du einiges hier lesen.;)

UND - dein Opi mit 15 Jahren hat kein Interesse an dem Zwerg, er nervt ihn.
Überlege dir evtl. ein zweites Kleines dazuzuholen. Somit hat der Zwerg jemanden zum raufen udn spielen. Opi will das nicht mehr. Spreche aus Erfahrung. Meine Maggie ist jetzt 17 Jahre alt.
 
J

Juliaundine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2010
Beiträge
15
Ort
im Norden Hessens
Danke für deine Tipps, Maggie! :smile:

Das, das Whiskas kein gutes Futter ist, wusste ich schon. Bekommt unser Großer auch nicht, aber am Samstag hatte um die Uhrzeit der FN nicht mehr auf und ich dachte mir mal, dass das besser sei, wie das andere Futter.

Das TroFu rührt er auch nciht mehr an, seit dem er NaFu bekommt.
Wie siehts denn mit Milch aus?
Unser Opi trinkt kein Wasser - nur Milch. Er ist auch öfter mal beim Bauern gegenüber und stellt sich dort in der Milchkammer mit am. Frisch aus dem Euter nimmt er am liebsten :D Das bekommt ihm seit Jahren gut.

Darf so ein kleines Kätzchen überhaupt Kuhmilch? Hab jetzt erstmal Katzenmilch gekauft. Trinkt er genauso gerne und viel( was der trinkt!!! :wow: ) wie Kuhmilch.

Das unser Katzen-Opi nicht mit ihm spielen will ist mir schon klar, aber besteht Hoffnung, dass er ihn irgendwann akzeptiert und nicht mehr anfaucht?
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Immer Milch geben ist nicht gut, sage ich mal. Wenns nicht anders geht, verdünne es mit Wasser.

Allerdings vertragen die meisten Katzen keine Kuhmilch. Können auch davon Durchfall bekommen.

Welche Katzenmilch gibts du?

Dein Opi wird ihn sicherlich irgendwann akzeptieren. Aber der Zwerg wird immer wieder versuchen mit ihm zu spielen und das kann Opi nerven. Da so ein Zwerg aber noch sehr lebhaft und spielerisch ist und auch raufen will - mit Opi das aber nicht kann, hatte ich gedacht, ihm einen Kumpel im selben Alter dazuzuholen. Nur ein Rat.;)
 
J

Juliaundine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2010
Beiträge
15
Ort
im Norden Hessens
Verdünnte Milch hatte ich probiert. Er hat daran gerochen und mich ganz irritiert angeschaut und nix davon getrunken.
Ich hab hab Katzenmilch vom Lidl.

3 Katzen - uiiii. :wow:
Fühle mich jetzt schon etwas überfordert und das wird unserem Alten gar nicht gefallen. Er ist immerhin König bei uns und das soll er auch bleiben. Ich möchte nicht, dass er in seinem Alter sich vernachlässigt fühlt. So nach dem Motto: du bist jetzt zu alt, daher haben wir uns neue Katzen geholt....

Der Kleine läuft unserem Opi manchmal hinterher, aber er hat ihn noch nie zum spielen aufgefordert.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Verdünnte Milch hatte ich probiert. Er hat daran gerochen und mich ganz irritiert angeschaut und nix davon getrunken.
Ich hab hab Katzenmilch vom Lidl.
Kenne ich nicht. Mal sehen, ob andere noch was sagen;)

3 Katzen - uiiii. :wow:
Fühle mich jetzt schon etwas überfordert und das wird unserem Alten gar nicht gefallen. Er ist immerhin König bei uns und das soll er auch bleiben. Ich möchte nicht, dass er in seinem Alter sich vernachlässigt fühlt. So nach dem Motto: du bist jetzt zu alt, daher haben wir uns neue Katzen geholt....
Der Zwerg ist unterfordert und dafür wird Opi in Ruhe gelassen, wenn er nen Kumpel hat. Ob 2 oder 3 - macht sich kaum bemerkbar und Opi wird in Ruhe gelassen.

Der Kleine läuft unserem Opi manchmal hinterher, aber er hat ihn noch nie zum spielen aufgefordert.
Weil er instinktiv merkt, dass Opi nicht will. ;)
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
.
Wie siehts denn mit Milch aus?
Unser Opi trinkt kein Wasser - nur Milch. Er ist auch öfter mal beim Bauern gegenüber und stellt sich dort in der Milchkammer mit am. Frisch aus dem Euter nimmt er am liebsten :D Das bekommt ihm seit Jahren gut.

Darf so ein kleines Kätzchen überhaupt Kuhmilch?

ja, Dein Kätzchen darf auch Kuhmilch, so lange sie Milch regelmäßig trinken, gibts keine Probleme. Erst wenn es eine Pause von mehreren Wochen gab, wird die Milch nicht mehr vertragen, aber das ist ja nicht der Fall gewesen.
Vielleicht stellt sich der Kleine ja später auch beim Bauern an :yeah: deshalb am besten keine Milch-Pause machen.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Immer Milch geben ist nicht gut, sage ich mal. Wenns nicht anders geht, verdünne es mit Wasser.
das ist Quatsch. Milch ist lediglich NICHT gut, wenn man sie lange nicht gegeben hat und im Darm die Bakterien, die sie abbauen, nicht mehr vorhanden sind. Nur dann kanns zu Durchfall kommen.

Hier bei Ernährung / Basiswissen, ist es schön beschrieben und kann nochmal nachgelesen werden.

Ich gebe meinen übrigens süße Sahne - unverdünnt :zufrieden:
 
J

Juliaundine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2010
Beiträge
15
Ort
im Norden Hessens
Ich gebe meinen übrigens süße Sahne - unverdünnt :zufrieden:

Schlagsahne!!!!!!!!!!! - Da steht der Große drauf. :zufrieden:
Dafür würde er töten :verschmitzt:

Aber der leckt ja gerne Schokoladeneis und Schokopudding.
*OT aus*

Ich geh jetzt mal davon aus, dass die Mini-Mietz auch vom Bauernhof kommt.
Milch pur - da hat er sich drauf gestürzt. Wasser und verdünnte Milch hat ihn sehr irritiert :wow:
Hole ja für uns immer ein Milchkännchen von Nachbars-Bauernhof.
Bis jetzt hat das unsere Große Mietz gut vertragen und der Kleine bekommt das auch.


Hab heute keinen Termin beim TA bekommen.
Wir sind ja kein Notfall. Aber morgen abend dürfen wir.
Mein Mann hat im FN eine riesen Tüte mit Kätzchen-Futterproben bekommen. Das sollte für den Rest des Monats reichen ;)
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #10
das ist Quatsch. Milch ist lediglich NICHT gut, wenn man sie lange nicht gegeben hat und im Darm die Bakterien, die sie abbauen, nicht mehr vorhanden sind. Nur dann kanns zu Durchfall kommen.

Hier bei Ernährung / Basiswissen, ist es schön beschrieben und kann nochmal nachgelesen werden.

Ich gebe meinen übrigens süße Sahne - unverdünnt :zufrieden:

Das wußte ich nicht. Maggie möchte ab und zu auch Milch und bekommt schon mal dünneren Kot, fast Durchfall. Von daher dachte ich, es wäre grndsätzlich davon.

Ich meine aber auch hier mal gelesen zu haben, dass man Milch nicht dauernd geben sollte. Bin gerade aber deswegen jetzt überfragt.
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #11
Das wußte ich nicht. Maggie möchte ab und zu auch Milch und bekommt schon mal dünneren Kot, fast Durchfall. Von daher dachte ich, es wäre grndsätzlich davon.

Ich meine aber auch hier mal gelesen zu haben, dass man Milch nicht dauernd geben sollte. Bin gerade aber deswegen jetzt überfragt.

Das Gerücht, dass Katzen Milch nicht vertragen, hält sich hartnäckig :smile: so wie "in Spinat ist viel Eisen", was ja auch nicht stimmt :stumm:
Tatsache ist, entweder gibt man ihnen regelmäßig Milch bzw. Milchprodukte, oder gar nicht. Wie gesagt, Gwion hat es mal schön beschrieben bei "Ernährung sonstiges".
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #12
Hallo,
Ständig die Futtersorte wechseln (Proben) ist nicht förderlich ....davon kanns bei den Kleinen schnell Durchfall geben
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #13
Das Gerücht, dass Katzen Milch nicht vertragen, hält sich hartnäckig :smile: so wie "in Spinat ist viel Eisen", was ja auch nicht stimmt :stumm:
Tatsache ist, entweder gibt man ihnen regelmäßig Milch bzw. Milchprodukte, oder gar nicht. Wie gesagt, Gwion hat es mal schön beschrieben bei "Ernährung sonstiges".

;) Das werde ich mal lesen. Danke dir.;)
 
J

Juliaundine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2010
Beiträge
15
Ort
im Norden Hessens
  • #14
So, mal ein Update:

"Wir" haben eindeutig keinen Durchfall mehr und "wir" benutzen auch das Katzenklo!!! :smile:
Irgendwie ist die Mini-Mietz von ganz alleine darauf gekommen!!!
Leider scheint er das aber manchmal zu vergessen :sad:

Neue Frage:
Kann das sein, dass wenn er gerade sehr vertieft ins spielen ist, er einfach vergisst, dass er mal muss und ins Erdgeschoß auf Katzenklo müsste?
Gestern abend haben wir so schön mit ihm im Schlafzimmer (1. Etage) gespielt. Plötzlich ist er aufs Bett gesprungen und in dem Moment hat er auch schon auf meine Bettdecke gepinkelt! :oha:
Sonntag abend hatte ich ja schon mal eine nasse Bettdecke vorgefunden.... :grummel:

Wie kann man ihm das abgewöhnen?
Wir werden auf jeden Fall heute noch ein 2. Katzenklo auf der 1. Etage aufstellen, aber wenn er vor lauter Spielreude das aufs-Klo-gehen einfach vergisst, nützt das ja auch nix, oder?


Mein Mann hat im Fressnapf Katzenersatzmilch angedreht bekommen.
Dafür ist er zwar eigentich schon zu alt (schätze ihn so auf 10-12 Wochen), aber es schmeeeeeckt ja sooooo lecker!!!! :yeah::yeah::yeah:
Dem Großen übrigens auch. ;)
 

Ähnliche Themen

Nelli
Antworten
7
Aufrufe
687
hubi1985
hubi1985
Krähenfeder
Antworten
4
Aufrufe
2K
Krähenfeder
Krähenfeder
H
Antworten
17
Aufrufe
11K
Holy Malice
H
N
Antworten
72
Aufrufe
5K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben