Umzug, zeite Katze und Wochenendbesuche

M

MiraSona

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2011
Beiträge
1
Hallo liebe Community

ich hab gleich ein paar mehr Fragen und beim durchstöbern jetzt so keine direkte antwort gefunden, also frag ich einfach mal los^^

Folgende Situation:

Da ich bald anfangen möchte zu studieren steht mir ein Umzug bevor. Da mein Liebster :pink-heart: aber nur zugerne den ganzen Tag draußen rumstreunt, werde ich ihn wohl nicht mitnehmen. Denn in Köln wäre es wohl eine reine Wohnungskatze und ich bezweifel stark, dass er sich damit anfreunden könnte. Somit werde ich ihn wohl bei Mutti und meiner Schwester lassen, da ist er ja gut aufgehoben und kann streunern so viel er mag, großer Garten und viele Felder nebendran.
Schweren Herzens werde ich ihn zurücklassen.:sad::sad:
Da ich aber auch in Köln nicht auf flauschige Gesellschaft verzichten mag, würde ich mir gern eine zweite Katze kaufen ( da wir eine WG bilden wollen, hat die Katze dann aber einen Spielgefährten =) )
So dann erstmal die erste Frage, da ich nicht möchte, dass die Wohnungskatze sich wie in einem Gefängnis fühlt hätte ich am liebsten eine von gemüt eher ruhige und gammelige katze. Meinem kann ich noch so viel unterhaltung bieten, wenn er nicht raus darf wird er sehr ungemütlich ... (arme Möbel) - kennt ihr ein paar Rassen die von Charakter eher gemütlich sind? =) oder ist es eine Sache der erziehung?
Die zweite Frage, in den Semesterferien oder auch an ein paar Wochenende würde ich natürlich nachhause fahren. Ist es möglich die neue und den alten aneinander zu gewöhnen wenn sie sich nur ab und zu sehen, oder lass ich die neue besser in köln mit einem aufpasser? würde sich ja jeweils nur um wenige tage handeln.

Einmal hatten wir eine junge Katze für zweiwochen zur Pflege, mit der kam der Snormi auch nach zwei wochen garnicht klar. Das war allerdings eine sehr zickige katze... mittlerweile ist der snormi ca. 8 jahre alt.

Ich möchte mich nochmal für meinen etwas ungegliederten text entshculdigen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt =)

libe grüße Mira
 
Werbung:
Ronja 2009

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
495
Ort
Potsdam
Schön, dass du dir Gedanken machst. Dein Kater bleibt tatsächlich besser dort, wo er ist. Er würde nie zum Wohnungskater werden, keine Chance. Du tust ihm einen großen Gefallen damit, auch wenn's dir schwerfällt.

Perserkatzen sind wohl eher ruhig, aber es gibt Ausnahmen. Wenn die neue Katze in der WG Katzengesellschaft hat und die Tiere sich gut verstehen, kann es ruhig eine wildere sein. Das ist gar kein Problem. Solange sie keinen Freigang gewöhnt ist, kennt sie es ja nicht anders. Wie man eine Wohnung katzengerecht einrichtet, dazu gibt es hier im Forum 1000 großartige Tipps.

Das mit den Heimfahrten sehe ich schon eher als kleines Problem: Ständig "verschleppt" werden wollen Katzen nicht, und das mit der Besuchsfreundschaft halte ich auch nicht für eine so gute Idee. Wenn es nur jeweils ein Wochenende ist, kannst du zwei Katzen auch mal alleine lassen, die beschäftigen sich miteinander und freuen sich über sturmfreie Bude. Vielleicht dekorieren sie auch ein bisschen um, lass dich überraschen:) Solange für Fütterung und Kloreinigung gesorgt ist. Die ganzen Semesterferien können sie aber nicht alleine bleiben. Dann muss halt immer wenigstens ein WG-Bewohner da sein. Urlaubsmäßig muss man sich etwas einschränken, wenn man Katzen hat. Von Tierpensionen halte ich nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Dein Freigänger wird sich nicht drüber freuen, wenn du ihm eine andere Katze vor die Nase setzt. Und deine ""Neue" wird sich nicht freuen, wenn du sie immer wieder mitnimmst.

Wie soll ich das mit der WG verstehen?

Du nimmst eine Katze und deine Mitbewohnerin?
Und wenn ihr dann mal getrennte Wege geht?
Dann hat jeder von euch eine Einzelkatze.

Bitte denk vorher ganz intensiv darüber nach, ob du Katzen das geben kannst, was sie wollen!

Es gibt keine "ruhigen, chilligen" Rassen.

Aber du könntest dir Gedanken über eine Einzelkatze machen, die schon was älter ist. Die sind dann meist auch ruhiger.
 

Ähnliche Themen

Nadine78
Antworten
11
Aufrufe
4K
Nadine78
Nadine78
J
Antworten
3
Aufrufe
275
ottilie
A
Antworten
7
Aufrufe
9K
Dixxl
J
Antworten
1
Aufrufe
331
ottilie
ottilie
Qsmtt
Antworten
33
Aufrufe
3K
Boju77
Boju77

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben