...und noch ein Pechvogel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen............

Es handelt sich um "Herrn Schmidt", einen 8 jährigen Langhaarkater, den wir von einem Alkoholkranken beschlagnahmt haben.

Dieser Kater hat, wie Ihr seht, eine ganz schlimme Stelle neben der Nase, die auch einfach nicht heilt.

Sein Blutbild ist in Ordnung.

Angeblich ist bei der anderen TÄ auch ein Abstrich gemacht worden, aber kein greifbares Ergebnis herausgekommen. Es handle sich wohl nicht um nekrotisches Gewebe.
Ich habe ihn meiner TÄ vorgestellt und sie vermutet, das es eine Sekundärinfektion infolge aggressiver Tränenflüssigkeit, mangelnde Pflege, usw. ist.
Er hat ein Depot-AB bekommen und ich behandle örtlich mit kolloidalem Silber.
Sollte sich bis Ende der Woche keine deutliche Besserung ergeben, wird nochmals ein Abstrich gemacht.

Hier hab ich ein paar Fotos, vielleicht hat noch jemand einen Tip?

1024_3936663639633935.jpg


1024_3161613064333634.jpg
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Oh mein Gott, das sieht ja gar nicht gut aus.:(:(
Leider kann ich nicht helfen, sondern nur die Daumen drücken das es Herrn Schmidt bald besser geht.:(
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Dankeschön:):):)
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich würde erst mal so weiter machen bis das AB eventuell anschlägt. Noch was anderes drauf geben, wäre vielleicht zuviel.

Sollte das AB gar nicht wirken - dann neu überdenken..
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Ich denke auch, das es das beste wäre. Manchmal hab ich den Eindruck, das es besser ist, aber wenn dann die Krusten wieder abgehen, dann blutet es wieder :(
Zum Glück ist es ein ganz lieber Patient, der alles geduldig erträgt.:)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Wir drücken alle Daumen und Pfoten!
Vielleicht sieht es Ende der Woche schon anders aus. Das AB braucht ja auch einige Zeit.
LG
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Wir drücken alle Daumen und Pfoten!
Vielleicht sieht es Ende der Woche schon anders aus. Das AB braucht ja auch einige Zeit.
LG

Dankeschön.

Vielleicht hab ich mich auch etwas missverständlich ausgedrückt. Das AB hat er jetzt ne gute Woche und die TÄ meint, wenn nach 14 Tagen nicht viel passiert, wird sie noch ne Biopsie machen.

Aber bei den gedrückten Pfoten und Daumen kann es ja nur besser werden.
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Schau doch mal bei medizinischem Honig - bei nicht heilen wollenden Wunden habe ich sowohl bei meinen Katzen als auch bei mir schon gute Erfolge erzielt.

Medizinischer Honig- hört sich gut an. Hab ich noch nichts von gehört.:confused: Wo bekommt man den?
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
ich drücke dir die Daumen! Kratzt er sich denn da dran oder geht das quasi von selber wieder auf? Ungeziefer wurde ausgeschlossen? Was ist mit einer Allergie? Hilft übergangsweise vll so ein Kragen, damit er sich selber nicht kratzen kann?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #10
Hallo,
medihoney kostet so um die 7 Euro in der Apotheke.
Ich würde dennoch meinen TA fragen ob es OK ist.
LG
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #11
ich drücke dir die Daumen! Kratzt er sich denn da dran oder geht das quasi von selber wieder auf? Ungeziefer wurde ausgeschlossen? Was ist mit einer Allergie? Hilft übergangsweise vll so ein Kragen, damit er sich selber nicht kratzen kann?

Danke für Deine Antwort. Nein, er kratzt sich nicht dran. Es geht immer wieder auf.

Ungeziefer wurde ausgeschlossen.
 
Werbung:
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #12
Hallo,
medihoney kostet so um die 7 Euro in der Apotheke.
Ich würde dennoch meinen TA fragen ob es OK ist.
LG

Dankeschön. Ich muss sowieso am Donnerstag mit drei anderen Kandidaten hin, da werd ich sie mal fragen.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #13
hat er noch andere Begleiterscheinungen?
sorry, aber ich finde, das klingt merkwürdig, dass das von selber wieder blutig wird ....
gibt es bei katzen auch sowas wie Bluter??
sorry, so richtig kann ich dir da auch nicht weiterhelfen ...:(
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #14
oh je, das schaut ja echt heftig aus :eek:

Ich selber würde auch erstmal abwarten ob das AB anschlägt und evtl wirklich soetwas wie das Medihoney verwenden und vorallem einen Kragen !
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #15
Eine Biopsie ist gar keine schnlechte Sache, falls es jetzt nicht besser werden sollte.Da kann man wenigstens danach GEZIELT behandeln.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß es eine Allergie sein könnte.
Da wir ja nun auch eine Allergie-Katze haben....

Ich drücke die Daumen für Herrn Schmidt:)
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #16
hat er noch andere Begleiterscheinungen?
sorry, aber ich finde, das klingt merkwürdig, dass das von selber wieder blutig wird ....
(

Ausser das er schlecht Luft bekommt, eben weil Perser mit extrem platter Nase, eigentlich nicht.

Von selber blutig werden ist relativ. Ich kann das so schlecht beschreiben :rolleyes: Es bilden sich am unteren Rand von dem ganzen immer wieder Krusten. Und da brauch er nur mal an die Kante von einem Futternapf zu kommen und die Kruste geht ab. Darunter blutet es dann wieder.

ich hoffe, es war einigermassen verständlich;):rolleyes:
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #17
oh je, das schaut ja echt heftig aus :eek:

Ich selber würde auch erstmal abwarten ob das AB anschlägt und evtl wirklich soetwas wie das Medihoney verwenden und vorallem einen Kragen !

Ja, schaut schon heftig aus:(

Ich werd ihn morgen nochmal mitnehmen und dann mit der TÄ beraten, wie wir weiter vorgehen.

Kragen halte ich im Moment nicht für nötig, er geht sich definitiv nicht dran. Es scheint also nicht zu jucken.
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #18
Eine Biopsie ist gar keine schnlechte Sache, falls es jetzt nicht besser werden sollte.Da kann man wenigstens danach GEZIELT behandeln.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß es eine Allergie sein könnte.
Da wir ja nun auch eine Allergie-Katze haben....


Es wurde ja bei einer anderen TÄ schon mal eine spezielle Untersuchung gemacht, die ja angeblich nichts gebracht hat, ausser der Aussage, es sehe zwar nekrotisch aus, sei es aber nicht. Na klasse:mad:

Da vertrau ich hier meiner TÄ mehr und habe auch schon mit ihr die weitere Vorgehensweise geklärt.

Allergie wäre auch nicht auszuschliessen.

Jedenfalls vielen Dank für Eure Tipps, Ratschläge und Daumen:)

Sobald ich was neues weiss meld ich mich.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Tränen denn die Augen sehr, vielleicht aggresives Tränenwasser?

Katzenaugen sind Entgiftungsorgane, und sollte diese Entzündung auch durch fließendes Augenwasser verursacht werden, käme eine gute und gezielte Allgemeinentgiftung in Frage. Tendieren würde ich persönlich zu Alternativheilmitteln, die den Organismus nicht noch mehr belasten (wie z.B. die Antibiotika).
Äußerlich würde ich Notfallcreme mehrmals täglich seeehr dünn auftupfen und gucken, wie sich alles entwickelt.

Frag mal TA darum.

Zugvogel
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
  • #20
Tränen denn die Augen sehr, vielleicht aggresives Tränenwasser?

Sowas vermutete ja auch die TÄ. Werd sie auf alle Fälle morgen darauf ansprechen.

Vielen Dank.

Toll, das ich hier soviele wertvolle Tipps bekomme:)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben