Umzug mit Katzen

E

Eliiana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2018
Beiträge
18
Guten Abend, ihr lieben.

In ca 1 Jahr steht bei uns ein Umzug bevor und ich komme bei einem Thema nicht weiter..
Wie bekomme ich die Katzen von A nach B?

Es wird ein großer Umzug von ca 400km und ich habe keinen Führerschein. Der Umzugsdienst nimmt alle Möbel mit, aber da können die beiden mietzen ja natürlich nicht mit fahren. Ich werde am Ende mit dem ICE in die neue Wohnung kommen und da kann ich auch nicht 2 Transportkisten mit rumschleppen.. meine Eltern nehmen in der neuen Wohnung die Möbel und Kisten in Empfang, sie können mich also auch nicht fahren.

Ich weiß, dass der Tierschutz Tiere vom Flughafen abholt und irgendwo hinbringt, aber kann man sowas auch privat in Anspruch nehmen? Ich weiß ansonsten keine Lösung mehr. Habt ihr noch andere Ideen?

Lg
 
Werbung:
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Es gibt so etwas wie Tier-Taxis.
Das ist auch gar nicht so teuer, soweit ich das mitbekommen habe.
Letztens war hier in einem Faden mal ein Beispiel mit 25 Cent pro Kilometer.

Musst du mal im Internet schauen, was es da in deiner Nähe gibt.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
Als ersten wäre mir auch ein Tiertaxitransport eingefallen, die machen das von Wohnung zu Wohnung.
Eine andere Lösung wäre, die Katzen eben doch im Zug mitzunehmen. Warum soll das denn nicht gehen? Mit Taxi zum Bahnhof und vom Bahnhof mit Taxi zur neuen Wohnung. Vielleicht kann Dich aber auch wer zum Bahnhof bringen und abholen.
Ist es möglich, daß beide Katzen in einem Kennel reisen? Natürlich muß man das im Vorfeld ausloten, aber Du hast ja noch Zeit.

Wir (GöGa und ich) sind 2014 mit 4 Koffern, 2 Handgepäcken und 5 Katzen in 4 Kennel umgezogen, 850 km mit Auto, Transatlantikflug, 550 km mit Auto. Klar, das Umsteigen Auto-Flugplatz-Auto war mit dem Gepäck eine logistische Herausforderung, aber hat alles geklappt.
 
E

Eliiana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2018
Beiträge
18
Als ersten wäre mir auch ein Tiertaxitransport eingefallen, die machen das von Wohnung zu Wohnung.
Eine andere Lösung wäre, die Katzen eben doch im Zug mitzunehmen. Warum soll das denn nicht gehen? Mit Taxi zum Bahnhof und vom Bahnhof mit Taxi zur neuen Wohnung. Vielleicht kann Dich aber auch wer zum Bahnhof bringen und abholen.
Ist es möglich, daß beide Katzen in einem Kennel reisen? Natürlich muß man das im Vorfeld ausloten, aber Du hast ja noch Zeit.

Wir (GöGa und ich) sind 2014 mit 4 Koffern, 2 Handgepäcken und 5 Katzen in 4 Kennel umgezogen, 850 km mit Auto, Transatlantikflug, 550 km mit Auto. Klar, das Umsteigen Auto-Flugplatz-Auto war mit dem Gepäck eine logistische Herausforderung, aber hat alles geklappt.

Ja, theoretisch möglich ist es sicher. Beide wiegen ca 6kg, das kann ich nicht solange tragen und passt auch nicht in einen kannel xD Ausserdem würde ich mich für die anderen Fahrgäste mies fühlen, wenn die beiden anfangen zu miauen. Das Taxi zum Zug und zur Wohnung währe dann schon wieder Recht teuer.
Möglich ist so einiges und ich habe einen riesen Respekt vor eurem Umzug, aber ich hoffe, das ich es mir leichter machen kann hihi.

Das mit dem Taxi klingt echt super! Ich lese mich Mal schlau, danke!
Ja, ich habe Zeit, deswegen fange ich so früh an, damit alles klappt. Job, Wohnung, Umzug usw.

Lg
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.215
Ort
Österreich
Es gibt auch Tiertransporte für Haustiere, zB: Petmove - Heimtierumzüge - Professsionelle Heimtierumzüge

Ich persönlich würde sie vermutlich im Zug mitnehmen und je nach Strecke / Verfügbarkeit ein eigenes Nachtabteil buchen. Darüberhinaus in einen großen Transporter mit Trennwand investieren und selbst nur mit leichten Gepäck reisen; alles was noch mit muss, mit der Post verschicken.

Transporter müsste man halt schauen, welcher im Zug noch bequem durch die Gänge passt. Die Katzen würde ich an eine Leine gewöhnen. Somit können sie sich IM Abteil wenigstens ein wenig die Beine vertreten.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
Transporter müsste man halt schauen, welcher im Zug noch bequem durch die Gänge passt. Die Katzen würde ich an eine Leine gewöhnen. Somit können sie sich IM Abteil wenigstens ein wenig die Beine vertreten.

Glaub mir, das ist eine ganz schlechte Idee. Besser ist ein Kennel, in dem sie aufrecht sitzen und stehen können.
Selbst aus einem Geschirr hat sich so manch eine Katze schon losgerissen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.793
Ort
Oberbayern
Glaub mir, das ist eine ganz schlechte Idee. Besser ist ein Kennel, in dem sie aufrecht sitzen und stehen können.
Selbst aus einem Geschirr hat sich so manch eine Katze schon losgerissen.

Ich stimme @Rickie bezüglich des Geschirrs zu. Die Gefahr wäre mir ebenfalls viel zu groß.
Außerdem sprechen wir hier von einer Strecke, die sich auf nur ca. 400km beläuft. Das entspricht zum Beispiel der Entfernung zwischen München und Frankfurt und ist demnach wirklich keine Weltreise.
4-5 Stunden können Katzen problemlos in einer ausreichend großen Transportbox verbringen ohne sich die Beine zu vertreten :)
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
636
Ich glaube das ist sogar verboten, wegen der Verletzungsgefahr.

Ich denke die Katzen fühlen sich auch sicherer in einer Box als völlig ohne Unterschlupf an der Leine im Auto bei jeder Kurve hin- und herzurumpeln.

Wir haben jetzt gerade erst eine längere Fahrt mit Katzen hinter uns und bei uns haben sie eigentlich die ganze Zeit in der Box geschlafen. Ich kann gleich mal den Thread verlinken. Rickie hatte da auch ein paar ganz tolle Tips für die Fahrt an sich.
:)
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.215
Ort
Österreich
Natürlich mit Box reisen! Und an die Leine auch nur wenn es ein Einzelabteil gibt, so wie ich es geschrieben habe. Wo sollen sie da hin? Die Abteile sind abschließbar.

Aber stimmt: Bei nur 400 km wird das vermutlich nicht angeboten.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.747
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #10
Ja, theoretisch möglich ist es sicher. Beide wiegen ca 6kg, das kann ich nicht solange tragen und passt auch nicht in einen kannel xD Ausserdem würde ich mich für die anderen Fahrgäste mies fühlen, wenn die beiden anfangen zu miauen. Das Taxi zum Zug und zur Wohnung währe dann schon wieder Recht teuer.
Möglich ist so einiges und ich habe einen riesen Respekt vor eurem Umzug, aber ich hoffe, das ich es mir leichter machen kann hihi.

Das mit dem Taxi klingt echt super! Ich lese mich Mal schlau, danke!
Ja, ich habe Zeit, deswegen fange ich so früh an, damit alles klappt. Job, Wohnung, Umzug usw.

Lg

Ich halte deine Aussage wegen der anderen Fahrgäste für eine Ausrede.

Du willst nur nicht schleppen. Schon mal etwas von Rollengestelle gehört, auf die man Boxen plazieren kann und dann mit Gummibänder sichern.

Wer will bekommt alles hin.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.747
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #11
Guten Abend, ihr lieben.

In ca 1 Jahr steht bei uns ein Umzug bevor und ich komme bei einem Thema nicht weiter..
Wie bekomme ich die Katzen von A nach B?

Es wird ein großer Umzug von ca 400km und ich habe keinen Führerschein. Der Umzugsdienst nimmt alle Möbel mit, aber da können die beiden mietzen ja natürlich nicht mit fahren. Ich werde am Ende mit dem ICE in die neue Wohnung kommen und da kann ich auch nicht 2 Transportkisten mit rumschleppen.. meine Eltern nehmen in der neuen Wohnung die Möbel und Kisten in Empfang, sie können mich also auch nicht fahren.

Ich weiß, dass der Tierschutz Tiere vom Flughafen abholt und irgendwo hinbringt, aber kann man sowas auch privat in Anspruch nehmen? Ich weiß ansonsten keine Lösung mehr. Habt ihr noch andere Ideen?

Lg


Entweder du nimmst richtig Geld in die Hand daß sie gefahren werden,
oder du gehst in den Baumarkt und kaufst dir einen Transportwagen.
 
Werbung:
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
636
  • #12
Ich halte deine Aussage wegen der anderen Fahrgäste für eine Ausrede.

Du willst nur nicht schleppen. Schon mal etwas von Rollengestelle gehört, auf die man Boxen plazieren kann und dann mit Gummibänder sichern.

Wer will bekommt alles hin.

Ich finde das schon berechtigt. Es ist eine längere Zugfahrt und sie ist allein und hat noch Gepäck etc. Das ist schon umständlich und auch nicht die schönste Lösung für die Katzen und ich kann verstehen, dass man das vermeiden will. Würde mir genauso gehen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
  • #13
Natürlich mit Box reisen! Und an die Leine auch nur wenn es ein Einzelabteil gibt, so wie ich es geschrieben habe. Wo sollen sie da hin? Die Abteile sind abschließbar.

Katze reißt sich los und entschwindet ins kleinste Lückchen. Dann kommt der Schaffner, schließt die Tür auf, und Katze ist weg.
Das nennt sich dann Beeinträchtigung der Fahrtsicherheit und kann teuer werden.
Katzen in einer Box werden im Zug kostenlos transportiert, für Hunde, die man in der Regel nicht in einer Box hat, zahlt man Fahrgeld.

Wir hatten Rickie-Katze übrigens in der Flugzeugkabine, 9 h Flug, da hat sich niemand über das Mautzen beschwert, und es war ein Übernachtflug.;)
Die Katzen waren 32 h im Kennel, und wir hätten uns schwer gehütet, sie freizulassen.

Kurz nach uns 2014 ist eine andere Userin aus dem Forum allein mit 3 Katzen und Gepäck von Brasilien nach D umgezogen, und bei einer Haushaltsrückführung nach 10 Jahren hat man ja doch auch eine Menge an Handgepäck. Mit entsprechender Planung klappt alles. :)
 
E

Eliiana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2018
Beiträge
18
  • #14
32 Std im Kennel oh Gott die armen. Aber was muss, das muss.

@Ladyhexe: Mein Kater dreht schon auf dem Weg zum Tierarzt komplett durch und das sind nur 10 Minuten. Die genervten blicke in der Straßenbahn tue ich mir die ganze Zugfahrt sicher nicht an. Und wenn ich Zug fahre und da ein Hund die ganze Zeit bellt oder ein Kind schreit, bin ich super genervt, da soll es ruhig sein. Und ich denke so wird es vielen gehen. Aber klar hast du auch recht, auf das schleppen kann ich gut verzichten. Ist aber nicht der Hauptgrund.

Ich danke euch für die vielen Erfahrungsberichte und Tips! Habe Mal bei einem Tiertaxi nach Preisen gefragt (ca 750€). Notfalls muss ich das halt echt machen, klingt aber bisher am praktischten
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
  • #15
Manfred und Ramses drecken sich bei jeder Autofahrt schon immer nach 5 bis 10 Minuten ein, die lange Reise haben sie aber erstaunlich gut überstanden. Prissy und Bruno hat man gar keinen Streß angemerkt, und Bruno ist blind! Jede Katze reagiert auf Transport eben anders.

750 Euro finde ich jetzt für einen ruhigen Transport der Katzen von Haustür zu Haustür nicht teuer; man darf ja nicht nur Benzin und Arbeitszeit des Fahrers berechnen, sondern es spielen auch Dinge wie Versicherungen z.B. mit hinein, und die sind auch bei Tiertransporten sicher nicht so unbeträchtlich.

Als ich vor unserem Umzug noch ratlos suchte, wie man die Katzen aus der Neuen in die Alte Welt schippert, hatte ich sowas auch als Erstes auf dem Plan, hab es dann aber ganz schnell verworfen, als ich direkte Transportmöglichkeiten im Flugzeug fand.

So einen Umzug beizeiten zu planen, ist das Beste, was Du machen konntest, das gibt einem sehr viel Spielraum, jede mögliche Variante zu durchdenken.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
7
Aufrufe
4K
Enterprise
E
CheerLady
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maurice87
Maurice87
Sheltiecat
Antworten
5
Aufrufe
3K
Annemone
Juliena
Antworten
1
Aufrufe
503
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben