Umzug steht bevor - Tipps und Ratschläge

M

MissyQueen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
3
Hallo Zusammen,

in nunmehr 5 Wochen ziehen wir von unserer Wohnung in unser Haus. Nun mache ich mir nach und nach immer mehr Gedanken, wie ich den Umzug für unsere beiden BKH-Kater (2 Jahre) so stressfrei wie möglich gestalte. In unserer Wohnung dürfen sie sich (fast) frei bewegen, nur die Kinderzimmer und das Schlafzimmer sind tabu, weil wir das einfach nicht möchten. Die Katzenklos stehen jetzt in Flur und Bad.

Mein Plan ist, sie am Umzugstag mit Futter, Wasser, Toiletten, Kratzbaum, Spielzeug, etc. in eines der Kinderzimmer zu "sperren", da dieses als erstes leer geräumt sein wird. Der Raum ist recht klein, aber ich denke, einen Tag werden sie es darin aushalten. Am Abend, wenn Ruhe eingekehrt ist, wollte ich sie dann holen. Es sind nur 3 km Autofahrt. Problem ist, dass es im Haus so keinen Raum gibt, in welchem ich sie erstmal unterbringen kann, da alles sehr offen gestaltet ist, maximal das Badezimmer, aber das möchte ich eigentlich nicht. So bleibt nur der große Wohn-Ess-Küchenbereich (ca. 58 qm), dort dann in einer Ecke erstmal die Klos aufstellen und sie mindestens 2 Wochen auch nur da zu lassen. Danach soll dann ein Klo ins Bad und das zweite in den Flur umziehen.

Denkt ihr, das könnte so gelingen? Bin für jeden Tipp und Ratschlag dankbar. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir davon berichten.

Danke und bis bald
Missy.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.934
Ort
Mittelfranken
Ich finde, dein Plan klingt vernünftig.
Allerdings würde ich das Kinderzimmer einen Tag vorher zusammen mit den Katzen ausRäumen, Sie haben doch immer so viel Spaß, wenn jemand mit Kartons hantiert
Wenn du sie im Kinderzimmer einsperrst, dann musst du den Schlüssel abziehen und Dir in die Tasche stecken. Nicht das versehentlich jemand im Umzugswirrwarr die Türe aufmacht und die Katzen rausWitschen
 
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Tipp:
Jetzt schon in der alten Whg. und im neuen Haus Feliwaystecker in die Steckdosen und für beide Katzen Zylkene - Kapseln.

Beides soll die Stresslevel runtersetzen und die Tiere entspannen.


Ansonsten: Klingt schon vernünftig, wie du es vor hast.
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
Hört sich gut durchdacht an dein Plan. :)

Den Vorschlag mit den Zyklene hätte ich auch gemacht. Schon während der Umzugs-Hochzeit immer übers Futter geben. Von dem Feliway-Stecker halte ich nichts, das funktioniert in meinen Augen nicht wirklich.

Da ich bei meinem letzten Umzug eher ausgezogen bin (vom Ex in die eigene Wohnung), konnte ich alles gut vorbereiten und die Katzen dann nachholen. So war schon alles fertig und sie kamen ins "gemachte Nest". Wobei sie glaube ich auch mit dem Umzugschaos gut klargekommen wären, weil meine einfach gemütlich und entspannt sind. :)
Ich habe sie in der neuen Wohnung bei den Katzenklos aus dem Korb gelassen. Sagt man ja auch, dass man das bei Kitten so machen soll wenn die einziehen. Damit sie gleich wissen, wo das Klo ist und das nicht noch suchen müssen.

Gibts einen Grund, warum du die Klos nochmal umziehen willst?
Würde ich spontan nicht so machen, nochmal eine Veränderung ist je nach Naturell der Katzen nicht so gut.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
Wir ziehen auch in 3 Wochen um. Ist dann auch der 2. Umzug für unsere Mietzen...

Wir werden es auch wieder so handhaben, dass wir in der alten Wohnung einen Tag vor dem Umzug ein Zimmer frei räumen und für die Katzen herrichten mit allem was sie für einen Tag Zimmerknast brauchen.
In diesem Zimmer müssen sie dann am Umzugstag ausharren.
Wenn in der neuen Wohnung soweit alles vorbereitet ist und Ruhe eingekehrt ist, holen wir die Damen ab und lassen sie in der neuen Wohnung im Schlafzimmer raus. Das ist bei uns der ruhigste Raum und da können sie sich gut auch auf oder im Kleiderschrank zurück ziehen, wenn es ihnen erst mal alles zu viel ist. Ich lasse aber gleich alle Türen der Wohnung auf, damit sie sich in ihrem tempo umschauen und eingewöhnen können. Klos und Futter stellen wir gleich schon an die gewünschten Positionen. Das werden sie schon auch finden :zufrieden: Bei unserem letzten Umzug haben sie sich die ersten Tage nur Nachts vom Kleiderschrank runter getraut und haben sich da in Ruhe das neue Revier angeschaut. Dann wurden sie immer mutiger...

Ich gebe jetzt schon bestimmt seit über einer Woche Zylkene. Damit haben wir beim letzten Umzug auch gute Erfahrungen gemacht. Felliway benutzen wir nicht.

Ich denke, du kannst sie in eurem neuen Haus an einem ruhigen Ort mit Rückzugsmöglichkeiten raus lassen und sie einfach machen lassen. Ich würde sie in ihrem Revier nicht einschränken. Sie werden nach ihrem Tempo das neue Zuhause erkunden. Ich würde da nix reglementieren und vorgeben. Wenn gewisse Zimmer aber tabu sein sollten, dann müssen diese Türen natürlich von Anfang an geschlossen bleiben. Futter und Klos würde ich auch direkt an die richtigen Stellen positionieren. So wissen sie gleich, wo sie was finden. Nach dem sich die beiden eingewöhnt haben, kannst du nochmal die Plätze ändern.
 
K

Kristine

Gast
Ich musste damals mit meinem Kater 2x in 2 Monaten umziehen (blöd, ging aber nur so). Habe ihm das Bad hergerichtet, vorher alles raus, was in den Umzugswagen musste. Beim Einzug genauso (hatte ihn gleich mitnehmen müssen) und zusätzlich den Raum etwas abgedunkelt, da Dunkelheit auch beruhigend wirkt.
Hat beide Male super geklappt, obwohl er so ein Angstmeier war. Also Deine Idee ist super, das ist die beste Methode, ihnen unnötigen Stress zu ersparen. :)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.280
Meine beiden finden Umzüge spannend. Nur für den Moment in dem die Packer da sind 7nd ein oder ausräumen, waren die Katzen separiert. Ansonsten haben sie das Kistenpacken und die k8stenstapel in vollen Zügen genießen dürfen. Wichtig nur,dass sie 8n der neuen Wohnung sofort als erstes das Klo gezeigt bekommen. Futterplatz erschnuppern sie sich selbstständig sehr schnell,wenn sie nicht zu aufgeregt zum Fressen sind.

Mach dir nicht zuviel Gedanken, damit machst du dir die Tiere nur nervös.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.089
Unsere Katzen, davon einer blind, mussten zweimal innerhalb eines Monats umziehen, davon ein Transatlantikumzug.
Fanden sie auch interessant, vor allem das Packen.
Ja, AnnaAn, Klo zeigen bei der Ankunft ist das einzige, was wichtig ist.
Ansonsten Katzen in einen separaten, abeschlossenen Raum einsperren, dass in dem Packgewusele keine entwischen kann, und gut ist.
Wir haben sie immer gleich alle in alle Raeume gelassen und selbst das Blindchen hat sich immer gleich sehr gut zurecht gefunden.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
18
Aufrufe
813
Osterkatzen
Osterkatzen
M
Antworten
11
Aufrufe
9K
Juniwindt
Juniwindt
Sunny161
Antworten
7
Aufrufe
886
Sunny161
Sunny161
M
Antworten
22
Aufrufe
6K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben