Umzug von Wohnung ins Haus

B

Bromel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2018
Beiträge
1
Hallo ihr lieben Dosenöffner,

Eingangserklärung:
mein Freund und ich sind nun schon seit 6 Jahren Dosenöffner einer 8 Jahre alten Katzen und eines 6 Jahre alten Katers. Wir haben mit unseren beiden Fellnasen bereits einen Umzug gemeistert - von einer Wohnung ohne Balkon in eine neue Wohnung mit Balkon. Der Balkon ist natürlich katzensicher gemacht worden und sehr beliebt.
Die Gewöhnungszeit an die Wohnung war am ersten Abend etwas stressig für alle Beteiligten, gefolgt von zwei Tagen, an denen die Katze das Schlafzimmer bzw. das Bett nur für Kistchengänge verlassen hat, aber dann wurde es von Tag zu besser. Die Wohnung hat 70 m² und 3 Zimmer (bzw. 5 Räume mit Abstellkammer und Gäste-WC)

Problem
Im Laufe des April folgt wieder ein Umzug. Diesmal allerdings in ein Reihenhaus über drei Etagen (EG, 1. und 2. OG), 112 m² und insgesamt ... ich glaube 10 Räumen (inkl. Gäste-WC, HWS-Raum, Boden usw.) und Garten mit Terasse.

1.) Wir wissen nicht, wo wir die Katzen beim ersten Mal rauslassen sollen (man sagt ja immer erst ein Raum). Wir werden uns viel im EG aufhalten, aber im 1. OG ist das Schlafzimmer. Die Fellies schlafen eigentlich bei uns im Bett und darin kann man sich so toll verstecken. Wenn wir aber eine der Türen auflassen, können ja gleich alle drei Etagen erkundet werden und das dürfte doch etwas viel auf einmal sein (sowas wie Treppen kennen die beiden nur von Ausbüchsversuchen ins Treppenhaus). Wir sind hier gerade etwas ratlos.

2.) Ist hier noch jemand mit Balkonkatzen in ein Haus gezogen? Wie habt ihr den Gartenzugang geregelt? Wir wohnen dort zur Miete und müsste erst einmal klären, was zaun- oder gehegetechnisch so drin ist. Ab wann habt ihr die Fellies in den Garten gelassen? Hat jemand eine Idee, wie wir unserer Katzennetz vielleicht übergangsweise als Instant-Gehege nutzen können?

3.) Gibt außer den üblichen Umzugsregeln irgendetwas, was wir bei einem Umzug in ein Haus mit den beiden Miezen noch berücksichtigen sollten?

Vielen Dank schon mal

Bromel
 
Werbung:
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Wir sind vor 4,5 Jahren umgezogen mit 3 Katzen in ein Haus. Vor dem Umzug habe ich einen Raum im 2. Stock vorbereitet und sie, bevor der LKW kam, dort untergebracht mit allem was ihnen bekannt war (Spielzeug, Höhlen etc.). Nachdem die Umzugsmannschaft weg war, habe ich am selben Abend die Türe geöffnet, während wir im EG die Küche eingeräumt haben. Es dauerte ca. 15 Minuten dann war die erste Katze schon bei uns, d.h. ich habe sie gleich das ganze Haus "untersuchen" lassen. Bereits am nächsten Tag waren sie entspannt in den Zimmern verteilt. Die Einrichtung war ja dieselbe, also auch der Geruch der von ihnen markierten Möbeln.
Wobei wir vorher schon in einem Haus gewohnt haben, aber nur mit gesichertem Balkon.
5 Monate nach dem Umzug, solange konnten Sie nur eine Mini-Loggia nutzen, war dann die 40qm Terrasse gesichert.
Bleibt einfach ruhig, Nervosität überträgt sich auf die Katzen, zeigt ihnen dass alles so normal ist, es wird ihnen im Haus gefallen.

LG
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Wir sind vor gut 2 Monaten von einer kleinen Balkonwohnung ins Haus gezogen. Bei den Treppen hatte ich auch meine Befürchtungen, aber die waren unnötig.
Die Jungs sind während des Auszugs im alten Bad geblieben und als alles raus war in "ihr" Zimmer im Haus umgesiedelt worden. Da stand schon mein altes Bett und ein paar ihrer Sachen plus Klo etc...
Sobald endlich alle anderen Menschen weg waren, habe ich die Tür aufgemacht und sie durften gleich im ganzen Haus schauen und siehe da, nach nicht mal 5 Minuten ist der erste schon die Treppe runter (haben da aber auch diese Teppichaufkleber drauf, damit keiner abrutscht).
Das erste Zimmer ist immer noch ihr absoluter Rückzugsort und die ersten ein/zwei Wochen waren sie eher Bodenbewohner, als irgendwo oben langzuklettern, aber diese glorreichen Zeiten sind schon lange vorbei und sie sind überall drauf/drunter/drin etc.
Hatte in "ihrem" Zimmer und im WZ je einen Feliwaystecker drin und bilde mir ein, dass das schon geholfen hat.
 

Ähnliche Themen

CheerLady
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maurice87
Maurice87
S
Antworten
6
Aufrufe
6K
DADsCAT
Maureen
Antworten
0
Aufrufe
1K
Maureen
Maureen
Gwenifere
Antworten
0
Aufrufe
606
Gwenifere
Gwenifere
P
Antworten
10
Aufrufe
1K
Peanuts1802
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben