Umzug mit Hindernissen

  • Themenstarter silvaner
  • Beginndatum
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Hallo zusammen,

ich stehe irgendwie vor einem kleinen Problem... Mein Mann und ich bauen gerade unser Eigenheim (neben dem Haus von seinen Eltern)... Zur Zeit wohnen wir noch zu Miete in einem kleinen Häuschen... bei uns leben 4 Katzen...

1) Idefix (3,5 Jahre alt, Freigänger)
2) Garfield (1,5 Jahre alt, Wohnungskater)
3) Maggi (1,5 Jahre alt, Wohnungskatze)
4, Wolke (19 Wochen alt, Wohnungskatze)

Garfield und Maggi habe ich noch nicht raus gelassen, da wir kurz nach ihrem Einzug entschlossen haben zu bauen und ich so das "theater" ersparen wollte, 3 Freigänger für eine Zeitlang wieder in der wohnung halten zu müssen...

Jetzt kommt mein Problem!
Unser Bau hat sich aus diversen Gründen ziemlich in die länge gezogen, sodass wir wohl jetzt erst im März 2012 einziehen werden. Aufgrund der Doppelbelastung haben wir jetzt unser Mietverhältnis gekündigt und ziehen zu meinem Mann seinen Eltern. dort wäre es so, dass wir ein Teil des Kellers für uns bzw die Katzen nutzen können... ich würde sagen dass sind so ca. 40-50 qm. Wir selbst würden im OG schlafen, denn zusammen mit 4 Katzen wird das schon schwierig.
Für Maggie, Garfield und wolke wird das kein Problem sein, aber über Idefix mache ich mir so meine Gedanken. Er mag die 3 anderen nicht so wirklich.... also wenn er heim kommt, frisst er und wenn er mal drin bleibt zieht er sich oft ins OG zurück. Jetzt denke ich dass ich es den 4 nicht wirklich antun kann, zusammen da "eingesperrt" zu lassen... wobei ich Idefix dort nur für ca. 3-4 Woche drin lassen würde u. ihn dann auch die Außenanlage zur Verfügung stellen würde.

Kann mir jemand Tips geben, wie ich es machen könnte?
Die katzen in den Rest vom Haus lassen wollen meine Schwiegereltern nicht... zumal dort die Gefahr zu groß wäre, dass mir eine entwischt... Wie lang sollte Idefix drin bleiben?

Bin für jede Rückmeldung dankbar :)

LG Annika
 
Werbung:
Chaot

Chaot

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2011
Beiträge
40
Ort
Morbach-Merscheid
Wie lang sollte Idefix drin bleiben?
Das liegt an dir und deiner Beziehung zum Tier.

Ist der Kater auf dich fixiert, kannst du ihn eventuell sofort oder nach 1-2 Tagen raus lassen. Wenn ihr kein "gutes" Verhältnis habt, noch dazu mit (von ihm) ungewollten anderen Katzen, könnte es wirklich ein Problem geben.

Wie verhält er sich denn normalerweise beim Freigang, wenn du ihn rufst?
 
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Idefix ist total auf mich und meinen Mann fixiert... die Nachbarn schmunzeln als wenn einer von uns nach Hause kommt und er unser Auto hört... dann sitzt er direkt vorm Haus und wartet auf uns :)

Also meinst du, ich könnte ihn sogar schon nach ein paar Tagen raus lassen? Dann könnte ich ja erst Idefix zu meinen Schwiegereltern bringen und ihn dort ein paar Tage im "Keller" (bitte jetzt nicht falsch verstehen, das ist ein Schlafzimmer, Flur und Bad komplett mit Tageslicht) lassen und ihn dann vielleicht am Wochenende rauslassen und immer present sein??

Vom diesem Bereich geht dann einmal eine Tür zum rest des Hauses (die für die Katzen zu bleibt) und eine tür geht dann raus in den Garten... dort kommt aber auch erst nochmal einen Vorbau, der dann für den Idefix immer vom garten kommend offen ist wenn er draußen ist...
 
Chaot

Chaot

Benutzer
Mitglied seit
29. März 2011
Beiträge
40
Ort
Morbach-Merscheid
Eigentlich dachte ich, wenn die Beziehung so ist wie du schilderst, dass du umziehst und ihn direkt rauslässt.

Mit meinem alten Lucky war das nie ein Problem. Das einsperren habe ich direkt beim ersten Umzug aufgegeben. :rolleyes:

Wie weit ist das neue vom alten Zuhause denn entfernt?
Kannst du zu Fuß gehen?
 
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Ja, wir ziehen innerhalb des Dorfes um... Fußweg vielleicht 5-10 Minuten.
Unsere jetzige Nachbarn würden ihn auf jeden Fall erkennen u. wenn sie ihn rufen geht er dort auch ins Haus (komischerweiße aber nur bei den einen Nachbarn, bei den anderen weigert er sich :smile: ), also ginge er nicht "verloren"... könnte ihn dann dort wieder abholen.
Aber schön wäre es ja, wenn er gleich sein neues zu Hause akzeptieren würde *lach*

Aber je länger ich darüber nachdenke desto mehr bin ich für die Idee, ihn vielleicht ne Woche früher zu meinen schwiegereltern zu bringen, damit er dort erst mal "alleine" ist, also ohne die 3 anderen...
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Aber je länger ich darüber nachdenke desto mehr bin ich für die Idee, ihn vielleicht ne Woche früher zu meinen schwiegereltern zu bringen, damit er dort erst mal "alleine" ist, also ohne die 3 anderen...

Meinst du, das ist so eine gute Idee? Ich meine, wenn er doch so sehr auf dich und deinen Mann fixiert ist und du bist nicht bei ihm... ich weiß nicht, wie der Kater das auffassen würde...:confused:

Und hinbringen und dann wieder mit nach hause nehmen würde er evtl auch falsch verstehen... so von wegen: "ach, Frauchen zeigt mir hier zwar einen schönen Platz, aber daheim ist immernoch daheim - das hier ist nur zum gucken"... Nicht, dass er das dann nicht unterscheiden könnte und immer wieder zu eurem alten Haus laufen würde...?
 
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was das beste in dieser Situation ist.
Wenn er mit uns allen umzieht kann ich ihn schlecht mit den 3 anderen zusammen im Haus lassen... bzw., da wir nur 1 Zimmer, Flur und badezimmer zur Verfügung haben kann ich ihn ja nicht wirklich von den anderen 3 trennen. Außer er kommt ins Bad und die anderen in das eine Zimmer. Aber das wäre dann wirklich für alle ziemlich eng.
Oder ich lasse es drauf "ankommen" und er zieht mit uns allen um und ich lasse ihn direkt nach draußen... natürlich in meiner Gegenwart, in der Hoffnung, dass er nicht direkt zum alten Haus läuft.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Naja - mit 1 Zimmer, Flur und Bad kann man sich doch ein wenig aus dem Weg gehen. Für 2 oder 3 Tage wird das bestimmt nicht so schlimm sein. Aber wenigstens weißt du, wo er sich aufhält, wenn er nicht heim kommt :oha:

(Ich hoffe halt, dass die Nachmieter Katzenfreundlich sind - falls es so schnell schon welche gibt)
 
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Ja, für ein paar Tage würde der Platz reichen... ich hatte halt die ganze Zeit im Kopf, dass ich ihn mind. 3-4 Wochen drinnen halten muss, damit er nicht zurück läuft. :verstummt:

Mit den Nachbarn habe ich schon gesprochen, sie haben sogar vorgeschlagen dass sie ihn bei sich füttern bis wir im Haus sind. Aber das wäre mir schon etwas unangenehm und vorallem wäre er halt nicht bei uns. Das will ich nicht.

Bis Oktober habe ich ja auch noch etwas Zeit... vielleicht fällt mir noch eine andere Lösung ein.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
  • #10
Mit den Nachbarn habe ich schon gesprochen, sie haben sogar vorgeschlagen dass sie ihn bei sich füttern bis wir im Haus sind. Aber das wäre mir schon etwas unangenehm und vorallem wäre er halt nicht bei uns. Das will ich nicht.

Bis Oktober habe ich ja auch noch etwas Zeit... vielleicht fällt mir noch eine andere Lösung ein.

Also das wollte ich ehrlich gesagt auch nicht - schließlich wohnt ihr ja nach dem Hausbau auch noch sehr in der Nähe (wenn ich das richtig verstanden habe) - nicht dass er dann immernoch den Bezug zu den Nachbarn und eurer alten Heimat hat und sich noch schwerer umgewöhnen lässt :confused:
 
S

silvaner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2010
Beiträge
108
Ort
Neustadt an der Weinstraße
  • #11
Ja, die Nachbarn liebt er ja auch... er sitzt oft auch bei denen wenn sie auf der Terasse sitzen. Finde ich ja soweit auch in Ordnung. Gefüttert wird dort natürlich nicht :)

Ich muss das einfach positiv sehen und nicht so ängstlich an die Sache gehen... er ist ja wirklich sehr auf mich u. meinen Mann bezogen u. ich denke, wenn er 2-3 Tage im keller drin ist u. ich dann mit ihm den garten erkunde wird er das so schon akzeptieren... meine schwiegereltern kennt er ja durch die besuche... also sind sie ja für ihn auch nicht fremd.

Aber was man sich da im Vorfeld für Gedanken macht ist schon der Hammer... :smile:
 
Werbung:
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
  • #12
Aber was man sich da im Vorfeld für Gedanken macht ist schon der Hammer... :smile:

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :grin:

Aber besser einmal zu viel überlegt und sich sorgen gemacht, als dass nachher doch irgendwas schief geht:aetschbaetsch2:
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
656
silvaner
S
S
Antworten
18
Aufrufe
1K
Femke
Femke
L
Antworten
5
Aufrufe
623
berthe
G
Antworten
6
Aufrufe
1K
LucaAlexis
LucaAlexis
O
Antworten
7
Aufrufe
402
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben