Umzug mit Freigänger - einige Fragen

  • Themenstarter trebbel
  • Beginndatum
T

trebbel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2014
Beiträge
7
Liebe Community,
nun ist es soweit: nächste Woche muss ich umziehen. Und mit mir meine Feli. Sie ist inzwischen 12 Jahre alt und mein ein und alles. :pink-heart:
Deshalb beschäftigt mich bei dem ganzen Umzug vor allem die Frage, wie kann es meiner Katze leichter machen. Ich habe ein paar Fragen:

1) Wie schaffe ich es, die Katze in der Wohnung zu behalten, bis sie sich eingewöhnt hat? Feli ist eine leidenschaftliche Freigängerin bei Wind und Wetter. Wehe, sie kann nicht raus. Wenn ich mal versucht habe, sie drin zu behalten, ist es Terror: Sie maunzt unablässig und klopft mit der Pfote ans Fenster. Stundenlang. Irgendwann habe ich dann Mitleid oder meine Nerven liegen blank. Ich ziehe aus einer Dreizimmerwhg nun in ein 1-Zi-App. Also keine Ausweichmöglichkeit und wenig Spielraum für Feli. Reichen vielleicht zwei Wochen zur Eingewöhnung?

2) Wie kann ich die Katze am Tag des Umzugs am besten aus dem Stress raushalten? Ich möchte eigentlich nicht, dass Feli am Tag des Umzugs noch auf Streifzug geht. Meine Idee war, die Katze in der alten Wohnung mit ein paar vertrauten Sachen ins Schlafzimmer zu sperren, während wir die anderen Zimmer ausräumen.

3) Wie kann ich verhindern, dass die Katze zurückläuft? Mein neues Zuhause ist nur 2,5 km entfernt von meinem neuen Zuhause. Wenn ich Feli dann rauslasse, ist es wahrscheinlich, dass sie in ihr altes Revier, wo sie 11 Jahre lang gewohnt hat, zurückläuft?

Noch am Rande: Wir haben seit letztem Jahr ein Ferienhaus auf dem Land. Feli fährt immer mit. Mal jede Woche, mal alle zwei Wochen. Sie war auch dort nicht lange drin zu halten. Beim zweiten Besuch bin ich schon weich geworden und mit ihr an der Leine rausgegangen. Das mit der Leine ging nicht lange gut. Jedenfalls ist sie ausgebüchst und kam nach ein paar bangen Stunden wieder. Seither geht sie dort rein und raus als hätte sie nie was anderes gekannt.

Feli ist eigentlich eine superbrave Katze. Sie ist nie aggressiv, dafür kann sie aber perfekt beleidigt sein. Wenn ihr hier etwas nicht passt, bleibt sie einfach ein paar Stunden länger weg, solange bis ich in heller Panik bin ... :grr:

Ich habe ehrlich Angst, dass sie mir den Umzug und das Eingesperrtsein so übel nimmt, dass sie davonläuft, wenn ich sie dann in ihrer neuem Umgebung rauslasse. Andererseits weiß ich nicht, wie lange ich die Nerven habe, sie einzusperren.

Sorry, sehr lang geworden. Für gute Tipps oder Erfahrungen wäre ich wirklich dankbar.

Eure trebbel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
16
Aufrufe
2K
Neumi
Sheltiecat
Antworten
5
Aufrufe
1K
T
S
Antworten
5
Aufrufe
1K
.-Sigi-.
S
sniffi
Antworten
12
Aufrufe
6K
Akane

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben