Und noch ne Miez mit Struvit...

  • Themenstarter MisSkorbut
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Bei meinem Kater Husky wurden letzte Woche gut ein Dutzend Blasensteine gefunden.
Es wurde Blut abgenommen und eine frische Urinprobe weggeschickt.
Am Freitag dann ein Anruf meiner TÄ, die Werte waren so alarmierend (Niere etc.) dass sie uns als Notfall in eine TK geschickt hat.
Sie haben ihn direkt da behalten. Übers Wochenende hatte er einen Katheter und wurde per Infusionen mit Schmerzmitteln, Flüssigkeit und Antibiotika versorgt.
Am Montag wurden die Steine entfernt und eingeschickt - es waren Struvitsteine. Sein Penis mußte nicht amputiert werden.
Seid Dienstag ist er zu Hause, frisst und trinkt gut. Auch auf dem KaKlo klappt alles. Er bekommt Antibiotika.

Erst mal zu Husky:

Husky ist 6 Jahre alt, kastriert und lebt mit 3 Kumpels bei uns. Er hat keinen Freigang.
Leider hab ich die ersten 4 Jahre den Fehler gemacht und TroFu gefüttert.
Dann entwickelte eine meiner Katzen Allergien und es wurde auf NaFU umgestellt (z.B. Petnatur, Schesir, Miamor) und seid 3 Monaten gibts Pferdefleisch wegen der Ausschlußdiät meiner Allergikerin.
Wasser ist immer ausreichend vorhanden, mehrere Näpfe und ein Trinkbrunnen, weitere Trinkbrunnen sind bestellt.
Husky hat außerdem Herzrythmusstörungen.

Jetzt kommt für mich natürlich das Thema...

Wie und was füttere ich Husky jetzt?
Wie messe ich den PH Wert seines Urins? Bei 4 Katzen und 5 KaKlos stell ichs mir schwierig vor...
Was wäre der optimale Wert?
Könnt ihr mir Futtersorten empfehlen?
Worauf genau muß ich achten?
Da ich jetzt auf die Schnelle nichts anderes bekommen konnte, fütter ich ihm z.Z. ein StruvitNaFu von Animonda.
Bei dem Struvitfutter von Medica z.B. steht dabei, dass es nicht bei Herzproblemen verfüttert werden soll.
Ich hab mich natürlich auch schon im INet umgeschaut, aber bis jetzt hab ich nur Futtersorten gefunden wo mir der Getreide/Pflanzenanteil enfach zu hoch war.

Husky kann Eure Hilfe brauchen, denn ich möchte nicht dass er nochmal durch sowas durch muß.
Ich bin auch bereit mehr Geld dafür auszugeben, Hauptsache er ist gesund.

Ich danke Euch schon mal im vorraus und wenn noch Fragen zu Husky sind, beantworte ich die gerne.

LG MisSkorbut
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Wirklich keine Antwort?
Ich hab hier im Forum schon viel darüber gelesen, auch gegooglet das mir der Kopf raucht.
Wir haben jetzt ein Langzeitantibiotika spritzen lassen, weil Husky sich weigert die Tabletten einzunehmen.
Ich hab jetzt Urinteststreifen bestellt, die TÄ besorgt ein FLUTD Medikament.
Das sollte am Montag da sein. Husky bekommt jetzt auch diese Paste (och Gott, wie hieß die jetzt?).
Ich hab gelesen dass im Futter wenig Magnesium sein soll und das Verhältnis von Calcium-Phosphor 1-1 sein soll.
Das sind ja alles Elektrolyte, die auch einen Einfluss auf die Muskeltätigkeit haben. Ich vermute dass deswegen bei vielen Struvitfuttersorten bei steht, dass sie nicht bei Herzinsuffizienz gefüttert werden sollen.
Mein Husky hat ja Herzrythmusstörungen und das verunsichert mich jetzt total! Weiß da einer was zu?

Ich hab gelesen dass man den PH Wert auch gut über NaFu regeln kann wo der Fleischbestandteil sehr hoch ist.
Bis jetzt hab ich ja wegen der Ausschlußdiät einer anderen Miez Pferd verfüttert, ohne Getreide, Gemüse oder Sonstiges.
Da bei meiner Allergikerin nicht festzustellen ist wogegen sie allergisch ist, wird sie auf Dauermedikation gesetzt und ich werde wieder normales NaFu füttern.

Ab nächster Woche werde ich den andern 3 folgendes füttern:

Porta21 Huhn mit Hühnerbrühe
Animonda Carny Rind mit Herz
Ziwi Peak Fisch und Wild
Lunderland mit Steinbeißer
Almo Nature Forelle (etwas Reis drin)
Schmusy Wolfsbarsch mit Garnelengelee
PetNatur mit Huhn

Diese Sorten bestehen zu 100% aus Fleisch.
Könnte ich das auch Husky füttern? Oder muß es unbedingt ein spezielles Futter zusätzlich zu den FLUTD Tabletten sein?

Ich weiß, Struvit ist ein leidiges Thema im Forum und es wurde schon elend viel dazu geschrieben, aber ich fühl mich im Moment echt etwas damit überforderd und bitte Euch deswegen um Hilfe.
Ich hab ja auch noch meine Allergikerin um die ich mich kümmern muß...und bevor Husky krank wurde kam noch eine 4. Miez dazu und die Zusammenführung ist was schwierig...im Moment ist es alles etwas zuviel für mich.:sad:
 
Giulie

Giulie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
986
Ort
Leipzig
Wenn er problem mit dem herz hat, dann ist das diätfutter wirklich nicht die beste wahl.
Bei uns gibts so was wie grau, catzfine food, weil da der calcium, phosphor, magnesium gehalt niedrig ist.
Kennst du seinen ph-wert?
Das messen ist so eine sache. Ich hab da auch so meine probleme mit. Mein kein ist auch leidenschaftlicher nachtpiesler.
Am besten ist auflauern und irgendwie den urin auffangen. Ich hab einen margarinendeckel dazu und die uralyt teststreifen.
Es gibt ja auch das Spezialstreu aus Plaste, aber mit mehreren Katzen ist das auch nicht umsetzbar. Mein kater hat sich geweigert das zu benutzen als er gesund war. Lieber hat er es sich 9 stunden angehalten, bis ich aufgeben habe :)
 
Giulie

Giulie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
986
Ort
Leipzig
Was hat der eigentlich bei Struvit mit Herzrhytmusstörungen empfohlen?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
hmmm....das mit dem futter wegen seines herzens kann ich dir gar nicht sagen, sorry.

du meinst wahrscheinlich uropet-paste?

luna hatte auch blasensteine...wir säuern mit methionin-tabletten an.
ph-wert messen ist bei luna *toi toi toi* bisher immer sehr leicht gewesen...ich schaffe es fast jeden tag, 1x zu messen.

meistens geht luna, sobald sie munter wird nachmittags, wenn ich von der arbeit komme.
ich habe immer einen kochlöffel mit einem langen stiel im regal neben dem katzenklo liegen....den halte ich ihr unter den poppes und schon habe ich was.

ihr wert ist meistens super...immer so zwischen 6,2 und 6,8.


ich denke, du wirst hier viele hilfreiche antworten bekommen.
ich war anfangs auch total überfordert.

alles liebe...
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
@Guilie

Nein, ich kenne seinen PH Wert noch nicht, weil ich die Teststreifen erst am Montag kriege.
Die TÄ ist noch recht jung und hatte noch nicht so viele Struvitfälle. Vor allem keine die auch noch ein Herzproblem haben.
Ansonsten ist sie echt super, sie hat meinen Miezen schon oft geholfen, ist sehr einfühlsam und setzt alle Hebel in Bewegung um zu helfen. Bei meiner Allergikerkatze hat sie wirklich alles versucht.
Von der TK hab ich mich da ein bisschen allein gelassen gefühlt. Ich hab Husky erst spät Abends abholen können und da war nur noch der Nachtdienst da.
Von dort hab ich keine befriedigende Antworten auf meine Fragen bekommen und das ein paar Struvitfuttersorten bei Herzgeschichten nicht geeignet sind wußte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Ich müßte also herausfinden was ein guter Magnesium, Phosphor und Calciumgehalt bei Struvit ist und einen Spagat bei der Zusammensetzung hinkriegen, dass er kein Problem mit seinem Herzen kriegt.

Was wäre denn ein niedriger Magnesiumgehalt, Phosphor und Calciumgehalt?
Ich bräuchte halt ein paar Zahlen als Anhaltspunkt und würde mich dann informieren was nötig ist für eine gesunde Herztätigkeit.

Das Porta21 weclhes ich an die andern füttern werde z.B. hat:
Magnesium: 0,0095 %
Kalzium: 0,12 %
Phosphor 0,1 %

Beim Lunderland sind keine künstlichen Mineralstoffe zugesetzt.
Bei den andern Sorten steht nicht dabei wie hoch der Magnesium/Calcium/Phosphorgehalt ist.

Das Plastikstreu kenn ich auch, da hab ich letzte Woche Mittwoch eine Urinprobe von genommen, weil die TÄ die brauchte.
Aber mit 4 Katzen und 5 Kaklos funtkioniert das natürlich nicht, ich mußte ihn ja dafür separieren.

@Silkchen
Ja, die Uropetpaste wars.

Deiner Aussage entnehme ich, das der PH Wert im Urin um die 6,5 liegen sollte?
Hmm...wie komm ich an seinen Urin blos ran? Meine Miezen benutzen lieber KaKlos mit Deckel und er pieselt immer mit dem Kopf zum Ausgang...
Wie oft muß ich denn am Tag messen? Reicht 1x?
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
kannst du nicht ein katzenklo OHNE haube hinstellen?...oder von einem klo die haube abmachen?

mit haube geht das natürlich nicht, ist klar.


ich habe das ganz verschieden gemacht...mal habe ich 1x täglich gemessen, zur gleichen zeit....mal 1x am tag zu verschiedenen zeiten....mal 2x täglich.

habe mir das aufgeschrieben, damit ich vergleichen konnte.

mittlerweile messe ich fast jeden tag, wenn ich es schaffe.
manchmal auch nur alle 3 oder 4 tage...weil wir luna super eingestellt haben mit ihren tabletten.

ja...der wert 6,5 wäre gut.
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Momentan hat er ja ein KaKLo ohne Deckel, weil er mit der Tröte am Kopf sonst nicht durch die Eingänge kommt. Das werde ich dann auch nach unten stellen, sobald er das Ding los ist und wieder zu den anderen kann.
Dann kann ich nur noch hoffen, das er pieselt wenn ich zu Hause bin und das ich das dann auch mitkriege.

Jetzt hab ich die Teststreifen hier und schon tun sich neue Fragen auf...
Er ist ja noch nicht medikamentös eingestellt...
Wann wäre der günstigste Zeitpunkt zum messen? Direkt nach dem füttern, oder soll ich einfach nehmen was sich an Urin kriegen kann?
Wie oft misst man denn am Tag? Reicht ein mal?
Hmm...ne neue Suppenkelle sollte ich auch noch besorgen...

Das FLUTD Medikament war heute noch nicht da, aber morgen werd ichs wohl abholen können. Muß eh mit meiner Allergikerin zur TÄ.

Z.Z. pansche ich das Futter noch mit Wasser, weil er mir zu wenig trinkt und geb noch die Paste dazu, GsD frisst er das gut.
Allerdings werd ich mal schaun ob ich die Uropetpaste im INet günstiger krieg als beim TA.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.104
Ort
Berlin
Ich würde den pH so oft messen, wie du kannst.
Die Paste ist soviel ich weiß recht teuer und hält nach Anbruch auch nicht lange. Ich säure mit Guardacid an, die Tabletten werden meistens ohne weiteres gefuttert.
Vor kurzem habe ich den Urin meines "Struvitkaters" (Diagnose aus dem TH, Vorgabe: lebenslang Spezialfutter!) untersuchen lassen: keine Kristalle. Ganz traue ich mich noch nicht, das Guardacid wegzulassen, gebe aber nur noch 2 Tabl. täglich. Er produziert öfters einen pH-Wert von über 7 - das nächste Mal sinds dann wieder 6,5 oder weniger. Ich halte das für normale physiologische Schwankungen. Zu fressen gibt es mittel- bis hochwertiges Nassfutter, ich achte dabei höchstens auf den Phosphatgehalt... Zugvogel weist darauf hin, dass der Rohaschegehalt möglichst unter 2% liegen sollte.
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #10
Ich würde den pH so oft messen, wie du kannst.
Die Paste ist soviel ich weiß recht teuer und hält nach Anbruch auch nicht lange. Ich säure mit Guardacid an, die Tabletten werden meistens ohne weiteres gefuttert.
Vor kurzem habe ich den Urin meines "Struvitkaters" (Diagnose aus dem TH, Vorgabe: lebenslang Spezialfutter!) untersuchen lassen: keine Kristalle. Ganz traue ich mich noch nicht, das Guardacid wegzulassen, gebe aber nur noch 2 Tabl. täglich. Er produziert öfters einen pH-Wert von über 7 - das nächste Mal sinds dann wieder 6,5 oder weniger. Ich halte das für normale physiologische Schwankungen. Zu fressen gibt es mittel- bis hochwertiges Nassfutter, ich achte dabei höchstens auf den Phosphatgehalt... Zugvogel weist darauf hin, dass der Rohaschegehalt möglichst unter 2% liegen sollte.

Gut, dann nehme ich an Urin was ich kriegen kann. Mein Mann hat jetzt den Auftrag zu beobachten wann Husky am ehesten Urin ablässt, dann können wir uns besser danach richten.

Wenn der Rohaschegehalt unter 2% liegen soll, hätte ich zwei Futtersorten die das erfüllen, gleichzeitig ist bei denen der Magnesium/Calcium/Phosphorgehalt niedrig.
Wär echt toll, wenn ich Husky nicht seperat füttern müßte, da bekäm ich nämlich morgens Zeitnot.:grin:

Was die Paste angeht, werd ich morgen erst mal die TÄ fragen ob er die überhaubt noch nehmen muß wenn er die Tabletten bekommt.
Kann ja sein, dass sie mir die Paste nur zur Überbrückung mitgegeben hat.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
@Guilie

Nein, ich kenne seinen PH Wert noch nicht, weil ich die Teststreifen erst am Montag kriege.
Die TÄ ist noch recht jung und hatte noch nicht so viele Struvitfälle. Vor allem keine die auch noch ein Herzproblem haben.

Bei jeder Art von Harnkristallen, -gries und -steinen ist der pH-Wert des Harns ein sehr entscheidender Faktor und Hinweis auf die Art der Kristalle und auch, wie sehr der pH entgleist ist.

Darum verstehe ich nicht, daß bei einem 'Akutfall' Blasensteine der pH nicht gemessen wird und nur Dir allein sozusagen überlassen wird. :confused:

Wenn das Tierle mehrere 'Baustellen' hat (Nierenbelastung, Herz, Steinbildung) würde ich auf jeden Fall eine Katzen-Ernährungberaterin zum Aufstellen der Lebensdiät zu Rate ziehen.



Zugvogel
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #12
Ich weiß auch nicht so genau warum ich da so im Regen stehe.
Ich hatte mir von der TK deutlich mehr erhofft, vor allem mal Infos wies jetzt weiter geht.
Ich hatte das Gefühl das der Arzt mit dem ich sprach, entweder keine Lust hatte oder nur noch an seinen Feierabend dachte.
Nachdem so ziemlich jede Frage unbefriedigend "beantwortet" wurde, hab ichs nach ner 1/4Std aufgegeben.

Ich hoffe ich krieg heute Abend eine Urinprobe von Husky um mal einen Anfangswert zu haben und um zu sehen wie sehr es im argen liegt.
Ich werd jetzt versuchen so oft wie möglich zu messen. Mein Mann will da mitmachen, aber sobald er wieder arbeiten muß (hat grad Urlaub) wirds schwierig mal über Tag zu messen.
Ich werd morgen früh ab 7Uhr bei ihm bleiben, da er vorletzte Woche an zwei Tagen hintereinander da gepieselt hat - viell. ist das ja eine typische Zeit für ihn, dann hätte ich schon mal eine morgendliche Probe.

Wie komm ich denn an eine Katzenernährungsberatung? Weißt Du da irgendwen an den ich mich wenden kann?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #13
Husky hatte gestern Abend direkt nach dem fressen einen PH Wert von 6,5!:smile:
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.104
Ort
Berlin
  • #14
Husky hatte gestern Abend direkt nach dem fressen einen PH Wert von 6,5!:smile:

Sehr schön! Mach dich nicht verrückt, natürlich kann man nicht messen, wenn man nicht zuhause ist. Die Steine sind ja nun erstmal weg und bleiben es ohne das Trofu hoffentlich auch.
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #15
Ich werd Husky wohl übers Wochenende gut beobachten, viell. zeichnet sich ja ein Trend in Sachen Pipizeiten ab.
Bis jetzt hab ich ihn noch nicht aufm Töpfchen erwischen können, den kleinen Schelm.:grummel:

Heute haben wir die FLUTD Tabletten abgeholt, davon gebe ich eine ab morgen und soll dann die Uripetpaste weg lassen.
Zumindest fürs Erste.
Donnerstag kommen die Fäden raus.
Ich möchte dann auch bald Blut abzapfen lassen um seine Nierenwerte zu checken, einfach um da Klarheit zu haben.

Gestern war übrigens der erste Tag wo mein Katerle sich wieder benommen hat wie ich ihn kenne. Kein verstecken unterm Bett um mit offenen Augen rumzuliegen und sich nicht mal locken lassen, dafür stundenlang treteln, schnurren, rummaunzen, köpfeln bis der Arzt kommt..:pink-heart:.
Ich denke, er fühlt sich jetzt deutlich besser.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Heute haben wir die FLUTD Tabletten abgeholt, davon gebe ich eine ab morgen und soll dann die Uripetpaste weg lassen.
Zumindest fürs Erste.
Bitte beachte dabei, daß Astorin FLUDT Aid K wohl weniger Ansäuerung bringt als die Paste (Uropet?), also den pH-Wert genau im Auge behalten.


Zugvogel
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #17
Danke für den Hinweis, Zugvogel.
Schon wieder was das ich nicht wußte.

Ich wünschte nur der Süße würd mal pischern gehn. Getrunken hat er gut, plus dem reingematschtem Wasser im Futter.
Allerdings hatte er eben den Kragen ab und war viel zu sehr mit putzen beschäftigt.;)
Gleich gibts Futter, ich denke dann werd ich Glück haben.

Hier mal ein Bild von Husky, meinem Kuhkaterchen:

DSCF3101.jpg
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Danke für den Hinweis, Zugvogel.
Schon wieder was das ich nicht wußte.
Vergleiche bitte die Angaben über die Methiononmenge sowohl in der Paste als auch in den Tabletten, immer auf die Tagesdosis bezogen.
Eigentlich hätten Dich die behandelnden Ärzte drauf hinweisen müssen :oops:



Ich wünschte nur der Süße würd mal pischern gehn. Getrunken hat er gut, plus dem reingematschtem Wasser im Futter.
Allerdings hatte er eben den Kragen ab und war viel zu sehr mit putzen beschäftigt.;)
Gleich gibts Futter, ich denke dann werd ich Glück haben.
Immer schön die Wassertropfen ans Futter machen und die Wassermenge immer wieder mal erhöhen. Im Laufe der Zeit kannst Du auf diese Art sehr viel Flüssigkeit zusätzlich in die Miez reinkriegen.



Hier mal ein Bild von Husky, meinem Kuhkaterchen:

DSCF3101.jpg
[/QUOTE] Ein wunderschönes Tierle!

Könntest Du bei Gelegenheit mal ein Foto machen, wo er auf allen vier Beinen steht?



Zugvogel
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #19
Okay, dann werd ich mir mal den Beipackzettel von Paste und Tabletten mit zur Arbeit nehmen und vergleichen.

Wasser krieg ich inzwichen recht viel ins Futter ohne dass er meckert, wenn ich mit panschen fertig bin, ist es eine leckere Suppe.;)

Da meine Kamera grade mal wieder im Streik ist, kann ich im Moment kein Foto machen - ich denke mal es geht darum zu sehen ob er moppelig ist?
Das wundert meine TÄ auch - Husky ist schlank, in der TK hatte er sogar fast 500g abgenommen und wog nur noch 4,3Kg.
Im Moment fühlt man die Knochen zu arg.:sad:

Aber ich hab ein Video auf Youtube wo man ihn (und die andern) mal anschaun kann:
http://www.youtube.com/watch?v=JrlcBaDhlA4&feature=plcp&context=C222d0UDOEgsToPDskLs10poZhk30px-11enmLGa

Gestern Abend lag der PH Wert bei 7.
Gemessen um ca. 23Uhr, Husky ist direkt vom Futternapf aufs KaKlo gegangen.
Die letzte Mahlzeit lag da 4Std. zurück.

Wie ist das eigentlich, steigt der Wert mach dem fressen und sinkt dnn wieder langsam ab?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #20
Hast ne Pn, Phoebe.;)

Hab eben Husky seine FLUTD Tablette gegeben und er hat sie auch brav (mit nem Stück Leckerchenstange) eingenommen.
Leider hatten wir heute noch ein paar Termine und konnten deswegen noch keine Probe nehmen, allerdings schläft er Nachmittags sowieso.
Trotz des zusätzlichem Wasser im Futter, trinkt er jetzt besser.:)

Und habe mir heute mal die Packungsbeilage der FLUTD Tabletten zu Gemüte geführt und...irgendwie finde ich da kein Methionon!?
Ich schreib mal auf was drin ist:

Almapharm astorin FLUTD 30

Inhaltsstoffe:
Protein 34,6%
Fettgehalt 4,4%
Rohfaser 4,8%
anorganische Stoffe 7,7% (was ist das?)
Calcium 1,6%
Phosphor 1%
Magnesium 0,1%
Kalium 0,2%
Chloride 0,8%

Zusatzstoffe je Kg: Vitamin K 500mg

Zusammensetzung:
Schalentierkonzentrat (N-Acethylglucosamin) 56%
15% Weizenkleber
Calciumphosphat
Milch- und Molkereierzeugnisse
Dextrose
Fette und Öle
Calciumchlorid

Leider bietet die Packungsbeilage keine weiteren Informationen, nicht mal großartig zur Dosierung.
Die TÄ hat uns jetzt erst mal eine pro Tag "verschrieben".

Ach so, als Nebeninformation.
Ich weiß, barfen wäre warscheinlich besser als Dosenfutter. Wir haben hier wegen einer Ausschlußdiät meine Allergikerin auch 3 Monate mit Pferd gebarft, aber sie kriegt jetzt eine Dauermedikation (Atopica), bei der KEIN rohes Fleisch gefüttert werden darf, weil die Gefahr einer Toxoplasmoseinfektion dadurch sehr hoch wird.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben