Und noch ein paar....und noch ein paar....

Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte! :mad: Beim Unkraut zupfen sprach mich eine Dame mittleren Alters an, ob ich eine zierliche, getigerte Katze gesehen hätte "mit einem großen Bauch". :confused:

Äh, nein. Vermissen sie denn ihre Katze? Und ist sie denn trächtig? :( Werd ich schon wild bei sowas.

Jaaa....erzählte sie, die Katze wäre noch keine 6 Monate alt, sie hätte sie absichtlich nicht kastrieren lassen, weil sie hat drei erwachsene Kinder und jedes davon will "ein (!) Kätzchen haben" von dem Wurf. Und wenn es mehr als drei Junge sind, gehen die halt ans städtische Katzenhaus.

:reallysad:

Ich weiß, Ihr kennt alle solche Situationen, aber es ist schon mal ganz eine neue Erfahrung für mich, da hautnah vor so einer Person zu stehen.:massaker:

Ich kannte die Dame nicht, sie deutete vage in die Richtung, in der sie wohnt und die Katze könnte auch schon "ausgeschüttet haben", so nennt man das hier, wenn die Jungen schon geboren wurden, denn sie hat sie schon 4 Tage nicht gesehen. Ja ganz toll. Und was ist, wenn sie die Jungen gar nicht nach Hause bringt? "Dann muß sie noch einmal zukommen." (=trächtig werden) Weil sie hat die Kätzchen den Kindern schon versprochen.

:grr:

Wir haben ein Katzenhaus in der Stadt, hab ich sie an ihre eigenen Worte erinnert, wo jetzt die Kätzchen-Schwemme unmittelbar bevorsteht. Sie zuckte nur mit den Schultern.

Wie ich hier im Forum gelernt habe, hilft es nicht viel, wenn man so Voll-komplett-oberkracher-Idioten als das bezeichnet, was sie sind. Es ist besser, behutsam auf sie einzureden und ich hab mich bemüht. Von Frühkastration und Gesäuge-Tumoren und der Gefahren für zu junge Katzenmütter, aber sie schaute die ganze Zeit herum, ob die Katze nicht wo wäre und hat es irgendwie gar nicht so wahr genommen, glaube ich. Denn auf einmal sagte sie "ja wie weit kann die denn gelaufen sein mit dem großen Bauch? Das glaub ich ja gar nicht, daß sie noch weiter weg sein könnte...." und machte sich auf den Weg.

Und ich schaute ihr nach mit der Gartenkralle in der Hand.:dead: Mir tut die Katze echt leid. Hau mich mal einer mit dem Kloppstock, denn ich bin sooo sauer, daß es zischt!!

Nachtrag: Ich glaube, bei uns gibt es noch ganz viele Menschen mit solchen Einstellungen. Ich sehe da keine Chance, etwas zu verändern, wenn es nicht mal von offizieller Stelle gemacht wird. Es herrscht ja Kastrationspflicht bei Freigängern, aber wer kontrolliert das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich versteh dich - ich wohne auf dem Land wo noch über 50% der sicheren Überzeugung sind Katzen müssen einmal Junge haben bevor man sie kastriert, Katzen sind Einzelgänger, kastrierte Katzen fangen keine Mäuse mehr, Katzen aus dem Tierheim haben alle einen Knall, man darf sich keine erwachsenen Katzen holen - die gewöhnen sich nicht mehr an einen usw. usw.

Ich kämpfe auch fast täglich gegen diese Windmühlenflügel, ein paar Leute hier haben inzwischen auch schon mehr Katzen die kastriert sind.

Dann gibt es wieder die eine Nachbarin die eine MC vom Vermehrer hat und unbedingt Kitty-Katzi-Babies haben will. Die unkastrierte Katze darf in den Freilauf und mein Argument dass die Babies vermutlich kurzhaarig werden wenn der Vater kein Langhaargen trägt wird mit den Worten: Du bist ja nur neidisch abgetan.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ha! "Du bist ja nur neidisch" ist ja auch ganz toll. :oops:

Bei uns halten sich sogar so lustige Ideen wie "wenn nicht ausgewachsene Katzen kastriert werden, behalten sie einen total kleinen Kopf".:hmm: Unsere Carla wurde mit 4 Monaten kastriert, deswegen hat sie wohl so eine kleine Marille, da haben wir ja die Erklärung.:stumm:

Nicht anzukommen gegen so althergebrachten Dummfug. Aber bei uns propagieren auch die TÄ noch Trennung/Vergabe der Kätzchen von der Mutter mit 8 Wochen und das sind - hofft man zumindest - Leute vom Fach. Your honor, I rest my case.

Ich bin furchtbar emotional, wenn es um so Sachen geht, denn jedes einzelne Miezelchen liegt mir am Herzen, ob ich es jetzt kenne oder nicht. Die drei Einzelkitten für die drei erwachsenen Kinder....die arbeiten doch sicher, ne? Miezekatze allein. Falls sie dann irgendwie "komisch" wird, kann man sie immer noch weg geben, wofür hat man ein Katzenhaus in der Stadt? Gucken wir mal, ob beim nächsten Wurf welche dabei sind, die nicht so komisch werden! :-(

Ich hoffe, es ist alles gut gegangen bei der Geburt. "Kleine, zierliche Tigerkatze", ach Mensch....
 
Zuletzt bearbeitet:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hier ist es auch immer witzig wenn die Leute unsere Jungs sehen - da heißt es immer deine Katzen sind anders, die sind ja fast wie Hunde.

Ähm ja -die typische Landkatze "läuft so nebenher", mit der Katze spielen? Warum denn das? Mit der Katze reden? Wieso die versteht einen doch eh nicht ...
Das Katzen aber genauso klug sind wie Hunde und genauso viel wert (hier heißt es auch immer: ist ja nur eine Katze, wenns ein Hund wäre würde ich es ja verstehen ... :massaker:)

Aber ab und zu gibt es Licht am Ende des Tunnels und dann weiß ich wieder warum ich jeden voll laber bis es nicht mehr geht

Schau mal - habe ich die Woche hier gepostet und ich grinse und freue mich immer noch wenn ich daran denke

http://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/174929-die-tollsten-unerwarteten-begegnungen-mit-tierlieben-menschen-15.html#post5111162
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Das ist wirklich ganz toll und auch überraschend, daß der Nachbar sich so entschieden hat! Es gibt noch Leute, die über das, was sie gesagt bekommen, nachdenken. Das ist tröstlich. Ich hoffe, es werden im Laufe der Zeit immer mehr. Mir geht das alles zu langsam....:oops:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ja ich freu mich auch wie Bolle aber es sagt mir auch einfach nicht aufhören und weiter reden, reden, reden.

Du siehst ja schon wie schwierig es oft hier im Forum ist die Leute von Einzelhaltung abzubringen, ihnen auszureden ihre Katze zu vermehren oder anständige Fütterung zu empfehlen.

Und Leute die hier aufschlagen haben sich ja immerhin noch die Mühe gemacht zumindest mal im Internet zu schauen.

Wir hier sind im Vergleich zum durchschnitts Katzenhalter direkt die Insel der Glückseeligen, die meisten Menschen denken gar nicht daran etwas an ihrer Katzenhaltung zu ändern weil man das ja schon immer so gemacht hat.

Es wird noch viel viel Aufklärung, Überzeugung und Nerven kosten aber ich bin mir sicher - eines Tages wird es normal sein dass man Katzen (und andere Tiere wie Meerschweinchen usw.) nicht mehr einzeln hält, ordentlich füttert, genügend Platz anbietet usw.

Und wenn jeder der Überzeugt ist dann noch wenigstens einen Menschen auch überzeugen kann .... - ist nicht viel aber es geht doch was
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
J
Wir hier sind im Vergleich zum durchschnitts Katzenhalter direkt die Insel der Glückseeligen, die meisten Menschen denken gar nicht daran etwas an ihrer Katzenhaltung zu ändern weil man das ja schon immer so gemacht hat.

Das stimmt wirklich. In kleinen Schritten voran. Aber manchmal erreicht man halt so überhaupt gar nichts, das deprimiert. Zu sehen und gesagt zu bekommen, welch geringen Stellenwert das Haustier hat. Ich meine, wozu hat man dann überhaupt eins?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ja, schlimm, da muss man sich echt beherrschen. Mir ist mal folgendes passiert, ich war mit meinem roten Kater auf dem Weg zum TA (Kastration). Da spricht mich doch tatsächlich eine Frau an, ach wie hübsch der Kater denn sei, aber noch so klein (Anmerkung: der Kater wurde mit 4,5 Monaten kastriert), aber wenn er denn größer sei, ob er dann nicht ihre Katze decken könnte.
Im ersten Moment habe ich das wirklich für einen schlechten Witz gehalten.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ja, schlimm, da muss man sich echt beherrschen. Mir ist mal folgendes passiert, ich war mit meinem roten Kater auf dem Weg zum TA (Kastration). Da spricht mich doch tatsächlich eine Frau an, ach wie hübsch der Kater denn sei, aber noch so klein (Anmerkung: der Kater wurde mit 4,5 Monaten kastriert), aber wenn er denn größer sei, ob er dann nicht ihre Katze decken könnte.
Im ersten Moment habe ich das wirklich für einen schlechten Witz gehalten.

Ach herrje, direkt angesprochen auch noch. :oops: Da wird sie sicher bald anderwärtig einen Deckkater gefunden haben. Ich kann den Wunsch, die eigene Katze werfen zu lassen, nicht nachvollziehen. Was da auch alles dranhängt! Aber ich nehme an, wenn man nicht viel drüber nachdenkt und einem eh egal ist, wer die Kleinchen dann nimmt, ist das alles easy. Ich denke zuviel nach, ne?:cool:
 
Claudinchen2307

Claudinchen2307

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
277
Ort
Fränkische Schweiz
  • #10
Wenn die Leute hier hören, dass ich zwei Mädels und zwei Jungs hier habe, sind sie immer völlig entsetzt und fragen, ob mir das nicht zuviel mit den ganzen Babys wird... (selbstverständlich sind alle vier kastriert! )
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #11
Das mit dem decken lassen kenne ich auch.

Hobbes war "uninteressant" da weiß mit getigert wie fast alle Katzen hier, Sparky war nur schwarz/weiß - auch nicht interessant.

Aber mit Samson kamen die Anfragen - so in der Richtung "ahhh wie toll - ein Roter, hier im Dorf gibt es soo wenig Rote", bei Merlin kamen Anfragen weil er so wuschelig ist und bei Domi hat die Eine schon ausgerechnet was man mit so Mixen an Geld machen könnte :massaker:

Aber da meine Jungs alle zeitig kastriert wurden und Domi schon kastriert war als er zu uns kam mußte ich leider alle enttäuschen :D

Selbst beim TA am schwarzen Brett werden Kater, Rüden, Rammler und Böckchen zum Decken gesucht, beim FN reicht das Brett schon gar nicht mehr aus für solche Gesuche. Sogar im Kaufland an der Pinnwand suchen die Leute nach sowas.

Hier am Dorf läuft das so: Katzen kommen vom Bauernhof oder vom Nachbarn der seine Katze unkastriert raus läßt, Hunde vom Vermehrer oder von Leuten die mal Babies haben wollen usw.
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #12
Das mit dem decken lassen kenne ich auch.

Hobbes war "uninteressant" da weiß mit getigert wie fast alle Katzen hier, Sparky war nur schwarz/weiß - auch nicht interessant.

Aber mit Samson kamen die Anfragen - so in der Richtung "ahhh wie toll - ein Roter, hier im Dorf gibt es soo wenig Rote", bei Merlin kamen Anfragen weil er so wuschelig ist und bei Domi hat die Eine schon ausgerechnet was man mit so Mixen an Geld machen könnte :massaker:

Aber da meine Jungs alle zeitig kastriert wurden und Domi schon kastriert war als er zu uns kam mußte ich leider alle enttäuschen :D

Selbst beim TA am schwarzen Brett werden Kater, Rüden, Rammler und Böckchen zum Decken gesucht, beim FN reicht das Brett schon gar nicht mehr aus für solche Gesuche. Sogar im Kaufland an der Pinnwand suchen die Leute nach sowas.

Hier am Dorf läuft das so: Katzen kommen vom Bauernhof oder vom Nachbarn der seine Katze unkastriert raus läßt, Hunde vom Vermehrer oder von Leuten die mal Babies haben wollen usw.

:wow:

ich bin naiv, daß es nur so zischt. Irgendwie hatte ich gedacht, daß es zum Großteil ups-Würfe sind von Leuten, die meinten, die Katze müsse noch nicht kastriert werden, da werde schon noch nichts passieren und dann ist es halt trotzdem passiert. Aber Gesuche an den Pinnwänden? Warum wollen die Leute Katzen-Nachwuchs haben? Ja gut, die Dame die ihre Katze neulich hier suchte, "wollte" sie wegen der Kinder. Doof genug. Aber zum Verkauf vermehren? Bei uns ja wohl nicht, da bezahlt doch keiner was weiß ich für Geld,außer bei einem offiziellen Züchter? (Nicht daß wir welche hätten, aber Leute fahren ja auch weite Strecken und in andere Bundesländer dafür.) Leider herrscht großteils Geiz-ist-Geil Mentalität hier.

Ts, das ist typisch. Warum sind Tiger und Tiger-mit-weiß und schwarz-weiße Katzen denn gewöhnlich? Ich hatte immer nur solche! :pink-heart: Unser Foxy war zwangsweise bei dem Pärchen dabei, weil dringend ein Platz gesucht wurde, so einen Petzibär hatte ich persönlich noch nicht mal zu Gesicht bekommen. (Kleinstadt, nah am Lande.;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #13
Gewöhnlich ist das was es schon in Massen gibt. Und die Katzen hier sind nun alle mal Tiger mit mehr oder weniger weiß. Oder eben s/w

Ich muss ja zugeben dass Hobbes auch aus der Nachbarschaft war - damals wußte ich es nicht besser :oops:
Zecki war ein Fundkater eben dieser Nachbarn. Die hatten noch 5 Katzenmädchen (lt. deren TA - der leider immer noch praktiziert - muss eine Katze einmal geworfen haben bevor sie kastriert wird :massaker:) Zecki wurden damals offensichtlich die Katzen zuviel und ist dann immer wieder zu uns gekommen. Hobbes war dann eben aus so einem Wurf und als dann noch ein Hund zu dieser Familie kam und wir Hobbes geholt hatten (mein Mann wollte nur eine Katze :rolleyes:) kam Zecki mit Einverständnis der Familie auch zu uns (und dann waren es doch zwei :D)

Inzwischen werden die Katzen dort auch gleich von klein auf kastriert, Nachwuchs kommt aus dem TH.

Hier gibt es einige Bauernhöfe und dort leben eben diese getigert mit weiß Kater und auf einem anderen die s/w - daher sehen sich hier viele Katzen sehr ähnlich.

Als Hobbes damals verschwunden ist und ich gesucht habe ist mir erst aufgefallen wieviele Katzen es in der Art hier gibt und die Meisten haben auch eine weiße Schwanzspitze. Für mich war Hobbes der schönste Kater den ich jemals hatte. Gut ich finde auch meine drei jetzt und damals Sparky wunderschön - aber Hobbes war besonders.

Meine ersten Katzen als Kind hat mein Vater damals von einem Kollegen mitgebracht der nebenher einen Bauernhof hatte und die Kleinen ertränken wollte als mein Vater dort war.

Seit Sparky kommen alle aus dem Tierschutz bei mir.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.272
  • #14
Ich sehe da keine Chance, etwas zu verändern, wenn es nicht mal von offizieller Stelle gemacht wird. Es herrscht ja Kastrationspflicht bei Freigängern, aber wer kontrolliert das?
Wir beneiden Euch um die Kastrationspflicht!
Aber "wo kein Kläger da kein Richter"... Will heissen: Wenn die "Dame" nicht angezeigt wird, wird sie grad so weitermachen. Vermutlich weiss sie noch nicht mal dass Ihr eine Kastrationpflicht habt.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #15
Gewöhnlich ist das was es schon in Massen gibt. Und die Katzen hier sind nun alle mal Tiger mit mehr oder weniger weiß. Oder eben s/w

Ich muss ja zugeben dass Hobbes auch aus der Nachbarschaft war - damals wußte ich es nicht besser :oops:
Zecki war ein Fundkater eben dieser Nachbarn. Die hatten noch 5 Katzenmädchen (lt. deren TA - der leider immer noch praktiziert - muss eine Katze einmal geworfen haben bevor sie kastriert wird :massaker:) Zecki wurden damals offensichtlich die Katzen zuviel und ist dann immer wieder zu uns gekommen. Hobbes war dann eben aus so einem Wurf und als dann noch ein Hund zu dieser Familie kam und wir Hobbes geholt hatten (mein Mann wollte nur eine Katze :rolleyes:) kam Zecki mit Einverständnis der Familie auch zu uns (und dann waren es doch zwei :D)

Inzwischen werden die Katzen dort auch gleich von klein auf kastriert, Nachwuchs kommt aus dem TH.

Hier gibt es einige Bauernhöfe und dort leben eben diese getigert mit weiß Kater und auf einem anderen die s/w - daher sehen sich hier viele Katzen sehr ähnlich.

Als Hobbes damals verschwunden ist und ich gesucht habe ist mir erst aufgefallen wieviele Katzen es in der Art hier gibt und die Meisten haben auch eine weiße Schwanzspitze. Für mich war Hobbes der schönste Kater den ich jemals hatte. Gut ich finde auch meine drei jetzt und damals Sparky wunderschön - aber Hobbes war besonders.

Meine ersten Katzen als Kind hat mein Vater damals von einem Kollegen mitgebracht der nebenher einen Bauernhof hatte und die Kleinen ertränken wollte als mein Vater dort war.

Seit Sparky kommen alle aus dem Tierschutz bei mir.

Ich finde die total schön! Grautiger, Tiger mit weiß, Kuhkatzen, Dreifärbige, Schildpatts, eine Jede ein Kunstwerk. Bei uns gibt es auch hauptsächlich diese Farben und natürlich Rottiger.

Wir sind noch sehr rückständig hier, was Katzenhaltung anbelangt. Ich hoffe wirklich, daß sich da was ändert. Nur weil es von was viel gibt und überall gratis zu haben ist, ist es deswegen nicht "nix wert" und kann man damit verfahren, wie man glaubt.:(

Oft schon sind meine Augen über Deine Signatur geschweift und bei "Hobbes vermisst" zusammen gezuckt. Tut mir leid, daß er noch nicht zurück ist, ein Albtraum für jeden Katzenhalter.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #16
Oft schon sind meine Augen über Deine Signatur geschweift und bei "Hobbes vermisst" zusammen gezuckt. Tut mir leid, daß er noch nicht zurück ist, ein Albtraum für jeden Katzenhalter.

Es waren im April 5 Jahre - er ist einfach spurlos verschwunden. Ich schaue immer noch auf den Tierheimseiten und den einschlägigen Onlineseiten, wenn hier ein Kater gefunden wird usw.
Er war mein Herzenskater und ich wünsche mir einfach nur zu wissen was passiert ist, selbst wenn er tot ist. Dann könnte ich endlich wirklich anfangen zu trauern :reallysad: So ist da immer noch ein winzig kleines Fünkchen Hoffnung und man kann nicht abschließen
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #17
Es waren im April 5 Jahre - er ist einfach spurlos verschwunden. Ich schaue immer noch auf den Tierheimseiten und den einschlägigen Onlineseiten, wenn hier ein Kater gefunden wird usw.
Er war mein Herzenskater und ich wünsche mir einfach nur zu wissen was passiert ist, selbst wenn er tot ist. Dann könnte ich endlich wirklich anfangen zu trauern :reallysad: So ist da immer noch ein winzig kleines Fünkchen Hoffnung und man kann nicht abschließen


Das kann ich so gut nachvollziehen! Jede noch so schlimme Gewissheit wäre besser, als die Ungewissheit und die Sachen, die man sich vorstellt inzwischen. :stumm: Tut mir von Herzen leid...
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #18
Wir beneiden Euch um die Kastrationspflicht!
Aber "wo kein Kläger da kein Richter"... Will heissen: Wenn die "Dame" nicht angezeigt wird, wird sie grad so weitermachen. Vermutlich weiss sie noch nicht mal dass Ihr eine Kastrationpflicht habt.

Manche Gemeinden zahlen sogar einen Zuschuß zur Kastration, also da gibt es wirklich keine Ausrede, finde ich. Aber wie Du sagst, kontrolliert kann das echt nicht werden. Überhaupt ist das alles so eine Grauzone. Selbst beim TA kann man sagen, es sei eine Wohnungskatze und dann greift schon die gesetzliche Freigänger-Kastrationspflicht nicht mehr. (Keine Frage müßten Wohnungskatzen auch kastriert sein, aber kann leider keiner erzwingen...)

Erst neulich sagte meine Mutter, daß die Hundesteuer von 30 Euro auf 60 Euro angehoben wurde (jährlich pro Hund) und daß sie so einige Hundebesitzer kennt, deren Tiere nicht angemeldet sind und die deshalb keine Steuer zahlen. Also auch hier, wo kein Kläger, da kein Richter.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.272
  • #19
Und wenn Du selbst die "Dame" anzeigst?
Du schreibst ja Du kanntest Sie bisher nicht, obwohl sie in Deiner Nachbarschaft wohnt - den direkten Nachbarn mag wohl niemand anzeigen, aber so wäre das doch 'ne Möglichkeit?

Aber wie Du sagst, kontrolliert kann das echt nicht werden. Überhaupt ist das alles so eine Grauzone. Selbst beim TA kann man sagen, es sei eine Wohnungskatze und dann greift schon die gesetzliche Freigänger-Kastrationspflicht nicht mehr. (Keine Frage müßten Wohnungskatzen auch kastriert sein, aber kann leider keiner erzwingen...)
Drum bin ich ja auch für eine generelle Kastrations- und Registrierungspflicht, mit Ausnahmen nur für seriöse Züchter und ganz spezielle Sonderfälle. Dann gibt's auch keine Grauzone mehr und niemand kann sich mehr rausreden.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #20
Und wenn Du selbst die "Dame" anzeigst?
Du schreibst ja Du kanntest Sie bisher nicht, obwohl sie in Deiner Nachbarschaft wohnt - den direkten Nachbarn mag wohl niemand anzeigen, aber so wäre das doch 'ne Möglichkeit?


Drum bin ich ja auch für eine generelle Kastrations- und Registrierungspflicht, mit Ausnahmen nur für seriöse Züchter und ganz spezielle Sonderfälle. Dann gibt's auch keine Grauzone mehr und niemand kann sich mehr rausreden.


In der unmittelbaren Nachbarschaft wohnt sie nicht, ich hab sie noch nie zuvor gesehen. Hatte den Eindruck, sie hat ihren Suchradius halt um unsere Blocks erweitert. Deutete zwar in eine Richtung, woher sie kommt, was ich als die angrenzende Randgemeinde vermute, vielleicht einen Kilometer entfernt oder weniger.

Wie könnte der Gesetzgeber die Einhaltung einer Registrierpflicht sicherstellen? Natürlich kann man auch mit Wohnungskatzen super "hobbyzüchten", ne? Das wäre dann die nächste Baustelle, denn das kann keinem verboten werden. Ist Eigentum.:(

Und wenn jemand von einem Ups-Wurf eine Katze zu sich nimmt und nicht registriert....ich vermute, das ist ein Faß ohne Boden. Da liegt echt noch viel im Argen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
2
Aufrufe
932
Jubo
Neol
Antworten
37
Aufrufe
66K
Annemone
Annemone
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
Flo & Krümel
F
tiggerw83
Antworten
0
Aufrufe
635
tiggerw83
tiggerw83
M
Antworten
24
Aufrufe
7K
neko

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben